Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 31






alle anzeigen

September 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Oktober 2017
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

7 Termine

Mo, 24. Juli 2017

16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Diesmal Thema: "War Starts Here - Camp 2017 am GÜZ"

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
Prinzessinnengarten, Moritzplatz: Infoveranstaltung

Infoveranstaltung zu den Klima-Aktionen und Bezugsgruppen-Speeddating
2015 legte "Ende Gelände" im Rheinland los, 2016 dann der Erfolg der Klimagerechtigkeitsbewegung in der Lausitz: Tausende kamen zu den Massenaktionen und blockierten mehr als 24 Stunden lang Gruben und Schienen. Vom 24. bis 29. August 2017 wird es im Rheinland, dem größten Braunkohle-Gebiet Deutschlands, weitergehen: mit einem dezentralen Aktionskonzept und vielfältigen Protestformen. Und wenn im November die 23. Weltklimakonferenz in Bonn tagt, wird die CO2-Quelle Rheinland erneut das Ziel unserer Proteste sein.
Beim Info-Abend zeigen wir Filmausschnitte von bisherigen Aktionen, informieren über die Pläne von "Ende Gelände" und den anderen Akteur*innen in diesem Jahr und lassen Raum für Fragen und Diskussion.

Diskussion/Vortrag
20:00
K19 Café: Film

"Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe" (Doku)
Die staatliche Entwicklungshilfe setzt zunehmend auf die Privatwirtschaft. Nur sie könne effizient Armut und Hunger in der Welt bekämpfen. Die Doku nimmt den Zuschauer mit nach Kenia, Sambia und Tansania, fragt, wie öffentlich-private Partnerschaften konkret funktionieren und ob die Ärmsten der Armen von ihnen profitieren.

Film
20:00
Kadterschmiede: Küfa + Film

Aktionsgruppe Rigaer Str. 71-73 gegen Gentrifizierung, insbesondere gegen Luxusbauprojekte im Nordkiez, Mietenwahn und für die Vertreibung der CG Gruppe aus der Stadt lädt ein: Wir kochen für euch leckeres Essen bestenfalls gegen Spende für unsere Aktionsausgaben. Nach dem Essen zeigen wir um 21.00 Uhr den sehr sehenswerten Film "Die Utopie leben". Es geht um Anarchismus in Spanien 1997. Im Interview 30 Anarchist*innen. Regie: Juan Gamero. Wenn ihr Fragen zu unserem Protest habt, sprecht uns gerne einfach an der Bar an.

Kneipe/CaféFilmEssen
20:00
New Yorck im Bethanien: Anarchistisches Infocafé

"Je lutte donc je suis - Ich kämpfe also bin ich" - (2015, 105 Min., span./franz./griech. mit dt. UT, R.: Yannis Youlountas) - Dieser Film dokumentiert viele der Kämpfe und Solidaritätsbewegungen, die sich in Griechenland und Spanien seit den verordneten Sparmassnahmen ereignet haben: Kämpfe gegen Räumungen, Besetzungen von Arbeitsämtern, Widerstand gegen Polizeirepression und Riots, aber auch selbstorganisierte Medienprojekte, Migrant_innenforen, Kooperativen und Solidaritätsinitiativen. Aus Resignation wird schnell Widerstand, der unterschiedliche Bevölkerungsschichten zusammen bringt. Eine spannende Reise mit Musik, von einem zum anderen Ende des Mittelmeeres.
Wer Lust hat kann gerne ab 17.30 Uhr zum Gemüseschnippeln kommen. Ab 19.30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.

Kneipe/CaféFilmEssen
21:00
Køpi Kino Peliculoso: Videokino Peliculoso

"Dheepan - Dämonen und Wunder" Frankreich 2015, 114 min, R.: Jacques Audiard, D.: Marc Zinga, Vincent Rottiers, Faouzi Bensaidi
Geschichte des ehemaligen Freiheitskämpfers Dheepan, der vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka nach Frankreich flüchtet. In einem heruntergekommenen Pariser Vorort lebt er zum Schein mit einer ihm fremden jungen Frau und einem kleinen Mädchen, weil die gefälschten Pässe sie als Familie ausgeben. In ihrem Kampf um Anpassung und Hoffnung geraten sie mitten in einen blutigen Bandenkrieg.
FilmPeliculoso
21:30
Sama-Café: Film Club

"Safe"
Film