Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

November 2017
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Dezember 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

21 Termine

Sa, 28. Oktober 2017

13:30
WB13: Fix your Klamotten

Repariere dein Zeux, erschaffe neue Nähkreationen oder upcycle etwas. Ein bisschen Material ist da, Reißverschlüsse, Knöpfe und so mitbringen und wenn möglich und gebraucht auch eigene Stoffe. Genäht werden kann nach Anleitung gerne fast alles was mit einer Haushaltsmaschine möglich ist. Kompetenz ist auch da. Wir freuen uns auf Euch und über Spenden.

Arbeitsplatz/Selbermachen
16:00
Hermannplatz: Demo

"MeToo - 'cause we are many!"
Mit dem #Metoo sind sexualisierte Gewalt und sexistische Übergriffe kein Thema mehr, dass wir leise und vereinzelt in privaten Räumen besprechen. Stattdessen ist das ganze Internet voll von Geschichten der Trauer und Wut, aber auch der Solidarität. Wir denken, es ist an der Zeit, unsere Wut und unsere Debatten aus dem Netz auf die Straße zu tragen. Deswegen wollen wir noch diesen Samstag zusammen ein Demo organisieren.
Die Demo richtet sich an alle und soll von einem großen FLTI* (Frauen, Lesben, Trans*, Inter*) Block angeführt werden. Betroffene und solidarische Menschen aller Geschlechter sind eingeladen, dahinter mit zu laufen und sich an der Demo zu beteiligen!

Aktion/Protest/Camp
17:00
Potse + Drugstore: Trödel, Café, Konzert

Das Bezirksamt Schöneberg und ausgewählte Investor*innen präsentieren: Potse&Drugstore's "The Hausverwalters".
16 Auftritte (Garage Punk, Post Punk, HC Punk, Indie, uvm.), Musik-Café und Trödelmarkt. Eintritt frei, Getränke kalt und günstig, Status bedroht.

Musik
19:00
Vetomat: Konzert

"Lutra Lutra" (singer/songwriter duo with guitars, ukulele and mandolin). Doors 7pm, Concert 8pm.
Musik
19:00
Schokoladen: Konzert

"Manual de Combate" (Punk, Noise aus Santiago de Chile) und "Siwomat" (Post-Punk, Noise-Rock, Berlin)

Musik
19:00
Baiz: Theater

Schauspiel des Tallercito: Spanien vs. Katalonien, Versuch einer Clowneske
Viel ist gesagt worden, viel wird noch zu sagen sein über die ersehnte oder - je nach Geschmack - unerwünschte Unabhängigkeit Kataloniens. Halbwahrheiten und Lügen scheinen in diesem Konflikt, der viel Hass schürt und offensichtlich jeglichen Humor unmöglich macht, Mittel zum Zweck zu sein. Als spanischsprechendes Theaterkollektiv sieht sich Tallercito in der Pflicht, dieser todernsten, humorlosen Entwicklung etwas entgegenzusetzen. Also haben wir das altbewährte "Brandenburgische(s) Konzert" von Heiner Müller, als gute Parabel der Macht, neu einstudiert, aufgepeppt und zeitgemäße Bezüge eingebaut. Lasst euch überraschen...
Vom Herzen bona nit und buenas noches... Es spielen: Jorge Alejandro Suárez, Judith Zabel, Felipe Orobón. Musik: Stefan Daskalos. In spanischer Sprache mit deutschen Untertiteln. Eintritt: Spende.

Theater
19:00
Meuterei: Diskussion

Diskussionsveranstaltung zu Besetzungen und Soli-Tresen für die Platte.
Wir laden alle (potentiellen) Besetzer*innen ein, mit uns einige Fragen zum Thema Hausbesetzungen zu  diskutieren. Dabei geht es beispielsweise um "Sinn und Unsinn von Verhandlungen" und die Fragen: "Was erwarten wir von einer Besetzung, was ist das Ziel? Sind Besetzungen zeitgemäße politische Kampfmittel? Kann eine 'stille' Besetzung auch ein politisches Kampfmittel sein? Welche Möglichkeiten gibt es, Besetzungen zu unterstützen?"
Im Anschluss bieten wir Soli-Cocktails und eine Tombola an, um Geld für Repressionskosten der Besetzer*innen und Unterstützer*innen der "Alten Teppichfabrik aka Platte" zu sammeln.

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
Regenbogenfabrik: Soliparty für Flamingo e.V.

Der Tortenheber lädt ein: Soliparty für Flamingo e.V. Unterstützung für geflüchtete Frauen* und Kinder. Lasst uns zusammen feiern und Knete sammeln für dieses wichtige Projekt.
20.00 Uhr kleine Inforunde
21.00 Uhr Party
Dresscode: Kommt in rosa, dann feierts sich bestimmt noch besser. Tortenheber: unkommerziell, uncool, solidarisch. Die Party für Altlinke, Queers & friends.

Party
20:00
Bunte Kuh: Konzert

"Alltagsdasein" (Emo-Pop-Punk aus Berlin), "Fatzke" (Power-Pop-Punk aus Hessen), "Eat the Bitch" (HC-Punk aus Hamburg)

Musik
20:30
Zukunft: Solikonzert

Das 5. "Break The Silence" bringt euch mit dieser Musike in den Theatersaal des Zukunft am Ostkreuz: "Hermelin" (Post Rock aus Hannover), "Nunofyrbeeswax" (Pop Punk aus Berlin), "Colored Moth" (Experimental Noise Post-Hardcore aus Berlin). Ab ca. 00.00 Uhr DJ-Set: Kotti Slkta & Pntl (Beats, Electronic, Guitars, Hip Hop). Die Erlöse kommen einer Unterkunft für Refugees zugute. Eintritt: Spende.

MusikParty
21:00
Kastanienkeller: Konzert

"Nowhere" (Sci-Fi Pop Punk aus Neuseeland), "Svart Katt" (Garage Punk aus Schweden), "Idiota Civilizzato" (Sauce Boss and friends)

Musik
21:00
K19 Café: Konzert

HC-Punk mit "Acrylics" (Santa Rosa/California), "BIB" (Omaha/Nebraska) und "Gopnik" (Berlin)

Musik
21:00
Trickster: Konzert + Party

Zum 4. Mal gibt es mit "Benzin in Berlin" a dark choice of wave, synthie and post-punk. Live-Auftritt von "A.D. Mana" (UK/Berlin). Im Anschluss legen Aurelia Dinamita und Pleasure X auf. Eintritt: 5 €.

MusikParty
21:00
Rote Insel: Soli-Party

Soli-Party für antifaschistische und anarchistische Gefangene in Belarus. Info
Bands: "Ksilema" (Hardcore Punk from Minsk/Belarus), "Slabak" (Chaotic Punk from Saint Petersburg/Russia). Danach DJs.

MusikParty
21:00
ZGK: Konzert

Slaughter your ears with: "Gæs" (Powerviolence, Grindcore from NRW), "Gall" (Noise, Powerviolence from Potsdoom), "Moral Bombing" (Powerviolence from Sourland) + tba. Noise: 22.00! Eintritt: Spende.

Musik
21:00
Wild Wedding: Konzert

"Bestial Vomit" (Grind mit zu vielen Drummern - zwei - aus Rom), "Diarrhea Disco" (Cruste mit genau der richtigen Anzahl Sängerinnen - zwei - aus Kiel), "Kouleman Teattri" (Cruste mit Bier D-Beat aus Greifswald). Eintritt: Spende.

Musik
21:00
Subversiv: Soliparty

"Mit 80s, Trash und Punkrock gegen die Justiz!"
Mit ausgewählten Tracks und saftigen Cocktails sammeln wir Kohle für die Repressionskosten des antikapitalistischen Anti-G20-Camps und einiger Freund*innen. Mit einer Ausstellung zum Medienecho auf die G20-Proteste, Punkrocktresen und Cocktailbar. Live: RamRod (Vinyl Trash), tba.

Party
21:00
Fischladen: Halloween Party

Power Hour, Tombola, DJs und viel mehr. Eintritt: Spende.

Party
21:50
Zielona Gora: Spiele-Abend

Unser wunderbarer Stadtteilladen lädt wieder zum spielen ein. Kommt und spielt Tischtennis oder mit Super Mario oder kickert oder trinkt einfach nur ein Glas Wein o.a. Und das alles bei Kerzenschein.

Kneipe/Café
22:00
Kadterschmiede: Soliparty

Ihr feiert gerne für den guten Zweck? Super! Denn es ist mal wieder so weit: Wir veranstalten eine Soliparty zur Finanzierung von Repressionskosten. Einlass ist um 22.00 Uhr, feinsten Trash gibt's ab 23.00 Uhr von: No Cap No Style (Female HipHop, Grrlz-Alltimes, Trap), Mutti Cool (Trash, Punk, Liebeslieder), Kontrafetti Soundsystem (90er Disco).
Es wird außerdem supergute Cocktails, die üblichen Getränke der Kadterschmiede und Wodka-Wackelpudding geben.
Hintergrund der Party: In den letzten Monaten ist einiges passiert. Der Kiezladen Friedel54 wurde Ende Juni gewaltsam geräumt. Keine 2 Wochen später fand in Hamburg der G20 Gipfel statt. Zehntausende gingen gegen Ausbeutung, Verarmung und totalitäre Politik auf die Straßen und verschafften sich durch verschiedenste Mittel Gehör. Im Nachgang dieser beiden Ereignisse erwartet nun viele Aktivist_innen staatliche Repression. Das Geld soll diesen Menschen zu Gute kommen.

Party
22:00
Sama-Café: Konzert

"Verbrandskasten" (Punk-Rock aus Berlin)

Musik