Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 31






alle anzeigen

Oktober 2017
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

November 2017
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

2 Termine

Mi, 01. November 2017

18:00
Mieterladen: Infoveranstaltung

"Hass hilft!" Wie werden rechte Hasskommentare zur unfreiwilligen Spende für Flüchtlinge und gegen Rechts? Wir freuen uns auf Fabian von ZDK. Gesellschaft Demokratische Kultur. Eintritt: Spende.

Diskussion/Vortrag
19:30
SO36: Diskussion

"Nach Raqqa - Rojava zwischen Angriffen und Aufbrüchen"
Vor zwei Jahren wurde Kobane befreit. Damit fand der Kampf der kurdischen Freiheitsbewegung gegen den IS und für ein revolutionäres Rojava weltweite Beachtung. Nun ist mit der Eroberung Raqqas der IS militärisch zurückgedrängt. Damit fällt der wichtigste Grund der militärischen Kooperation zwischen den Verteidigungseinheiten Rojavas und den USA weg. Was bedeutet dies für die Zukunft Rojavas? Kann Rojava sich stabilisieren oder wird die Türkei einen erneuten Angriff wagen? In dieser Kriegssituation fand in den letzten Jahren eine beeindruckende gesellschaftliche Umgestaltung statt. Wie ist der Stand? Was sind die Strategien und nächsten Schritte der Frauenbefreiung und des Aufbaus einer pluralen Rätedemokratie? Gleichzeitig kämpft die kurdische Bewegung in Deutschland vermehrt mit Repression. Was ist der Hintergrund dieser Entwicklung und wie können wir dagegen aktiv werden? Was bedeutet internationale Solidarität zwei Jahre nach Kobane?
Diese und andere Fragen wollen wir mit euch, Nursel Kilic (Sprecherin der internationalen Vertretung der kurdischen Frauenbewegung) und Ismail Küpeli (Autor und Jounalist) diskutieren.
Eine Veranstaltung von der Interventionistischen Linken Berlin und Civaka Azad. Eintritt: Spende.

Diskussion/Vortrag