Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Januar 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Februar 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

8 Termine

Mo, 18. Dezember 2017

10:00
Kammergericht Berlin, Elßholzstr. 30-33: Urteilsverkündung

Urteilsverkündung im §129b-Prozess gegen Hıdır Yıldırım.
Hıdır wurde am 16. Februar 2017 in Frankfurt/M. festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, sich von Ende August 2013 bis Anfang April 2014 als Mitglied an einer terroristischen Vereinigung im Ausland (§129b StGB), der PKK, beteiligt zu haben. Da ihm vorgeworfen wird er sei für diesen Zeitraum ebietsleiter der PKK in Sachsen gewesen, drohen ihm nun mehrere Jahre Haft. Seit Anfang März befindet sich Hıdır in Untersuchungshaft in der JVA Berlin-Moabit. Der Prozess gegen ihn wurde am 04.09.2017 begonnen und endet nun mit der Urteilsverkündung am 18.12.2017. [...]
Kommt zur solidarischen Prozessbeobachtung und/oder Kundgebung am Winterfeldplatz und zeigt, dass die Kriminalisierung linker Bewegungen uns alles etwas angeht! Wir treffen uns kurz vor 10.00 Uhr vor dem Eingang des Kammergerichts. Bringt Ausweis, Papier und Stift mit und lasst Überflüssiges wie Handy, Laptop etc. zu Hause. Infos

Aktion/Protest/Camp
16:00
Linie 206: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Ab 17.00 Uhr zeigen wir "Neue Fahr Süd" über Herrn Lehmanns Zeit bei der Bundeswehr und die Krawalle beim öffentlichen feierlichen Gelöbnis im Bremer Weserstadion.

Kneipe/CaféFilm
16:00
Winterfeldtplatz: Kundgebung

Gerade sitzen 11 kurdische Aktivisten aufgrund des §129b StGB in deutschen Gefängnissen. Auch Hıdır Yıldırım drohen nun mehrere Jahre Haftstrafe. Ihm wird vorgeworfen Gebietsleiter der PKK in Sachsen gewesen zu sein. Das Verfahren gegen ihn endet am 18.12.2017 mit der Urteilsverkündung um 10.00 Uhr im Kammergericht Elßholzstraße. Im Anschluss daran wird es um 16.00 Uhr eine Kundgebung auf dem Winterfeldplatz geben.
Kommt zur solidarischen Prozessbeobachtung und/oder Kundgebung am Winterfeldplatz und zeigt, dass die Kriminalisierung linker Bewegungen uns alles etwas angeht!
Edî bese - Es reicht! Lasst uns gemeinsam laut werden gegen die aktuelle Kriminalisierung der kurdischen Bewegung und allen linken Bewegungen in Deutschland und weltweit! Infos

Aktion/Protest/Camp
18:00
Vor dem Umspannwerk, Ohlauer Str. 34: Videokundgebung

"Google ist kein guter Nachbar"
Anfang nächsten Jahres will Google im Umspannwerk an der Ohlauer Straße seinen weltweit siebten Google Campus eröffnen. Google Campus werden als offene Vernetzungsorte für die Start-Up-Industrie und als Starthilfe-Plattformen für Gründer*innen beworben. Tatsächlich sind sie mehr als das: Google fördert gezielt solche Start-Ups, in denen das Unternehmen Potenzial sieht. Das Ganze hat System: ganz unten, im Google Café, können sich alle frei vernetzen,eine Etage drüber sitzen diejenigen, die sich eigene Räume zum Arbeiten im Campus leisten können, und ganz oben unterstützt Google aktiv einige wenige ausgesuchte Start-Ups. Nicht selten kauft der Konzern diese Unternehmen oder ihre Ideen auf. Über die Google Campus werden gesellschaftliche Kreativität und Innovationsgeist ausgefiltert, angezapft und abgeschöpft. Sie werden zum Eigentum von Google. [...]
Google ist kein unschuldiger Akteur, der nur durch Zufall nach Kreuzberg zieht. Das Unternehmen hat sich das Umspannwerk ganz gezielt ausgesucht, weil der Kiez als Ressource für die Tech-Industrie entdeckt wurde: nach der Ausbeutung und Umgestaltung des liberalen San Franciscos ist nun das liberale Kreuzberg dran. Diese Entwicklung steht gerade am Anfang, und sie wird all diejenigen treffen, die noch hier leben, aber diese Umgestaltung nicht mitmachen können oder wollen. Darum protestieren wir gegen den Einzug von Google.

Aktion/Protest/Camp
21:00
Schokoladen: Party

"Schokokuss" presents: Party-Night

Party
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

"Lili Marleen" D 1981, 116min R.: R.W. Fassbinder D.:Hanna Schygulla, Giancarlo Giannini
Aufstieg der Sängerin Lale Andersen ("Unter der Laterne") während des Dritten Reichs.
Der Film handelt von der Liebe zwischen der deutschen Sängerin Willie Bunterberg und dem jüdischen Schweizer Komponisten Robert Mendelsson, der aktiv als Mitglied einer Untergrundgruppe versucht, deutschen Juden, Flüchtlingen vor dem Nazi-Regime, zu helfen. Als er Willie anbietet, mit ihr zusammen Widerstand und Hilfe zu leisten, befürchtet Roberts wohlhabende und einflussreiche Familie, dass auch Willie eine Nationalsozialistin sei und so ein Risiko für ihre Fluchthilfe darstellen könnte.
FilmPeliculoso
21:30
Sama-Café: Film Club

"Willkommen in Wellville" - eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1994. Regisseur: Alan Parker.

Film
22:30
Abstand: Elektro Tresen

Lass uns noch ein bisschen tanzen. House, Minimal, Schwarzlicht-Kicker, kühle Getränke, Fleisch und veg. Küfa.

Kneipe/CaféEssen