Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Februar 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

März 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

8 Termine

So, 14. Januar 2018

10:00
Frankfurter Tor: Antifa-Block auf der Luxemburg-Liebknecht-Demonstration

Anarchist*innen, Kommunist*innen, so wie Gruppen der antifaschistischen und kurdischen Bewegung rufen zum gemeinsamen Block auf der LL-Demo auf. Unter dem Motto "Repression hat Tradition. Widerstand auch!" soll die aktuelle Repressionswelle gegen linke Strukturen thematisiert und mit dem Gedenken an ermordete Revolutionäre verbunden werden.
Nach der Demo: Rundgang über den Friedhof zu Gräbern gefallener Internationalist*innen u.a. aus dem span. Bürgerkrieg. (Treff: 12.00 Uhr, Friedhofsvorplatz)
Org: Antifaschistischer - internationalistischer Block auf der LL-Demo

Aktion/Protest/Camp
12:00
Zielona Gora: Revolutions-Küche

Wie immer nach der Luxemburg-Liebknecht-Demo gibt es heiße Getränke, leckeren Kuchen und veganes Essen.

Kneipe/CaféEssen
14:00
f.a.q.: Vegan Cakefestival

Es ist wieder soweit. Das nächste vegan Cakefestival steht vor der Tür. Wie immer gibt es ausgefallene vegane Torten, Kuchen, Cupcakes und weitere Leckereien gegen Spende. Diesmal gehen eure Spenden an das F54 Siebdruckkollektiv.
Das Ganze ist eine Friedel im Exil-Veranstaltung, da uns die Cops unseren geliebten Ort im Juni weggenommen haben. Das ist die Gelegenheit nicht nur Gutes zu tun sondern dabei auch noch den Zuckerschock eures Lebens zu bekommen. Natürlich freuen wir uns auch über mitgebrachte Köstlichkeiten. Ab 14.00 Uhr schneiden wir die ersten Torten an und versorgen euch natürlich auch mit Kaffee und anderen Getränken.
Also kommt vorbei und verbringt mit uns einen geselligen Nachmittag im f.a.q. Hunde sind sehr gerne willkommen. Sexisten, Rassisten und sonstiger Bullshit jedoch nicht.

Kneipe/Café
15:00
Kalabal!k: Anti-google-Café face2face

Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat, ab 15.00 Uhr: Das Café face2face ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbstorganisierten Kampf gegen den Google Campus in der Ohlauer Straße in Kreuzberg. Es bietet Raum für Begegnung, Austausch, Information, Diskussion und Koordination, um gemeinsam einen Kampf gegen die Eröffnung des Google-Campus in Kreuzberg zu führen. Ohne den Appell an Politik, ohne mit der Herrschaft zu verhandeln, sondern ein kreativer und direkter Kampf.

Kneipe/Café
18:30
Lichtblick: Film

"Mietrebellen" mit Filmteam.
Kino-Aufführung des Dokumentarfilms auf deutsch mit englischen Untertiteln und mit anschließender Diskussion mit dem Filmemacher Matthias Coers. Thematisiert werden Herausforderungen und Möglichkeiten aktueller stadtpolitischer Auseinandersetzungen.
Eintritt: 6,50/5,50 €

Diskussion/VortragFilm
20:00
M29: Kneipentheater

"The last Pirate" - 2. und letztes Kneipentheater.
In der Taverne von Lady Fellony geht das Piratenleben seinem geregelten Ablauf nach. Rum, Rum und nochmals Rum. In See gestochen ist von den Stammgästen schon lange niemand mehr. In der Stadt sorgt Captain Longsilver für Aufruhr, der die Piraten in einen Krieg gegen Engländer und Spanier führen will. Die junge Piratin Anne Bonny gerät zwischen die Fronten und Entscheidungen müssen getroffen werden: Für oder gegen Longsilver, für oder gegen die Piraterie. Lügenpresse und Fake News oder Freiheit und Brüderlichkeit?
Eintritt: Spende.

Kneipe/CaféTheater
20:00
Baiz: Film

"Sara – Mein ganzes Leben war ein Kampf" (Kurdistan 2015, 95 Min., R: Dersim Zeravan)
Filmreihe anlässlich des antifaschistischen-internationalistischen Blocks auf der Luxemburg-Liebknecht-Demonstration am 14.01.2018.
Vor 5 Jahren wurden Sara (Sakine Cansiz), Fidan Dogan und Leyla Saylemez in Paris von einem Agenten des türkischen Geheimdienstes MIT ermordet. Sara war Gründungs- und Führungsmitglied der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und mit ihren Genoss*innen aktiv in der Widerstandsbewegung gegen Nationalismus und Rassismus in und außerhalb der Türkei aktiv. Gemeinsam standen sie für den Kampf um Selbstbestimmung und Selbstorganisierung, wie er stärker denn je in den kurdischen Gebieten als eine Bewegung von unten gegen nationalstaatliche Unterdrückung und kapitalistische Ausbeutung geführt wird. Der Film zeichnet das beeidndruckende Leben von Sara nach- vom Aufwachsen in Kurdistan, über den politischen Kampf, die Zeit in türkischen Foltergefängnissen, zu ihrem Exil in Frankreich.

Film
20:30
Schokoladen: Lesung

Der Präsident der Vereinigten Staaten

Lesung