Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Juni 2018
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Juli 2018
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

5 Termine

Di, 13. Februar 2018

19:00
Bandito Rosso: Perspektive-Tresen

Die Black-Lives-Matter-Bewegung ist bereits 2012 nach der Ermordung des 17-jährigen Trayvon Martin in den USA entstanden. Der Hashtag #blacklivesmatter wurde nach dem Freispruch des Mörders von Trayvon Martin in den sozialen Medien verwendet. Die Aktivistinnen Alicia Garza, Opal Tometi und Patrisse Cullors posteten den Hashtag #blacklivesmatter als Reaktion auf die Unterdrückung, Ungleichheit und Diskriminierung, die Schwarze Menschen alltäglich erfahren. Die Bewegung ist international von Bedeutung, da damit rassistische gesellschaftliche Strukturen weltweit sichtbar gemacht werden. Der Mord an Mike Brown, einem Schwarzen Auszubildenden aus Ferguson, durch den weißen Polizisten Darron Wilson am 9. August 2014 entfachte eine der größten Protestwellen der jüngeren Geschichte in den USA und machte die Bewegung international bekannt. Die Black-Lives-Matter-Bewegung funktioniert dezentral und hat vielfältige Protestformen. Keeanga-Yamahtta Taylor analysiert in ihrem Buch "From #BlackLivesMatter to Black Liberation" die historischen Entstehungsbedingungen der Bewegung, ihre Herausforderungen und Perspektiven. Wir wollen in Kooperation mit Free Mumia Berlin die zentralen Thesen des Buchs darstellen und gemeinsam diskutieren. Infos

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
Kallasch&-Moabiter Barprojekt (Unionstr 2): Politischer Filmabend

Knastfilme
"Die Verurteilten" (1994, 142 Min., von Frank Darabont) - Harter Knast und Ausbruch...

Film
19:30
B-Lage: Soli Crêpes against repressioncrap

Jeden zweiten Dienstag im Monat gibt es vegane Soli Crêpes in der B-Lage. Diesen Dienstag werden Leute von der "Stop Deportation Group" einen Vortrag über die politische Situation sowie Repressionen in Pakistan und über die jetzige Abschiebungen in Deutschland halten. Der Vortrag ist auf Englisch. Die Einnahmen werden für Anwalt-, Flyer- und sonstige Kosten der Gruppe genutzt. Daher kommt vorbei, genießt die Crêpes, informiert euch. Keine*r sollte Repression alleine ausbaden. Es geht uns Alle an. Infos

Diskussion/VortragEssen
20:00
Linie 206: Küfa with movie

(Un)ethical martian on bed of Gemüse with reis and the movie "Zebraman" from Takashi Miake. When you wear a costume you got a surprise.

FilmEssen
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen

MusikLesung