Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

8 Termine

Do, 15. Februar 2018

18:00
Zielona Góra: Politisches Café

Film: "Propagandakrieg auf allen Seiten - China + Russland neue Achse des Bösen ?" (Doku)

Film
18:00
: Cryptoparty

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe beschäftigen wir uns mit verschiedenen Themen rund um Datensicherheit, Verschlüsselung, digitalen Selbstschutz vor unterschiedlichen Bedrohungen, denen Aktivist_innen bis normale Nutzer_innen im Internet ausgesetzt sind.
Das Thema dieser Veranstatung heißt Browsing. Die Inhalte sind: Essentielle Add-ons, Tor, VPN, Signaturen, Public-Key-Kryptographie.
Es wird Essen geben (Spende erwünscht).
Themen der nächsten Veranstaltunge werden sein: Android + Mobilfunküberwachung, Messenger, Festplattenversschlüsselung, Betriebssysteme.

Kurs/Workshop
19:00
Schokoladen: Konzert

"Xenofox" (Noise, Free Improv) feat. "Joke Lanz" (Turntables) und "Lake Felix" (Crooked Psych Rock Autark aus Berlin).

Musik
19:00
Subversiv: Karaoke at TIN-Bar

TIN-Bar is taking place every 3rd thursday of the month and is an event for non-binary, inter* and trans* people to meet, exchange, connect, to discuss and listen, to network, to hang around, to build up support structures, etc. in a safer space. There will be a changing program of concerts, poetry evenings, films, lectures or other kind of input.
This time there will be karaoke. For all trans*/inter*/non-binary, this is meant to be an empowering space to use our voices with no judgement of how they should sound like. Let's sing in a cosy atmosphere against the normative gender binarity.
This is no place for racism, trans*misogyny or other kind of discrimination. Let's be careful with each other so we can be dangerous together!
The bar is smoke- and hard-alc free. We aim to make the space more accessable and are open for feedback or any kind of ideas. If you need more information on that, contact us via mail: tin-bar@riseup.net

Kneipe/Café
19:30
Brauni 53/55: Küfa + Doku

Menü: Matbukha with rice, bread and hummous + dessert.
Film screening of documentary movie "Working Illegally" about immigration detainees working in the UK's detention centre system. The screening is followed up by a discussion of the struggle(s) against detention centres, work exploitation, fortress europe and the increasing criminalisation of migration.
Film description: Last year the UK Home Office detained approximately 30,000 people across a network of 13 detention centres. People are incarcerated in these centres for immigration reasons without trial or charge. Many are asylum seekers and other migrants who have committed no crime. They are detained for an indefinite period.
Undocumented migrants are not allowed to work in the UK while their right to stay in the country is being processed. However, in detention they work for £1 per hour, saving the private security companies contracted to run detention centres vast amounts of money.
The new documentary from Standoff Films, "Working Illegally", looks behind politicians' rhetoric, the closed walls and barbed wire of UK border enforcement, to expose the reality of immigration detention, raising pressing questions concerning its nature and purpose. Told primarily through detainees' testimonies, based on original research by Corporate Watch, this film offers critical insight into the labour that maintains the UK detention estate, as well as a general introduction to the immigration detention system.

FilmEssen
20:00
Zielona Góra: Tresen ohne Namen

T.o.N. Abend: Mumia Abu-Jamal Infoveranstaltung zur aktuellen Situation
Beim "Tresen ohne Namen" (T.O.N.) geht es heute um aktuelle Entwicklungen rund um den kämpfenden Gefangenen Mumia Abu-Jamal aus den USA. Einerseits gibt es derzeit erstaunliche juristische Entwicklungen, die entscheidenden Einfluss auf seine Freilassung haben könnten. Andererseits ist der 63 jährige Journalist noch immer schwer krank und erhält von dem privaten Anbieter Correct Care Solutions im SCI Mahanoy Gefängnis keine nennenswerte medizinische Versorgung. Free Mumia Berlin informiert über den aktuellen Stand und bietet Unterstützungsmöglichkeiten für Interessierte an. Darüber hinaus können wir gerne auch über weitere Gefangenenkämpfe und die Gefängnissituation in den USA berichten.

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
Meuterei: Kneipenquiz

Denken beim Trinken. Gespielt wird in Teams - zu Politik, Film, Musik oder anderem Blödsinn.

Kneipe/Café
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Die Balade von Narayama" J 1983, 110min R.;Shohei Imamara D.:Ken Ogata, Mitsuko Baisho
Version: Japanese with english subtitles
Die Ballade von Narayama erzählt von den Bewohnern eines kleinen Bergdorfes, in dem große Nahrungsmittelknappheit herrscht. Daher existiert in dem Ort eine grausame Tradition: erreicht ein Dorfbewohner das Alter von 70 Jahren, wird er von seinen Verwandten auf den Berg Narayama gebracht, um dort zum Sterben zurück gelassen zu werden. Im Mittelpunkt der  Geschichte steht Orin, die 69 Jahre alt und fit ist. Als sie jedoch bemerkt, dass ihr Nachbar seinen Vater auf den Berg trägt, wird ihr schlagartig bewusst, dass nur noch wenig Zeit verbleibt, wichtige Familienangelegenheiten zu regeln. Imamura war Schüler von Ozu und Mitgründer der japanischen "Nouvelle Vague". Goldene Palme in Cannes.
FilmPeliculoso