Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

7 Termine

So, 04. März 2018

10:00
SfE: Workshoptag

"Wie umgehen mit G20-Repression und autoritärer Formierung?"
Seit einiger Zeit erleben wir eine neue Welle der Mobilisierung gegen linke Politik und zivilgesellschaftliches Engagement. Spätestens mit dem G20-Gipfel machten viele von uns ganz konkret diese Erfahrung, sei es durch massive Polizeigewalt, präventive Gefangennahmen durch die Polizei schon während der Anreise oder die Ausschaltung des Versammlungsrechts in den Tagen selber. Der Versuch der Kriminalisierung legitimen Protests während des Gipfel geht indes weiter und nimmt zunehmend absurde Züge an, wenn wir an die Öffentlichkeitsfahndung oder Anklagen wegen schweren Landfriedensbruchs auf Grund der bloßen Teilnahme an einer Demonstrationen denken. [...]
Das einladende Netzwerk trifft sich seit Januar und besteht aus den unterschiedlichsten linken und linksradikalen Gruppen sowie Grundrechts- Aktivist*Innen.
Programm
10.00-10.30 Uhr: Begrüßung
10.30-11.30 Uhr: Diskussions-Block "Repressionsbegriff"
11.30-12.00 Uhr: Gesamtplenum zum Repressionsbegriff
12.00-13.00 Uhr: Große Pause
13.00-14.00 Uhr: Diskussions-Block "Grundrechtsdiskurs"
14.00-14.30 Uhr: Gesamtplenum zum Grundrechtsdiskurs
14.30-15.00 Uhr: Kleine Pause
15.00-16.30 Uhr: Praxis-Workshops zu Solidaritätsarbeit; Polizei und Medien; Selbstermächtigng und Out of Action.
16.30-17.00 Uhr: Kleine Pause
17.00-18.00 Uhr: Abschlussplenum
Kurs/Workshop
11:00
Prinzenallee 58: 2. Workshoptag

2. Workshoptag zu sicherer Kommunikation in Alltag und Aktivismus
In Zeiten einer immer flächendeckenderen Überwachung wird es immer wichtiger, Gegenmaßnahmen zu ergreifen: um unsere Privatsphäre zu schützen, uns der staatlichen Kontrolle ein Stück weit zu entziehen oder um (politisch) handlungsfähig zu bleiben.
Einige Möglichkeiten dazu wollen wir mit euch erarbeiten. Es geht uns vor allem um die Fragen:
Was gibt mein Handy über mich preis? Was bedeutet Security-Culture? Wie kann ich anonym im Internet surfen? Wie kann ich E-Mails verschlüsseln? Was ist ein Live-Betriebssystem und wofür ist es sinnvoll? Inwieweit kann es sinnvoll sein, auf analoge Strategien zurückzugreifen und welche gibt es?
Am Nachmittag lernen wir OpenPGP, Tor, Jabber und TAILS zu installieren und zu nutzen. Wenn ihr die Möglichkeit habt, bringt euren Laptop und für TAILS einen USB-Stick (mind. 8GB) mit. Dann könnt ihr die Anwendungen direkt auf euren Geräten einrichten.
Wir haben das Programm im Vergleich zum 1. Workshoptag erweitert, sodass es sich auch lohnt, zum zweiten Mal vorbeizukommen. Kostenlos, aber nicht umsonst!

Kurs/Workshop
12:30
Mehringhof: Kreatives Schreiben und Lesung

Wir beginnen mit Schreibübungen aus den Büchern "66 Schreibnächte" und "Schreiben heißt sich selbst entdecken". Die Schreibübungen stellen wir in Kopien zur Verfügung. Wer möchte, kann anschließend die Ergebnisse dieses Kreativen Schreibens vorlesen oder auch andere eigene Texte bzw. Texte von Lieblingsautoren vortragen. Ein besinnlicher Ausklang des Wochenendes. Bis 15.00 Uhr. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe von Teilhabe e.V.: Über die Unmöglichkeit, Ruhe zu finden – Ausgrenzung und widerständige Praktiken.

Kurs/Workshop
15:00
Meuterei: Wir wollen doch nur spielen...

Es wird wieder gespielt - egal ob Brett-, Karten- oder Würfelspiele. Wir bringen wie immer stapelweise tolle Spiele mit. Ansonsten gibt es wie gehabt Knabbereien, Heiß- und Kaltgetränke. Außerdem wird es die Möglichkeit geben, eure Riotini-Sammelsticker mit anderen Sammelbegeisterten zu tauschen, um euer G20-Soli-Sammelstickeralbum zu füllen - wer nicht weiß, was gemeint ist: Hier gibt's dazu mehr Infos. Sammeln - Tauschen - Kleben!

Kneipe/Café
17:00
Baiz: Soli-Nähservice und Messerschleifen

Wir reparieren eure kaputten Klamotten für Soli (kein Leder). Für kurze Klingen müsst Ihr einen, für lange zwei Euro berappen. Wellenschliff (wie z.B. beim Brotmesser) ist nicht möglich. Scheren nach Augenschein. Geschärft wird mit Schleifstein und Abziehleder.

19:00
Café Morgenrot: Anxious Polys Unite!

Jeden 1. Sonntag im Monat findet der queer-feministisch orientierte Poly-Stammtisch statt – für alle Polys, Doch-nicht-Polys, Vielleicht-Polys, die unsicher, neuroatypisch und/oder eifersüchtig sind, Redebedarf haben oder von den polyamorösen Szene-Normen genervt sind. Rauchfrei und rolligerecht. All genders welcome!

Treffen
20:30
Lunte: Film

"Memoria Vive" (Spanien 2014) - Dokumentation ueber die spanische Gewerkschaft, den Anarchoszndikalismus, der Revolution usw.

Film