Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

23 Termine

Sa, 12. Mai 2018

10:00
Discussion and Chaos Days: chefduzen.de offline

chefduzen.de offline
Seit 2002 ist chefduzen.de als „Forum der Ausgebeuteten“ ein virtueller Treffpunkt für den Austausch über Probleme mit Arbeit und Erwerbslosigkeit. Chefduzen ist nicht nur ein Projekt der Selbsthilfe der Ausgebeuteten, sondern ein Versuch sich mit den gesellschaftlichen Verhältnissen anzulegen, auch jenseits traditioneller linker und gewerkschaftlicher Herangehensweise. Soziale Probleme und Konflikte beim Broterwerb sind der Ausgangspunkt dafür, sich kollektiv zu wehren. Antikapitalismus lebensnah.
chefduzen versteht sich nicht als reines Internetprojekt, sondern nutzt nur die Möglichkeiten der Verbreitung von Infos, der Diskussion und des Kontakteknüpfens im Netz. Im Rahmen dieses Projekts werden auch Treffen, Veranstaltungen und Protestaktionen organisiert.
Beratung/Hilfe/SprechstundeDiskussion/VortragTreffenArbeitsplatz/SelbermachenDiscussions&Chaos Tage
12:00
New Yorck im Bethanien: Dauerinstallation

dauerinstallation: aneignung im riot - aneignung des riot eine installation aus bild klang und text.
beleuchtet wird der häuserkampf 80 in berlin, ebenso wie jüngste riots in der hiesigen geschichte.
diese installation kann den ganzen tag jederzeit besucht werden.
geöffnet bis 19:00 uhr.
eine installation im rahmen der diskussions- und chaostage (gegenstadt.blackblogs.org).
Aktion/Protest/Camp
12:00
Discussion and Chaos Days: Der Kampf gegen den Google-Campus

Bei der Verfeinerung und Restrukturierung der Herrschaftsverhältnisse spielen Technologien eine immer wichtigere Rolle. Firmen wie Google werden immer mächtiger. Kontrolle, Abrichtung und Machtausübung wird unsichtbarer, präziser und immer vereinnahmender. Doch gegen das Vorhaben von Google, in Kreuzberg/Berlin einen Start-Up-Campus zu errichten, gibt es breiten Widerspruch. Nach einem Input zur Kritik an Google und technologischer Herrschaft, sowie Infos zum aktuellen Stand der Anti-Google-Proteste, möchten wir gerne zusammen diskutieren: Wie verändern sich Herrschaft und Ausbeutung? Wie den technologischen Angriff bekämpfen, der überall ist, aber auch schwer greifbar ist? Wie kann die Idee einer herrschaftsfreien Welt an einem solchen konkreten Projekt vermittelt werden?
Diskussion/VortragDiscussions&Chaos Tage
13:00
KvU: Demotraining

Liebe Aktivist*innen!
Am Samstag dem 12. Mai um 13:00 findet in der Kvu ein Demotraining statt.
Du bist noch unerfahren oder willst noch etwas dazulernen?
Dann komm vorbei!
Behandelt werden Vorbereitung und Verhalten auf Demonstrationen, etwas Strategie mit ein paar praktischen Übungen und natürlich auch der Umgang mit Polizei etc.
Kommt her und bringt eure Freunde und Freundinnen mit!
Kurs/Workshop
14:00
Gustav Landauer Denkmalinitiative: Treffpunkt Pappelallee 16, Kiezspaziergang: Anarchismus im Prenzlauer Berg

Wie kam der Anarchismus nach Berlin? Auf den Spuren der ersten Gruppen erkunden wir den Prenzlauer Berg. Hier wurden die ersten eingeschmuggelten Zeitungen verteilt, lebten die ersten Aktivisten, die sich gegen Staat und Kirche organisierten und mit der Polizei ein Versteckspiel lieferten. In der Weimarer Republik trafen sich hier verschiedene Gruppen, bei denen auch Erich Mühsam referierte. Erinnert wird an die großen Saalveranstaltungen, die Gerwerkschaftsgruppen der FAUD und die ersten Jugendgruppen, aus denen die schwarzen Schaaren hervorgingen. Eine Veranstaltung der Gustav Landauer Denkmalinitiative.  Treffpunkt: Vor dem Haupteingang des Friedhofs der freireligiösen Gemeinde Pappelallee 16 Berlin-Prenzlauer Berg
Führung
14:00
Brauni 53/55: Café Sabot

Wie gewohnt findet ab 14 Uhr das Mitmach-Café statt. Dort werden wir den Text "Beruf und Bewegung" diskutieren. Diesen findet ihr auf unserem Blog "cafesabot.noblogs.org" unter Texte. Daneben gibt es auch wieder die Gefangenenschreibecke, wo ihr Briefe an Leute schreiben könnt, die im Knast sitzen. Essen und Getränke gibts gegen Spende.
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
14:00
: Antifaschistische Fahrraddemo

Antifaschistische Fahrraddemo gegen AfD- und Nazi-Locations
Es ist wichtig dorthin zu gehen, wo die Verantwortlichen für die reale und geistige Brandstiftung sitzen. Mit der Fahrraddemo werden wir rechte Locations im Nordosten Berlins ansteuern, diese in die Öffentlichkeit zerren und Anwohner*innen vor ihnen warnen. Da wären zum Beispiel das unscheinbare Antiquariat »Suum Cuique« und der Fahrradladen »2 Wheels«.Außerdem führt uns die Radtour auch am »Heinersdorfer Krug« vorbei, ehemaliger Treffpunkt der AfD Pankow und Traditionslokal für rechte Gruppierungen. Enden werden wir vor dem AfD-Büro in Blankenburg. Am Ende gibt es Musik (u.a. Spezial K) und Redebeiträge.
Kein Raum der AfD!
Faschist*innen aus der Deckung holen!
Demonstration
14:00
Discussion and Chaos Days: discussion and presentation

Presentation and discussion with a comrade from Athens about the situation in Exarchia. How to organize under Police Occupation, the relation to the neighbourhood, problems with mafia and drugs. Review on the history and present of this area and its resistance state repression, gentrification and the politics of counter-insurrection. The repression under Syriza, the eviction of squats. This event is in English.
Diskussion/VortragDiscussions&Chaos Tage
14:00
: Presentation and discussion

„Liberating grounds to liberate ourselves“ Police Occupation, Resistance and Solidarity in Exarchia
Presentation and discussion with a comrade from Athens about the situation in Exarchia. How to organize under Police Occupation, the relation to the neighbourhood, problems with mafia and drugs. Review on the history of this area. The repression under Syriza, the eviction of squats. More as it comes …
Eine Veranstaltung im Rahmen der Diskussions- und Chaostage https://gegenstadt.blackblogs.org/
Diskussion/Vortrag
15:00
Discussion and Chaos Days: Kundgebung

Aus dem Aufruf:
Hussam Fadl – von der Polizei erschossen. “Wir sind vor dem Tod geflohen und fanden nichts als den Tod.” (Zaman Gate, Witwe) Am 27.9.2016 wurde Hussam Fadl, Flüchtling aus dem Irak, bei einem Polizeieinsatz auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin von hinten erschossen. Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft gegen die verantwortlichen Polizisten wurde mit dem Verweis auf Notwehr eingestellt. Dies kommt einem Freispruch der Polizisten gleich, die gezielt und von hinten auf Hussam Fadl geschossen haben. Der Tod von Hussam Fadl darf nicht ohne öffentliches Verfahren unter den Teppich gekehrt werden! Eine Klageerzwingungsschrift beim Kammergericht Berlin wurde eingereicht, über diese wird derzeit noch entschieden.
Aktion/Protest/CampDiscussions&Chaos Tage
15:00
Discussion and Chaos Days: Die Frei(T)räume-Kampagne stellt sich vor

  Immer mehr selbstverwaltete Projekte sind räumungsbedroht. Das betrifft Wohnprojekte ebenso wie Gemeinschaftsgärten, Werkstätten, Kiezläden / -infoläden, Jugendzentren, Kneipenkollektive, Wagenplätze & Kulturprojekte. Auch auf dem Wohnungsmarkt läuft einiges schief, Luxusbau an jeder Ecke, unerträglich hohe Mieten und unzählige Zwangsräumungen… Die Stadt wird ausverkauft und die Menschen verdrängt,
das nehmen wir nicht hin!
Diskussion/VortragDiscussions&Chaos Tage
15:00
Discussion and Chaos Days: Anti-Google-Cafe / face2face

Das Café face2face ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbstorganisierten Kampf gegen den Google-Campus in der Ohlauer Straße in Kreuzberg. Es bietet Raum für Begegnung, Austausch, Information, Diskussion und Koordination. Um gemeinsam gegen die Eröffnung des Google-Campus in Kreuzberg zu kämpfen, ohne den Apell an Politik, ohne mit der Herrschaft zu verhandeln, sondern kreativ und direkt. Infos
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiTreffenArbeitsplatz/SelbermachenDiscussions&Chaos Tage
16:00
Discussion and Chaos Days: Info und Diskussion

 zur aktuellen Lage in Afrin & geopolitische Interessen der Großmäch
Diskussion/VortragDiscussions&Chaos Tage
17:00
Discussion and Chaos Days: Offene Diskussion und Erfahrungsaustausch

Immer wieder werden soziokulturelle Zentren und Wohnprojekte zerstört, um „Rechtsstaatlichkeit“ wiederherzustellen und die Interessen von Eigentümer*innen durchzusetzen. Welche Strategien gibt es, um zu verhindern, dass eine Räumung durchgezogen wird? Und welche Kompromisse sind wir bereit, für den
Erhalt von Freiräumen einzugehen? Über diese Fragen und noch viel mehr würden wir gerne mit euch diskutieren.
Dabei sind die räumungsbedrohten Projekte Hasi aus Halle und das Black Triangle aus Leipzig.
Diskussion/VortragDiscussions&Chaos Tage
18:00
Discussion and Chaos Days: Städtische Revolten und Aufstandsbekämpfung – eine Spurensuche am Beispiel des Hamburger Aufstands 1923

  Wer sich mit der Entwicklung von Unruhen in Großstädten beschäftigt, nicht nur um die Ursprünge der radikalen Linken zu beleuchten, sondern auch aus Interesse an der Entwicklung deren polizeilicher Bekämpfung, kommt an Hans Kippenberger nicht vorbei. Dieser gilt als Urheber der ersten strategischen Ausführungen zu städtischen Revolten aus der Linken in Deutschland. Der von ihm ausgearbeitete Aufstand 1923 in Hamburg führte auch zum Aufbau der Bereitschaftspolizei mit Richtlinien, die teilweise noch bis Anfang der 1970er Jahre gültig waren. Was dieser Aufstand wirklich war und welche Bedeutung Hans Kippenberger hatte, erfahren wir in einem Vortrag von Bernd Langer. Daran wollen wir die Aufstandstheorien der damaligen Zeit in Bezug auf Organisierungsmöglichkeiten der Gegenwart diskutieren. Es geht uns dabei um das Verhältnis der Revoltierenden zur Bevölkerung, die im besten Fall unentschlossen ist, meistens eher ablehnend. Und um die Frage ob Aufstände überhaupt vorbereitet werden können oder es eher darauf ankommt in überraschenden Entwicklungen organisiert zu sein.“
Diskussion/VortragFilmDiscussions&Chaos Tage
18:00
Brauni 53/55: Film und Zukunftswerkstatt

Um 18 Uhr beginnt die Doku "Oasen der Freiheit". Im Anschluss daran wird es eine Zukunftswerkstatt geben, in der wir mit den Eindrücken der Doku eigene Ideen für solidarische und kooperative Strukturen entwickeln wollen.
Hier nochmal eine kurze Beschreibung der Doku: Oasen der Freiheit - Anarchistische Streifzüge
Was genau ist Anarchismus? Finden sich anarchistische Lebensweisen heute noch in Europa? Und wenn ja, in welcher Form? Diese Fragen stellt sich der Schriftsteller Ilija Trojanow und begibt sich auf eine Spurensuche durch Europa hin zu selbstverwalteten Projekten in Spanien, anarchisch denkenden und handelnden Menschen in Wien und Erinnerungsorten der Bewegung in Deutschland und Bulgarien.
Dauer: 51 min.
Film
19:00
Discussion and Chaos Days: Podiumsveranstaltung

Podiumsveranstaltung mit Rosida Koyuncu, kurdische LSBTIQ*-Aktivist*in, investigative*r Journalist*in und ehemalige*r politische*r Gefangene*r und Michelle Demishevich aus Istanbul, LSBTIQ*- Aktivistin und Journalistin. Beide befinden sich zur Zeit im europäischen Exil.
Diskussion/VortragDiscussions&Chaos Tage
20:00
Wilhelmstr. 9: Swamp Conspiracy presents

"Age of Woe" (Doom/Sludge) - "Urza" (Funeral-Doom) - "Lares" (Psycho-Sludge)
MusikSwampDoomSludgemetal
20:00
Discussion and Chaos Days: KüfA (vegan)

vegan food for donation
EssenDiscussions&Chaos Tage
20:30
Kastanienkeller: Konzert

"Hard Action" (high voltage rock&roll from Finland, sonic's rendezvous band style, out on Svart Records) - "Black Mambas" (raw r&r/punk from Los Angeles, California) - "Slander Tongue" (new punk supergroup feat. members of modern pets, bikes, sick horse, king khan & the shrines, etc., Berlin)
Musik
21:00
FAU-Lokal: FAU-Solitresen

im Zielona Gora, Grünbergerstr. 73 FAU-Solitresen Soli-Tresen zugunsten der Gewerkschaftsarbeit der FAU Berlin. Mit kühlen Getränken und freiem Kicker. Immer am 2. Samstag im Monat.
Kneipe/Café
21:00
Mariannenplatz 1A: Konzert - All Power to the People

10 years Disroder Rebel Store
** Koyaanisqatsi (punk düsseldorf / bremen)
** Drowning Dog and Malatesta (anarchist electro-rap san francisco / berlin)
** Mal Eleve (from Irie Revoltes)
** Shapur (wave punk / berlin)
** KT Knox ( noisey riotrap / berlin)
** Six Six Seven (drum n bass punk / berlin)
** Alora O. (worldwide music / berlin)
MusikParty
22:00
KØPI: Konzert in AGH

"Sensa Yuma" (PunkRock, Brmghm, UK - Ear Damage Final Tour) - "Criminal State" (StreetPunk, Nizhny Novgorod, Ru)
MusikPunk Konzert