Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

10 Termine

Mo, 02. Juli 2018

09:00
Turmstr. 91: Freiheit für Isa!

Seit dem 29. März sitzt Isa in Untersuchungshaft. Ihm werden sogenannte Straftaten vorgeworfen, im Zusammenhang mit dem antistaatlichen Kampf um Selbstbestimmung in der Rigaer Strasse. Am 2.7. ist sein erster Prozesstag im Saal 101 (Hochsicherheitssaal). Begleitet den Prozess, kommt zur Kundgebung, kämpfen wir für Isas Freiheit! Infos: verfahrengebiet.noblogs.org
Gerichtsprozess
13:00
Rathausstr 15: Kundgebung: Solidarität mit Gülaferit

Diesmal wollten wir zum Sitz des regierenden Bürgermeisters um für die Anliegen Gülaferit's zu kämpfen.
Aktion/Protest/Camp
16:00
Linie 206: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Ab 17 Uhr zeigen wir die Doku: „Armeen im Griff der Konzerne"
Kneipe/CaféFilmEssen
18:00
L34 bar: The Liebig 34 Queer-Feminist-Bar Collective is looking for new members

The Liebig 34 Bar Collective is looking for new members. We are a queer feminist group, organized without cis-men and trying to promote a safer space where different gender identities can meet, perform and support political and cultural events. The house project where the bar is located is reaching the end of its contract in December 2018. Together with the house, we will resist and fight for the continuity of queer feminist cultural spaces in Berlin. If you are interested in queer feminism, in organizing cultural and political events, in supporting the house against the eviction, in defending spaces for different gender identities, come to our meeting on.
Treffen
19:00
Skalitzer Str 6: Open meeting

We are starting a regular open meeting for non-binary people in Berlin every first Monday of the month. Our aim is to have a space to meet, exchange, network and support each other. We speak english and german, and will do our best to include other languages. The room is wheelchair accessible including the toilet and is also smoke-free. If you have any questions before-hand, just write us to meetup[ät]nonbinary.berlin

Treffen
19:00
Sanderstr. 11: Kundgebung: Gemeinsinn als Mietmodell

Es gibt andere Antworten als die Unterschrift unter ein Mieterhöhungsverlangen. Dass Berlin derzeit einen Ausverkauf im Immobilienmarkt mit Mieterhöhungen und Umwandlung erlebt, ist bekannt. Die Mieter der Sanderstraße11/11a erleben es am eigenen Leib und wollen nun mit Anderen gemeinsam neue Wege finden.
Mit dem Milieuschutz stehen den politisch Verantwortlichen die Mittel zur Verfügung, Immobilienspekulation mit überhitzten Märkten, überhöhten Kaufpreisen und auf Umwandlung beruhenden Geschäftsmodellen den Riegel vorzuschieben.
Die Sanderstraße 11/11a wird zu einem unangemessen hohen Preis verkauft. Den 34 Mietparteien droht der Verlust ihrer noch bezahlbaren Wohnungen. Unweit des geplanten Google-Campus ist es umso wichtiger, gut informiert zu sein. Viele ähnliche Beispiele zeigen, dass die Neueigentümer Geschäftsmodelle verfolgen, die bezahlbaren Mietraum keinesfalls fördern wollen. Geplant sind Impulse von politischen Akteuren, Mietern und Hausprojekten. Veranstaltung und Programm entstehen in Kooperation mit Bizim Kiez.
20:00
Buchladen zur schwankenden Weltkugel: Lesung + Diskussion

"Mythos >Mitte< Oder: Die vergessene Klassenfrage" (Essay 2017 - Ulf Kadritzke). Gespräch mit dem Autor, Moderation: Marion Liebhold. mehr Infos

Buch-/Infoladen/BüchereiDiskussion/Vortrag
20:00
Meuterei: Schnapskniffel - 333 Tage sind nicht genug

Der Meutereimietvertrag läuft noch 333 Tage. Bisher keine Kommunikation mit dem Eigentümer erreicht. Kommt und erkniffelt euch die "333" und bekommt nen Schnaps.
Am Tresen entstehen die besten Ideen - redet in Schnapslaune über Möglichkeiten...
 
Kneipe/Café
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"NACHT UND NEBEL" FR 1955, 30 min, R.: Alain Resnais
Die halbstündige Dokumentation über das Geschehen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern war das erste filmische Werk zum Thema, das auch von breiteren Teilen der deutschen Bevölkerung gesehen wurde und sie so mit den Bildern der Verbrechen konfrontierte. 
Der Film ist nicht nur als Dokument, sondern auch als Kunstwerk von Bedeutung. Der Film verbindet eindringliche Bilder, die Musik Hanns Eislers und den Text der Schriftsteller Jean Cayrol und Paul Celan - beides Überlebende des Holocaust.  "Hiroshima mon amour" FR 1959, 86 min, R.: Alain Resnais, D.: Emmanuelle Riva, Eiji OkadaBermerkenswerter Film über eine Liebesbegegnung in Hiroshima zwischen einer französischen Schauspielerin und einem japanischen Architekten.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"SILENT MOVIE"
Film