Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

9 Termine

So, 15. Juli 2018

13:00
Erreichbar: Vegan AntiRa SoliBruch

Wir machen vom 1.7. bis 18.8. eine kreative Schaffenspause und sind dann wieder da mit leckeren veganen Köstlichkeiten. Das erste Mal wieder am 19. August. We are having a time-out from July  1st till August 18th. Our next Brunch will be on August 19th 2018
Essen
14:00
Villa Kuriosum: Circus charivari Kunst und Circus festival

14:00 öffnen sich die Türen des Kulturgartens mit unseren Special Guests *Twisted Fairground* (Automaten, Großpuppen und Interaktive Installationen) 15:00 *Die Welt ist eine Seifenblase* ( ab 3 Jahren), danach zum Mitmachen 16:00 *Träum weiter* Clownfeuershow für Kinder und Erwachsene 16.30 *Twisted Fairground Show* 17.30 Houba RockNDrums 19:00 *Czentrifuga Fallen Stars Show* 20:00 *Twisted FAIRGROUND SHOW*
16:00
Amsterdamer Str. Ecke Malplaquetstr.: Stadtspaziergang: Ausgrenzung und Verdrängung im Wedding

Auch der Wedding ist längst kein Ort mehr für alle Menschen. Ständige Polizeikontrollen, steigenden Mieten oder Stress auf Ämtern – das sind nur einige Beispiele für Prozesse von Ausgrenzung und Verdrängung. Auf diese Weise erfahren immer mehr Menschen die Auswirkungen einer kapitalistischen Marktlogik tagtäglich am eigenen Leib. Trotzdem werden solche Prozesse einer neoliberalen Stadtumstrukturierung von den Verantwortlichen vor Ort oft geleugnet. Wir wollen uns mit euch in einem zweistündigen Spaziergang durch den Kiez auf die Suche nach Orten der Verdrängung und Ausgrenzung, aber auch des Widerstandes machen. Die Veränderungen in der Stadt sind nicht natürlich, sondern von Menschen gemacht.

Wer ist verantwortlich? Wer profitiert? Wer ist betroffen? Und wie kann gemeinsam Widerstand geleistet werden? Das sind nur einige Fragen, die wir versuchen wollen zu beantworten.Die Themenfelder umfassen dabei steigende Mieten, Zwangsräumungen, Rassismus im Alltag, Lagerindustrie, soziale Ausgrenzung und vieles mehr.

Im Anschluss können wir uns bei Kaffee und Kuchen näher kennenlernen.

Erst bilden wir uns, dann bilden wir Banden!

FührungKneipe/Café
17:00
Villa Kuriosum: Konzert / Performance

Houba RockNdrums - Punk street world. Houba is a batucada that has degenerated in order to play rock music in the streets and with percussions.
Our music is a mix of rock, hip-hop, techno, Balkan and Latin rhythms; covers from Philippe Katerine, The Clash or even Sepultura. 17 Drumer*innen spielen im Garten!

Musik
20:00
Schokoladen: Open Stage

Open Stage: Play your songs unplugged.
MusikOpen Stage
20:00
Lunte: Spiele-Abend

Ab 20 Uhr leckere Volxküche und Spiele. Bringt selber welche mit oder spielt mit uns oder Euch unsere Spiele.
Kneipe/CaféEssen
20:00
L34 bar: L34 Cinema

Prisons, police montage and construction of an enemy. In support of Isa's process and of all prisoners of State. Küfa 8pm - Film 9pm 'Nunca digas Nunca' (2004), Collectivo, 80min, Argentina. Why is it necessary for the State to make a worker, a protesting student, a person from a poor neighborhood disappear? How to make visible what years of history have insisted on hiding? We are a generation which didn't live through the dictatorship that disappeared 30.000 people but who still wonders at the disappearances of people in this apparent 'democracy'. An analysis on the workings of State repression in Argentina.
FilmEssen
20:00
Villa Kuriosum: Film

The Other Final  / das andere Finale (2003 documentary) -Die Fußballnationalmannschaften des im Himalaya gelegenen buddhistischen Königreiches Bhutan und der zwischen 1995 und 1997 von einem Vulkan weitgehend verwüsteten Karibik-Insel Montserrat standen im Jahr 2002 auf den beiden letzten Fußball Positionen. Sie spielem gegeneinander am 30.6.2002. Held on the same day as the World Cup Final, this alternative final featured the world’s lowest ranking teams of Bhutan and Montserrat. The project was conceived and filmed by KesselsKramer, with the intention of communicating that football needn’t be so focused on competition. Instead, this sport that crossed all national boundaries could be viewed as a means of bringing people together in fellowship.
Film
21:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Crutches" (Anarcho D-beat Madness / Sweden) + "Subverse" (Anarcho Punk / Berlin) + "Korre Sangre" (Latino Hardcore / Berlin) ***Ursut had to cancel for health reasons***
MusikCrust Punk Anarcho Dbeat