Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

9 Termine

Fr, 14. September 2018

11:00
Villa Kuriosum: Villa Kuriosum - Soli Subbotnik

Helft uns, die Villa zu erhalten!!! Die Villa Kuriosum ist derzeit akut bedroht. Um eine Kündigung des Vertrages abzuwenden, müssen wir verschiedene Gebäude im Garten zurückbauen, Holz und Baumaterial beseitigen und auch im Haus diverse Arbeiten erledigen. Da die Frist denkbar kurz ist (bis zum 18.09.) und die Aufgabenliste reichlich lang, benötigen wir dringend Mithilfe. Ab heute ist daher täglich von 11-19 Uhr Subbotnik.  Jeder, der mal ein-zwei Stunden oder mehr entbehren kann ist uns herzlich willkommen. Gern kann auch Werkzeug, vor allem Akkuschrauber oder Sägen, mitgebracht werden. Wir freuen uns auf euch Scheffelstr. 21  
12:00
Tante Horst: DirektKonsum (Oranienstr. 45) – solidarisch und direkt wirtschaften!

Hast du keine Lust mehr, mit deinem Einkauf zur Ausbeutung von Mensch und Natur beizutragen? Dann komm vorbei und erkunde den »DirektKonsum« – unseren Laden für solidarischen Handel. Wir zeigen, dass anders Wirtschaften möglich ist. Und wie lecker das sein kann!

Wann? 3 Tage – Do. 13.09. bis Sa. 15.09. – jeweils von 12 bis 20 Uhr

Wer? Mit den Direkthandels-Initiativen: Schnittstelle – SoliOli – Solidaritrade – FairBindung – union coop – flying roasters – vio.me – Orangen-Initiative Berlin – teikei coffee – SoLeKo – Soli-Coop Potsdam-Mittelmark

Was? In unserem temporären Laden findest du Lebensmittel und andere Produkte aus solidarischem Handel.

Warum? Wir wollen – anstatt Profit – die Interessen von Natur und Mensch in den Mittelpunkt stellen. In Zusammenarbeit mit den Erzeuger*innen unterstützen wir eine faire und nachhaltige Produktion. Entdecke verschiedene Alternativen direkter und gleichberechtigter Zusammenarbeit – im Gespräch mit Vertreter*innen der Initiativen. 

Wir freuen uns auf dich!

Weitere Infos

14:00
Potsdamer Platz: U-Bahnhof Potsdamer Platz: Demo

Against the forced disapperance in Egypt

Aktion/Protest/Camp
19:00
Bibliothek der Freien: Bibliothek der Freien: Öcalans 'Demokratischer Konföderalismus' - ein kurdischer Anarchismus?

Öcalans 'Demokratischer Konföderalismus' - ein kurdischer Anarchismus?
An dem Ziel, eine freie Gesellschaft zu schaffen, sind sowohl der Realsozialismus als auch nationale Befreiungsbewegungen gescheitert. Vor diesem Hintergrund hat die einstmals marxistisch-leninistisch geprägte kurdische Freiheitsbewegung einen radikalen Wandel vollzogen: Statt der Errichtung eines sozialistischen Nationalstaates wird heute eine auf Rätestrukturen beruhende Selbstverwaltung angestrebt, die auf den Aufbau einer basisorientierten, ökologischen und geschlechterbefreiten Gesellschaft abzielt.
Der inhaftierte Vordenker der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) Abdullah Öcalan ließ sich bei der Entwicklung des 'Demokratischen Konföderalismus' vor allem von den Konzepten des US-amerikanischen Anarchisten Murray Bookchin leiten, der klassische libertäre Ideen mit modernen Ansätzen eines ökologischen Kommunalismus verbunden hat. Diese Bezugnahme hat die Frage nach der anarchistischen Dimension des 'Demokratischen Konföderalismus' aufgeworfen. Der Referent Nick Brauns ist Historiker und Mitautor des Buches "PKK - Perspektiven des kurdischen Freiheitskampfes". Neben theoretischen Aspekten des 'Demokratischen Konföderalismus' wird er beleuchten, wie im Windschatten von Krieg und Bürgerkrieg in Nordsyrien (Rojava) versucht wird, diese Ideen in die Praxis umzusetzen. (Vortrag mit Diskussion) Bibliothek der Freien.
Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie
Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102
10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Diskussion/Vortrag
19:00
f.a.q.: f.a.q.: mad-Tresen

Da sein dürfen, irgendwie, so oder so. mit und ohne Kraft, mit und ohne Angst. Mit Verletzlichkeit und Wut, mit großen Ideen und jede Menge Unsicherheit. Und biertrinkend, saftschlürfend, quatschend, kichernd, schweigend. Allein_Zusammen. Ein Raum dafür, wie könnte der geschaffen werden? Überübermorgen Weltrevolution, heute erstmal ein Tresen für ver_rückte Bewegungen! Seit dem 1. August 2014. Wir wollen einen Ort schaffen möglichst frei von Angst irgendwie komisch oder falsch zu sein. Für alle, die…… psychiatrieerfahren, krisenhaft, queer, gestört*, seltsam, traumatisiert*, wunderlich, sozial isoliert, depressiv*, manisch*, ……waren oder sind,…gemacht werden oder sich fühlen,…nicht mehr oder viel öfter sein wollen. Die Gestaltung des Tresens ist offen. Je mehr wir sind, desto besser. Der Tresen soll vor allem Gelegenheit geben, sich mit eigenen Ideen und Wünschen einzubringen. Wir haben außerdem Lust auf Vernetzung mit anderen emanzipatorischen Ansätzen und Bewegungen wie community accountability, Anti-Knast-Bewegung, CaRevolution, Refugeekämpfe, Inter*bewegung, … Willst du radikale Selbsthilfestrukturen, Infoveranstaltungen, Lesekreise, Filme, Drag, Spoken Word, Schweigen, Alles-Kaputt, Neues-Schaffen, Kreativ-Werden : z.b. zines basteln, Nix-Tun, …… oder nix von dem oder alles zusammen oder ganz was anderes? Komm vorbei! Du musst überhaupt nichts mitbringen, auch keine gute Laune! Offen für alle Geschlechter. Nicht willkommen sind Rassismus, Sexismus, Homo-, Transfeindlichkeit und andere Kackscheiße. Es gibt einen separaten Rückzugsraum. Die Räume und Toilette sind rollitauglich.

Kneipe/CaféTreffen
19:00
Schokoladen: Konzert

Wood In Di Fire (Groovy Jazzy Reggae).
Musik
19:00
Potse: Potse&Drugstore - Festival

Es ist wieder soweit. Unser allseits beliebtes Festival! 26 Bands über 3 Tage verteilt. Musikalisch, als auch unterhaltungstechnisch sind wir erneut breit aufgestellt. Dazu wird es auch Infostände, bzw. Redebeiträge geben. Vegane Küfa sowieso.
Kommt vorbei und lacht, tanzt und feiert mit uns. Potsdamer Str. 180
Diskussion/VortragEssenMusik
21:00
: Scheba Wedding - Dead Rock Star Custome Party

Come to our first Dead Rock Star Custome Party! Choose your fauvorite dead Rock Star and make him or her to be alive again. Shots, vegan food, cocktails, classic punk-metal-Rock N'Roll.
EssenParty
21:30
Supamolly: Supamolly: Konzert

"100 Blumen" (Drum'N'Basspunk / Düsseldorf), "Pyro One" (Hip-Hop / Berlin), "a Kind of Protest" (D-Punk / Berlin)

Musik