Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

8 Termine

Mi, 17. Oktober 2018

19:00
Universitätsstr. 3b: HU Berlin - Diskussion

Neubauen / Besetzen / Enteignen? Die LandesAStenKonferenz Berlin (AG Wohnen) lädt zur Podiumsdiskussion ein. Ort: Raum 002/003, Institut f. Sozialwissenschaften, HU Berlin (Universitätsstr. 3b):
Die Wohnungsfrage stellt sich neben vielen anderen einkommensschwachen Bevölkerungsgruppen auch (angehenden) Studierenden zunehmend als eine existenzielle. Rasant steigende Mieten, unerträgliche Konkurrenz und dreiste Hausverwaltungen prägen den Berliner Wohnungsmarkt, der inzwischen für viele ein Hindernis für die Aufnahme ihres Studiums darstellt. Auch die vom Senat geplanten 5000 Wohnheimplätze schaffen da keine Abhilfe.
Auf dem Podium werden sich verschiedene stadtpolitische Initiativen vorstellen und mögliche Antworten auf die Wohnungsfrage diskutieren.
Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

Lofi Lounge presents: 3 South & Banana (Indie/Berlin/Paris) + Steppenkind (Indie/Berlin)
Musik
19:00
KvU: Politischer Mittwoch

Thema Die USA im chinesischen Jahrhundert - Ende des Imperiums?
Ein Staat so außergewöhnlich, dass ein alter, verwirrter Milliardär die Staatsgeschäfte übernommen hat. Die USA kämpfen mit einer explodierenden Staatsverschuldung garniert mit einem langsamen, aber stetigen Bedeutungsverlust. Beste Voraussetzung für einen Vortrag über die aktuelle + zukünftige Entwicklung der USA gerade im Vergleich zur Volksrepublik.
Diskussion/Vortrag
19:00
Brauni 53/55: Essen + Info

Wir sind alle Zwiebelfreund*innen! - Leckerer veganer Schmaus auf Zwiebelbasis trifft auf Info-Vortrag zu den Razzien bei den Zwiebelfreunden. Am 20.6.2018 durchsuchte die Polizei deutschlandweit Privaträume von Vorständen des Vereins „Zwiebelfreunde“, ein Anwaltsbüro und das OpenLab Augsburg. Es wurden Rechner, Speichermedien und alle Vereinsunterlagen der Zwiebelfreunde beschlagnahmt. Die Zwiebelfreunde sind ein gemeinnütziger Verein, der sich jenseits kommerzieller Angebote für Anonymität, Privatsphäre und Sicherheit im Internet einsetzt. Sie betreiben Torservers.net und verwalten die europäischen Spenden für Projekte wie das US-Techkollektiv Riseup.

Diskussion/VortragEssen
19:00
Skalitzer Str 6: Aquarium (Skalitzer Str 6) - Film + Gespräch

"Poverty, Inc." [USA 2015 Regie: Michael Matheson Miller 90 min, englische Fassung mit engl. UT] - Der Westen hat sich selbst als Protagonisten der Entwicklung positioniert und damit eine enorme, milliardenschwere Armutsindustrie geschaffen – das Geschäft, Gutes zu tun, lief nie besser. Doch die Ergebnisse waren bisher gemischt, in manchen Fällen sogar katastrophal, und Führer in den Entwicklungsländern erheben ihre Stimme für Veränderung. Anschl. Gespräch mit medico international. Eintriit frei für Berlin-Pass und Geflüchtete

Film
19:00
Meuterei: Offenes Treffen von NoWar Berlin

Bei unserem offenen Treffen im Oktober sprechen wir über die weitere Vorbereitung des antimilitaristischen Workshop-Tages, den wir am 10.11. in Berlin organisieren und wollen Texte für unsere antimilitaristische Zeitung zusammentragen. Hast du Lust dich gegen Krieg und Militarisierung zu engagieren? Dann schau doch bei unserem Treffen vorbei.
Treffen
19:30
Baiz: Marxistische Debattierrunde III. [28]

Die Migrationskrise zwischen „hypochondrischer Philanthropie*“ und dem „Chauvinismus der Bourgeoisie*“ [*jeweils Karl Marx]
Nachdem die Migrationskrise als „Mutter aller Probleme“ [Seehofer] zur Ablenkung von der derzeitigen Legitimationskrise des/r Herrschaftsystems/e eingesetzt wird, wird sie auch für die Verhinderung der Formierung eines „linken“ Zusammengehens benutzt. Mehr noch: Innerhalb der Linken [nicht nur der PdL] wird sie auch zu Richtungs- und Machtkämpfen missbraucht. Die Ausdrucksformen nehmen hysterische Züge an. Sobald innerhalb der Linken auch nur angemahnt wird, angesichts des realen Ausmaßes der Probleme Positionen in dieser Frage zu überdenken, werden Nazikeulen geschwungen, Nationalismus- und Rassismusbescheide erteilt. Selbst Karl Marx, der die Migrationströme im Prozess der allgemeinen Akkumulation analysierte und die Entstehung des Lumpenproletariats erläutert, schreibt im Kapital Band 1 von „offiziellen Paupers, Vagabunden, Verbrechern und Prostituierten“ von „Akkumulation von Elend, Arbeitsqual, Sklaverei, Unwissenheit, Brutalisierung und moralischer Degradation“. Letzteres wäre von der heutigen Linken mindestens rechts von der AFD verortet worden. Versuchen wir mal zu diskutieren, ob Marx´ Analyse uns heute bei diesem Thema noch hilfreich sein kann....
Diskussion/Vortrag
21:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Tsygun" (Metal Grind / Moscow, Russia) + "Infidel Express" (Metal Grind / Moscow) + "Coäccion" (Dbeat Crust / Tijuana, Mexico)
MusikGrindcore Metal Crust