Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

September 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober 2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

10 Termine

Fr, 19. Oktober 2018

17:00
Friedelstr. 8: ORI, Friedelstr.8 (U Hermannplatz) - Info + workshop

„Vielleicht ist es ja auch krank, den Mund zu halten.“ Alltagskämpfe bei der Solidarischen Aktion Neukölln (solA) - Psychische Belastungen werden durch Armut verstärkt oder verursacht. Wer arm ist, macht ständig Erfahrungen von Überforderung, Ausgrenzung, erzwungener Unterwerfung, z.B. bei Ämtern. Oft kämpfen wir uns dabei einzeln durchs Leben. Dabei sind wir nicht allein.
In unserer Veranstaltung tauschen wir uns zu Erfahrungen mit Stress und psychischer Belastung aus. Wir stellen euch vor, wie wir uns solidarisch miteinander organisieren und uns ganz praktisch im Alltag zur Seite stehen. Bei der Solidarischen Aktion Neukölln unterstützen wir uns gegenseitig bei Stress mit dem Vermieter, der Chefin und dem Jobcenter oder Grundsicherungsamt. Wir stressen zurück! (Workshop 17-19.30 Uhr)

Kurs/WorkshopDiskussion/Vortrag
19:00
Skalitzer str. 6: Aquarium am Südblock (Skalitzer Str 6) - Film

"Rest in Power: The Trayvon Martin Story" (Teil 1, Episoden 1-3) BERLIN-PREMIERE (USA 2018 Regie: Jenner Furst, Julia Willoughby Nason ca. 150 min engl. OV) - Die sechsteilige Dokuserie von Jenner Furst und Julia Willoughby Nason (ausführender Produzent: Jay-Z) beleuchtet die vielen Facetten und Auswirkungen des Falls Trayvon Martin, ein afro-amerikanischer Jugendlicher, der von einem Mitglied einer Nachbarschaftswache in Florida erschossen wurde, lediglich weil dieser Martin wegen seiner Hautfarbe und Kleidung als Bedrohung empfand. Der Täter, George Zimmermann, wurde zunächst nicht angeklagt, weil die "Stand Your Ground" Gesetzgebung in Florida den Selbstverteidigungsbegriff sehr weit fasst. Als es doch nach Ermittlungen zur Anklage kam, wurde Zimmerman freigesprochen. Die Empörung über Trayvon Martins Tod war eine Initialzündung der Black Lives Matter Bewegung.  Gesprächsangebot in den Pausen zwischen Folgen mit Hintergrundinfos zur Situation in USA. Teil 2 (Episoden 4-6) am 20.10., 18:00. Eintritt frei für Berlin-Pass und Geflüchtete

Film
19:00
Schokoladen: Konzert

Duck Grey Duck (Garage/Psychedelic/Acid & Sweat, CH) + Ghost Pony (Garage/Mud Pop, Berlin)
Musik
19:00
Rote Insel: No Justice No Pizza

No Justice No Pizza + Performance & Renoize label DJset
LineUp:AmparoxDJ (Renoize Berlin) - Tekkoz (Renoize Berlin) - TBA
Since some years Berlin has become a major destination of the migration of unemployed, precarious, artists, young people, who leave countries hit by the crisis and arrive in the city willing to take back their lives.
However, an increasing number of them end up into the trap of massive exploitation and illegalized work, often within the highly exploitative gastronomy sector.
Together with workers and comrades, we have decided to organized a collective pizza evening, every first friday of the month to sustain the activities of the collective like, among others, welfare and labour counselling for precarious workers and unemployed, or self organisation of struggles in the workplace. We will bake delicious pizza, listen to music and socialize our experiences of exploitation, but also of happiness. Only fighting loneliness and isolation we can built a better life in the city and organise conflict to change the situation.
PS Berlin Migrant Strikes meeting are every Friday at 18 in Wildenbruch Strasse 24, the meetings are open and multi language. Pizza will start at 7pm
EssenMusik
20:00
Zielona Góra: Operation Phoenix [CZ/Anti-Fenix] Zusammenfassung der Ereignisse

Anarchistický Černý Kříž (Česko)/ Anarchist Black Cross (Czech) in Kooperation mit der Soligruppe Berlin der Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organisation (GG/BO) berichtet ueber die Operation Phoenix [CZ/Anti-Fenix], eine Zusammenfassung der Ereignisse. Was bisher geschah – bis hin zum Freispruch im Herbst 2017. Eine Veranstaltung das die Geschehnisse der letzten Jahre in Tschechien zusammenfasst. Soli fuer Anarchistyczny Czarny Krzyż (ACK)[Polen]/ Soli fur Gefangenenkommunikation
Kneipe/CaféDiskussion/Vortragberlin
21:00
Abstand: Konzert im Abstand

Konzert mit Alteri ( Deathmetal/ Punk Kruste Köln) + Haeresis (Blackened Post Metal Berlin) + Ivan Stalingrad (Punk Kruste Berlin)
  No Nazis// No Cops// No Dogs// No Masters// No Zivis
21:00
Fischladen: Kneipenkonzert

The international conspiracy of anarchist acoustix proudly present the return of "Wayne Lost Soul" (acoustic punk - Manchester) plus support "Ben Friday" (acoustic punk - Saarland)
EssenMusik
21:30
Supamolly: Konzert

The Living Deads (psychebilly), Kris and Lou (Garage Rock) dann Musik aus der Dose

Musik
22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Reactory" (Nuclear Metal, Berlin) - "Subverse" (RawPunx/Berlin City) - "The Dahlits" (Punk'n'Roll/Stuttgart)
MusikMetal DBeat Konzert
23:00
Wiesenweg 5-9: kili - süper party mit müsik

this time we make a special collaboration of fuck off system, sick crew, suck puck records & kernspinn™/antigenitalistic rrrriot with 3 floors from rave to noise

There is absolutely NO place for any discriminatory, racist, sexist, macho&macker behaviour at this party!!! We are antifascist and we believe that parties have to happen in a political, aware sense. If you don't think so, we'd like you to stay away. NO thor steinar, NO yakuza! Also the Berlin scene has a problem with Nazis and stupid people, let's not dance with closed eyes while this shit is getting worse...

 kili Wiesenweg 5-9