Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 36






alle anzeigen

November 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Dezember 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

11 Termine

Mo, 22. Oktober 2018

16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Diskussion über das aktuelle IMI-Heft. Offener Treffpunkt für Antimilitarist_innen mit Kaffee und Keksen.

Kneipe/CaféTreffen
19:00
Schokoladen: Konzert

Hoboken Division (Delta-Blues/Garage/Psych, Fra) + Fizzis (Neo-Oldie-Freakouts; Berlin).

Musik
19:00
Möbel Olfe: Solidarität vom Fass

Aktivist_innen berichten von der aktuellen Situation auf Lesbos und im Camp Moria. Die Situation auf Lesbos, ist für geflüchtete Menschen nach wie vor unerträglich. Illegalisierung und zunehmende Repression gegen nichtstaatliche humanitäre Hilfe vor Ort, erschweren zusätzlich versuche die Menschen vorm ertrinken zu retten oder mit dem nötigsten zu versorgen. Besonders stark betroffen vom entwürdigendem und entrechtendem Lagersystem, sind Geflüchtete mit LGBTIQ Background. Diese erfahren so gut wie keinen, auf ihre Bedürfnisse hin zugeschnittenen Support. Besonders im Lager in Moria sind diese Menschen angriffen schutzlos ausgeliefert. Eine Gruppe von Betroffenen versucht sich, unterstützt von Aktivist_innen, seit einer Weile selbst zu Organisieren und zu schützen. Die Einnahmen an diesem Abend sollen also vor allem die LGBTIQ-Geflüchteten-und deren Solistrukturen unterstützen. Alle einnahmen werden den LGBTIQ`s vor Ort gespendet.    
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
Magda19: Filmreihe: Kinder von Golzow

Aus der Doku-Reihe die Kinder vn Golzow zeigen wir diesmal den zweiten Abschlussfilm "Und wenn sie nicht gestorben sind ... ". Ein Abend nur zu Winfried, dem Bauernsohn. Der Film zeigt auch wie die Partei im Alltag verankert war. Der Raum ist barrierefrei.
Film
19:30
Mehringhof: Vortrag und Diskussion

Chemnitz, Köthen und kein Ende Das rechte Denken, seine Fehler und die schlechten Kritiken daran. Referent: Peter Decker, Redakteur der Zeitschrift GegenStandpunkt. Mehr Infos oder unter. Spendenbox vorhanden (Mehringhof, Versammlungsraum (1. Etage))
Diskussion/Vortrag
20:00
West Germany: Konzert

"GUTTERSNIPE" (exp noise von Leeds) - "Cuntroaches" (noise punk von Berlin) - "Flaccid Knob" (Ausstellung) + DJ

MusikParty
20:00
K19 Café: Weltküche + Gastredner: Paul Yeboah (Ghana Permaculture Institute)

Zu Gast ist Paul Yeboah, Aktivist und Gründer des Ghana Permaculture Institute.
Er gibt einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins, einen Rückblick auf die bisherige Zusammenarbeit mit SONED und einen Ausblick auf die nächsten Projekte.
Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
20:00
New Yorck im Bethanien: Anarchistisches Infocafé

Kohleausstieg 2038?! Nein, jetzt!
Ende Gelände als Aktionsbündnis setzt sich für das sofortige Ende dieses Wahnsinns ein! Tausende Menschen werden zwischen dem 25. und 29. Oktober mit einer Aktion des zivilen Ungehorsams Braunkohleinfrastruktur blockieren, um ein Zeichen gegen Kohle und Kapitalismus zu setzen! Es wird die Möglichkeit geben, Tickets für den Sonderzug zum Aktionscamp zu erwerben und im Anschluss ist noch Raum für Fragen und Diskussion.
Wer Lust hat kann gerne ab 17:30 Uhr zum Gemüseschnippeln kommen. Ab 19:30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.

Diskussion/Vortrag
20:00
Kadterschmiede: CG Gruppe verjagen

Der Soli wird für unterschiedliche Protestformen verwendet, um Verdrängung zu verhindern. Ein Schwerpunkt ist die massive Aufwertung und Veränderung ganzer Stadtteile zugunsten der Reichen, die durch die CG Gruppe berlinweit und darüber hinaus gerade passiert. Ebenso unterstützen wir die von Padovicz bedrängten Mieter*innen, samt der Liebig 34 und verteidigen Freiräume, insbesondere die der bedrohten Projekte und Treffpunkte wie den Infoladen in der Liebig 34. Nach der Küfa gegen 21 Uhr zeigen wir für alle, die ihn noch nicht gesehen haben, den eindrucksvollen Film "Ungleichland" über Christoph Gröner von der CG Gruppe.
Endlich also auch zu sehen im Kiez des Widerstands gegen das Luxusbauprojekt Carré Sama Riga - nicht ganz vereinbar mit der Küfa für magenempfindliche Gemüter -> Kotztüte nicht vergessen! Bzw. besser, wie können wir ihm weiter in die Suppe spucken?
Essen
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Volt" D 2017, 80 min, R.:Tarek Ehlail, D.: Benno Führmann, Sascha Alexander Gersak Erzählt wird die Geschichte von Volt, einem Polizisten der bei einem Routineeinsatz im Sektor bei einem Handgemenge versehentlich einen Flüchtling umbringt. Als Täter bleibt er zwar unerkannt und kann die Tat auch vertuschen, doch beginnen Gewissensbisse an ihm zu nagen. Er beginnt ein Doppelleben: Tags knüppelt er für die Polizei, nachts streift er durch die Zone, freundet sich mit der Schwester des Getöteten an, ist gegenüber beiden Seiten zum Lügen verdammt.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Arsen und Spitzenhäubchen"
 
Film