Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 36






alle anzeigen

Dezember 2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Januar 2019
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

16 Termine

Do, 01. November 2018

18:00
HAU Hebbel am Ufer (HAU1): Infoveranstaltung

Before Dawn: W.E.B. Du Bois, a Pioneer and Advocate of Afrofuturism
Ein Vortrag im Rahmen des Symposiums "The Comet - 150 years W.E.B. Du Bois. Contemporary Afrofuturism and Black Speculative Arts Symposium".
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Schwarzen Intellektuellen und Kosmopoliten nehmen internationale Aktivist*innen, Künstler*innen und Wissenschaftler*innen die Visionen von W.E.B. Du Bois in den Blick.nWeitere Informationen
Diskussion/Vortrag
18:10
Zielona Góra: Politisches Café

Film: "The act of killing"
In einem Land, das Mörder als Helden feiert, wagt es Regisseur Joshua Oppenheimer mit "The Act Of Killing", sich dem Tabu und dem Terror zu stellen. 
Um die Geschichte des Genozids an über einer Million vermeintlicher Kommunisten in Indonesien nach dem Militärputsch 1965 zu erzählen - eine Geschichte, die die Opfer und ihre Nachfahren auch heute noch nicht zu erzählen wagen - entscheidet sich der junge amerikanische Regisseur für den einzig möglichen Weg: er spricht mit den Mördern.
Kneipe/CaféFilm
18:30
ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik: Film

Roads - Filmvorfühng & Gespräch mit Filmemacherin Jessica Jacoby
Der Film beschreibt Jacobys Annäherung an ihren früh verstorbenen Vater und ihre Großeltern. Aus Briefen, die sich ihr Vater und ihre Großeltern zwischen 1938 und 1941 bis zur Deportation nach Minsk geschrieben haben, sowie aus seinem Tagebuch, das er über diesen Zeitraum in New Orleans führte, entsteht mittels Archivmaterial, Fotos und neuen Aufnahmen ein Dialog.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur diesjährigen 9. November Gedenkkundgebung und Demonstration in Moabit.
Siemensstraße 27, 10551 Berlin
Film
18:30
Humboldt-Universität: HU - Autonomes Seminar

Veranstaltung zum 70. Jahrestag der Gründung des Staates Israel in der Reihe „Konkrete Utopien“ – Die Geschichte Palästinas und Israels Teil 2: Kirsten Reuther: Der Zeitabschnitt vom 19. Jahrhundert bis zur Gründung des Staates Israel 1948 n.u.Z.
Seminargebäude der Humboldt-Uni, Invalidenstrasse 110, Raum 293
Diskussion/Vortrag
19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen
19:00
Museum des Kapitalismus: Film: "Luther fuck off"

"Luther fuck off" D 2017, 65min, R.: Mike Spike Froidl
Dieser Film behandelt Luthers dunkle Seiten, die meist wegge­lassen, nur ange­deutet oder verharm­lost werden. Formal ist dieser Film auch ein Novum: Es sind zwei Filme: einer aus der Sicht einer sozia­lis­ti­schen DDR-Produk­tion und einer Hollywood-Action Version, welche sich zu einem Ganzen ergänzen. In diesem furiosen Film wird nicht nur die Historie, sondern auch die Folgen Luthers Schriften und Aussagen bis in die jüngste Gegenwart darge­stellt. Ein Wirken, das über den dreißig­jäh­rigen Krieg über das Dritte Reich bis zum heutigen Kapi­ta­lismus fort­be­steht
Film
19:00
Pirata Patata: Solitresen & Kneipenquiz zu Kurdistan

Die Rote Hilfe International hat anlässlich des 8. März 2018 die Celox-Kampagne initiiert. Es wird Geld gesammelt, um die Frauen*einheiten in Rojava und Shengal durch die Finanzierung von lebenswichtiger, medizinischer Ausrüstung, in Form von blutstillenden Celox-Verbänden zu unterstützen. Für die Kämpfer*innen sind die blutstillenden Verbände lebenswichtig, da sechzig Prozent von denjenigen, die von Schüssen verletzt werden, wegen Blutverlustes sterben, während sie auf medizinische Versorgung warten. Wir rufen dazu auf, an der Kampagne teilzunehmen und Geld für den Kauf der Verbände zu sammeln. Aus diesem Anlass organisieren wir einen Solitresen mit leckeren Cocktails und einem Kneipenquiz zu Kurdistan.
Kneipe/Café
19:00
Subversiv: Vortrag und Tresen

Der Kampf der indigenen Bewegung der Zapatistas im Südosten Mexikos ist seit ihrem Aufstand 1994 für die Linke weltweit eine (teils romantisierte) Inspiration, wie heute der antikapitalistische, antipatriarchale Kampf aussehen könnte – autonom und basisorientiert. Im Vortrag sollen sowohl Leute ohne Vorwissen in Geschichte und Prinzipien
des Zapatismus eingeführt, als auch bereits Vertraute auf den aktuellen Stand derzeitiger Entwicklungen und Aktivitäten gebracht werden.
Außerdem wird versucht, die Verbindung mit unseren Kämpfen herzustellen: Was können wir von den Compañer@s lernen?  Was kann unser Beitrag sein?  Wie können wir kritisch unsere eigene Position hinterfragen? Nach einer längeren Sommerpause sind wir nun zurück. Unser feministischer Tresen (jeden ersten Donnerstag im Monat) startet wieder am 1. November dieses Mal mit einem Vortrag zu den zapatistischen Kämpfen in Mexiko. Einlass ist ab 19 Uhr der Vortrag startet um 20 Uhr im Subversiv e.V. Danach gibt’s Raum für Fragen Austausch und Diskussion mit winterlichen Heißgetränken. #supportyourlocalfeminists
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

Red Five Point Star (Ska, Swing, Punk)
Musik
19:30
Meuterei: Offenes Gruppentreffen RAF Berlin

Wir verstehen uns als Teil der radikalen Linken und kämpfen für eine solidarische diskriminierungsfreie Gesellschaft. Ihr seid noch nicht organisiert und wollt Euch engagieren gegen Faschismus, Kapitalismus und Patriarchat? Kommt einfach zu unserem offenen Gruppentreffen und bringt Euch ein.
Treffen
20:00
ORi: ORi - Kneipenabend der solidarischen Aktion Neukölln (solA)

Am Donnerstag laden wir wieder zum gemeinsamen Tresenabend der solidarischen Aktion Neukölln ins ORi ein. Wie immer gibts unterschiedliche Getränke und die Gelegenheit, uns kennenzulernen oder mit uns zu quatschen. Kommt vorbei, bringt wen mit, wir freuen uns.
Friedelstr. 8, Neukölln
Kneipe/CaféTreffen
20:00
Potse: Infoveranstaltung von Meuterei und Syndikat + Kneipenquiz

Nach neun Jahren Alternativer Kneipenkultur,Raum für Austausch, antagonistischer Politik und zahlreichen Veranstaltungen soll Mitte nächsten Jahres der Vertrag der Meuterei auslaufen.
Auch das Kneipenkollektiv Syndikat ist bedroht. Der Wegfall bedeutet nicht weniger als den Verlust einer weiteren linken Kneipe im gentrifizierten Neukölln und einem Ort der Organisierung zur antifaschistischen Vernetzung gegen ein Erstarken von neonazistischen Strukturen in Neukölln. weitere Infos. Danach Kneipenquiz.
Diskussion/Vortrag
20:00
Café Cralle: Hände weg vom Wedding-Tresen und IMK-Mobi

Von mobilen Kamerawagen, über Vorratsdatenspeicherung, Gesichtserkennung und jetzt die Novellierung der Polizeigesetze - der Ausbau der staatlichen Überwachungsstruktur geht in immer größeren Schritten voran. Dabei werden nicht nur fundamentale Bürger*innen- und Menschenrechte systematisch ausgehebelt. Es geht ebenso um die Veränderung der Menschen in ihrem Verhalten, also auch die technische Vorbereitung zur Bekämpfung zukünftiger sozialer Konflikte. Zusammen mit Benjamin Derin (rep. Anwaltsverein, CILIP) wollen wir uns die Überarbeitung der Polizeigesetze genauer anschauen.  In diesem Kontext werden wir auch auf die kommende Innenministerkonferenz Ende November in Magdeburg eingehen, über eine gemeinsame Anfahrt aus Berlin klären und Infos zu der Demo geben. HWW
Diskussion/Vortrag
20:30
Zielona Góra: Samahuset im Exil

Haustresen gegen Vermieterses.
Kneipe/Caféberlin
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

 
"Das Salz der Erde" FR/BRA R.: Wim Wenders Eindrucksvolle Dokumentation über den brasilianischen Ausnahme-Fotografen Sebastiao Selgado. 
FilmPeliculoso
21:30
Supamolly: Musikalische Lesung

Kopfstand: Musikalische Lesung - Sahara B., Geigerzähler, Der Papst & sein Porsche & Special Guests
Kneipe/CaféMusik