Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 31






alle anzeigen

September 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Oktober 2017
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

155 Termine

Di, 19. September 2017

18:00
Mieterladen: Infoveranstaltung

"Hass hilft!" Wie werden rechte Hasskommentare zur unfreiwilligen Spende für Flüchtlinge und gegen Rechts? Mit Fabian von ZDK-Gesellschaft Demokratische Kultur. Veranstaltung im Rahmen des bundesweiten "Tag der Zivilcourage".

Diskussion/Vortrag
19:00
Køpi: Konzert am Köpi Wagenplatz

"Vehemence" (Crust/France) - "Delusive Utopia" (Crust/Berlin) - "Troika" (Punk. Madrid)
MusikCrust Punk Concert
20:00
Markgrafendamm 14-15 (S.Ostkreuz): Hedothek

Thema: Identität
Identität - Vom "Wer sind wir denn?" zum "Was machen wir hier eigentlich?" Daniel Kulla spricht in anstiftender Absicht zum Thema Identität, also über Identitäre, Identity Politics und Selbstbehauptung, über an Marx angelehnte, diskordische und Tiqqunsche Identitätskritik sowie über Identifizierung und Verbindung als Fähigkeiten und Wege zum Kommunismus.
Hedothek: Ein regelmäßiger Kneipenabend mit Input von und für Ehemalige, Neue, Alte und überzeugte nicht Anhänger_innen der Hedonistischen Internationalen.
20.00 Uhr Tür auf + Häppchen
21.00 Uhr Programm

Diskussion/Vortrag
20:00
New Yorck im Bethanien: Sinema Jazeera

"The Road to Guantanamo" (Afghanistan/Pakistan 2006, engl. mit dt. UT, R.: Michael Winterbottom, Mat Whitecross) - Der semi-dokumentarische Film ist die Geschichte von drei jungen Briten aus Tipton (den so genannten "Tipton Three"), die im Herbst 2001 von Milizen der Nordallianz in Afghanistan festgenommen und später an die US- Streitkräfte ausgeliefert wurden und fast drei Jahre in Guantánamo Bay (Kuba) inhaftiert waren, ohne Anklage oder juristische Vertretung. Durch die Anwendung von Folter wollte das US-Militär aus ihnen falsche Geständnisse über die Mitgliedschaft bei al-Qaida und den Taliban pressen. 2004 wurden die "Tipton Three" freigelassen. Der vierte Jugendliche, Mounir, der während der Flucht aus Kundus vor dem amerikanischen Bombardement verschwand, wurde nie wieder aufgefunden.
Der Tresen ist ab 19.30 Uhr offen, mit veganen Schnittchen und Knabbereien.

Kneipe/CaféFilm
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen

Lesung
21:00
X-B-Liebig: Konzert

Les tomates amplifiées #2, live with: DuChamp + Kamil K. + Marie Takahashi & Hannes Buder + Tatie Petanol + Seamus o Donell & Martin Lau. From 20 on Delikatessen KufA. No discrimination allowed. Eintritt: Spende.

EssenMusik

Mi, 20. September 2017

17:00
Café Morgenrot: Queer-feministischer Stricktreff

Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch. Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.

Queer
17:00
Rathaus Schöneberg, John-F-Kennedy-Platz: Gemeinsam zur BVV!

Die Zukunft von Drugstore und Potse ist weiterhin ungewiss. Am 20. September kehren die werten Politiker*innen aus ihrem wohlverdienten Urlaub zurück und nehmen ihre Arbeit wieder auf. Bedeutet auch, dass an dem Tag über den weiteren Verbleib der beiden selbstverwalteten Jugendzentren in ihren jetzigen Räumlichkeiten entschieden wird. Lasst und den Politiker*innen zeigen, dass wir an der Entscheidung beteiligt sind! Dass wir mitzureden haben! Dass es uns nicht egal ist, wenn weitere Freiräume geschlossen werden! Kommt mit uns, den Vertreter*innen der Kollektive, zur BVV im Rathaus Schöneberg, Start pünktlich 17.00 Uhr, John-F-Kennedy-Platz, 10825 Berlin.
Potse & Drugstore bleiben!

Aktion/Protest/Camp
19:00
Meuterei: Offenes Treffen von NoWar Berlin

In der Nacht vom 17. auf den 18. Juli 1936 putschten Faschisten gegen die Spanische Republik. Von Anfang an erhielten die Putschisten militärische Unterstützung aus dem faschistischen Italien und Deutschland. 2017 jährt sich die Bombardierung Guernicas durch die deutsche "Legion Condor" am 26. April 1937 zum 80. Mal. Es war das erste Flächenbombardement auf eine Stadt mit dem Ziel der völligen Zerstörung durch Spreng- und Brandbomben. Begleitet wurden die Bomber durch Jagdflugzeuge, die im Tiefflug Menschen und Fahrzeuge beschossen. Die Legion Condor wurde im Geheimen aufgebaut. Alle wichtigen Flugzeugtypen der deutschen Luftwaffe wurden in Spanien erprobt. Die Legion Condor war bis zum Ende des Krieges 1939 an allen entscheidenden Schlachten beteiligt. Bis 2005 war Mölders, ein Mitglied der Legion Condor, Namensgeber für Bundeswehreinheiten und -einrichtungen. Nach wie vor sind Straßen nach Mölders benannt und es gibt einen Gedenkstein in der Luftwaffenbasis in Neuburg. Bei unserem offenen Treffen zeigen wir den Film "Legion Condor – Vergangenheit und Gegenwart eines Kriegsverbrechens" und sprechen über den Umgang mit der Geschichte in der BRD.
NoWar

Kneipe/CaféFilm
19:00
K9: Film

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe zum Thema Lookismus (Diskriminierung aufgrund von Aussehen) zeigen wir, das Anarchistische Kollektiv Glitzerkatapult, den Film "Embrace". Wir wollen anschließend mit euch darüber diskutieren. "Embrace" ist eine Dokumentation über Körperbilder und Schönheitsnormen aus dem Jahr 2016. Der Film wird auf Englisch mit deutschen Untertiteln gezeigt.
Getränke und Snacks gibt es vor Ort, der Eintritt ist frei. Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe, ein Workshop, wird am 18.10. stattfinden.

Film
19:00
Schokoladen: Konzert

"Reema" (Mimi Westernhagen) und "Mike Featherstone" (Indie aus Berlin)

Musik
19:30
Baiz: Marx-is-muss zur Bundestagswahl

"Soll man sich an den bürgerlichen Parlamenten beteiligen?" fragt Lenin in seinem Artikel "Der 'Linke Radikalismus', die Kinderkrankheit im Kommunismus" (1920) und fährt fort: "Die deutschen 'linken' Kommunisten beantworten diese Frage mit größter Geringschätzung – und mit größter Leichtfertigkeit – verneinend. Ihre Argumente.... zur Lächerlichkeit anmaßend gesagt und offenkundig falsch." Pünktlich zur Bundestagswahl schau'n wir mal ob's in der Frage was Neuet gibt.

Diskussion/Vortrag
19:30
Mehringhof: Vortrag

"Lauter schlechte Gründe und ein herrschaftsdienliches Ergebnis: Wählen ist verkehrt!"
Fürs Wählen gibt es viele Gründe, offenbar mindestens so viele wie Parteien, die gewählt werden wollen. Alle konkurrierenden Angebote von rechts bis links sind sich in einem entscheidenden Punkt einig: Was das gute Volk will und worauf es ein Anrecht hat, ist eine Herrschaft über sich, von der es sich einbilden darf, sie wäre für die guten Deutschen da, nur weil denen erlaubt wird, sich in größeren Abständen per Wahl in herrschaftliche Personalfragen einzumischen... viele Gründe; nur keinen einzigen guten. Und den konkurrierenden Bemühungen um die Stimme der Bürger ist durchaus zu entnehmen, bei wem der wirkliche Nutzen der aller paar Jahre neu angesetzten Veranstaltung liegt. Mehr Infos
Darüber mehr im Vortrag von und der Diskussion mit Ussi Taraben (Redakteur des GegenStandpunkt).

Diskussion/Vortrag
19:30
Café Commune: Infoveranstaltung

"Bundestagswahlen, G20, Agenda 2010... Militarisierung der Gesellschaft und demokratische Illusionen"
Prügelnde Bullen und Spezialeinsatzkommandos mit gezogenen Sturmgewehren auf der Anti-G20-Demonstration in Hamburg; die weiteren Verschärfungen des Polizeigesetzes, politische Gerichtsurteile, Meldeauflagen und Ingewahrsamnahmen im Vorfeld von Protesten oder das Verbot des linken Nachrichten­­portals linksunten.indymedia.org sind eine Facette der Militarisierung der Gesellschaft. Eine andere ist die Militarisierung der Arbeit, ist das Kontrollregime von Hartz IV, die sogenannte Flexibilisierung des Arbeitsmarktes, also steigender Druck, Kontrolle, Lohndumping sowie die Angst vieler Lohnabhängiger, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, die Befriedung, Reglementierung und Kontrolle von Arbeitskämpfen durch die Regime-Gewerkschaften oder die Kriminalisierungen und Verbote von Streiks durch den Staat.
Wir wollen uns – anlässlich zur Bundestagswahl – damit auseinandersetzen, warum "die alte bürgerliche Demokratie … reaktionär geworden [ist]" (Lenin) und warum es wenig hilfreich ist, Illusionen in eine "echte Demokratie" oder in vermeintlich "linke Regierungen" zu schüren.

20:00
K19 Café: Konzert

3x Punk: "Grit" (Dublin), "Eke Buba" (Zagreb), "Hyäne" (Berlin)

Musik
20:00
f.a.q.: Queer-feministischer Tresen

Wir laden ein zum Kneipenabend. Kommt vorbei, lernt den Laden kennen. Bringt eure Freund*innen mit oder trefft Neue. Bei Bier oder Limo, mit Musik und netten Menschen. All genders welcome - no macker, no bullshit, no discussion!

Kneipe/CaféQueer
20:30
KuBiZ: Video-Kino

"Frank Zappa - Eat that Question" (Doku, D 2016, R: Thorsten Schütte, OmU) - Abseits der Klischees und authentisch wie nie zuvor: Die Dokumentation zeigt Frank Zappa in seinen eigenen Worten. Er war ein musikalisches Genie mit starker Persönlichkeit und vielen Seiten: Musiker, Komponist, Produzent, Autodidakt, Freigeist, Zyniker und Provokateur. Für diese Doku durchforstete Thorsten Schütte monatelang die Archive, sammelte seltene und bislang unveröffentlichte Fragmente und Ausschnitte, Interviews und Livemitschnitte, historische Aufnahmen von Fernsehsendern aus der ganzen Welt und fügte sie zu einem großen Ganzen zusammen. Herausgekommen ist dabei das umfangreiche, aber vor allem intime Porträt des Menschen Frank Zappa, eines der schärfsten und wortgewandtesten Kritiker seiner Zeit. Es zeigt den Künstler und seine Musik, seine gesellschaftliche und politische Bedeutung und seinen unterhaltsamem Umgang in und mit den Medien. (Bei schönem Wetter Open Air)

Film
21:00
Køpi: nach der Vokü Konzert im AGH

"Odio Social" (PunkHC, Sao Paulo, Bra) - "Killbite" (MetalPunk, Verden, D) - "Mares of Diomedes" (DoomSludgeCrust, Irland)
MusikHC/Punk/Crust Konzert
21:30
Supamolly: Konzert

"Uz Isme Doma" (Progressive, Punk, Alternative, Avant-Garde)

Musik

Do, 21. September 2017

16:30
Oranienplatz (Kreuzberg): Women* Breaking Borders

"Feministische Kämpfe gehen uns alle an!"
In Solidarität mit der WomenInExile&Friends Konferenz vom 22.-24. September, rufen wir euch auf, zu unserer "Women* Breaking Borders" Demonstration zu kommen und gemeinsam laut zu werden. Die Politiker_innen ändern die Asylgesetze wöchentlich und machen es immer schwerer, Europa zu erreichen. Gleichzeitig versuchen sie, so viele wie möglich von uns abzuschieben. Dabei riskieren Sie Verletzungen und sogar den Tod von Flüchtlingen. Am 24.09. werden die, mit dem Privileg, wählen zu dürfen, wählen gehen. Wir, die wir dieses Recht nicht haben, selbst wenn wir jahrelang in dieser Gesellschaft leben, bitten euch, mit uns auf die Straße zu kommen und laut und klar herauszuschreien, dass keine Grenze hoch, tief, lang oder massiv genug sein wird, um uns zu stoppen, wenn wir sie gemeinsam durchbrechen!

Aktion/Protest/Camp
18:00
Zielona Gora: Politisches Café

Film: "flüstern & SCHREIEN" ist ein Prostestfilm. Und ein Film über den DDR-Rock der 80er Jahre, der internationale Anerkennung fand und hunderttausende von Zuschauern ins Kino lockte. In Dieter Schumann's Film wird Rockmusik zum Ausdruck des Lebensgefühls einer Generation, die sich zunehemend von FDJ-Liedern, offiziellen Feiern und blauen Blusen abwendet und nach eigenen Wegen in der Musik und im Leben sucht. Zu sehen sind Interviews und Ausschnitte aus Live-Konzerten mit den Bands: Feeling B (dem heutigen Rammstein-Gitarristen Paul Landers und Keyboarder Christian "Flake" Lorenz), Silly (Tamara Danz und Rüdiger "Ritchie" Barton), Chicoree (Dirk Zöllner), Sandow u.v.m.

Film
18:30
K9: Awareness-Vernetzung

Ein paar Menschen, die in Berlin eine Vernetzungsstruktur für Awareness aufbauen wollen, treffen sich bereits zum 3. Mal, um das Thema voranzubringen. Herzliche Einladung an alle interessierten Menschen, dabei zu sein, sich einzubringen und zu vernetzen.

Treffen
19:00
Schokoladen: Konzert

"For Them All" (Emopunk) und "Nic von Elm Tree Circle" (Akustik Pop-Punk aus Berlin)

Musik
20:00
Baiz: Diskussion

Langer Atem, jetzt!!!
Strategien und Konzepte für den alltäglichenKampf gegen AfD, neue und alte Rechte und die schleichende Verrohung der Zivilgesellschaft Egal ob und mit wie viel Prozenten es der AfD gelingen wird in den Bundestag einzuziehen, was die Neue Rechte als völkische Rebellion verkauft wird uns noch lange beschäftigen... die sogenannte Mitte der Gesellschaft ist peu a peu weiter und weiter nach Rechts gerückt, der gläserne Bürger wird begrüßt, täglich neue Tote an den Grenzen Europas mittlerweile mit einem Schulterzucken in Kauf genommen, G20 ist schon wieder Vergangenheit und mit einem heißem Herbst ist nicht zu rechnen wenn Merkel zum vierten Mal in Folge Kanzlerin geworden sein wird. Dass das ein Grund zum Gähnen ist, ist so klar wie falsch, die Langeweile muss ein Ende haben und dazu beizutragen ist weder unmöglich noch schwierig und kostet auch nicht unbedingt viel Zeit. Über gangbare alltagstaugliche Strategien des Widerständigen und die vielfältigen Möglichkeiten sich zu deutlich zu positionieren und im öffentlichen Raum Zeichen zu setzen. Es diskutieren VertreterI*nnen des BBgR (Berliner Bündnis gegen Rechts).

Diskussion/Vortrag
20:00
Zielona Gora: Antirep Solitresen und Küfa

Am 3. August 2017 wurden acht Anarchisten in Italien festgenommen. Die Vorwürfe sind krass, die Strafen auch, deswegen ist es wieder Zeit, uns gegen die Repression zusammenzutun und unsere Freunde zu unterstützen. Kommt vorbei, trinkt was mit uns, probiert unser leckeres veganes Essen. Punk Musik aus der Dose.

Kneipe/CaféEssen
21:00
Køpi Kino Peliculoso: Videokino Peliculoso

"Tschick" DE 2016, 89 min, R.: Fatih Akin, D.: Udo Samel, Alexander Scheer, Uwe Bohm
Zwei Teenager klauen ein Auto und machen sich auf den Weg durch die ostdeutsche Provinz... Nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf.
FilmPeliculoso
21:00
X-B-Liebig: Jam Session

Our monthly appointment with the Jam Session as always makes available amps, mics and a drumset, just bring your own instrument and play. From 20 on vegan dinner from Delikatessen KufA. No discriminations, no rockstars.

EssenMusik

Fr, 22. September 2017

19:00
Jugendklub Linse, Parkaue 25: Konzert

Hardcore mit "The Fog" (Berlin), "Scythe" (Poznan), "Domain" (Mannheim), "Spirit Crusher" (Süddeutschland).

Musik
19:00
Schokoladen: Konzert

"Ugly Hurons" (Punk Rock, Ska, Brutaloschlager aus Hermsdorf) und "Candy and the Strippes" (Pop Punk aus Berlin)

Musik
19:30
FAU-Lokal: Film

"Im Inneren Kreis", anschließend Diskussion mit den Regisseur_innen.
Der Film thematisiert die politischen und persönlichen Folgen staatlicher Überwachung und Bespitzelung von linken Zusammenhängen an konkreten Vorfällen in Hamburg und Heidelberg. Nach der Filmvorführung wollen wir gemeinsam mit den Regisseur_innen Claudia Morar und Hannes Obens diskutieren. Dabei ist es für uns als  FAU auch wichtig, nicht in Spitzelangst zu verfallen, denn auch das wäre im Sinne der Repressionsorgane.
Eintritt: Spende.

Diskussion/VortragFilm
20:00
Schwarze Risse: Lesung

"Begrabt mein Herz am Heinrichplatz"
Am 12.12.1980 explodierte die Wut in Kreuzberg. Nachdem die Bullen ein besetztes Haus geräumt hatten, gingen überall im alten K 36 Scheiben zu Bruch, Barrikaden wurden errichtet und die Bullen angegriffen. Obwohl eine Alarmhundertschaft nach der anderen ins Viertel eilte, zogen sich die Auseinandersetzungen bis tief in die Nacht. Dies war die "Geburtsstunde" der Berliner Besetzerbewegung. In den Hochzeiten waren über 150 Häuser besetzt, Tausende gingen auf die Straße, der Kurfürstendamm wurde zerlegt und die Berliner Morgenpost fragte, ob es nicht notwendig sei, die Alliierten gegen die "aufständische" Bewegung einzusetzen.
"Begrabt mein Herz am Heinrichplatz" ist ein Versuch in Romanfragmenten, die Stimmung dieser Tage einzufangen. Das Werk begleitet das, was als Besetzerbewegung anfing, über einen Zeitraum von 15 Jahren: Die Kämpfe gegen die AKWs, der nationalistische Taumel nach der Wiedervereinigung, die Pogrome von Hoyerswerda und Rostock-Lichtenhagen. Das Buch erhebt weder den Anspruch, alles Gewesene eins zu eins abzubilden, noch die Geschehnisse theoretisch einzuordnen. Viele mögen das alles anders erlebt haben, der eine oder die andere mag seine (verschüttenden) Erinnerungen im Buch wiederfinden. Und dies ist auch gut so, da es weder eine Zentralperspektive, noch einen Anspruch auf die eine Wirklichkeit gibt.

Lesung
20:00
Zielona Gora: Filmabend

"The Antifascists" (Doku, 2017, 75 min., OmU). Mit Küfa, danach Solitresen.
Ein Krieg niedriger Intensität wird auf den Straßen Europas gekämpft und das Ziel ist der Faschismus. In dieser Doku über die Antifaschisten in Grichenland und Schweden, treffen wir auf Schlüsselfiguren, die ihre Sicht auf ihre radikale Politik erklären, aber sich auch über das Niveau ihrer eigenen Gewalt und Militanz auseinandersetzen.
Infos

Kneipe/CaféFilmEssen
20:00
Villa Kuriosum: Female Performance Night

Unumgänglich! Kurios! Politisch! Die Villa präsentiert drei sehr unterschiedliche Kreationen weiblicher Performancekunst. Bei gutem Wetter draußen und drinnen und wie immer mit musikalischer Untermalung und leckeren Drinks. Um 20.00 Uhr geht es los.
ZooiD presents: "flügeL-Los" (20 Min.)
La Félure präaentiert: Prosexus (aus Frankreich; 30 Min.)
Die Vögel – Ein Schattentheaterspiel (30 Min.)
Eintritt: Spende.

21:00
Kastanienkeller: Konzert

"Krypts" (High End Death, Doom from Finnland), "Jupiterian" (Funeral Doom from Sau Paulo)

Musik
21:00
Wagendorf Wuhlheide: Refugee HipHop Solikonzert

An diesem Freitag wollen wir wieder einmal für Projekte der Flüchtlingshilfe ein fettes HipHop-Solikonzert veranstalten. Eintritt ist ab 21.00 Uhr, Konzertbeginn ab ca. 22.00 Uhr mit: "Tapete" (HipHop aus Berlin), "Pöbel MC" (Rap, HipHop aus Berlin) und "Deine Mafa" (HipHop aus Leipzig). Dazu wird es leckere Solidrinks/Cocktails, vegane Küfa, Graffitiwalls (bringt Dosen mit...), Chilloutlounge, nen Kicker und ne Feuertonne geben. Im Anschluss an das Konzi DJs bis open end. Eintritt: Spende.

MusikParty
21:00
Rauchhaus: Disharmonic Fragments 3

5-7 live gigs with experimental soundscapes (drone, noise, industrial) from CZ & SK: Black Highway (CZ), Seismic Wave Factory (CZ), Jacques Kustod (SK), The Blackwood Incident (SK), Makkatu (SK) + maybe more. Eintritt: Spende.

Musik
21:00
X-B-Liebig: Konzert

4' 33" Sessions on Cardew's Treatise an Experimental Electronic Free-Improvisation Graphic Score Performance with Tina Mariane Krogh Madsen, Kasia Justka, Marie Takahashi featuring Lorena Izquierdo Aparicio, Ricardo Talaia aka Cosmic Pulses. No discrimination allowed. Eintritt: Spende.

Musik
21:00
Raumerweiterungshalle, Markgrafendamm 24 (am Ostkreuz): Soliparty

Soliparty for refugee support. Come and have delicious snacks and drinks, chat at the campfire, enjoy the show and dance for costs for refugee support. Bring your friends.
Acts: Esels Alptraum (Anticapitalist Yodel Show), Sura Yako (Live Rap), Titus (Techno + Pop), La Kritzia (Female Reggaeton, Hip Hop), Miau Sayonara (Trap, Bass) ...among others. 21h doors open; 21.30 show begins. Eintritt: Spende.

Party
21:00
Abstand: Soli-Konzert

Wir wollen uns von einem guten Freund gebührend verabschieden und noch etwas Geld für die Beerdigungskosten sammeln.
Mit: "Grog Grogsen" (Liedermacher aus Berlin), "Project (ADK)" (Punk aus Forst), "Aktiv/Passiv" (HipHop aus Forst). Und es gibt 'ne leckere Soli-Bowle. Lasst bitte eure Hunde zuhause. Eintritt: Spende 3-5€.

Musik
21:00
Wagenplatz Schwarzer Kanal: Winter is coming Soliparty

We are gonna have our last party outdoors. Come dance with us! All the money is going to 4 different persons and will help to finance their lawyer costs for the right to stay, charges against police violence, against forced eviction and for baby's supplies, support and care. There is gonna be Camaroonian food and many drinks (with and without alcohol) to warm you up.
21:00: open doors + food
21:30: Kakaokatzê (90s, 00s, R&B), Indigo Rayne (Afrodisiac Beats), kos_mic q'andi (cosmic pop, r&b, hip-hop, queerooni & middle-eastern smash hits), Dúo Maravilla (Reggaeton, Cumbia, Salsa), Batuque low-fi (funk, soul, reggae, jazz, brazilian music, hip hop and afrobeat 100% vinyl).
Eintritt: Spende.

Party
21:30
Supamolly: Konzert

"Shambuh" (Gospel Noir) und "Steeve Lemercier" (Calypso Pop, Electronics, Sea Shantys or Serenades). Anschliessend DJ.

MusikParty
22:00
Schreina47: Soliparty

Janz.Weit.Draussen Tanz: Gerade noch fand im August das erste antifaschistische JanzWeitDraussen-JWD Camp im brandenburgischen Cottbus statt, stehen die Planungen für das nächste Jahr schon längst in den Startlöchern. Damit das Camp auch wieder ein wunderbares Event für Klein und Groß wird, bittet die JWD-Crew zum Tanz. Also, putzt eure Ausgehschühchen, macht euch schick, für den schmalen Geldbeutel und einen guten Zweck. Et jibt och Mukke von: Schnöselpöbel (Trash, Pop, Disco, Hits), Bonny Techno (Katzenjammer Kids, Feminist Großraumdisko) und Autonome Beautyfarm (Female Popcore-Punkmob).

Party

Sa, 23. September 2017

15:00
Café Köpenick: Digusted Youth - Festival

Nun zum dritten Mal laden Die.Gang und das Projekt "Begegnung" Ende September zum Festival. Es geht uns darum eine alternative, kritische, antifaschistische, antirassistische und antisexistische Jugend im Bezirk an zu sprechen und zu fördern. Also hier gibt's kein Platz für Stress, dummes Gepöbel, rassistischen Dünnpfiff und Mackerscheiße... dafür aber jede Menge nette Menschen, Austausch, Bildung, Mucke, Punkrock, Tanz und Spass.
Einlass ab 15.00 Uhr: dann Workshops, Genderdoku und Diskussion, Infostände, Siebdruck, Food & Drinks.
Konzerte: "Wayne lost Soul", "Patsy Stone" (Politpunk aus Berlin), "Uppercuts" (Streetpunk aus Berlin), "Soccer Moms" (Grind Sludge Stoner aus Leipzig), "Wunstra" (Rap aus Berlin). Weitere Künstler_innen sind angefragt, lasst euch überraschen.
Danach DJ Sets mit: Grrrl de Sel, Mel Mesero (Disco bis die Füße bluten).

MusikParty
15:00
Savignyplatz (Charlottenburg): Demo

"Kein Raum der AFD! Kommt zur Antifa-Demo am 23. September nach Charlottenburg! Licht aus für Rechte Infrastruktur!"
Der Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist seit vielen Jahren bedeutender und sicherer Rückzugsort für alte und Neue Rechte.Hier vernetzen sich Unternehmer_innen, Parteifunktionäre der AfD sowie elitäre Rechte aus dem Umfeld der "Jungen Freiheit" und arbeiten an ihren Traum von einem völkischen Deutschland. Dass sich in diesem Bezirk die AfD gründete ist kein Zufall. Viele Kader der AfD wohnen hier, haben ihre Kanzlei im Bezirk oder Jobs in der "Bibliothek des Konservatismus", der JF-Redaktion oder im "Berliner Medienvertrieb", welcher u.a. die JF und das völkische Magazin "eigentümlich frei" vertreibt. Die Wege sind kurz, die Verbindung zwischen Partei, Zeitung, Stiftung und Bibliothek eng. Infos
Ziehen wir der AfD den Stecker! Wir fordern den Ratskeller auf, der AfD nicht länger Räume zur Verfügung zu stellen! Für eine solidarische Gesellschaft!

Aktion/Protest/Camp
16:00
Rote Insel: Hof- und Endsommerfest

In unserem pittoresken Hof wird Kaffee und Kuchen zu erlesenen Klängen gereicht: Solo Pajaros (Acoustic, Cumbia), Rob'n'Mo (Jazz Trio), Oriental Jazz (Oud + Cello). Zwischendurch gibt es noch Bubbleman (Bubbles) und später Logolard - der Pyrofesser (Pyro) zu bewundern. Falls doch Langeweile aufkommt, gibt es auch einen Schießstand, Siebdruck (bringt Klamotten mit), Umsonstflohmarkt und einen Cocktailtresen. Eintritt: Spende.

Kneipe/CaféMusik
18:00
Jugendklub Linse, Parkaue 25: Konzert

Hardcore mit "The Detained" (Berlin), "Night Force" (Mannheim), "Mind Trap" (Berlin), "Appraise" (Barcelona), "Negative Vibes" (Warsaw), "Declaration" (Mannheim), "Mischief" (Ruhrpott), "Complete Loss" (Ruhrpott), "Blades" (Berlin).

Musik
19:00
Schokoladen: Konzert

"Cosmic Jester" (Psychedelic Rock aus France) und "Kissing Clouds" (Psychedelic Pop aus France)

Musik
19:00
Potse: Konzert

"Power Up" (Release-Party; das neue Album "Nights Of Wrong And Right" wird es beim Konzert gegen eine freiwillige Spende geben). Weitere Bands: "Prototyp" + eine weitere Band (tba).

Musik
20:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Infoveranstaltung + Solikonzert

"Was los hier und über alle?" Infoveranstaltung über Polizeigewalt in Kamerun und Solikonzert. Live auf der Bühne: "Hobskur" (HipHop aus Kamerun), "Yansn" (HipHop aus Berlin), "Konta" (HipHop aus Berlin).

Diskussion/VortragMusik
20:00
Vetomat: Comedy Auf Deuglish

Deutsch/English Comedy Show - 4 Years!
Comedy auf Deuglish ist eine Show mit Stand Up Comedy Auftritten auf Deutsch mit den besten comedians aus den alternativen comedy Szenen in Berlin.
Eintritt: Spende.

20:00
Jugendclub Liebig 19: Refugee Soli-Party für Teddy

Unser Freund Teddy musste seiner Abschiebung Ende dieses Jahres zuvorkommen und hat die Option gezogen, vorzeitig Heim zu reisen und hat somit noch einige Euro Abfindung bekommen. Das bissl Geld reicht aber vorn und hinten nicht für einen Neuanfang in Ghana. Deswegen veranstalten wir eine Soli-Party mit Musik, Getränken und einem kleinen Imbiss. Alles zu kleinen Soli-Preisen. Alle Freunde, Unterstützer, Sympathisanten, Wegbegleiter, Engagierte und alle die es werden wollen - kommt und trinkt und esst und feiert mit uns. Alles zu Gunsten von Teddy!
Es gibt DJ (Goldies, Electro-Swing, Trash, Oldschool-Rap), Tanzfläche, Cocktails, Kicker, Billard und Tischtennis.

Party
21:00
Trickster: Konzert

"Exit Smashed" (Thrash Metal aus Hamburg) und "Turtle Rage" (Thrashcore)

Musik
21:00
Clash: Konzert

"Distemper" und "The Brassterds"

Musik
21:30
Supamolly: Konzert

"Die Wallerts" (Humppa). Anschliessend DJ.

MusikParty
22:00
Rote Insel: Hoffest After Show Party

Abends geht es in der Kneipe mit ein paar Bands weiter. Es treten auf: "The Garlic We Crush" (Blues, Rock, Ska, Rap, Xover), "Ostatni" (50% Female Anarcho Punk), "Pleasuredome" (Glampunk) + DJ Laika (Post Punk, Wave). Eintritt: Spende.

MusikParty
23:00
Mensch Meier: Choose: subversion

Choose = sich für etwas entscheiden. Unsere dritte Empfehlung: choose subversion! Die europäische Asylpolitik ist tödlich. Daran wird auch ein Kreuzchen nichts ändern. Wir brauchen einen rebellischen Umsturz der Verhältnisse! Für offene Grenzen und das Recht zu Bleiben! Die Einnahmen gehen an We'll come United!
Techno, House, Goldstücke. Mit: Bargibanti & Heronymus, Ian Max Mauch, Neinzer, Saile, SPFDJ, Spule Bywerk, Tampyro, Thunder Touch, Volunteer Sessions Allstars.
Eintritt: 8-12 €.

Party
23:55
Køpi: Solipatry im Keller

Solidarity party for our comrade V.M. from the collective Antistrofi Metrisi (Greece) who has been hospitalised due to acute leukemia. We consider health to be one of the Basic Needs. In many occasions of medical needs of comrades, the issue consumes itself in the area of "financial support”. This must not be detached from our political characteristics or the political connection and the effort to find collective answers to the social exclusion from medical / pharmaceutical healthcare.
"6zm live mix" (techno), "amperia-autopoiesis" (techno), "Missteiks" (experimental techno, rhythmic noise), "Lian Li" (acid tekno), "Guest DJ"
MusikköpitechnokellerSolidarität

So, 24. September 2017

20:00
K9: Politischer Filmabend

"Je lutte donc je suis - Ich kämpfe also bin ich" (Doku, span.,franz., griech. mit dt. UT, 110 min., 2010 von Yannis Youlountas) - Der Film dokumentiert viele der Kämpfe und Solidaritätsbewegungen, die sich in Griechenland und Spanien seit 2008 ereignet haben: Kämpfe gegen Räumungen, Besetzungen von Arbeitsämtern, Widerstand gegen Bullenrepression und Riots aber auch selbstorganisierte Medienprojekte, Migrant*innenforen, Kooperativen und Solidaritätsinitiativen.

Film
20:30
K19 Café: Konzert

"Los Kikes" (HC Punk aus Israel) und "Tanning Bats" (Punk aus Berlin)

Musik

Mo, 25. September 2017

16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Im Themenmonat "Krieg gegen Terror" heute Infos und Diskussion über: "Auslandseinsätze der Polizei".

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

"No More Waiting" (HC aus France) und "Tall as trees" (Punk aus Berlin)

Musik
20:00
Café Morgenrot: Buchvorstellung

Buchpremiere "Jedermann sei untertan". Deutscher Protestantismus im 20. Jahrhundert. Buchvorstellung mit dem Autor Karsten Krampitz. Eine gemeinsame Veranstaltung vom Buchladen zur schwankenden Weltkugel und Café Morgenrot.

Buchvorstellung
20:00
K19 Café: Soned e.V.

"Wie steht es eigentlich um die Menschenrechte in Honduras?"
Paola Reyes von der Hondurasgruppe CADEHO berichtet von ihrer Delegationsreise in den zentralamerikanischen Staat. Besonders interessant wird der Beitrag der LGTBI-Aktivistin Shirley. Sie wird speziell von der Lage der lesbischen, schwulen, transgender, bi- und intersexuellen Gemeinde in Honduras erzählen.

Diskussion/Vortrag
20:00
New Yorck im Bethanien: Anarchistisches Infocafé

"G20-Prozessberichte, Einschätzungen zu Repression und Stimmung"
Ende August kam es bereits zu zwei harten Verurteilungen gegen Peike, einen niederländischen Aktivisten und einen Menschen aus Polen. Peike hat als erster die ganze Härte der politischen Justiz erfahren müssen. Er wurde durch zwei fragwürdig bewiesene Flaschenwürfe und der lächerlich anmutenden Widerstandshaltung "Embryostellung" am Rande der "Welcome to Hell"-Demo zu 31 Monaten Haft verurteilt. Im zweiten Verfahren wurde eine Strategie von Aussagen und Zeugenvorladungen verfolgt. Das Gericht blieb dennoch hart und verurteilte das Mitführen von vermeintlich verbotenen Gegenständen mit 6 Monaten Haft auf 2 Jahre Bewährung.
Von den Prozessen, Perspektiven auf weitere und eine Gemengenlage aus Stimmung und Einstimmung der Post-G20-Zeit wird eine Genossin aus Hamburg berichten. Wir wollen den Abend nutzen um uns darüber und hinaus auszutauschen um die Antirepressionsarbeit von united we stand zu unterstützen. Spenden und Ideen sind daher gern gesehen.
Wer Lust hat kann gerne ab 17.30 Uhr zum Gemüseschnippeln kommen. Ab 19.30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.

Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
21:00
Rote Insel: Konzert

"Erica Russo" (singer-songwriter from North Carolina/USA). Eintritt: Spende.

Musik
21:00
Køpi Kino Peliculoso: Videokino Peliculoso

"2046" CHN/HKG/DE/FR 2004, 128 min, R.: Wong Kar-Wai, D.: Tony Leung, Maggie Cheung, Zhang Ziyi
Hongkong 1966: Der Schriftsteller Chow schreibt in seinem Hotelzimmer an seinem Science-Fiction-Roman namens 2046. Je weiter er seine fiktive, in der Zukunft spielende Liebesgeschichte vorantreibt, desto tiefer taucht er auch in einen Strudel von Erinnerungen an eigene Liebesaffären ein. Vor seinem inneren Auge treten die drei Frauen noch einmal auf, die für ihn wichtig waren. Phantastische, episodische Liebesgeschichte, welche lose an Wong Kar-Wais vorangegangenfilm "In the Mood for Love" anknüpft.
FilmPeliculoso
21:30
Sama-Café: Film Club

"Schtonk!"
Film

Di, 26. September 2017

19:00
Baiz: Künstlerbühne

"Schaunwama... wie der heutige Abend wird!"
Unter diesem Motto veranstalten wir alle zwei Monate unsere eintrittsfreie Künstlerbühne. Unser Augenmerk liegt insbesondere auf der Aufhebung des Wettbewerbgedankens. Kunst ist nicht vergleich- und bewertbar, sondern – wie oft vergessen wird – zum Genießen, zum Reflektieren. Diesen Rahmen möchten wir gern geben! Künstler machen einfach, was sie am besten können: die Bühne okkupieren und Menschen verzaubern. Trotz freien Eintritts freuen sich alle Mitwirkenden allerdings über Spenden des Publikums die wir zu 100% an die "Rahma humanitarian foundation" weiterleiten, eine syrische Hilfsorganisation, welche die Menschen im dortigen Kriegsgebiet mit dem Nötigsten versorgt.

19:00
K19 Café: Cryptoparty

Du möchtest lernen wie einfach es ist Verschlüsselung zu benutzen? In entspannter und respektvoller Atmosphäre? Dann komm zur Cryptoparty. Vorwissen braucht es nicht und auch kein Informatikstudium. Neugier, lernen wollen, Fragen stellen ist alles was ihr braucht. Das eigene Laptop mitzubringen ist von Vorteil. CryptoParties sind immer ohne Eintritt. Anmelden braucht ihr euch auch nicht, einfach vorbeikommen. Vegane Küfa.
Kurs/WorkshopEssen
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen

Lesung

Mi, 27. September 2017

19:00
Schokoladen: Konzert

"Wayl" (Punkrock aus Denmark) und "Deadly Habit" (Punkrock aus Berlin)

Musik
19:00
Baiz: Infoveranstaltung

Veranstaltung über (Fußball-)Fankultur in den USA. Make soccer great again! präsentiert von Gesellschaftsspiele e.V.

Diskussion/Vortrag
19:30
K-fetisch: Infoveranstaltung

"Ägypten als Türsteher der Festung Europa"
Vor einem Jahr unterzeichneten die deutsche und die ägyptische Regierung ein Abkommen zur "Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich". Es soll die Bekämpfung von Terrorismus und schweren Straftaten verbessern. In Deutschland wurde für die Kooperation eigens ein Gesetz erlassen, wichtigste deutsche Partner sind das Bundeskriminalamt und die Bundespolizei. Auf ägyptischer Seite wird mit dem Staatsicherheitsdienst kooperiert, der geheimdienstliche Befugnisse hat und für Folterungen auf Polizeistationen und in Gefängnissen bekannt ist.
Zu den Inhalten des Sicherheitsabkommens gehört auch die Kontrolle von Migration. Im August haben beide Regierungen neue Maßnahmen zur "migrationspolitischen Zusammenarbeit" verabredet. Deutsche Behörden helfen bei der Aufrüstung der Grenzen und beim Aufspüren von Schleusern, zudem finanziert die Bundesregierung die Unterbringung von Geflüchteten in Lagern. Mit "Aufklärungskampagnen" sollen weitere MigrantInnen von der Überfahrt nach Europa abgehalten werden. Neben Tunesien und Libyen wird Ägypten damit zum weiteren Türsteher der Festung Europa ausgebaut.
Unsere drei Gäste aus Ägypten berichten zur Repression auf der Straße, vor Gericht, im Gefängnis, im Flüchtlingslager und im Internet. Sie zeigen, welche politischen Funktionen das deutsch-ägyptische Abkommen in der rigiden Außenpolitik der Europäischen Union übernimmt.
Die Veranstaltung findet teilweise in Englisch statt.

Diskussion/Vortrag
20:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Konzert

"Spectres" (Wavepunk from Portland) + "Pura Manía". Doors 20:00, Start 21:00.

Musik
21:00
Rote Insel: Konzert

Swedish D-Beat Hardcore Attack: "Fredag den 13:e", "Highrider". Support by: Døzix (dirty immigrant punk berlin). Eintritt: Spende.

Musik

Do, 28. September 2017

18:00
Zielona Gora: Politisches Café

Film: "Lenin kam nur bis Lüdenscheid". Richard David Precht erzählt von seiner marxistischen Kindheit im westdeutschen Solingen. Die Eltern sind überzeugte Linke, sie adoptieren Waisenkinder aus Vietnam und träumen vom sozialistischen Einheitsstaat. Raumschiff Enterprise und Coca-Cola kommen ihnen nicht ins Haus. Dafür Frederik Vahle, Franz Josef Degenhardt und das GRIPS Theater...

Film
19:30
Regenbogenfabrik: Cinéma Klassenkampf #5

"Amazon macht uns krank"
Ein Abend mit aktuellen Videos und Gästen. Amazon-Arbeiter_innen aus Polen und Deutschland erklären, was es bedeutet, für Amazon zu arbeiten. Sie geben außerdem einen Einblick in ihre laufenden Auseinandersetzungen an ihren Standorten.

Film
20:00
Café Cralle: FLIT*-Wedding

Weddings queerster Stammtisch ist eine Gelegenheit für alle Zugehörigen der weddinger FrauenLesbenInterTrans*-Community, sich gegenseitig kennenzulernen, zu vernetzen, über den Kiez auszutauschen und über die kleinen bis großen High- aber auch Lowlights des Alltags zu quasseln. Auch alle FLIT*, die nicht das Glück haben im Wedding zu wohnen, sind herzlich willkommen. Antirassistisch und antisexistisch.
Das Café Cralle ist kein cis-Männer-freier Raum, unser Stammtisch aber schon. Das Café Cralle ist nicht barriere-, rauch- und alkfrei. Eine Rollstuhlrampe für den Eingangsbereich steht zur Verfügung, die Klos sind leider nicht rolligerecht. FLIT*-Wedding: Regelmäßig am letzten Donnerstag eines jeden Monats.

Kneipe/CaféQueer
21:00
Køpi: Konzert im AGH

"Overthrust" (GrindDeathMetal, Botswana!) - "Congreed" (ThrashPunk, D)
MusikHC/Punk/Crust Konzert
21:00
Køpi Kino Peliculoso: Videokino Peliculoso

"Warm Bodies" USA 2013, 95 min, R.: Jonathan Levine, D.: John Malkovitch, Nicholas Hoult, Dave Franco
In einer post-apokalyptischen Welt haben es der Zombie R und seine Clique auf die letzten noch existierenden Menschen abgesehen. Als R sich in Julie verliebt kommt eine Entwicklung in Gang, die sie zu Gejagten macht. Ungewöhnliche Genre-Variation.
FilmPeliculoso

Fr, 29. September 2017

18:00
Mensch Meier: Spaceship

Es geht wieder Los - Spaceship-Alarm: Wir fliegen endlich wieder und nehmen gern alle mit an Bord die Lust auf eine laserspacige Nacht mit uns Bekloppten haben. Also pimpt euren Rolli, sattelt die Betreuer*innen und ab geht's. Der Club ist barrierefrei und die Party geht bis zum Morgen weiter.
Lineup: DJ Micha (Pop, Disko), Bella Cuts (Pop, HipHop), The Swag (HipHop - Liveband), Marx Leber (Techno), Doshy & Friends (Techno).
Eintritt: 2 €.

Party
19:00
FAU-Lokal: Infoveranstaltung

Die Autonome Antifa in der DDR mit dem Mitbegründer der Autonomen Antifa in Ostberlin Dietmar Wolf: Seit dem Herbst 1987 waren mehrere Unabhängige Antifa-Gruppen in verschiedenen Städten der DDR aktiv. Der  Mitbegründer der Autonomen Antifa in Ostberlin wird auf der Veranstaltung einen Rückblick auf die Geschichte dieser linken DDR-Opposition  geben. Damit wollen wir auch auf die heute aus der offiziellen Geschichtsschreibung weitgehend verdrängten Initiativen in der DDR hinweisen, die sich gegen den autoritären SED-Staat ebenso wandten, wie gegen die kapitalistische Wende nach 1989.
Hier der Link zu einem aktuellen Buch zum Thema, für das der Referent Dietmar Wolf einen Beitrag geschrieben hat.

Diskussion/Vortrag
19:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Sonnige Aussichten Festival Tag 1

Bands: "Cheap Drugs" (Hardcore Punk from Belgium), "One Step Ahead" (Antifascist Action Music), "Die Uiuiuis" (Female Punk from Leipzig)
"Schwach" (Hardcore, Punk).
Kein Ort für jegliche Form von Diskriminierung! Wer der Meinung ist, andere seelich oder körperlich verletzten zu müssen, bekommt freundliche Unterstützung auf dem Weg nach draussen!

Musik
19:00
Schokoladen: Konzert

"Ampl:tude" (Rec-Release-Show), "Petula" und "Kid Ikarus"

Musik
19:00
NFJ-Büro: Infoveranstaltung

"Hinter dem Faschismus steht das Kleinkapital: Das Spenden- und Bettelwesen der radikalen Rechten"
Wer finanziert – jenseits der mit staatlichen Geldern versorgten Parteien – rechte Gruppen, Verlage, Zeitschriften? Wie gelangt Geld in den illegalen Untergrund? Was passiert eigentlich, wenn man der radikalen Rechten Geld zukommen lässt? Robert Andreasch hat dazu hunderte interne Originaldokumente aus den Jahren 1999-2009 ausgewertet. "Hinter dem Faschismus steht das Kleinkapital" ist nicht allein eine Studie zur "Graswurzelfinanzierung" der extremen Rechten sondern auch ein Best-Of ihrer peinlichsten Bettelbriefe und Danksagungen.
Eintritt: Spende.

Diskussion/Vortrag
19:00
Vetomat: Konzert

Gil Hockman will perform with his guitar, keyboard and loopstation at Vetomat for the second time and also bring a surprise support. Doors 7pm. Concert 8pm.

Musik
19:00
Baiz: Konzert

"Dudde und Olaf halten jetzt mal's Maul!"
Solidarität mit den Betroffenen der Repression um den G20-Gipfel! "Zerreißprobe", "hörzu!", und "Konny Kleinkunstpunk" spielen ein Konzert und sammeln Knete. Geboten werden Stilblüten feinster Kleinkunst aus der rotzfrechen Asphaltkultur, im Tausch gegen euer Soligeld für die Leute, die nach dem Gipfel noch in den Knästen sitzen, oder sich über ihre gelben Briefe zu Hause ihre Köpfe zerbrechen. Ein Abend mit Wut, Witz und Paua. In Gedanken an die, die nicht dabei sein können, weil der Staat sie zwingt.
Eintritt: Spende.

Musik
19:00
Maxim, Charlottenburger Str. 117 (Weissensee): Konzert

Abgang 160. Punk Rock mit "Smoking Guns", "Sliced Fiction", "Arsen". Eintritt: 3,00 €.

Musik
20:00
Glitza Glitza, Manteuffelstr. 90: Queerclimb Vernetzungstreffen

Das Vernetzungstreffen für kletternde Frauen und Queers/LGBTIQs - für alle, die Kletter- und Boulderpartner*innen suchen, das Projekt kennenlernen oder mitmachen wollen oder gemeinsame Touren bei einem Bier/einer Limo bequatschen und planen wollen.

TreffenQueer
21:00
Clash: Konzert

"NH3" (Skacore) + guests

Musik
21:00
Rote Insel: Soli-Party

Soli-Party für politische Gefangene aus Euskal Herria
In der Nacht des 15. Oktobers 2016 gab es eine Auseinandersetzung in einer Kneipe zwischen Jugendlichen aus Altsasu (Navarra) und Angehörigen der Guardia Civil, die privat mit ihren Partnerinnen unterwegs waren. Die Staatsanwaltschaft der Audiencia National forderte für die acht Jugendlichen eine Freiheitsstrafe von insgesamt 375 Jahren wegen Bedrohung und Verletzung der beiden Guardia Civil. In jedem anderen Gebiet des spanischen Staates würden die Jugendlichen eine Geldstrafe oder eine andere geringfügige Strafe wegen Körperverletzung bekommen. Dies löste eine Welle der Solidarität mit den Beschuldigten aus. Mit dieser Soli-Party solidarisieren wir uns mit den acht Jugendlichen, die willkürlich unter Terrorverdacht gestellt wurden und sammeln Geld, um sie und ihre Familien in ihrem Kampf gegen die Repression zu unterstützen.
Konzert: "La Calzada de los Muertos" (Mexico), "Los Juanma" (Berlin), "Los Berenjenos" (Berlin), danach Disse.
Eintritt: Spende.

MusikParty
21:30
Supamolly: Konzert

"Septic Psychos" (Antifascist Street Punk from UK). Support: "Nobelschrott" (Punk Rock aus Berlin), "Wipe Out" (HC aus Berlin). Danach Party mit DJ Ugly.

MusikParty
22:00
X-B-Liebig: Core Party (Live + DJ*anes)

GLeeetch and XB-Liebig present: glitchy itchy sounds, 8bit, chiptune, breakcore, differentcore, dancing, noise, weird dj, beautiful chaos, spaced out vibes.
With: Oliotronix (London, EST), Nacasat (London, PL), Lucia Lip, Silnaye, Bleak, Triac, Midiman, Random Select, Demoscene Time Machine. No discrimination allowed. Eintritt: Spende.

Party

Sa, 30. September 2017

14:00
Hasenheide: 30 Jahre Red Zombies Fußballturnier

Die Red Zombies Noikölln zelebrieren ab 14.00 Uhr in der Senke der Hasenheide in Noikölln ihren 30-Jahre-Geburtstags-Tag mit Bewegung, Bier, Mucke und mehr Bier: zusammen kommen, Fußball spielen, quatschen, Bier trinken, essen, entspannen, aufräumen, evtl. nach Hause gehen und duschen. Mit modernstem Sprühschaum und eleganten Plug+Play-Toren zaubern wir 2 Felder auf den holprigen Rasen, wo sich 8 Teams mit jeweils mindestens 6 Spieler*innen um den McHaffti-Wanderpokal duellieren. Anmelden könnt ihr euch bis zum 22.09. unter redzombies@riseup.net. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind die üblichen Verdächtigen (Polizeibedienstete und ihre Angehörigen, Nasen, Vollpfosten, und Vollprofis).

19:00
f.a.q.: Nacht fatale - Punk ist meine Freund*in

Konzert mit "Ponys auf Pump" und "Toylettes", danach Djanes*
Wir laden zum Punk-Tresen: "Nacht fatale – Punk ist meine Freundin" mit der wir uns die Nächte um die Ohren schlagen und pogen wollen, auch oder gerade in der 1. Reihe. Wir verbeugen uns vor all den Musikerinnen*, die sich das Genre aneigne(te)n und wollen an diesem Abend unsere Leidenschaft mit euch teilen, quatschen, tanzen, grölen und ne Brause heben oder ein Bier.
Aus Rücksicht auf die Nachbar*innen müssen wir zeitig mit der Livemucke starten. Früh reinschneien lohnt! Eintritt: Spende.

MusikParty
19:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Sonnige Aussichten Festival Tag 2

Auch heute scheint uns Punk auf die Wamme. Tag 2 des Festivals mit: "Mann kackt sich in die Hose" (Dortmund), "Cold Kids" (Coburg), "Gopnik" (Berlin), "Pornscars" (Berlin).

Musik
19:00
Schokoladen: Konzert

"Saturday's Heros" (Punkrock aus Schweden) und "The Mighty Dollar Machine" (Punkrock aus Berlin)

Musik
19:00
Meuterei: Antimilitaristischer Cocktailabend

Störaktionen gegen die Bundeswehr und vielfältige Anti-Kriegs-Proteste sind dringend notwendig, angesichts von deutschen Rüstungsexporten, Bundeswehr-Werbung, Militärforschung und weltweiten Kriegseinsätzen der Bundeswehr. Da die antimilitaristische Praxis häufig mit Kosten verbunden ist, veranstalten wir einen Soli-Tresen. Es gibt leckere Cocktails und die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu kommen.

Kneipe/Café
21:00
Kastanienkeller: Konzert

"Entrench" (Thrash, Death from Sweden), "Ripper" (Death, Thrash from Chile), "Norkh" (Celtic Frostic Black Metal from Berlin)

Musik
21:00
Drugstore: Konzert

Destroy yourself with "War with the Newts" (Punk), "Johnny Randale" (HC) and "Flying Guillotines" (Stoner).

Musik
21:00
Syndikat: Party

Kill-Kill-Kill-Birthday-Party
30 Jahre Red Zombies - Punkrock-DJ-Fiesta mit Infoständen und Soli-Schnäpperken. Attacaré il razzismo. Eintritt: Spende.

Party
21:30
Supamolly: Konzert

"Do Rady" (Punk Rock) und "Urgent Fury" (Punk Rock). Anschliessend DJ.

MusikParty
22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Ruinas" (SludgeMetalCrust, Buenos Aires - Argg) - "Adversor" (ThrashMetal, Verona, Shitaly)
MusikHC/Punk/Crust Konzert
22:00
Lichtblick: Film

"Die Ex bin ich". Melancholische Komödie über die Exfreundinnen eines Hausbesetzers, die sich nach dessen Suizid kennenlernen. In Anwesenheit der Regisseurin Katrin Rothe. Eintritt: 6,5/5 €.

Film
22:00
X-B-Liebig: Die Überholspurparty

Vojeet (Polycore), Zeromancer (Speedcore), La Peste (Flashcore), Lysergic Audio Device (Noise), DJ Gorsky (Extremecore), Zustand D. (Kickbreak), Sisen (Breakcore), Zajwert (Experimental), Rübezahl (Turbo), DJ Kacke am Arm vs. DJ Geschwindigkeitsrekord (Extratone).

Party

So, 01. Oktober 2017

19:00
Lichtblick: Film

"Im inneren Kreis"
Iris P. führte enge Freundschaften und ging intime Beziehungen mit Menschen ein, die sie zugleich ausspionierte. Als Verdeckte Ermittlerin "Iris Schneider" forschte sie jahrelang die linke Szene und die "Rote Flora" in Hamburg aus. Nach ihrer medienwirksamen Enttarnung im Jahr 2014 flogen innerhalb von 18 Monaten zwei weitere Verdeckte Ermittlerinnen in Hamburg auf, die viele Jahre undercover in der linken Szene unterwegs waren.
Im idyllischen Heidelberg hat sich der Polizist Simon B. 2010 eigens an der Universität immatrikuliert, um linke Studierende auszuspähen, die nicht im Traum damit gerechnet hätten, einmal ins Fadenkreuz staatlicher Überwachung zu geraten.
Eindrucksvoll berichten vor allem die Opfer – sehr persönlich und aus ganz unterschiedlichen Perspektiven – von diesen Geschichten. Auch politisch und juristisch Verantwortliche kommen zu Wort, wie der frühere Innenminister Gerhart Baum oder ex-Generalbundesanwalt Kay Nehm, der über einen der Einsätze spricht.
Was bedeutet die meist abstrakt scheinende Überwachung wirklich? Welche Folgen hat Überwachung für den Einzelnen und für die gesamte Gesellschaft? Wie frei können überwachte Menschen sein?
Eintritt: 6,5/5 €.

Film
19:30
Schacht (Wedding): Konzert

2x Screamo with "Auszenseiter" and "Marais", supported by local blackmetalpunx love/lust. Location: somewhere in Wedding. Doors 19:30, Show 20:30 (over by 22:00).

Musik

Mo, 02. Oktober 2017

22:30
Abstand: Elektro-Tresen

Kannst du auch nicht schlafen? House, Minimal, Schwarzlicht-Kicker, kühle Getränke, veg. Küfa.

Kneipe/Café

Di, 03. Oktober 2017

20:00
Baiz: Film

Mike Spike Froidl's neuer Film zum Reformationsjahr: "Luther fuck off" (BRD 2017, 65 min, R.: Mike Spike Froidl) - Martin Luthers rücksichtsloser Kriegszug gegen Menschenrechte, Hexen, Täufer, Behinderte und Juden. Dieser Film behandelt Luthers dunkle Seiten, die meist weggelassen, nur angedeutet oder verharmlost werden. Formal ist dieser Film auch ein Novum: Es sind zwei Filme: einer aus der Sicht einer sozialistischen DDR-Produktion und einer Hollywood-Action Version, welche sich zu einem Ganzen ergänzen. In diesem furiosen Film wird nicht nur die Historie, sondern auch die Folgen Luthers Schriften und Aussagen bis in die jüngste Gegenwart dargestellt. Ein Wirken, das über den dreißigjährigen Krieg über das Dritte Reich bis zum heutigen Kapitalismus fortbesteht.

Film

Mi, 04. Oktober 2017

10:00
Mieterladen: Betzavta Workshop

Betzavta/Miteinander macht demokratische Wege der Entscheidungsfindung mit ihren Chancen und Schwierigkeiten erlebbar. Die Besonderheit des Ansatzes besteht in der Grundannahme, dass Konflikte besonders kreativ bearbeitet werden können, wenn die beteiligten Personen anerkennen, dass das Recht auf freie Entfaltung für alle Menschen gleichermaßen gilt.
Anmeldung an: Nina kuf@via-in-berlin.de / Tel: 29 00 71 53

Kurs/Workshop
19:00
Lichtblick: Film + Diskussion

"Sacco & Vanzetti"
Peter Millers Dokumentarfilm erzählt die Geschichte der beiden italienischen Migranten und Anarchisten Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti, die 1920 in den USA wegen Mordes angeklagt und – nach einem voreingenommen und fragwürdigen Prozess – am 23. August 1927 in Boston hingerichtet wurden.
Im Film werden Sacco und Vanzettis Gefängnisschriften (gelesen von John Turturro und Tony Shalhoub) und Interviews – u.a. mit Howard Zinn, Arlo Guthrie und Studs Terkel – mit den Spuren, die sie in Kunst und Musik hinterließen, und historischem Filmmaterial verwoben. Durch die Geschichte von Sacco und Vanzetti wird dem Publikum eine universelle und sehr zeitgenössische Erzählung von staatlicher Ungerechtigkeit und menschlicher Widerstandskraft präsentiert.
Mit anschließender Diskussion mit dem Autoren Gerhard Hanloser.
Eintritt: 6,5/5 €.

Diskussion/VortragFilm
20:00
Baiz: Kickerturnier

Teams werden wie immer gelost, Einzelspieler_innen sind also willkommen. Kosten gibt's keine (außer bei den Sportgetränken). Für die Anmeldung müsstet Ihr aber spätestens 19.45 Uhr da sein, sonst garantieren wir für nix.

Do, 05. Oktober 2017

21:00
Køpi: worm up Konzert im AGH

24 Jahre Radau im AGH since 1993 we let make ´em noise in our AGH - opening of a grand celebration weekender  "Juggling Jugulars" (d.i.y. HCPunk, Fin) - "Imperador Belial" (Metal from São Gonçalo, Bra) - "Luxúria de Lillith" (Uma horda de Black Metal, Goiânia, Bra)
MusikMetal/Punk/HC Konzert

Fr, 06. Oktober 2017

18:30
Bibliothek der Freien: Vorstellung der Bibliothek

Ein Mitarbeiter gibt allen Interessierten einen Einblick in das Bibliotheksprojekt und eine Orientierung über unsere Bestände an Büchern, Zeitschriften, Archivalien usw.

21:00
Trickster: Konzert

"Litbarski" (Punkrock aus Berlin) und "Krawehl" (Emopunk aus NRW)

Musik
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Offbeat Xplosion

Diesmal gibt's Ska. "The Nicks" - Dirty & Rudde Ska since '87 aus Kempen. Das erste mal in Berlin seit 1989. Dazu: "Die Pyjamas" - Ska, Reggae & beyond aus Bernau. Und wie immer gibt's dann noch Reggae Xplosion in der Linie 1.

Musik
22:00
Køpi: Konzert im AGH

24 Jahre Radau im AGH since 1993 we let make ´em noise in our AGH  "Baracka Face Junta" (Punk/Avantgarde, Polska) - "Jack Alzheimer" (just forgot the style, aeh Mallorca, Catalunia) - "DJ Herr Mine" (Punk/Wave/Hitz Berlin)
Musikpsycho punk-rock

Sa, 07. Oktober 2017

15:00
Gustav Landauer Initiative: Stadtführung: Anarchismus im Scheunenviertel bis 1933

Treffpunkt: Vor dem Haupteingang der Volksbühne ( U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz)  - Eine Veranstaltung der Gustav Landauer DenkmalinitiativeWo sich heute Touristenmassen bewegen, befand sich einst ein berühmt-berüchtigtes Armenviertel, in dem nicht nur jüdische Progromflüchtlinge aus Rußland Zuflucht suchten, sondern auch zahlreiche anarchistische Treffpunkte und Veranstaltungsorte bestanden. Hier wohnte August Reinsdorf bei seinem Berliner Aufenthalt, hier diskutierten später Emma Goldman und Rudolf Rocker über die Entwicklung in der Sowjetunion, hier traf sich auch der syndikalistische Frauenbund  und lieferte sich Erich Mühsam lebhafte Kontroversen mit Nationalsozialisten. Zu den bleibenden kulturellen Leistungen gehört vor allem die Gründung der Volksbühne, deren Entwicklung wesentlich von Anarchisten, insbesondere Gustav Landauer entscheidend mitbegeprägt wurde.
Stadtführung von 15:00 bis 17:00 - Beitrag: Spende
Diskussion/Vortragguided tour
19:00
Baiz: 30 Jahre Kirche von Unten

Wir wollen dies gerne mal nicht in der KvU feiern, sondern in der Baiz. Wir zeigen Euch: Film-Schnipsel aus der KvU Geschichte; Erzähl-Runde (ihr könnt uns janz viele Fragen stellen); wir lesen Euch etwas aus der KvU-Geschichte vor. Ihr könnt an diesen Abend KvU-Bücher, CDs, DVDs, T-Shirts und Karten für das Konzert am 14.10. in der Zionskirche erwerben.

20:00
Køpi: Konzert im AGH

24 Jahre Radau im AGH since 1993 we let make ´em noise in our AGH  "Mr Marcaille" (One-man spiting MetalPunk, Lille, F) - "Destruye Huye Krea (DHK)" (PunkRock, Lima, Peru) - "Gravesite" (DeathMetal, Bologna, schItaly) - "Messerschiesserei" (D-BeatPunkHC, L.E., D)
MusikHC Punk Konzert
20:00
Lichtblick: DVD-Release

"Memoria Viva"
DVD-Release mit Gästen, Wein, Tapas und der ein oder anderen Überraschung. Der Film: Die spanische Confederación Nacional del Trabajo, die CNT, ist eine legendäre Gewerkschaft. Während des Spanischen Bürgerkriegs war sie die Speerspitze gegen den faschistischen Putsch General Francos und gleichzeitig der Motor einer Sozialen Revolution, die zumindest für kurze Zeit zeigte, dass eine menschliche Gesellschaft möglich ist. Bereits in den Jahren zuvor erkämpfte sie Rechte, die in Zeiten des Neoliberalismus wieder utopisch scheinen. Und trotz Niederlage und Repression gibt es sie immer noch. Eine Reise in die Utopie derjenigen, die eine neue Welt in ihren Herzen tragen.
Eintritt: 6,50 / 5,50 €.

Film
20:30
Bödiker 9: Soli Wine Night + Italo Disco

Italo Disco - The greatest hits from Raffaella Carra to Gianni Drudi. Come by and enjoy delicious wine to support our soliroom. (Enter the backyard and ring the bell)

Kneipe/CaféParty

So, 08. Oktober 2017

15:00
Kalabal!k: Diskussion

"Den Google-Campus verhindern! Aber wie?"
Der Widerstand gegen den geplanten Google-Campus in Kreuzberg begann mit der Bekanntwerdung des Planes. Auf den Widerstand im Viertel reagiert Google mit Gesprächsangeboten. Die Grünen, die sich gegen den ersten Umbauplan von Google im Umspannwerk stellten, spielten bloss ihr politisches Theater, und winken das Projekt "Google-Campus Berlin" im stillen Kämmerlein durch.
Der Google-Campus kann nur verhindert werden, wenn der Kampf ohne Politik, ohne Gespräche mit Verantwortlichen geführt wird, sondern selbst-organisiert. Google und der Senat möchten einen Google-Campus in Berlin, die Gespräche werden also lediglich auf eine Befriedung des Widerstandes abzielen. Von dieser Basis ausgehend, stellt sich die Frage für die Diskussion: Wie können wir den Google-Campus verhindern? Wie können wir einen sozialen Kampf im Viertel gegen den Plan von Google und Senat führen? Welche konkreten Vorschläge für die Verhinderung gibt es?

Diskussion/Vortrag

Mo, 09. Oktober 2017

19:30
Nachbarschaftstreff Schillerkiez, Mahlower Str. 27: Treffen

Treffen AG Wohnungssuche für Geflüchtete.
Wir suchen weiter dringend Supporter*innen bei der Wohnungssuche für Geflüchtete. Infos

Treffen
20:00
Baiz: Diskussion

"Langer Atem, jetzt!" Strategien und Konzepte für den alltäglichenKampf gegen AfD, neue und alte Rechte und die schleichende Verrohung der Zivilgesellschaft.
Egal ob und mit wie viel Prozenten es der AfD gelungen ist in den Bundestag einzuziehen, was die Neue Rechte als völkische Rebellion verkauft wird uns noch lange beschäftigen... die sogenannte Mitte der Gesellschaft ist peu a peu weiter und weiter nach Rechts gerückt, der gläserne Bürger wird begrüsst, täglich neue Tote an den Grenzen Europas mittlerweile mit einem Schulterzucken in Kauf genommen, G20 ist schon wieder Vergangenheit und mit einem heißem Herbst ist nicht zu rechnen wenn Merkel zum vierten Mal in Folge Kanzlerin geworden sein wird. Dass das ein Grund zum Gähnen ist, ist so klar wie falsch, die Langeweile muss ein Ende haben und dazu beizutragen ist weder unmöglich noch schwierig und kostet auch nicht unbedingt viel Zeit. Über gangbare alltagstaugliche Strategien des Widerständigen und die vielfältigen Möglichkeiten sich zu deutlich zu positionieren und im öffentlichen Raum Zeichen zu setzen diskutieren VertreterI*nnen des BBgR (Berliner Bündnis gegen Rechts).

Diskussion/Vortrag

Mi, 11. Oktober 2017

19:00
Baiz: A-Laden Experience

"Revolutionen - Warum scheitern sie ebenso wie linke Reformismen?"
Warum ist uns bei 100 Jahre Russische Revolution, überstrahlt vom heiligen Lenin wenig feierlich zumut? Warum werden antirassistische soziale Aktivist*inn*en wie der ANC zu bedrückend korrupten Spießern? Warum werden aus grün-radikalen Basisdemokraten grün angepinselte Wirtschaftsliberale? Alles zurück auf Start? Und mit welchen neuen Vorgaben?

Diskussion/Vortrag
19:00
Aquarium, Skalitzer Str. 6 (hinter Südblock): Film + Diskussion

"Future Baby – Feminismus vs. Reprotech"
Mit einer Diskussionsveranstaltung stellt das Gen-ethische Netzwerk (GeN) die neue Ausgabe seiner Zeitschrift GID mit dem Schwerpunkt "Hinter dem schönen Schein - Feminismus vs. Reprotech" vor. Wir möchten über eine kritische feministische Perspektive auf Reproduktionstechniken wie "Leihmutterschaft" und Eizell"spende“ diskutieren. Zur Einstimmung zeigen wir die aktuelle Dokumentation "Future Baby” von Maria Aramovsky über die internationalen Regelungen der Techniken. Eintritt: Spende.
Das Aquarum ist berollbar, es wird ein kleines veganes Buffet und Getränke geben. Das GeN informiert und interveniert seit 30 Jahren kritisch zu Biopolitik, Gentechnik und Reproduktionsmedizin.

Diskussion/VortragFilm

Do, 12. Oktober 2017

18:00
Frauenzentrum Schokofabrik, Naunynstr. 72: Repair Café von Frauen* für Frauen*

Egal ob defekte Pürierstäbe, Lampen, Laptops, Mixer, Bohrmaschinen, Staubsauger, Textilien, Kaffeemaschinen, elektrische Stiftanspitzer, Spielzeuge... kommt mit euren kaputten Teilen ins Repair Café und macht sie mit Hilfe der ehrenamtlichen Expertinnen* wieder funktionstüchtig. Neben technischer Expertise und guten Gesprächen gibt es Kaffee, Kuchen und Herzhaftes. Sichert euch einen Reparaturplatz! Anmeldung: 030/615 29 99 oder bildung@schokofabrik.de
Bitte auch unbedingt rechtzeitig melden, wenn ihr Hosen kürzen, T-Shirts umnähen oder euch ein eigenes Super-Women-Outfit nähen wollt, damit wir die Helferin* für Textilien einladen und die Nähmaschine organisieren. Weitere Infos und kommende Termine

19:00
Drugstore: Vortrag: Anarchismus zur Einführung

« Immer geschmäht, verflucht - verstanden nie // Bist du das Schreckbild dieser Zeit geworden... » klagte der Schriftsteller John Henry Mackay in seinem Gedicht Anarchie bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert. Über 100 Jahre später sehen sich Anarchist*innen immer noch mit den klassischen Klischees, dass sie weltfremde Spinner*innen, ruchlose Gewalttäter*innen oder einfach nur Chaot*innen sind, konfrontiert. Im Gegensatz zur Queer-Szene, die einen negativ konnotierten Begriff als positive Selbstbezeichnung etablieren konnte, ist es den Anarchist*innen bis heute nicht gelungen, den provokant von Pierre-Joseph Proudhon als Selbstbezeichnung genutzten Begriff dauerhaft in der Gesellschaft mit anderen Inhalten in der öffentlichen Meinung zu etablieren. Dennoch hat der Anarchismus in der Geschichte und Kultur seine Spuren hinterlassen und ist auch heute noch lebendig.
Der Vortrag führt sowohl in die Geschichte und Philosophie des Anarchismus ein als auch in die Gegenwart der Bewegung. Der Referent Maurice Schuhmann ist studierter Politikwissenschaftler und langjähriger Aktivist. (Es handelt sich um eine gemeinsame Veranstaltung vom A-Laden und der Gustav Landauer Initiative.)
Diskussion/Vortrag
20:00
Baiz: Infoveranstaltung

"Antideutsch in Ostdeutschland – Versuch einer Rekonstruktion"
In der untergehenden DDR entstand ab 1987 eine Antifa-Bewegung, die unter den Bedingungen des gesellschaftlichen Umbruchs 1989/90 und der nachfolgenden Welle neofaschistischer Gewalt ein eigenständiges Profil gewann.
Mit dem Buch "30 Jahre Antifa in Ostdeutschland - Perspektiven auf eine eigenständige Bewegung" stellen Herausgeberin Christin Jänicke und Autor Marek Winter 30 Jahre nach Gründung der ersten unabhängigen Antifa-Gruppen in der DDR unterschiedliche Perspektiven auf diese Bewegung vor. Sie geben Einblick in ihre Entstehung und Entwicklung.
Schwerpunkt dieser Veranstaltung soll die Auseinandersetzung mit den Generationenbrüchen und Konflikten sein, die mit der Verbreitung antideutscher Positionen in der ostdeutschen Linken verbunden waren. Ein Spezifikum ostdeutscher Antifa-Bewegung war (z.T. bis heute) die starke Prägung durch antideutsche Positionen. Diese etablierten sich in der Szene ab Mitte der 1990er Jahre. Dieser Prozess markierte den ersten großen Generationenkonflikt in der ostdeutschen Antifa.

Diskussion/Vortrag
20:30
K19 Café: Konzert

"Spitting Nails" (HC, Crust, Grind aus Hamburg), "Svart Ut" (Classic svenska D-Takt Covers aus Berlin). Einlass: 19.30 Uhr.

Musik

Fr, 13. Oktober 2017

19:00
FAU-Lokal: Vortrag: Rudolf Rocker und die FAUD in den zwanziger Jahren

Rudolf Rocker prägte entscheidend den Aufstieg der FAUD in der Weimarer Republik, die in ihrer Hochzeit rund 150.000 Mitglieder hatte. Der Vortrag skizziert das Wirken in dieser Zeit, die Gründung der Internationalen Arbeiter Assoziation in Berlin und erläutert die Strukturen der FAUD, die über ihre Gewerkeorganisationen, öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen im politischen Leben Berlins eine wichtige Rolle spielte. Nicht zuletzt wird sein Auftreten gegen die erstarkende NSDAP erläutert.Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gustav Landauer Denkmalinitiative
Diskussion/Vortrag
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Rotz Raus Party 12 - Tag 1

Zum zwölften mal Rotz Raus Party. Heute spielen: "Don Kanaille", "Too tough to Die", "Alltagsdasein", "Nobelschrott".

Musik
22:00
Fischladen: Konzert

"Vazio" (Black Metal Crust aus Sao Paulo), "Bad Luck rides on Wheels" (Doom aus Rostock) + Support. Eintritt: Spende.

Musik

Sa, 14. Oktober 2017

20:30
Tommy-Weisbecker-Haus: Rotz Raus Party 12 - Tag 2

Zweiter Tag der 12. Rotz Raus Party (Beginn pünktlich). Es spielen: "Panika", "Das frivole Burgfräulein", "100 Kilo Herz", "Daran SchaitertZ", "The Vageenas".

Musik
21:00
Bödiker 9: Konzert

Punk mit "Paranoya" (Duisburg/Hamm), "Raskolnikoff" (Berlin) und "Moloch" (Berlin).

Musik
22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Deathwish" (HcPunk, USA with members of Wartorn) - "Slavery Farm" (CrustPunk, Rotterdam, Tulpenland)
MusikPunk/HC/Crust Konzert
22:00
Drugstore: Darkstore

Das Darkstore ist einmalig zurück. Mit düsteren und elektronischen Klängen wie zu guten alten Zeiten. Wie damals auch mit freien Eintritt und mit Wein, aber ohne Kirschsaft.

Party

So, 15. Oktober 2017

14:00
Gustav Landauer Initiative: Stadtführung: Anarchismus in Kreuzberg bis 1933

Treffpunkt: Vor Oppelner Straße 45 (nahe U-Bhf. Schlesisches Tor)  - Veranstaltet von der Gustav Landauer Denkmalinitiative Für die Entwicklung der deutschen anarchistischen Bewegung bis 1933 fungierte Berlin stets als wichtiges Zentrum. Gerade Kreuzberg spielte dabei eine herausragende Rolle: Hier wohnte Johann Most, hier bestanden öffentliche und klandestine Gruppen, hier wurden der „Freie Arbeiter“ und der „Sozialist“ Gustav Landauers gedruckt, wurden Kontroversen ausgetragen, fanden „große öffentliche Volksversammlungen“ mit über 1.000 Teilnehmenden statt. Auf dieser Spurensuche begegnen wir der Vielfalt der historischen anarchistischen Bewegung und zeigen die Verankerung in Gewerkschaften und beginnenden Emanzipationsbewegungen der Moderne.
Stadtführung von 14:00 bis 17:00 - Beitrag: Spende
Diskussion/Vortragguided tour

Mo, 16. Oktober 2017

22:30
Abstand: Elektro-Tresen

Lass uns noch ein bisschen tanzen. House, Minimal, Schwarzlicht-Kicker, kühle Getränke, veg. Küfa.

Kneipe/CaféEssen

Fr, 20. Oktober 2017

22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Disgrace and Terror" (ThrashDeathMetal, Belem, Brasil)
MusikTrash Metal Konzert

Sa, 21. Oktober 2017

20:00
Baiz: Kneipenquiz

"Straße der Besten" ist eine Quizshow für Ratekollektive von 2-5 Leuten. Es gibt wie immer keine Teilnahmegebühr, dem zweiten und letzten Team winkt jeweils Perlwein, den Gewinnern dafür jede Menge Ruhm...

Kneipe/CaféQuiz

Fr, 27. Oktober 2017

22:00
Køpi: Konzert im Koma F

"Ruinas" (StenchCore, Buenos Aires)
MusikHC/Punk/Crust Konzert

Sa, 28. Oktober 2017

20:00
Regenbogenfabrik: Soliparty für Flamingo e.V.

Der Tortenheber lädt ein: Soliparty für Flamingo e.V. Unterstützung für geflüchtete Frauen* und Kinder. Lasst uns zusammen feiern und Knete sammeln für dieses wichtige Projekt.
20.00 Uhr kleine Inforunde
21.00 Uhr Party
Dresscode: Kommt in rosa, dann feierts sich bestimmt noch besser. Tortenheber: unkommerziell, uncool, solidarisch. Die Party für Altlinke, Queers & friends.

Party

Do, 02. November 2017

21:00
Køpi: Konzert im AGH

"Blackning" (heavy ThrashMetalHC, Santo André, Brazil)  - "Dredged" (Metal Hardcore, HELLsinki, Finland) - "The Reality Show" (HC PowerViolence, Helsinki, Finland)
MusikTrashHc Konzert

Fr, 03. November 2017

21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Grindcore Fachtagung

"Gadget" (Grindcore aus Schweden), "Implore" (Death-Grind), "Fubar" (Grindcore aus Niederlande), "Henry Fonda" (Powerviolence aus Berlin), Blast Beat Contest.

Musik
22:00
Køpi: Konzert in Koma F

"Misa Histerica" (One man Crust show, Chile)
 
MusikPunk / Crust / Hardcore

Sa, 04. November 2017

14:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Grindcore Fachtagung

Vorträge und Referate, lustig verpackt über das Thema Grindcore. Vorträge von Helix Pomatia, Flo Crowskin, Emys Orbicularis, Bubo Bubo und Henrich von Blastbeat. Anschließend Konzert.

Diskussion/Vortrag
20:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Grindcore Fachtagung

"Attack Of The Mad Axeman" (Grindcore aus Hamburg), "Mindflair" (Grindcore aus Köln), "Wojczech" (Grindcore aus Rostock), "Cancer Clan" (D-Beat Grind aus Potsdam Beach), "Goldwing" (Grindcore aus Magdeburg).

Musik

Fr, 10. November 2017

22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Coitus" (CrustPunkMetal, London)  - "Alekto" (grooving DeathCore, São Paulo, Brazil)
MusikCrust Metal Punk Konzert

Mo, 13. November 2017

19:30
Nachbarschaftstreff Schillerkiez, Mahlower Str. 27: Treffen

Treffen AG Wohnungssuche für Geflüchtete.
Wir suchen weiter dringend Supporter*innen bei der Wohnungssuche für Geflüchtete. Infos

Treffen

Fr, 17. November 2017

22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Pestarzt" (dark PunkCrustshitHardcore, Sombor, Serbia) - "Primer Regimen" (Punx Bogotá, Colombia) - "Dead Hero" (ooch Punx Bogotá, Colombia)
MusikPunk Crust Konzert

Fr, 01. Dezember 2017

22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Verbal Razors" (Thrash Crossover, Tours, FrankReich)
MusikTrashHc Konzert

Sa, 02. Dezember 2017

22:00
Lauschangriff: Celebration Generation

Extra für euch eingeflogen: Live-DJ Flo (Live-Keyboard Set). Kommt zu unserer Rave, Hardtrance und Happy Hardcore Party. Außerdem legen für euch auf: Zoundshine & DJ Speedraver (Happy Hardcore), G.I. Strangelove (UK Hardcore & Makina), DJ Tasteless (Trance).

Party

Mo, 11. Dezember 2017

19:30
Nachbarschaftstreff Schillerkiez, Mahlower Str. 27: Treffen

Treffen AG Wohnungssuche für Geflüchtete.
Wir suchen weiter dringend Supporter*innen bei der Wohnungssuche für Geflüchtete. Infos

Treffen