Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 35






alle anzeigen

Mai 2018
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Juni 2018
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

heute

bis 5 Termine

bis 10 Termine

bis 15 Termine

über 15 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

223 Termine

Fr, 25. Mai 2018

14:00
KuBiZ: REBEL*CLOWNS-WORKSHOP

Hast du Lust Autoritäten zu veralbern? | Magst du extrem lächerliche Abenteuer?
Du musst keine Clowns mögen und schon gar nicht die herrschenden Zustände und die dafür Zuständigen, du musst nur das Leben lieben und die Rebellion genauso schätzen wie das Lachen!
Juhu zur Vereinigung von Kunst und Aktivismus im Sinne des zivilen Ungehorsams!
Ziel des 3,5-tägigen Workshops ist, Grundlagen und Möglichkeiten des Rebel Clownings als gewaltfreie direkte Aktion (z.B. auf Demos) kennenzulernen und Auszuprobieren.
Inhalte sind viele Spiele und Übungen rund um Raumwahrnehmung,Gruppendynamik, Selbstironie, Improvisationen, Pantomime, die Befreiung des inneren Clowns, Marschparodien, Aktionstaktiken und clowneskes Auftreten in der Öffentlichkeit. Außerdem beschäftigen wir uns mit Diskriminierung im Clowning, insbesondere Rassismus. Wir geben einen kleinen Überblick darüber, wie diskriminierende Stereotype in aktuelle Bilder von Clowns eingeflochten sind und wollen darüber sprechen was mensch tun und lassen kann, um diese nicht zu reproduzieren.
WIR?
Wir sind eine CIRCA-Gruppe, die sich regelmäßig trifft und suchen clownesque Verstärkung. Wir wollen, dass sich alle wohlfühlen können und versuchen diskriminierende Strukturen zu reflektieren und uns diskriminierungssensibel zu verhalten. Uns sind Bedürfnisse, Gefühle und eine machtkritische Perspektive wichtig. Wir sind im Moment weiße, deutsch(sprachig)e, ableisierte, FLT*-Personen mit akademischem Hintergrund.
WER?
Eingeladen sind: Frauen, Lesben, Trans*-Leute, Genderqueers und Inter*-Menschen, unabhängig des bei Geburt zugeschriebenen Geschlechts. Vorkenntnisse im Clowning sind nicht nötig.
WANN?
Freitag, 25. Mai, um 14 Uhr bis Sonntag Abend, 27. Mai (gerne mit durchgehender Übernachtung)
WO?
Vermutlich im Kubiz in Weißensee, Berlin am Sa und So. Freitag noch unlar. Genauers folgt bei Anmeldung. Wir wissen noch nicht wie viel Barrierefreiheit der Ort gewährleisten kann. Bisher haben wir uns auch nur in Ansätzen mit verschiedenen Barrieren in unseren Treffen_Aktionen auseinandergesetzt, möchten dies jedoch weiter verfolgen.
MITBRINGEN?
Dich, bequeme Kleidung, Schlafsack, Isomatte
Wenn vorhanden: Wasserschminke, Spielzeug, Verkleidung, Stoffreste, Nähzeug, Reste aus'm Kühlschrank
KOSTEN?
0-15 Euro
Schreibt uns bitte eine Mail zur Anmeldung an:Mail
CIRCA steht für:  Clandestine Insurgent Rebel Clowns Army //  FLT* steht für:  Frauen, Lesben, Trans*  
Kurs/Workshop

Sa, 26. Mai 2018

20:00
Baiz: Konzert mit Christof Frölich

Unser Stammgast [und Nicht-GEMA-Mitglied] Christof Frölich stellt Euch heute neue Eigenkompositionen und Improvisationen am E-Piano vor - lasst Euch überraschen...!
Musik
20:00
K19 Café: Konzert

Space Parasites" (Thrash Metal/B),
About Shelter" (dark-hardcore / scrunge/B) & "KRISE" ( HC-Punk/B)
Doors 20 // Start 21
Musik
20:00
Zielona Gora: Konzert

Was heisst denn hier Postkolonialismus?!
Eine Interaktive Bilderausstellung in der die Betrachtenden ihre Gedanken in eigenen Bildern ausdrücken können.
Mit Werken von Flora „E. Bernhagen“ und „Marco Schaub“.
Finissage mit Lesung und Konzert von „Bert Kartesas“ (Liedermacher) und „Miksĉifona“ (Irish Folk, polit. Lieder, Improvisationen)
Kneipe/CaféMusik
21:00
Kastanienkeller: Konzert

Hysterese Post Spring Tour mit neuer Platte im Gepäck.
"Hysterese"  (Manche nennen es Post Punk. Manche Death Punk. Manche Pop Punk aus Mannheim/Stuttgart/Tübingen) - "Tanning Bats" (Surfy-Garage-Punk aus Berlin) + 3rd band tba
Musik
21:00
Abstand: Konzert

Punk-Sause Vol. 2 "Volxverätzung" (Bayern), "Kancer de Sida" (Spanien), "Crackmeier" (Hamburg)
Musik
21:00
ZGK: Soliparty

Nach der Soliparty ist vor der Soliparty Vol.2
"Nach dem Strafbefehl ist vor der Soliparty" geht in die zweite Runde: Nach der Soliparty ist vor der Soliparty. Am 26.5. feiern wir gemeinsam im ZGK gegen Repression.
Live: Lady Lazy, Torkel T
DJ*anes:FemHoolz (Deutschrap/Trap), Wresker (Drum & Bass), ContraFetti Soundsystem (Happy Hardcore/90er Rave), Goldale (Techno), Namenlos(80er/Trash)
Musik
21:00
Villa Kuriosum: Solikonzert und Party

Mal wieder Soli wegen Bullenscheiß. Es spielen "No Waves" (deine neue Lieblingsband), "die Tunnel" (Lieblingsband deines Vaters)" und "Frisur in Dur" (Deutschpunkcover, von niemandem die Lieblingsband). Danach wird noch aufgelegt.
Kneipe/CaféMusikParty
21:00
Potse: Konzert

Berlin Punkrock Night
„Pommes oder Pizza“ (Punk!), „Cruor Hilla“ (Punk!!), „Engagiert“ (Punk!!!);
Hunde und Hartalk bitte zuhause lassen. Nazis, Sexisten und andere Arschlöcher fliegen raus!
Musik
21:00
Køpi: Soliparty im Koma F

"Choral Hearse" (Progressive Doom / Berlin, Record release show) + "Mellow Death" (Post-Jazz-Doom duo / Berlin) + AfterParty mit Dj-ane-s Moppi+Lilly+Anna
Soliparty in support of comrades and farmers struggling in Kulon Progo (Yogyakarta, Indonesia), in resistance to the construction of an international aiport over their land.
More Infos
21:30
Supamolly: Konzert

„Elvis & Band“ anschl. Dj
Musik

So, 27. Mai 2018

12:00
U-Bhf. Samariterstrasse (Friedrichshain): Demo + Kundgebung

Nein zum Rassismus, Nein zu Ausgrenzung, Für Zivilcourage! Organisiert von der Initiative Togo Action Plus e.V. (ITAP)
Aktion/Protest/Camp
15:00
Sama32: KinderFilmClub

"Oben" wird gezeigt. Offen ist ab 14.30 Uhr, Beginn des Films um 15.00 Uhr. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

KinderaktivitätFilm
15:00
Meuterei: Sozialberatung

15.30-17.00 Uhr kostenlose Beratung: Alles rund zu Fragen des Lebensunterhaltes in Zusammenarbeit mit laser e.V.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
16:00
Lichtblick: Film + Diskussion

"Mohr und die Raben von London" (DDR 1968) Anlässlich des 150. Geburtstages von Karl Marx entstand 1968 – basierend auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Vilmos und Ilse Korn – der einzige DeFa-Spielfilm über ihn. Die Geschichte spielt im Jahr 1856 und beginnt bei der Ankunft von Marx im Londoner Exil, wo er auf eine Jugendbande – die Raben – trifft, die sich mit Diebstählen gegen die Unterdrückung in den Fabriken wehrt. Marx zeigt ihnen einen anderen Weg der Auseinandersetzung auf – und hilft den Arbeiter*innen letztendlich einen erfolgreichen Streik durchzuführen. Der Film und die anschließende Diskussion werden eingeleitet von: Guillaume Paoli
Guillaume PAOLI (*1959) ist Berlinfranzose, Philosoph und Essayist. Mitbegründer der "Glücklichen Arbeitslosen", eingetragener Demotivationstrainer, ehemaliger Hausphilosoph am Schauspiel Leipzig. Letzte Veröffentlichung: Die lange Nacht der Metamorphose, Über die Gentrifizierung der Kultur, Matthes & Seitz Berlin 2017. Anmeldung

Diskussion/VortragFilm
17:00
Villa Kuriosum: Circus Charivari's Kultur Park - Comfort Zone

Attraktionen, Shows und Mehr
details auf circusbiennale.org 15 Uhr Clown Dolchu! (ab 3 Jahren)
16 Uhr Gartenführung (Thema gift und Heilpflanzen)
17 Uhr „4x4 Circus“ Show für groß und klein aus Lateinamerika
18 Uhr Kuriositätenkabinett
19 Uhr Konzert „ Sister Chain and Brother John“
Theater
18:00
b-ware! Ladenkino: Film im Widerstand: Deckname Jenny

Ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer. Jennys Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Doch als Jennys Vater deren militante Ambitionen herausfindet, muss er sich seiner eigenen Vergangenheit als Mitglied einer Stadtguerillagruppe stellen. Der Deckname „Jenny“ und dessen klare Zuordnung verschwimmt um so mehr, je gefährlicher es für alle Beteiligten wird. Für Fragen an den politischen Spielfilm sind Menschen vom Team und (Co-)Regie anwesend  
Film
18:00
Køpi: Art-Show im Aquarium: Solidarity Calls Exhibition!Solidarity Calls Exhibition!

No New Yogyakarta International Airport in Kulon Progo! Local Punks Visual Artists (Photography, illustration, painting, drawing...) exhibition with: "Doomsday Graphics", "Montecruz Photo", "Paranoidart", "Moppi", "Phi", "Romig" Info table for more info about the ongoing resistance in Kulon Progo, or please visit site.
Ausstellung
19:00
FAU-Lokal: Buchvorstellung und Diskussion

Die Föderation Revolutionärer Sozialisten –  Internationale und die Österreichische Revolution 1918/1919 Buchvorstellung und Diskussion mit Peter Haumer. Ende 1918 brach als Folge des Weltkrieges die Österreich-Ungarische Monarchie rasselnd zusammen. Am Tag der Ausrufung der Republik Österreich demonstrierten tausende Arbeiter_innen für eine sozialistische Republik. Sie hatten auch konkrete Vorstellungen, wie dies zu bewerkstelligen sei: Selbstorganisierung in Form der Rätebewegung. Mit diesen Vorstellungen versuchten die Mitglieder der Föderation Revolutionärer Sozialisten – Internationale (F.R.S.I.) wirkmächtig in »den Lauf der Weltdinge« einzugreifen und die soziale Revolution in Österreich zur Realität werden zu lassen.
Diskussion/Vortrag
19:00
L34: Movements of occupation and resistance. L34 Open air cinema.

Liebig34-Anti-Evacuation Soli-Küfa (Vegan) 7pm. Film 8pm. Original language with English subtitles. ‚Sala Alberdi, M., 2016, 130 min (Argentina)
A historic theatre in the center of Buenos Aires is occupied by students
and teachers to defend it against the government’s persecution against
political and free cultural spaces. As the conflict escalates, a camp of
40 tents is set on the square to continue the workshops, plenums and
prepare its defense
FilmEssen
20:30
Schokoladen: Kneipenquiz

SchokiQuiz mit Jana Palaver & Inga Jauche
Kneipe/Café

Mo, 28. Mai 2018

16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Offener Treffpunkt für Antimilitarist_innen mit Kaffee und Keksen.
Treffen
16:30
Gesundheitsministerium Berlin, Friedrichstraße 108: Kundgebung

Weg mit §218 - Schwangerschaftsabbrüche legalisieren!
Am 28.05.1993 schrieb ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes die Beratungspflicht fest und bestätigte, dass Abtreibungen im Grundsatz rechtswidrig sind. Dies stellte einen enormen Rückschritt dar zu den in der DDR erkämpften Regelungen dar. Heute, 25 Jahre nach diesem Urteil, will Gesundheitsminister Jens Spahn einen "Kompromiss" im Streit um den Paragrafen 219a erschleichen und Konservative nutzen die Debatte, um rechte Wähler*innenstimmen zu fischen.
Wir wehren uns gegen die Instrumentalisierung von reproduktiven Rechten und fordern den legalen Zugang zu Abtreibungen und die Abschaffung des §218 StGB! INFO
Aktion/Protest/Camp
18:00
FAU-Lokal: Mietrechtsberatung

Offene Mietrechtsberatung in Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Jeden 4.Montag im Monat 18-19 Uhr.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
19:00
B5355: Treffen

Antirepressionsveranstaltung für Betroffene der Räumungen von Borni und Reiche114
Wir lassen uns nicht kriminalisieren! Niemand ist alleine mit staatlichen Repressionen! Das Treffen richtet sich explizit an Betroffene der Räumungen am Sonntag, es ist also keine öffentliche Infoveranstaltung zu Repressionen allgemein! Falls ihr es nicht schafft zu kommen oder nicht öffentlich über eure Erfahrungen sprechen möchtet, könnt ihr uns eure Gedächtnisprotokolle, also Notizen und Schilderungen der Vorfälle aus eurer Perspektive, per Mail schicken: Mail:   PGP-Schlüssel
Treffen
19:00
Plattenkosmos: Filmreihe: Die Kinder von Golzow

Wir zeigen einmal im Monat, das ganze Jahr 2018 hindurch, Filme aus der Langzeitbeobachtung "Die Kinder von Golzow" (1961-2007). Die Doku-Reihe begeleitet insgesamt 18 Schüler*innen aus Golzow von der Einschulung bis zum Karriereknick- oder Sprung nach dem Zusammenbruch der DDR. Immer am 4. Montag im Monat, um 19 Uhr im Plattenkosmos auf dem Hof der Magdalenenstraße 19. Im Mai zeigen wir die Geschichte von Elke. Noch eine Scheidungsgeschichte. Nach Onkel Willy (April) zeigen wir die Sache diesmal aus der Perspektive einer Frau. Nach dem Film willen wir wieder diskutieren. Der Raum ist leider (noch) nicht barrierefrei. Die Filme werden mit englischem Untertitel gezeigt.
Film
19:00
f.a.q.: Infoveranstaltung

Bibliothek im FAQ sucht neue Leute #2
Die FAQ BIBLIOTHEK sucht neue leute! Die bibliotheks_ag des feministisch antisexistisch queeren Ínfoladens sucht neue Leute, die Lust haben, die Bibliothek mit zu organisieren. Dazu gehört den Bestand zu ordnen und zu erweitern, Öffnungszeiten anzubieten und einen barrierearmen, für alle zugänglichen Raum zum lesen und austauschen zu gestalten. Wenn du/ihr Lust habt, die Bibliothek und den faq Infoladen
kennenzulernen und gemeinsam dieses Projekt neu zu beleben, dann komm(t) zu unserem Infoabend [all genders welcome]. Das treffen wird in deutscher Sprache stattfinden. Der faq-Infoladen befindet sich im Erdgeschoss und ist barrierearm. Es gibt eine Rampe für die Stufe an der Eingangstür, sonst ist alles ebenerdig.
Buch-/Infoladen/Bücherei
20:00
K19 Café: Küfa + Film

Weltküche mit Entwicklungspolitischem Nachtisch - "Ausverkauf in Afrika" (Film) (Kampf ums Ackerland)

Kneipe/CaféDiskussion/VortragFilmEssenTreffen
20:00
New Yorck im Bethanien: Anarchistisches Infocafé

"Siebdruck gegen Google" In Kreuzberg im alten Umspannwerk in der Ohlauer Straße soll noch dieses Jahr, voraussichtlich im September, ein "Google Start-Up Campus" aufgemacht werden. Gegen diese Pläne gibt es schon seit geraumer Zeit verschiedenste Initiative und Aktivitäten um dies zu verhindern. Wir wollen als kleinen Beitrag gemeinsam mit verschiedenen Motiven Siebdruck gegen Google machen. Eine Idee ist, wie bei der Friedel Kampagne, Banner gegen Google zu drucken. Aber auch T-Shirts, Geschirrhandtücher, Bettlaken etc können verschönert werden. Also bringt alles mit, was ihr gerne aufmotzen wollt. Wer Lust hat kann gerne ab 17:30 Uhr zum Gemüseschnippeln kommen. Ab 19:30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.

Aktion/Protest/CampKneipe/CaféDiskussion/VortragEssenTreffenArbeitsplatz/Selbermachen
20:00
Kadterschmiede: Küfa + Bar

Vegane Köstlichkeiten und Infos von der Aktionsgruppe Rigaer Str. 71-73 gegen Gentrifizierung und Luxusbauten im Nordkiez und anderswo

Diskussion/VortragEssenTreffen
21:00
Schokoladen: Party

Strange Tunes on Monday
Party
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

"The End of the F***ing World" 158 min UK 2017, 8 D.: Alex Lawther, Jessica Barden, Gemma Whelan James is 17 and is pretty sure he is a psychopath. Alyssa, also 17, is the cool and moody new girl at school. The pair make a connection and she persuades him to embark on a road trip in search of freedom of social and parental restrictions. Mini-Series based on the violent coming-of-age comic by Charles Forsman's.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Tote tragen keine Karos"
Film

Di, 29. Mai 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
18:30
Baiz: Künstler_innenbühne Schaunwama

Schaunwama ist eine KünstlerInnenbühne, die alle 2 Monate in der Baiz stattfindet. Wir bringen viele Künste und kreative Menschen zusammen: Live Painting, Musik, Poetry Slam, Schauspiel...diese werden mit charmanter Moderation und professioneller Tontechnik umrahmt und die Baiz-Bar versorgt wie immer mit Bier und Co. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns aber über einen "Austritt", der zu 100% von uns weitergegeben wird. Das eingenommene Geld bekommt, wie letztes Mal, die Organisation "International Women Space Berlin", die sich für die Rechte geflüchteter und von Diskriminierung bedrohter internationaler Frauen in Berlin einsetzt. Anmeldungen für KünstlerInnen unter: mail.schaunwama@gmx.de
Ladet gern FreundInnen, Familie oder Lover ein und sprecht über uns. Wir wollen uns Werbung nicht leisten, damit wir möglichst viel Geld für die Organisation sammeln können. Wir freuen uns auf Euch!
MusikKunst
19:00
K19 Café: Cryptoparty

Du möchtest lernen, wie einfach es ist, Verschlüsselung zu benutzen? In entspannter und respektvoller Atmosphäre? Dann komm zur CryptoParty. Vorwissen braucht es nicht und auch kein Informatikstudium. Neugier, lernen wollen, Fragen stellen ist alles, was ihr braucht. Das eigene Laptop mitzubringen, ist von Vorteil. CryptoParties sind immer ohne Eintritt. Anmelden braucht ihr euch auch nicht, einfach vorbeikommen.

You’d like to learn how simple using encryption is? In a relaxed and respectful atmosphere? Then come to the CryptoParty. No prior knowledge required. Curiosity, wanting to learn, asking questions is all that’s needed. Bringing your laptop would be useful. CryptoParties are always for free. No registration required.
CryptoParty
Kurs/Workshop
19:00
Bandito Rosso: DiskutierBar// PAG

„-Niemand hat die Absicht einen Bullenstaat zu errichten- außer Bayern“
Wir, die SJB plant mal wieder ein DiskutierBar.
Thema soll das Polizeigesetz in Bayern sein. Da es am Freitag vor der Veranstaltung in Kraft tritt, wollen wir gemeinsam mit euch diskutieren und uns zu den Themen: die Auswirkung eines solchen Gesetztes auf die linke Politik bzw. die linke Szene; die Ziele des Staates dahinter; die Konsequenzen für die gesamte Bevölkerung; dementsprechend Vergleiche zu anderen Ländern etc, etc. austauschen. Dabei, so unsere Vorstellungen, immer wieder Rückschlüsse zum großen Überthema sowie dem Begriff "Überwachungsstaat", "Schutz der Bevölkerung" und Grundrechten.
Kneipe/CaféDikussion
19:00
K9: Infoveranstaltung

Der Verein zum Schutz vor psychiatrischer Gewalt e.V. :: Teil II Einer neuen antipsychiatrischen Veranstaltungsreihe.
2019 feiert der Verein zum Schutz vor psychiatrischer Gewalt e.V. sein 30 jähriges Bestehen. Im Rahmen einer lockeren Runde möchten wir zurückschauen zu den Anfängen, zur Entwicklung der letzten Jahre und zur Frage, wo steht der Verein heute und wie ist es um ihn gestellt?   Weglaufhaus
Kurzer Input mit anschließender Diskussion.
Diskussion/Vortrag
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen

Mi, 30. Mai 2018

19:00
Baiz: Podiumsdiskussion: Braune Strippenzieher im Bundestag und den Landesparlamenten

Von den 297 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AfD-Abgeordneten und der AfD-Fraktion im Bundestag agieren viele in stramm rechten Strukturen. Wer hätte das gedacht, in den Hinterzimmern des Deutschen Bundestags existiert ein Nazi-Netzwerk: Mindestens 27 Mitarbeiter von AfD-Abgeordneten sind Aktivisten und Anhänger rechtsradikaler Organisationen.Und das ist nur die Spitze dieses übelriechenden Berges. Wer sind die rechten Strippenzieher der AfD-Bundestagsabgeordneten? Welche Netzwerke werden noch von der AfD finanziert, wie weit ist der Vernetzung mit anderen Rechten und Faschisten bereits voran geschritten. Der AfD steht durch den Einzug in die Parlamente mittlerweile viel Geld zur Verfügung, wen finanziert sie damit? Die taz, die Zeitschrift „Der Rechte Rand“ und das antifaschistische Archiv apabiz haben die Hintergründe der AfD-Mitarbeiter und Abgeordneten recherchiert und kommt zu Resultaten die keine Antifaschisti*nn freuen können, aber alle kennen sollten. Zusammen mit einer Redakteurin der Taz werden Verter*innen des Berliner Bündnis gegen Rechts die Ergebnisse der neuesten Recherchen analysieren und über Möglichkeiten der Skandalisierung und andere Formen der Gegenwehr sprechen.
Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

little league shows presents: "Pretty Hurts" (noisy punk, bln) + "Ex-Diel" (post-punk/garage, le)
Musik
19:00
Mehringhof: Vortrag + Diskussion

Sanktionen und Gegensanktionen: Russlands Wirtschaftsmodell in der Krise - Es gilt als ausgemachte Sache, dass sich die Wirtschaftssanktionen westlicher Staaten gegenüber Russland negativ auswirken. Die sogenannten Gegensanktionen haben in Russland das hochgelobte Narrativ vom Importersatz hervorgebracht. Russische Unternehmen sollen vormals importierte Waren durch die Produktion eigener ersetzen. Doch was bei einem Blick in das Warensortiment eines Supermarktes in manchen Bereichen Früchte zu tragen scheint, offenbart gleichzeitig Mängel im System. Information, Analyse, Alternativen diskutieren im Versammlungsraum mit: Aleksej Gaskarow, Volkswirtschaftler, Wirtschaftsberater und Antifaschist, Moskau
Diskussion/Vortrag
19:30
B-Lage: Soli-Küfa für die Solizimmer-Ini

Die Solizimmer-Initiative kocht für euch. Ab 19:30 Uhr könnt ihr dort draußen und drinnen sitzen, euch satt essen und ein Getränk schlürfen.
Mit den Einnahmen finanzieren wir Wohnraum für Geflüchtete und Migrant*innen.
Kneipe/CaféEssen
20:00
Zukunft: Deckname Jenny - radikal, queer, feministisch

Jennys anarchistische Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Jenny Vater entdeckt ihre militanten Pläne. Und muss sich seiner eigenen Vergangenheit als ehemaliges Mitglied der Stadtguerrilla stellen. Der Deckname „Jenny“ und dessen klare Zuordnung verschwimmt plötzlich um so mehr, je gefährlicher es für alle Beteiligten wird.
Mit Diskussion Filmemacher*innen u. Regie
Film
20:00
Café Cralle: Stammtisch

Weddings queerster Stammtisch lädt alle Frauen, Lesben, Inter-, Trans- und Non-binary-Personen egal ob homo-/bi-/hetero-/...-/pansexuell ein, sich gegenseitig kennenzulernen, zu vernetzen, über den Kiez auszutauschen und über die kleinen bis großen High- aber auch Lowlights des Alltags zu quasseln. Auch alle FLIT*, die nicht das Glück haben im Wedding zu wohnen, sind herzlich willkommen! Antirassistisch und antisexistisch. Das Café Cralle ist kein cis-Männer-freier Raum, unser Stammtisch aber schon. Das Café Cralle ist nicht barriere-, rauch- und alkfrei. Eine Rollstuhlrampe für den Eingangsbereich steht zur Verfügung, die Klos sind leider nicht rolligerecht. FLIT*-Wedding: Regelmäßig am letzten Donnerstag eines jeden Monats.
Eintritt: frei
Kneipe/CaféTreffen
20:00
Loophole (Boddinstr 60): Film + Q&A + Concert

Kunstrial e.V. and KannibalFest (August2018!) proudly presents : "Los Nadie" / The Nobodies. (Colombia - 2016 - 84min - Spanish / English subtitles) Special screening + Q&A with Director of Photography David Correa. Open doors 8pm. Film: 9pm. After the screening: "Dozix" (Punk live band), "Kalma T"  (Salsa/punk Dj set), "Perro sucio" (Punk/rock Dj set). The film was recorded in black&white in seven days with a budget of 2000 Dollars. This masterpiece from the Columbian Juan Sebastian Mesa has won several international awards.

Diskussion/VortragFilmMusikParty
20:00
Kallasch&-Moabiter Barprojekt (Unionstr 2): Infoabend

Ende Gelände goes Europe! Infoabend zu "Limity jsme my". Wir werden mit einem halbstündigem Film ins Thema einsteigen (den Trailer findet ihr hier. Anschließend berichten wir noch über weitere Hintergründe, die Bewegung in Tschechien, das Camp und beantworten Fragen. Die Veranstaltung sowie der Film werden hauptsächlich in englischer Sprache stattfinden. Selbstverständlich ist es aber immer möglich bei Sprachschwierigkeiten eine*n von uns für eine Flüsterübersetzung hinzuziehen. Am Abend selbst könnt ihr auch schon Tickets für Busse zum Klimacamp kaufen. Die Kosten für diese betragen zwischen 30 und 50 €. System Change not Climate Change!

Aktion/Protest/CampKneipe/CaféDiskussion/Vortrag
21:00
Sama32: Schlag die Sama Crew

Schlag die Sama Crew am Kicker und hole deinen Preis ab!
Schritt 1: Ihr seid 2 Spieler
Schritt 2: Ihr fordert offiziell die Sama Crew heraus
Schritt 3: Wir spielen nach Berliner Kneipenregeln
Schritt 4: Gewonnen hat, wer zuerst 6 Tore erziehlt
Schritt 5: Wenn ihr gewinnt, gibt es einen Preis
Ab jetzt jeden 2. Mittwoch von 21:00 - 23:59 Uhr
Sport
21:30
Zukunft: Kino

Film im Widerstand: Deckname Jenny Ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer. Jennys Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Doch als Jennys Vater deren militante Ambitionen herausfindet, muss er sich seiner eigenen Vergangenheit als Mitglied einer Stadtguerillagruppe stellen. Der Deckname „Jenny“ und dessen klare Zuordnung verschwimmt um so mehr, je gefährlicher es für alle Beteiligten wird. Bei Regen im Theatersaal!! Mit Regie und Team für Fragen, Antworten und Kritik  
Film

Do, 31. Mai 2018

11:00
Villa Kuriosum: Yogilates - Sport in der Villa

Mischung zwischen Yoga und Pilates. Dehnung,Geschmeidigkeit, Balance und Muskeltraining . Bitte Sportkleidung und eine Matte/bzw Decke mitbringen
Wenn Paar Leute zusammenkommen, versuchen wir einen regelmäßigen Termin anzubieten.
Kurs/Workshop
17:00
Villa Kuriosum: Zirkus

Circus Charivari's Kultur Park - Comfort Zone
Noise und Experimentelle Musik
19:00 Uhr Donner- Dinner - 21:30 Uhr Multiversal - 22:30 Uhr Female Female Konzert Details
Theater
18:00
Zielona Gora: Politisches Café - Film

"The death of Stalin"
Im März 1953 steht die Sowjetunion vor einem alles verändernden Ereignis, da Josef Stalin (Adrian McLoughlin) nach einem Schlaganfall im Sterben liegt. Sobald Stalins Tod eingetreten ist, wird seine Position als Generalsekretär der UdSSR frei und noch während der Diktator mit dem Tod ringt, bringen sich hinter den Kulissen seine Gefolgsleute als mögliche Nachfolger in Stellung, darunter Nikita Chruschtschow (Steve Buscemi), der Sekretär des Zentralkomitees der KPdSU, Geheimdienstchef Lawrenti Beria (Simon Russell Beale), Stalins Stellvertreter Georgi Malenkow (Jeffrey Tambor) und Außenminister Wjatscheslaw Molotow (Michael Palin). Schnell versinkt das Regime und die gesamte Sowjetunion in einem unüberschaubaren Chaos, weil sich die Politiker um die Parteispitze balgen und sich auch noch Stalins Kinder Swetlana (Andrea Riseborough) und Wassili (Rupert Friend) einmischen...
Kneipe/CaféFilm
19:00
Schokoladen: Konzert

Moundtrack presents: Monika Werkstatt : w/ "Gudrun Gut", "Pilocka Krach", "Danielle de Piciotto", "Islaja", "Barbara Morgenstern" and Gast: "Chikiss +++"
Musik
19:30
B-Lage: Infoveranstaltung

(Dis-)Kontinuitäten. Der Al Quds-Tag in Berlin
RIAS werden einen Rückblick auf die vergangenen Jahre geben, als auch darüber informieren, worauf wir uns in diesem Jahr einstellen müssen. Gleichzeitig sollen die Herausforderungen für einen antifaschistischen Protest gegen den Al Quds-Tags-Marsch mit den Veranstalter*innen und dem Publikum diskutiert werden. Infos
Diskussion/Vortrag
20:00
Museum des Kapitalismus: Film

Film Vorfühung mit open Bar
„A Punk Tribute to Bewegung 2.Juni/Haschrebellen“ (R:Mike Spike Froidl,D2018,65 Min.)
Anschließend offene Diskussion mit dem Regisseur
Kneipe/CaféFilm
20:00
WB13: Donnerstagsgeknüppel am Stadtrand

Für eine gepflegte Runde HC-Punk-Geballer kurz vor dem Wochenende spielen auf: "Dead Hands" (noisy hc-punk aus UK) und "Mole" (hc-punk aus bln)
Musik
20:00
Café Cralle: FLIT*-Wedding

Weddings queerster Stammtisch lädt alle Frauen, Lesben, Inter-, Trans- und Non-binary-Personen egal ob homo-/bi-/hetero-/...-/pansexuell ein, sich gegenseitig kennenzulernen, zu vernetzen, über den Kiez auszutauschen und über die kleinen bis großen High- aber auch Lowlights des Alltags zu quasseln. Auch alle FLIT*, die nicht das Glück haben im Wedding zu wohnen, sind herzlich willkommen! Das Café Cralle ist kein cis-Männer-freier Raum, unser Stammtisch aber schon. Das Café Cralle ist nicht barriere-, rauch- und alkfrei.

Kneipe/CaféTreffen
20:00
L34: infoevent zu antifeminismus in der neuen rechten

#no120db #noAntiFeminismus #noFrauenmarsch „Nicht in unserem Namen! Kein Feminismus ohne Anti-Rassismus! Sie sind nicht für Frauenrechte, sie sind rechte Frauen! Und wir sind lauter als sie!“ Sookee und andere Feminist*innen zu #120db
Poetry Slammerin RedeVux, Teil der Kampagne #no120db, und Juliane Lang, Mitherausgeberin des Buches „Antifeminismus in Bewegung“,diskutieren über rechte Frauen und deren Thematisierung von Frauen und LGBTIQ*-Rechten. Angesichts des geplanten „Frauenmarsch“ der Rechten am 9.Juni in Berlin wollen wir gemeinsam über Gegenstrategien diskutieren – und den Aufmarsch zum Desaster machen.
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
Café Cralle: FLIT*-Wedding

Weddings queerster Stammtisch lädt alle Frauen, Lesben, Inter-, Trans- und Non-binary-Personen egal ob homo-/bi-/hetero-/...-/pansexuell ein, sich gegenseitig kennenzulernen, zu vernetzen, über den Kiez auszutauschen und über die kleinen bis großen High- aber auch Low lights des Alltags zu quasseln. Auch alle FLIT*, die nicht das Glück haben im Wedding zu wohnen, sind herzlich willkommen! Das Café Cralle ist kein cis-Männer-freier Raum, unser Stammtisch aber schon. Das Café Cralle ist nicht barriere-, rauch- und alkfrei.
Kneipe/Café
21:00
Schreina47: Sweet Sensation

Rudewoi“, „Smart Soul“, „The Rhythm Ruler“ and their special guests present the best of the Golden Age of Jamaican Music. Shake a leg and move your hip to Rock Steady and Original Reggae.
MusikParty
21:00
Køpi: Videokino Peliculoso

"Durst" KOR 2009, 134min, Park Chan-wookEin katholischer Priester stirbt bei einem Experiment, und erwacht wie durch ein Wunder wieder zum Leben – als Vampir. Doch der Preis für die Unsterblichkeit ist hoch: Er ringt mit den sinnlichen Begierden, die ihn sieben Todsünden begehen lassen.
FilmPeliculoso
21:00
Fischladen: Accoustic Concert

Nice Thursday Night Accoustic Punk Show in your favorite Underwater Bar with:  ZTRATILA SE KOCKA (somewhere somewhere) strange darkhordeon Fabian Maddison (UK)bluegrass*acoustic*punk
Kneipe/CaféEssenMusikParty

Fr, 01. Juni 2018

10:00
Verschiede Orte, Neukölln, Berlin: Festival offenes Neukölln

Seit Mai 2016 haben extreme Rechte zahlreiche Angriffe auf Menschen verübt, die sich für ein vielfältiges Neukölln und gegen Rassismus und Ausgrenzung engagieren. Mit dem Festival ‚Offenes Neukölln‘ wollen wir den öffentlichen Raum zurückerobern und die wesentlichen Fragen wieder in den Vordergrund der Debatte stellen: Was ist eine gerechte Gesellschaft? Wie wollen wir zusammenleben? Programm
Aktion/Protest/CampDiskussion/VortragMusik
14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
15:00
Jugend(widerstands)museum: Komposition für eine Straße

Ein Klangspiel-Musikexperiment für die Rigaer Straße
Unter dem Titel "Komposition für eine Straße" wird am 2. Juni 2018 ein besonderes Musikexperiment im Jugend[widerstands]museum Galiläakirche in der Rigaer Straße 9 in Berlin-Friedrichshain zur Aufführung kommen, das eine ganze Straße und deren Nachbarschaft einbezieht. Im Zentrum dieser Aufführung wird die Rigaer Straße selbst als Klangquelle und deren Bewohner als Akteure stehen. Das Projekt ist nach allen Seiten hin offen: Jeder Musik-interessierte Mensch kann sich daran beteiligen und das Ergebnis dieses künstlerischen Experiments im öffentlichen Straßenraum wird ein von allen Beteiligten selbst gestaltetes Musikstück sein, eine musikalische Grenzüberschreitung zwischen Improvisation und Straßenmusik, Klangkunst und spontanem Orchester.
Die Termine:
15. Mai 2018 von 17:00 bis 19:00 Uhr: Einführende Infoveranstaltung und offener Ideenaustausch
25. Mai 2018 von 15:00 bis 17:00 Uhr: Treffen mit Instrumenten zur "freien Improvisation"
1. Juni 2018 von 15:00 bis 18:00 Uhr: Treffen zur finalen Kompilation und Komposition der eingespielten Musik-, Klang-und Geräuschereignisse
2. Juni 2018 von 15:00 bis 18:00 Uhr: Live-Aufführung „Komposition für eine Straße“
Ort: Jugend[widerstands]museum Galiläakirche in der Rigaer Straße 9 in Berlin-Friedrichshain
Weitere Infos zu dem Projekt und zur Anmeldung für interessierte Musiker*innen, Klang-und Geräuschkünstler.
MusikExperiment
17:00
Mehringhof: 16. linke Buchtage Berlin

Mehr als 30 Bücher linker und unabhängiger Verlage werden in Lesungen vorgestellt und diskutiert. Zusätzlich findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Verlage im Rechtsruck“ statt, wobei es nicht nur um rechte Verlage gehen soll, sondern auch um die aktuellen Diskussionen dazu in linken Verlagen.
Die Ausstellung „Gerahmte Diskurse“ zeigt auch dieses Jahr Ausschnitte aus aktuellen Comics und Graphic Novels. In der Lese-Ecke für Kinder besteht die Möglichkeit, in der Vielfalter-Bücherkiste zu stöbern. Infos und Programm
Buch-/Infoladen/BüchereiDiskussion/VortragAusstellung
18:00
Vor dem Umspannwerk: LÄRMSTUNDE gegen den geplanten Google Campus!

Noise protest - Make some NOISE!
Auf der Straßenkreuzung Paul-Linke-Ufer und Ohlauer Strasse. Wie jeden ersten Freitag im Monat von 18 - 19 Uhr Lärmstunde mit Trillerpfeifen, Töpfen und alles was sonst noch gut Lärm macht.
Make some NOISE!
(every first Friday of the month)
Meeting 18:00 at corner of Paul Linke Ufer and Ohlauerstr (in front of the Umspannwerk). Bring friends, pans, pots, whistles and other noisy implements!
Aktion/Protest/Camp
19:00
IPA Bar (Karl-Marx-Str. 195): offener ICAN Stammtisch

Deutsches Uran für US-Atomwaffen - Matthias Eickhoff von ICAN Deutschland und dem Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen berichtet über die Hintergründe der Urananreicherung in Deutschland, den Beitrag zum US-Atomwaffenprogramm und die Proteste gegen den Weiterbetrieb der Urananlage, die bislang vom deutschen Atomausstieg ausgenommen ist. Anschließend gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Kneipe/CaféDiskussion/VortragTreffen
19:00
K9: Film

Schlafplatzorga presents: The Cloud Making Machine Film (EN Untertitel) + QA - Der in Berlin entstandene Dokumentarfilm  behandelt auf sehr persönliche
und sensible Weise die Hoffnungen und Nöte dreier Neuberliner*innen. Im Anschluss gibt es eine Diskussion mit den Protagonist*innen, der Regisseurin und der Schlafplatzorga. Raum für Gespräche bei Musik, Getränken und Snacks. (Trailer + Infos)

Diskussion/VortragFilm
20:00
Schwarze Risse: Buchvorstellung

"Winter Is Coming"
Der Wiener Verlag Bahoe Books präsentiert im Rahmen der Linken Buchtage "Winter Is Coming" von Sebastian Lotzer. Der Band versammelt Reportagen, Interviews und Stellungnahmen aus dem Kampfzyklus Frühjahr 2016 bis Frühjahr 2017 in Frankreich. Vor dem Hintergrund der aktuellen Kämpfe um die "Zone à Défendre" bei Nantes, den Streiks bei Eisenbahn und im Gesundheitswesen, besetzten Unis und Straßenkämpfen am 1.Mai in Paris eine hochaktuelle Materialsammlung. Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit der Diskussion mit Verlegern und Autor.  
Buch-/Infoladen/BüchereiDiskussion/Vortrag
20:00
KreuzigA: Straßentheater

An allen Früchten unbedenklich lecken! Eine Revue zu 100 Jahren Revolution.
Theater
20:00
about blank: Soli-Party

Bewegungsfreiheit#12 live: "ANTINATIONAL EMBASSY" (band), "ONE DAY TODAY" (theater), DJ: SPECIAL GUEST, BLIND OBSERVATORY, MAX GRAEF,, JUHO KUSTI, CINTHIE, KIM BROWN, FINN JOHANNSEN, THE LADY MACHINE, MIRIAM SCHULTE, FRINDA DI LANCO, S RUSTON, GOLDEN MEDUSA, WEAREBORNFREE CREW, DORRYZ, M.HOELZ & QUOTENPUDEL,  Alle Gewinne der Eintrittsgelder kommen Geflüchteten in und ausserhalb von Berlin sowie deren Protest- & Unterstützungsstrukturen zugute.
MusikParty
21:00
Rote Insel: Film

Film: A Punktribute to Bewegung 2. Juni
Schöne Bankraube und ein Peter Diebstahl-  R: Mike Spike Froidl , D 2018, 65 min. Bewegung 2. Juni - 1972 aus den Westberliner Haschrebellen und Tupamaros hervorgegangen. Zusammengeschweißt durch die Erschießungen von Schelm, Rauch und Weissbecker durch die Polizei. Die Anarcho-Chaoten-Alternative zur Roten Armee Fraktion. Bewegung 2. Juni - Weniger Studenten als praktische Proleten und teilweise drogensüchtige Hippies. Und doch menschlich und taktisch erfolgreicher (Lorenzklau) als ihre ambitionierte,  gelegentlich hochmütige Schwester RAF. Bewegung 2. Juni - Dargestellt von ihren Anarcho-Punk-Nachfahren!
Film
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Offbeat Xplosion

Offbeat Xplosion feiert 40 Jahre Sheep´s E-Band mit: Shep´s E-Band (Ska/Brekendorf), Port Royal (Ska/Berlin). Danach noch die 250. Reggae Xplosion in der Linie1.
MusikParty
21:30
Supamolly: Konzert

Wisecräcker (Ska Punk) anschl. Dj

Kneipe/CaféMusikParty
22:00
K19 Café: Konzert

Fiesta Kreutziga Warm-Up Konzert mit: „Bastardo Four“ (Snotty Dirty Punkrock Show aus Berlin) -  „Freaknation“ (Powerviolence aus dem Baskenland) und „Uranus Front“ (Kick-Ass Heavy Rick Rawk aus Berlin)
Musik
23:30
Mensch Meier: Immer Pleite Aber Niemals Arm!

- Soliparty für Suppe&Mucke und Friedensfestival - Immer pleite - Der Sommer naht und das Friedensfestival Ostfriesland & Suppe&Mucke brauchen dringend noch einige Piepen für das Watt für Jede*n Festival (10.-12.8.2018) bzw. das unkommerzielle Suppe&Mucke-Straßenfest (16.06.2018). - Aber niemals arm - denn wir haben doch Euch!  
Party

Sa, 02. Juni 2018

10:00
Verschiede Orte, Neukölln, Berlin: Festival offenes Neukölln

Seit Mai 2016 haben extreme Rechte zahlreiche Angriffe auf Menschen verübt, die sich für ein vielfältiges Neukölln und gegen Rassismus und Ausgrenzung engagieren. Mit dem Festival ‚Offenes Neukölln‘ wollen wir den öffentlichen Raum zurückerobern und die wesentlichen Fragen wieder in den Vordergrund der Debatte stellen: Was ist eine gerechte Gesellschaft? Wie wollen wir zusammenleben? Zum Programm
Aktion/Protest/CampDiskussion/VortragMusik
11:30
Mehringhof: 16. linke Buchtage Berlin

Mehr als 30 Bücher linker und unabhängiger Verlage werden in Lesungen vorgestellt und diskutiert. Zusätzlich findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Verlage im Rechtsruck“ statt, wobei es nicht nur um rechte Verlage gehen soll, sondern auch um die aktuellen Diskussionen dazu in linken Verlagen.
Die Ausstellung „Gerahmte Diskurse“ zeigt auch dieses Jahr Ausschnitte aus aktuellen Comics und Graphic Novels. In der Lese-Ecke für Kinder besteht die Möglichkeit, in der Vielfalter-Bücherkiste zu stöbern. Infos und Programm
Buch-/Infoladen/BüchereiDiskussion/VortragAusstellung
12:00
K9: Paella & Vermouth Soliparty 15M Marea Granate

Soliparty für Gelder zum Support von G20-Geldstrafen.  Im Juli 2017 gab es in Hamburg anlässlich der G20 massive zivile Ungehorsamsaktionen. Dieser Ungehorsam wurde begleitet von brutaler Unterdrückung durch den deutschen Staat: Viele Aktivist*innen litten damals unter der Macht der Autorität und wurden nun, da sie nicht im Rampenlicht stehen, in Form von Geldstrafen und Prozessen unterdrückt.  Jetzt ist es an der Zeit, sich einzubringen, zu unterstützen und Solidarität mit den Menschen zu zeigen, die unterdrückt wurden. Und wir werden es auf praktische und konkrete Weise tun: Das gesammelte Geld wird zur Unterstützung des Prozesses einer Person verwendet, die bei der G20 inhaftiert ist (sie wird bei der Veranstaltung reden). Keine Angriff ohne Antwort! Was? Vermouth, Paella, Kinderbetreuung, Karten- und Brettspielen, Batukada Workshop und Konzert der Spätikaufens (gipsy swing)  
Diskussion/VortragEssenParty
13:00
ABqueer (Okerstr. 44): qeere Bastel-Aktion

DIY: Bunt und queer basteln gegen rechts - Wir basteln Patches, Postkarten, Aufkleber mit queeren und antirassistischen Messages. Komm einfach vorbei. Wir freuen uns auf dich! Bring gerne auch T-Shirts, Stoffbeutel und eigene (Patch)Designs mit. Wir werden aber auch Stoff, Farben, zahlreiche Motive und Schablonen stellen.  ABqueer.eV
Kurs/WorkshopTreffenArbeitsplatz/Selbermachen
14:00
KreuzigA: FiestA KreutzigA

Es ist wieder soweit. Wir feiern mit euch unser 29. Straßenfest unter dem Moto "Courage zeigen".
On Stage am Start sind „Knattertones“, „Ryl“, „Cancer Clan“, „Street Fighter“, „Dog“, „Bloody Marys“ und „Gymnastic 5“. Auf der Straße findet ihr Live Siebdruck, Infostände, den Kinderspace sowie Gaukler und Halunken. Des Weiteren könnt ihr bei uns Hochstapeln und wir heizen euch mit einer tollen Feuershow ein.
Wir freuen uns auf euch!
MusikPartyStraßenfest
15:00
Jugend(widerstands)museum: Komposition für eine Straße

Ein Klangspiel-Musikexperiment für die Rigaer Straße
Unter dem Titel "Komposition für eine Straße" wird am 2. Juni 2018 ein besonderes Musikexperiment im Jugend[widerstands]museum Galiläakirche in der Rigaer Straße 9 in Berlin-Friedrichshain zur Aufführung kommen, das eine ganze Straße und deren Nachbarschaft einbezieht. Im Zentrum dieser Aufführung wird die Rigaer Straße selbst als Klangquelle und deren Bewohner als Akteure stehen. Das Projekt ist nach allen Seiten hin offen: Jeder Musik-interessierte Mensch kann sich daran beteiligen und das Ergebnis dieses künstlerischen Experiments im öffentlichen Straßenraum wird ein von allen Beteiligten selbst gestaltetes Musikstück sein, eine musikalische Grenzüberschreitung zwischen Improvisation und Straßenmusik, Klangkunst und spontanem Orchester.
Die Termine:
15. Mai 2018 von 17:00 bis 19:00 Uhr: Einführende Infoveranstaltung und offener Ideenaustausch
25. Mai 2018 von 15:00 bis 17:00 Uhr: Treffen mit Instrumenten zur "freien Improvisation"
1. Juni 2018 von 15:00 bis 18:00 Uhr: Treffen zur finalen Kompilation und Komposition der eingespielten Musik-, Klang-und Geräuschereignisse
2. Juni 2018 von 15:00 bis 18:00 Uhr: Live-Aufführung „Komposition für eine Straße“
Ort: Jugend[widerstands]museum Galiläakirche in der Rigaer Straße 9 in Berlin-Friedrichshain
Weitere Infos zu dem Projekt und zur Anmeldung für interessierte Musiker*innen, Klang-und Geräuschkünstler.
MusikExperiment
17:00
Ami* Curiae: Infoveranstaltung

Rechtskursprogramm Asyl- und Aufenthaltsrecht
Wie läuft das Asylverfahren ab? Worauf sollte ich achten? In offenen und kostenfreien Frage und Antwort-Seminaren wollen wir erklären, wie das Asyl- und Aufenthaltsrecht funktioniert. Die Seminare richten sich an alle Menschen, die Informationen bekommen oder teilen möchten und sich gegen diese rassistische Ordnung einsetzen.
Beratung/Hilfe/SprechstundeDiskussion/Vortrag
19:00
Zukunft: Zwischenraum Soli-Abschiedsparty

Liebe Zwischenträumer*innen, der Zwischenraum ruft euch zum letzten Tanz! Zusammen mit euch möchten wir nochmal einen Ort zwischen Alltag und Utopie schaffen, zwischen Musikrausch, Politik und Kreativität - und uns zugleich verabschieden. "Mo Calaz", "Hobskur", "Plattenstreich", "Monte Cumbia und Venant Ntiomo", "Monsineur Schnuerschuh", "Naroma" und "Futsch & Bemme" Dazwischen gibt´s leckeres Essen, Siebdruck, die Kreativecke und die Umtauschbar. Bringt also mit, was bei euch verstaubt und andere glücklich macht.
Solipartner ist Corasol - Contre le racisme - show solidarity
Musik
20:00
Mehringhof: Antikommunismus - Struktur einer Ideologie

Die jour fixe Initiative Berlin stellt das gleichnamige Buch in Auszügen vor. Veranstaltung im Blauen Salon
Buch-/Infoladen/BüchereiDiskussion/Vortrag
20:00
Lichtblick: Film + Diskussion

"Bewegung 2.Juni" meets "Deckname Jenny" (Politdrama 2017) - Ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer. Jennys Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Doch als Jennys Vater deren militante Ambitionen herausfindet, muss er sich seiner eigenen Vergangenheit als Mitglied einer Stadtguerillagruppe stellen. Der Deckname „Jenny“ und dessen klare Zuordnung verschwimmt um so mehr, je gefährlicher es für alle Beteiligten wird. Mit Regie & Schauspieler*innen und mit Zeitzeug*innen und Menschen der alten Bewegung und rund um die “Bewegung 2.Juni" herum. Film-Infos

Diskussion/VortragFilm
21:00
Schwester Martha (Ex-RXXXhhaus): Party

"Sexarbeit ist Arbeit. Respekt!" - meets Dis/tanz Soli-party
Sex work is feminism’s ultimate challenge. Lasst uns die moralische Bevormundung stoppen!
21h – 23h: Performances
from 23h: Party + Soli-Cocktails
Party
21:30
Supamolly: Konzert

Provinztheater (Rumpel Polka) anschl. DJ

Kneipe/CaféMusikParty

So, 03. Juni 2018

10:00
Verschiede Orte, Neukölln, Berlin: Festival offenes Neukölln

Seit Mai 2016 haben extreme Rechte zahlreiche Angriffe auf Menschen verübt, die sich für ein vielfältiges Neukölln und gegen Rassismus und Ausgrenzung engagieren. Mit dem Festival ‚Offenes Neukölln‘ wollen wir den öffentlichen Raum zurückerobern und die wesentlichen Fragen wieder in den Vordergrund der Debatte stellen: Was ist eine gerechte Gesellschaft? Wie wollen wir zusammenleben?
zum Programm
Aktion/Protest/CampDiskussion/VortragMusik
11:30
Mehringhof: 16. linke Buchtage Berlin

Mehr als 30 Bücher linker und unabhängiger Verlage werden in Lesungen vorgestellt und diskutiert. Zusätzlich findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Verlage im Rechtsruck“ statt, wobei es nicht nur um rechte Verlage gehen soll, sondern auch um die aktuellen Diskussionen dazu in linken Verlagen.
Die Ausstellung „Gerahmte Diskurse“ zeigt auch dieses Jahr Ausschnitte aus aktuellen Comics und Graphic Novels. In der Lese-Ecke für Kinder besteht die Möglichkeit, in der Vielfalter-Bücherkiste zu stöbern.
Infos und Programm
Buch-/Infoladen/BüchereiDiskussion/VortragAusstellung
13:00
ABqueer (Okerstr. 44): Queere Bastel-Aktion

DIY: Bunt und queer basteln gegen rechts - Wir basteln Patches, Postkarten, Aufkleber mit queeren und antirassistischen Messages. Komm einfach vorbei. Wir freuen uns auf dich! Bring gerne auch T-Shirts, Stoffbeutel und eigene (Patch)Designs mit. Wir werden aber auch Stoff, Farben, zahlreiche Motive und Schablonen stellen.  ABqueer.eV
Kurs/WorkshopTreffenArbeitsplatz/Selbermachen
15:00
Meuterei: Wir wollen doch nur spielen!

Es wird wieder gespielt - egal ob Brett-, Karten- oder Würfelspiele. Wir bringen wie immer stapelweise tolle Spiele mit. Ansonsten gibt es wie gehabt Knabbereien, Heiß- und Kaltgetränke.
15:00
Tempelhofer Feld, Neuköllner Seite, Haus 104: Konzert + Infoveranstaltung

Feldmusik 104 Auftakt - Die Veranstaltung ist ein Jour Fixe - jeden ersten Sonntagnachmittag des Monats auf dem Tempelhofer Feld: Musik, Kunst, Performance, Workshops und Stadtpolitik: Zwei Bands spielen, dann offene Jam Session, zwischendurch stellen stadtpolitische Initiativen ihre Arbeit vor. Lineup diesmal: "Die Ohrpiraten", "Sarabande", "Panturbia". Polit-Inis: Berlin Werbefrei, Bündnis für Gesunde Krankenhäuser, Gemeingut in Bürgerinnenhand, Bündnis Offenes Neukölln, Suppe&Mucke. Ihr wollt spielen? Kommt zum Jam! Ihr wollt auftreten? schreibt uns eine Mail // The event is a monthly jour fixe, each first sunday afternoon on the Tempelhofer Feld, for music, art, Performance, Workshops and political initiatives. Two bands are playing, then there is an open Jam Session, in between political initiatives are talking about their work. Do you want to play? Come and join the jam! Do you want to perform or play a gig? Send an email

Kurs/WorkshopDiskussion/VortragMusik
16:00
Baiz: Soli-Nähservice und Messerschleifen

Wir reparieren eure kaputten Klamotten für Soli (Kein Leder!)! - Schleiferei. Klingen aller Art: Küchen-, Outdoor-, Brotmesser (Wellenschliff) und Scheren. Werkzeug nach Begutachtung. Preis, je nach Zustand, zwischen 2 und 5 Euro pro Klinge.
Arbeitsplatz/Selbermachen
18:00
NGBK: Vortrag: Strafe ist Herrschaft

Rehzi Malzahn erörtert das Überwinden der Straflogik u. a. an Erfahrungen in Chiapas. In der Reihe "Häretische Kommunismen" der jour fixe initiative berlin.
Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Karaoke

Karaoke-Nacht mit KJ Der Käpt’n.
Party
20:00
Lunte: Infoveranstaltung

Das Quartiersmanagement (z.B. Schillerpromenade) war - zumindest im Weisekiez / jahrelang ein Feindbild für Gentrifizierungsgegner. Das QM läuft nächstes Jahr aus und spielt schon längst nicht mehr die Rolle wie noch vor Jahren.
Kneipe/CaféDiskussion/VortragTreffen

Mo, 04. Juni 2018

19:00
Möbel Olfe: Zeckenduell & Soli Saufen gegen Söder und Deutschland

Wir haben 100 Zecken gefragt: Einen Abend lang den Alptraum von Markus Söder leben Eine Demonstration zum Prozessende des NSU, eine Veranstaltungsreihe zur Defakto-Abschaffung des Rechts auf Asyl und immer wieder Stress in Sachsen machen, wenn Rassist*innen sich wieder zu sicher fühlen: die Gruppe demob hat dieses Jahr wieder viel um die Ohren und freut sich auf einen Abend schöneres Leben mit solidarischen Drinks mit Euch. Die Türen öffnen sich bereits um 19h zum sommerlichen rumhängen, später könnt ihr beim Zeckenduell zeigen, wie weit es mit eurem Berliner-Szene-Allgemeinwissen von linkem Lebensstil bis aktueller politischer Situation aussieht. Dazu passend sorgen fantastische DJs für einen Bogen von female Rap zu technoider Musik. Wir sehen uns.
Party
19:00
Café Dritter Raum (Hertzbergstr 14): Soli Küfa

Soli eating for soli sleeping - Hier zaubern Menschen, die von Schlafplatzorga unterstützt werden, die Schlafplatzorga unterstützen und die Schlafplatzorga sind ein veganes Buffet aus geretteten Lebensmitteln. Seit 2014 organisieren wir kurz- und langfristige Schlafplätze für obdachlos gewordene MigrantenInnen, Refugees und Newcomers im berliner Privatraum. Dieses mal sind die Aktivist*innen von Women in Exile zu Gast und wir freuen uns sehr von ihnen zu hören und uns gemeinsam auszutauschen!

Diskussion/VortragEssenTreffen
20:00
Zielona Gora: Infoveranstaltung

Internationalistischer Abend
mit Vokü (vegan), danach Solitresen, Reisebericht aus Sheba (02.05-11.05.2018), "Im Rahmen der Kampagne #WomenRiseUpForAfrin sind wir dem Frauendelegationsaufruf gefolgt und haben 12 Tage in Rojava verbracht. Wir wollen über die akutelle Situation nach dem völkerrechtswidrigen Angriff der Türkei auf Afrin und der andauernden Besetzung informieren."
Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
21:30
Sama32: FilmClub

"Das Urteil von Nürnberg"
Film

Di, 05. Juni 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
18:30
Kino Moviemento: Film

"Das Gegenteil von grau"  Von Freiraum- und Wohnkämpfen über Solidarische Landwirtschaft bis hin zur Refugees’ Kitchen. Der Dokumentarfilm von Matthias Coers und "Recht auf Stadt Ruhr" auf deutsch mit englischen Untertiteln, in Anwesenheit des Filmemachers.

Film

Mi, 06. Juni 2018

17:00
Café Morgenrot: Stricktreff

Queer-Feministischer Stricktreff
Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch. Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.
Eintritt: frei
Treffen
20:00
Baiz: Info-VA der NEA zu Afrin

Im Januar griff das türkische Militär und Teile der so genannten FSA die Region Afrin an. Im März wurde die Stadt Afrin von Erdogans Armee und den Djihadisten erobert. Die Bevölkerung, vor allem KurdInnen und Kurden flohen. Die Angreifer mordeten, plünderten, es fanden Menschenrechtsverletzungen sowie die Zerstörung von Infrastruktur Jahrtausende alter Architektur und Symboliken statt. Wie ist die derzeitige Lage in Afrin im Kontext der allgemeinen Situation in Rojava? Welche Perspektiven gibt es für den Kampf der kurdischen Freiheitsbewegung und dem Projekt des demokratischen Konföderalismus in der Region? Wie wird sich der weitere Widerstand in Afrin und den befreiten Gebieten in Zukunft gestalten? Und welche Rolle spielen deutsche Rüstungsfirmen und Waffendeals in diesem Krieg? Ein Genosse von Civaka Azad, dem kurdischen Öffentlichkeitszentrum berichtet.
Diskussion/Vortrag

Do, 07. Juni 2018

18:30
Jockel Biergarten: Konzert

"Margot Palomino" (Folklore und Protestmusik aus Südamerika)
Eingerahmt von zwei Beiträgen zur geschichtlichen und politischen Einbettung des musikalisch-politischen Schaffens von Palomino, freuen wir uns auf einen Liederabend samt traditionellem Tanz. Peruanische Empanadas werden für das kulinarische Wohl sorgen.
Die Veranstaltung wird auf Spanisch mit Deutscher Übersetzung stattfinden.
Diskussion/VortragEssenMusik
20:00
Baiz: The Pirate Bay

The Pirate Bay Away From Keyboard ist ein Dokumentarfilm von Simon Klose. Er handelt von dem Gerichtsprozess gegen die drei Gründer von The Pirate Bay. The Pirate Bay' entstand 2004 und entwickelte sich schnell zur weltgrößten Internet-Tauschbörse. Seit 2006 stehen die Verantwortlichen immer wieder vor Gericht. Vor allem die US-Musik-, Film- und Videoindustrie baute politischen Druck gegen Schweden auf, drohte mit Handelssanktionen und verlangte, die Verantwortlichen wegen Urheberrechtsverletzungen zu verurteilen.
Film
20:00
L34: A.N.T.I.-Tresen. A-genderNon-binaryTransInter only

First Thursday in the month A.N.T.I.-Tresen. A-genderNon-binaryTransInter only
Kneipe/CaféTreffenMusikA-genderNon-binaryTransInter
20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen

Fr, 08. Juni 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
19:00
f.a.q.: Film

Mad Tresen
Wir schauen zusammen ab 20.15h "I am a Cyborg but that's okay (KOR '06)"(dt Fassung/107min) essen dazu  salziges und süßes Popcorn und freuen uns anschließend auf gemeinsamen  Austausch.
Den Abend lassen wir bei kühlen Getränken und Musik aus der Dose in gewohnt entspannter Atmosphäre ausklingen.
Lass Dich blicken und sag Deinen Freund_innen Bescheid!
Offen für alle Geschlechter. Nicht willkommen sind Rassismus, Sexismus, Homo-, Transfeindlichkeit und andere Kackscheiße.
Es gibt einen separaten Rückzugsraum. Die Räume und Toilette sind rollitauglich.
Film Trailer
Kneipe/CaféFilm
21:00
Kastanienkeller: Konzert

„Publique“ (PostPunk/Melbourne-Australia) - „Top Down“ (Dead Moon-ish/Portland) - „Die Wärme“ (Allstar-Punk/Berlin)
Musik
21:00
Zielona Gora: Dokumentarfilm

Doku zu Sicherungsverwahrung - Dazu wird es Gazpacho geben.
Kneipe/CaféFilmEssen
22:00
Lauschangriff: Party

Rock of Ages Party Die Rock of Ages Party ist wieder da! Berlin's einzige Melodic Rock/AOR/80s Rock Party.
DJs: DJ Tasteless and DJ Doppelkorn
Let the good times rock!
Party
22:00
JUP: Konzert und Party

Nach dem "Wilde 13" Kiezfestival gibt es im JUP eine After-Show-Party mit „Lena Stoehrfaktor“ (hip hop) und anschließend DJ*anes: „F_riot“ (feminist alltimes) und „Mutti Cool“ (trash, punk, liebeslieder). Räume und WC sind für Menschen mit Rollstuhl zugänglich. Es wird super! Kommt vorbei!
MusikParty

Sa, 09. Juni 2018

10:00
U Stadtmitte: LineageOS-Installationsparty

Smartphones sind komfortabel, haben mobilen Internetzugriff, einfache Navigationsmöglichkeiten und ermöglichen deutlich kostengünstigere und verschlüsselte Kommunikation. Dafür zahlen wir aber neben kurzen Akkulaufzeiten und viel Geld beim Neukauf, einen hohen Preis: unnötige vorinstallierte Dienste, entsprechend langsamer werdende Betriebssysteme, deren Unterstützung bald durch die Hersteller*innen zugunsten eines Neukaufs eingestellt wird, Sicherheitslücken entstehen und Fehler werden nicht mehr behoben, hinzukommt die Datensammelwut, die personalisierte Speicherung und Weitergabe unserer Daten an Konzerne und Ermittlungsbehörden...
Wir finden: Das darf so nicht sein! Mit einem ganztägigen Workshop wollen wir euch eine Alternative vorstellen und mit euch diskutieren: LineogeOS, ein (google-) freies Android-Betriebssystem. In einem zweiten praktischen Teil des Workshops wollen wir euch dabei anleiten, das Betriebssystem direkt auf eurem Smartphone zu installieren.
Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch eure Smartphones schneller, nachhaltiger, freier und datensicherer zu machen!
Verbindliche Anmeldung bis 25.05.
Bitte schreibt uns dabei, welches Smartphone-Modell ihr besitzt, das hilft uns bei der Vorbereitung (Hinweis: iPhones sind leider nicht kompatibel und können daher nicht befreit werden!).
Weitere Infos zu uns, LineageOS und dem Workshop.
Unter Hilfe beantworten wir gerne eure Fragen.U Stadtmitte (Genaueres nach Anmeldung)
Kurs/Workshop
12:00
U-Bhf. Wilmersdorfer Straße: Antifa-Demo

Antifa-Demo gegen den Al Quds-Tags-Aufmarsch
Wir rufen zur antifaschistischen Demonstration und anschließender Abschlusskundgebung am Adenauerplatz auf. Weg mit dem Al Quds-Tag! Gegen jeden Antisemitismus! weitere Infos
Aktion/Protest/Camp
15:00
Kalabal!k: Anti-Google Cafe Face2Face

Das Café face2face ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbstorganisierten Kampf gegen den Google Campus in der Ohlauer Straße in Kreuzberg. Es bietet Raum für Begegnung, Austausch, Information, Diskussion und Koordination, um gemeinsam einen Kampf gegen die Eröffnung des Google-Campus in Kreuzberg zu führen.
Ohne den Appell an Politik, ohne mit der Herrschaft zu verhandeln, sondern ein kreativer und direkter Kampf.
Kneipe/Café
20:00
ZGK: Soli-Tresen

Soli-Tresen für Antifa-Protest gegen den Al Quds-Tags-Aufmarsch
Erst zur Antifa-Demo, dann zum Soli-Tresen: Nach dem antifaschistischen Protest gegen den antisemitischen Al Quds-Tags-Aufmarsch laden wir euch zum Soli-Tresen in die Scharni 38/ZGK ein (Scharnweberstraße 38 in 10247 Berlin-Friedrichshain). weitere Infos
Kneipe/Café
21:00
Fischladen: Konzert

"War with the Newts" (HC/punk - Berlin) + "Check the Fridge" (metal/punkrock - Dresden). gemafrei!

Musik
22:00
Clash: Party

Release-Party "A Tribute to Punk" Fiesta Lucha Amada especial: Wir feiern das Erscheinen unserer neuen Compilation (Do-CD & Do-LP): auf "A Tribute to Punk - compiled by Lucha Amada" covern 25 Bands aus den Bereichen Ska, Cumbia, Reggae, Dub und Mestizo einen ihrer Lieblingssongs und zollen so ihrem Punk-Einfluss Tribut.
Party

So, 10. Juni 2018

16:00
Wagenburg Lohmühle: Cake and Music afternoon

An afternoon to celabrate talented Black Female Artists and lovely vegan cakes. With the singer and song writer "Adelle Nqeto" (ZA) and "Dikumbi" (Berlin). Kids space, bar, coffee and tea.

Kneipe/CaféEssenMusik
20:00
B-Lage: Film

A Punktribute to Bewegung 2. Juni
Schöne Bankraube und ein Peter Diebstahl-  R: Mike Spike Froidl , D 2018, 65 min. Bewegung 2. Juni - 1972 aus den Westberliner Haschrebellen und Tupamaros hervorgegangen. Zusammengeschweißt durch die Erschießungen von Schelm, Rauch und Weissbecker durch die Polizei. Die Anarcho-Chaoten-Alternative zur Roten Armee Fraktion. Bewegung 2. Juni - Weniger Studenten als praktische Proleten und teilweise drogensüchtige Hippies. Und doch menschlich und taktisch erfolgreicher (Lorenzklau) als ihre ambitionierte,  gelegentlich hochmütige Schwester RAF. Bewegung 2. Juni - Dargestellt von ihren Anarcho-Punk-Nachfahren!
Film
20:00
Schokoladen: Open Stage

play your songs unplugged!
starts between 8:30 and 9 pm. artists should arrive around 8 pm!
cozy athmosphere, perfect sound and support by our engineer, delicate tunes afterwords and delicious drinks!
Just you, perhaps a friend, not more than two instruments and two to four songs! no drums or bass amplifier!
just come over!
MusikOpen Stage

Mo, 11. Juni 2018

19:00
f.a.q.: Mayne Wende - Filmscreening

Perspektiven schwarzer Frauen* auf die DDR und Wende
Film
21:30
Sama32: FilmClub

"Wer den Wind sät"
Film

Di, 12. Juni 2018

14:00
Freie Universität: festival contre le racisme (fclr)

Das fclr bringt rassismus- und herrschaftskritische Inhalte auf den Campus und lädt zur Auseinandersetzung mit den bestehenden Verhältnissen ein. Für 3 Tage werden Workshops, Film Screenings, Vorträge und Diskussionen auf dem FU-Campus stattfinden. Außerdem gibt es zwei Ausstellungen. Den Abschluss bildet ein großes Open-Air-Konzert im Theaterhof der Rost- und Silberlaube.
14 - 16 Uhr: Workshop: Der Koloniale Charakter von internationalen Freiwilligendiensten im Globalen Süden
16 - 18 Uhr: Film # myescape
18 - 20 Uhr: Lecture Performance: # ISNTITLOVETHETOUR von Ceren Saner
ab 20 Uhr: Festivalausklang mit Live-Musik im AStA-Garten
Diskussion/VortragMusik
18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
19:00
Linie 206: Konzert

"Hill Dunes" (Violin Banjo Guitar Trio From Chicago)
"Anarkuss" (Freaky Folk From Berlin)
Musik
19:30
B-Lage: Infoabend + Küfa

Soli Crêpes against repressioncrap - Mitglieder des „STIMME“ Magazins werden ihr Projekt vorstellen und auf die Situation und den damit verbundenen Stress von geflüchteten Frauen eingehen. Diesmal liegt der Fokus auf dem Stress, welchem geflüchtete Frauen in Deutschland ausgesetzt sind und es wird die 2. Ausgabe des Magazins vorgestellt. Der Vortrag ist auf Englisch und auf Deutsch. „STIMME Magazin ist ein Magazin gemacht von und für Frauen* mit migrantischem oder geflüchtetem Hintergrund, welche gerade in Deutschland leben.“ Dazu gibt es ab 20Uhr vegane Crêpes mit leckeren Aufstrichen. Die Einnahmen werden für die Kosten der nächsten Ausgabe des Magazins verwendet.

Diskussion/VortragEssen

Mi, 13. Juni 2018

12:00
Freie Universität: festival contre le racisme (fclr)

Das fclr bringt rassismus- und herrschaftskritische Inhalte auf den Campus und lädt zur Auseinandersetzung mit den bestehenden Verhältnissen ein. Für 3 Tage werden Workshops, Film Screenings, Vorträge und Diskussionen auf dem FU-Campus stattfinden. Außerdem gibt es zwei Ausstellungen. Den Abschluss bildet ein großes Open-Air-Konzert im Theaterhof der Rost- und Silberlaube.
12 - 15 Uhr: Argumentationstraining: Gegen rassistische und rechtsextreme Sprüche
14 - 16 Uhr: Workshop: Illegal deportations in EisenHüttenstadt and the implementation of AnKER-Zentren
15 Uhr: Koloniale Blicke - Kritische Führung durch die Ausstellung "Aufdem Weg zum Humboldt Forum: Unvergleichlich - Kunst aus Afrika" im Bode-Museum
16 - 18 Uhr: Vortrag und Diskussion: Alltäglicher Ausnahmezustand: Racial Profiling
18 - 20 Uhr: Filmscreening: The Awakening
Diskussion/VortragFilm
19:00
Baiz: A-Laden-Experience: Der agro-industrielle militärische Machtkomplex

Ausgehend von den agrarökonomischen Ursprüngen der Seßhaftigkeit in Mesopotamien (heute u.a. Rojava) über die bis heute anhaltende Massentierhaltung und bspw. den agro-industriellen Soja-Anbau in Brasilien bis zum Beginn des Bergbaus durch die Metallurgie (Metalle wie Kupfer, Eisen und andere zu extraktivieren / schürfen) soll die Entwicklung zu heutigen Zuständen skizziert werden. So konnten nach der Metall-Hacke für den Acker auch überlegene Waffen hergestellt werden. Hier entstand die Verbindung Metalle-Rüstung-Kapital-Herrschaftsausübung. Schon in der römisch-imperialen Epoche wurden für die Metallschmelzen und den Flottenbau exorbitant große Waldflächen kahlgeschlagen. Als später in England durch ähnliches Vorgehen Holzmangel entstand, wurde die Steinkohle "entdeckt". Seinerzeit verfiel die Mehrheit der Marxisten der Obsession der "Technischen Fortschrittsrolle der industriellen Revolution". Gleichzeitig wurden von Sozialisten Sklaverei, Könige, Kaiser, Päpste und Kolonialismus thematisiert und ihre Rolle reflektiert. Infolge wurde versucht dem gigantischen autoritären Komplex eine Alternative gegenüberzustellen. Wo sind wir heute? Wo gehen wir hin?
Diskussion/Vortrag
21:00
Sama32: Schlag die Sama Crew

Schlag die Sama Crew am Kicker und hole deinen Preis ab!
Schritt 1: Ihr seid 2 Spieler
Schritt 2: Ihr fordert offiziell die Sama Crew heraus
Schritt 3: Wir spielen nach Berliner Kneipenregeln
Schritt 4: Gewonnen hat, wer zuerst 6 Tore erziehlt
Schritt 5: Wenn ihr gewinnt, gibt es einen Preis
Ab jetzt jeden 2. Mittwoch von 21:00 - 23:59 Uhr
Sport
21:00
Køpi: Konzert im Koma F

"Deaf Kids" (Psychedelic Noise Hardcore / Brazil) + "Idiota Civilizzato" (Hardcore Punk / Berlin) + TBA
Musik

Do, 14. Juni 2018

12:00
Freie Universität: festival contre le racisme (fclr)

Das fclr bringt rassismus- und herrschaftskritische Inhalte auf den Campus und lädt zur Auseinandersetzung mit den bestehenden Verhältnissen ein. Für 3 Tage werden Workshops, Film Screenings, Vorträge und Diskussionen auf dem FU-Campus stattfinden. Außerdem gibt es zwei Ausstellungen. Den Abschluss bildet ein großes Open-Air-Konzert im Theaterhof der Rost- und Silberlaube.
12 - 14 Uhr: Workshop: Rechtsextreme Themen und Denkwelten — Soziale Frage von Rechts
14 - 16 Uhr: Workshop: Self defense
ab 15 Uhr: Info- und Essensstände im Theaterhof
ab 17 Uhr: Open-Air-Konzert mit "Esrap" (Conscious Rap), "Guts Pie Earshot" (Techno/Breakbeat/Punk/Jazz) "Gülina" (Blues/Funk/Balkan/Pop), "Lady Lazy" (Queer_feminist Hiphop) "Babsi Tollwut" (queerfeministischer Rap)
Diskussion/VortragMusik

Fr, 15. Juni 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
18:00
M29: Rote Hilfe-Beratung (beim Antifa-Cafe-Nordost)

Antirepressionsberatung im Rahmen des Antifa-Cafe-Nordost. Für Leute, die Fragen rund um das Thema Repression haben, die Selbst gerade Post von der Staatsanwaltschaft etc. bekommen haben, bieten wir eine Anti-Repressions-Beratung an. Hier berät euch die Rote Hilfe Berlin, immer 18.00 bis 19.00 Uhr. Jeden 3. Freitag im Monat, immer im Wechsel zwischen KuBIZ (Weißensee) und M29 (Prenzlauer Berg). Infos: www.antifa-nordost.org
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
19:00
M29: Antifa-Cafe: Antifa in Ostberlin – in den 80ern und 90ern

Der staatliche und gesellschaftliche Umbruch 1989/90 war ein Markstein für die heutige Antifa-Bewegung. Unter der Annahme einer gemeinsamen widerständigen Geschichte ost- und westdeutscher Antifaschist*innen wurde in bisherigen Rückschauen allerdings nur wenig beachtet, dass in Ostdeutschland eine eigenständige Bewegung entstand. 30 Jahre nach Gründung der ersten unabhängigen Antifa-Gruppen in der DDR bündelt das 2017 erschienene Buch »30 Jahre Antifa in Ostdeutschland« erstmals diesen Themenkomplex. Wir haben einen Autor des Buches eingeladen. Referent: Dietmar Wolf (Zeitschrift Telegraph) Anti-Repressionsberatung: immer 18.00 bis 19.30 Uhr beim Antifa-Cafe mit der Roten Hilfe Veranstalter*innen: North East Antifa
Diskussion/Vortrag
19:00
Zielona Gora: Küfa + Film

ANTIKNAST SOLIVOKÜ presentiert: „A Punk Tribute to Bewegung 2. Juni / Haschrebellen - Schöne Bankraube und ein Peter Diebstahl“ (R: Mike Spike Froidl, D 2018, 65 min). Ab 19Uhr: leckere vegane frittierte Pizza + INFOTISCH über Repression, Knast und Bewegung ab 20Uhr: Film *Bewegung 2. Juni - Dargestellt von ihren Anarcho-Punk-Nachfahren !*

Diskussion/VortragFilmEssen
20:00
SfE: festival contre le racisme 2018

Vortrag: Türkischer Nationalismus und Rassismus in der Gegenwart
Diskussion/Vortrag
21:30
Supamolly: Konzert

Lake Felix (Sharp Psych Rock Autark) anschl. DJ

Kneipe/CaféMusikParty
22:00
Lauschangriff: Party

80s Disco im Lauschangriff
Feiern zum Sound der 80er: Pop/Wave/NDW mit DJane Fairnet Blanca, DJ NoZasta und DJ Red K - Komm auf die Tanzfläche!
MusikParty

Sa, 16. Juni 2018

08:15
Ostbahnhof: Busfahrt ins Erzgebirge - Andreasstr.1 (Ostbahnhof)

Leben schützen! Abtreibung legalisieren! – Für eine feministische Praxis! Kommt mit uns nach Annaberg-Buchholz! Fundis und Rechten den Tag versauen!
Bustickets sind hier erhältlich:
Cafè Cralle (Hochstädter Str. 10A, 13347 Berlin)
K-Fetisch (Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin)
Schwarze Risse (Gneisenaustraße 2, 10961 Berlin)
Spendenempfehlung: 10-15€
Aktion/Protest/Camp
09:30
Theater-Spiel-Raum (Bethanien Südflügel): experimental theater

POWER - A Theatre of the Oppressed Exploration with Reboot the Roots collective. Calling all precariats and elites, workers and wage slaves, Gods and managers for a 1-day  exploration (till 6pm) of the implications and impact of POWER in our lives: privilege, empowerment, class consciousness and class struggle in our shared daily experience, using the arsenal of techniques of the Theatre of the Oppressed. Payment is by the solidarity economy: High waged:€60-40, Med waged: €40-20, Lo/no waged: €20-10. Sponsored places available, no-one refused for lack of funds. More info and reservation: george (aett) reboottheroots.org.uk

Kurs/WorkshopDiskussion/VortragTheater
14:00
Bunte Kuh: Female Hip Hop Day

Bis 17 Uhr Rapworkshop mit "Kaye", Graffitiworkshop, Buttonstand, veganer Grill und Kinderschminken only FLTI* Im Anschluss (for all) female Hip Hop Live on Stage: "Kaye", "Babiche Papaya", "Witch", "Lady Lazy", "Mc Josh" und "Lady Moonlight".
Kneipe/CaféKinderaktivitätKurs/WorkshopEssenMusik
17:00
K9: Infoveranstaltung

Die Integration der 68er in den Staat des Kapitals – Was taugt Agnolis Staatskritik heute?
Statt „hinter Agnoli zurückzufallen“ oder „einfach nur über ihn hinauszugehen“; bedeutet linke Staatskritik – theoretisch wie praktisch – die gesellschaftlichen Verhältnisse grundsätzlich zu kritisieren: ausgehend von einer Klassengesellschaft, von einer Krisenhaftigkeit des Kapitalismus, der täglichen Angriffe auf unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen und der zunehmenden weltweiten Kriegsgefahr hin zur Vorbereitung des offenen proletarischen Klassenkampfes gegen alle bürgerlichen und staatlichen Institutionen, die Entzauberung der bürgerlichen Mythen vom „demokratischen Prinzip“, des„demokratischen Antifaschismus“, der „parlamentarischen Demokratie“, des „Legalismus“, der „Gewaltenteilung“, der „Pressefreiheit“, des „Liberalismus“ usw. Dies sind die klassischen Positionen des Marxismus, an denen die Kommunistische Linke seit fast 100 Jahren mit ihrem theoretischen und praktischen Kampf anknüpft.
Diskussion/Vortrag
20:00
Meuterei: Einmal in der Woche schreien

Eine szenische Lesung mit Instrumenten: Die Schlüsselkinder Clara, Anna, Mascha und Sascha wollen einfach nur glücklich sein, sie tummeln sich gern auf der Strasse herum, sind offen für die Ungerechtigkeit der Welt (da gibt es ja viel davon) und greifen auch gern mal ein - aber dann kommt die Gefahr von unverhoffter Seite - das LKA hat sich eingeschaltet
Theater
20:00
Kastanienkeller: Konzert

Es spielen: "Bastard Grave" (swedish Death), "Carnal Tomb" (local Death) und "Nekrose" (ex-Morbid P. play Death now, alright then)
Musik
21:30
Supamolly: Soliparty

Sparkling Gloves: Soliparty für Lowkick e.V. Djanes: Kollektiv Confetti Crime (querbeat, punk & trash deluxe, elektro) & Djane Barbielon (no wave, 90's, house)

Kneipe/CaféParty
22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Ressonancia Mórfica" (Brazilian Death Grind) - "Forsaken Tomb" (MetalPunk, Osnabrück, D)
MusikMetal DBeat Konzert

So, 17. Juni 2018

09:30
Theater-Spiel-Raum (Bethanien Südflügel): experimental theater

QUEER - A Theatre of the Oppressed Exploration with Reboot the Roots collective. Using games, play and dialogue techniques from Augusto Boal's Theatre of the Oppressed, for 1-day we will co-create and experiment together through an embodied discussion of power and oppression as relates to queerness. All are welcome to join us in this interactive and engaged discussion. Payment is by the solidarity economy: High waged:€60-40, Med waged: €40-20, Lo/no waged: €20-10. Sponsored places available, no-one refused for lack of funds. More info and reservation: george (aett) reboottheroots.org.uk

Kurs/WorkshopDiskussion/VortragTheater
19:00
K9: Film: Rebellen am Ball

Der ehemalige Fußballstar Eric Cantona erzählt von fünf Profikickern, die ihre Prominenz nutzten, um gegen das politische Regime ihres Landes zu protestieren und die zu Galionsfiguren für politischen Widerstand und gesellschaftliche Auflehnung jenseits sportlicher Leistungen wurden. Filme aus aktivem widerstand & revolutionären kämpfen
Film

Mo, 18. Juni 2018

20:00
Lunte: Staatliche Repressionen gegen die '68er' Bewegung

Staatliche Repressionen gegen die '68er' Bewegung Die Anfänge der Roten Hilfe und die Arbeit der Roten Hilfe heute. Eine Veranstaltung mit dem Politikwissenschaftler Markus Mohr und der Roten Hilfe. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur 68er Bewegung.
Diskussion/Vortrag
21:30
Sama32: FilmClub

"Die 12 Geschworenen" 1997
Film

Di, 19. Juni 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
19:00
Bandito Rosso: Antirepressions-Plattform

Seit Januar trifft sich regelmäßig die Berliner Antirepressions-Plattform. Wir beschäftigen uns einerseits mit den repressiven Nachwirkungen der G20-Proteste und wollen andererseits den aktuellen Angriffen der Sicherheitsbehörden auf linke Politik etwas entgegensetzen. Alle haben bemerkt, dass die Spielräume für wahrnehmbaren Protest und Interventionen immer enger werden. Dieser Entwicklung müssen wir gemeinsam etwas entgegensetzen. Nach unserem Workshoptag im März und der Veranstaltung zu Tatbeobachter*innen im Mai wollen wir bei dem Treffen im Juni u.a. besprechen, was wir zum Polizeiaufgabengesetz aus Berliner Perspektive unternehmen können.

Treffen
20:00
Lunte: Comrade, Where Are You Today?

"Der Traum der Revolution"
Ein Film von Kirsi Marie Liimatainen über das Leben von Revolutionär*innen nach dem Scheitern der sozialistischen Perspektive 1989ff (110 min) – Kirsi Marie Liimatainen ist angefragt.
Film
20:30
Lichtblick: Film + Diskussion

Film im Widerstand: "Deckname Jenny" (Politdrama 2017) - Ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer. Jennys Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Doch als Jennys Vater deren militante Ambitionen herausfindet, muss er sich seiner eigenen Vergangenheit als Mitglied einer Stadtguerillagruppe stellen. Der Deckname „Jenny“ und dessen klare Zuordnung verschwimmt um so mehr, je gefährlicher es für alle Beteiligten wird. Coregie bzw. Team anwesend für Publikumsgespräch mit Wein und Snacks. Filminfos

Diskussion/VortragFilm

Mi, 20. Juni 2018

16:00
Café Morgenrot: Stricktreff

Queer-Feministischer Stricktreff
Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch. Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.
Eintritt: frei
Treffen
19:00
KvU: Politischer Mittwoch: Thema Soziale Verteidigung

Der libertäre Politikwissenschaftler Maurice Schuhmann erläutert das Konzept von sozialer Verteidigung.
Diskussion/Vortrag
20:00
Køpi: Kabaret Kalshnikov (im Hof)

A wild vodka varieté from a place far far east from here. Show starts at 21:00 (in time!) - after the VoKü at 20:00
Theater

Do, 21. Juni 2018

18:00
f.a.q.: Besuchsprojekt: Trans*Inter*Queers im Alter

Das Besuchsprojekt für Trans*Inter*Queers stellt sich vor. Wir laden euch herzlich zum offenen Treffen im f.a.q. Laden am 21.06.2018 um 18 Uhr ein. Wir freuen uns auf alle Interessierte an dem Projekt, die besuchen wollen, besucht werden wollen, bei der Orga helfen oder einfach nur dabei sein möchten. Bei Fragen schreibt uns gerne an:
triq-besuchsprojekt(at)posteo.de
Wir freuen uns auf euch!
Treffen
18:00
Ami* Curiae: Infoveranstaltung

Rechtskursprogramm Asyl- und Aufenthaltsrecht
Wie läuft das Asylverfahren ab? Worauf sollte ich achten? In offenen und kostenfreien Frage und Antwort-Seminaren wollen wir erklären, wie das Asyl- und Aufenthaltsrecht funktioniert. Die Seminare richten sich an alle Menschen, die Informationen bekommen oder teilen möchten und sich gegen diese rassistische Ordnung einsetzen.
Beratung/Hilfe/SprechstundeDiskussion/Vortrag
20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen
20:00
L34: Femme Bar

In activist communities femmes experience different kinds of denials. Femmes are said to be not subversive enough and not queer enough to work radically against the heteronormative binary. Their activism is often not taken seriously and their femmeness even read as an adjustment to the normative system. Femmes are assumed to be passive and weak, to not question the binary, to not be lesbian, queer, empowered and political.
We and a lot of femmes and friends have made those experiences, also in the Berlin queer community. Certain activist communities offer no space and do not thematize femme experience, even deny themselves everything that is femme and do not worship it on others.
That’s why we want to create a space for femmes and femmeness, whatever ones understanding of that is. Femme is an attitude, a personality, a way of being, that can be embodied by everyone. Femme is a deeply layered political identity, in opposition to patriarchy, working against oppression and is integral to our queerness and harmonious with our radical feminist politics.
So don’t be shy to grab your highest heels, lipstick, lashes, lace. Come, embrace and be the femme in whatever way you would like to be.
Because the femme-bar is a big fat fuck you to the patriarchal system of oppression! ♥ Küfa♥Cocktails♥Candy♥
Music by the CandySluts
Kneipe/CaféQueer

Fr, 22. Juni 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
19:00
Bibliothek der Freien: Marie Lührs: Milly Witkop-Rocker und Emma Goldman

Milly Witkop-Rocker und Emma Goldman – eine feministisch-jüdische »Wahlverwandtschaft«? In den Biografien von Goldman und Witkop-Rocker lassen sich auf den ersten Blick viele Verbindungen finden: Beide stammten aus jüdischen Communities in Osteuropa, machten die Erfahrung früher (selbständiger) Migration und waren in jungen Jahren bereits zu Lohnarbeit gezwungen. Zudem waren sie internationalistisch, feministisch und vor allem anarchistisch. Inspiriert von Studien zu Gustav Landauer und Erich Mühsam, sollen die Ergebnisse vergleichender biographischer Forschung im Fall von Goldman und Witkop-Rocker vorgestellt werden.
Diskussion/Vortrag
19:00
Villa Kuriosum: Solidarity Küfa + Concerts for Philoxenia

Philoxenia is an independent action group serving food to refugees and homeless people who cannot benefit from the EU asylum programs due to their lack of papers or provenance in the streets of Thessaloniki. Live acts: "Ignaz Schick" (turntable noise), "VVRNGDNG" (noisecore), "Tatie Petanol" (FR - clowncore), "Sortsyn" (DK - tekno), "ODOR BABY" (cutupnoise), "IMM" (teknoiz) + "Restless Head" (HC/Punk - Nuernberg), "Malikah x Ruebezahl" (tiptap noise performance)
EssenMusik
21:30
Supamolly: Konzert

 Kleinkunstpunx not dead! - (der Erlös unterstützt Refugee-welcome-projekte vor Ort) mit Früchte des Zorns, Konny Kleinkunstpunk, Yok, Milch & Blut, Revolte Springen, Guerilla Grimm, Die Guten, Song X, Merle, Safety first
Kneipe/CaféMusikParty

Sa, 23. Juni 2018

15:00
Kalabal!k: Anti-Google Cafe Face2Face

Das Café face2face ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbstorganisierten Kampf gegen den Google Campus in der Ohlauer Straße in Kreuzberg. Es bietet Raum für Begegnung, Austausch, Information, Diskussion und Koordination, um gemeinsam einen Kampf gegen die Eröffnung des Google-Campus in Kreuzberg zu führen.
Ohne den Appell an Politik, ohne mit der Herrschaft zu verhandeln, sondern ein kreativer und direkter Kampf.
Kneipe/Café
15:00
Hermannplatz: PrideParade

Behindert und verrückt feiern Pride Parade
Freaks und Krüppel,Verrückte und Lahme,Eigensinnige und Blinde,Taube und Normalgestörte- kommt raus auf die Straße und feiert mit uns die "5.PRIDE PARADE
behindert und verrückt feiern
" Vielen von uns wird Angst gemacht.Wir sollen leise sein, Ruhe geben.Aber immer mehr sagen laut,was uns ausgrenzt.Wir gehen selbstbewusst auf die Straße.Wir kämpfen zusammen gegen Unterdrückung.Und wir zeigen uns so, wie wir sind:leise und laut
– solidarisch und proud Rollt, humpelt, tastet euch vor - Unterstützer_innen sind eingeladen.
Aktion/Protest/CampMusikParty
21:00
Villa Kuriosum: La Poem Royal Superplus #4

Die Villa lädt ein zum kreativen DIY-Abend mit Open Stage/Mic, Streetart und entspannten Drinks. Alles was hängen bleibt fließt in den Erhalt der Villa. Rap, Poetry Slam, Jazz, Instruments, DJing !no sexism - no racism! +++ Record Release Party (RISE AGAINST THE KÄLTEMONSTER) - mit Special Acts / Guests
Musik
21:30
Supamolly: Konzert

Kleinkunstpunx not dead! - (der Erlös unterstützt Refugee-welcome-projekte vor Ort) mit Früchte des Zorns, Konny Kleinkunstpunk, Yok, Milch & Blut, Revolte Springen, Guerilla Grimm, Die Guten, Song X, Merle, Safety first
Kneipe/CaféMusikParty
22:00
Køpi: Concert in Koma F

"Werly" (CrustPunk ex Hiatus, Lüttich, Be) - "Suit Side VS Veda Plight" (AnarchoPunk, Liege, Hellgium)
MusikPunk Crust Konzert

Mo, 25. Juni 2018

20:00
Kadterschmiede: Berlin-Kiez-Küfa

Einladung zu - Stadtvernetzt - von der Aktionsgruppe Rigaer 71-73.
Wir agieren nicht nur ortsnah gegen die auch in der Rigaer 71-73 bauende CG Gruppe und gegenüberliegend KW Development, sondern sind selbstverständlich auch aktiv gegen alle von Verdrängung Betroffene.
Aktuell rückt immer mehr der im Dezember 2018 auslaufende Pachtvertrag des queer-feministischen Hausprojektes Liebig34 in den Fokus unseres nachbarschaftlichen Kampfes und solidarischen Zusammenfindens. Es gibt neue Vernetzungsbestrebungen aller Padovicz-Häuser in Berlin. Zuletzt bei der #BESETZEN Aktion am 20.05. eröffnete sich eine neue Aktionsdynamik.
Wir möchten mit unserer monatlichen Küfa einen weiteren Raum zu Besprechung und (Informations-) Austausch anbieten und die Möglichkeit verschiedene Aktionsideen stadtweit zusammenzubringen.
Für den entspannten Ausklang versuchen wir, wie gehabt, Live-Musik zu organisieren. Achtet diesbzgl. auf ide Online-Ausgabe bzw. nachgereichte Flyer.
CG Gruppe, Padovicz Häuser, Gentrifizierungskampf nah und fern - Gemeinsam sind wir stark!
Kneipe/CaféEssenMusik
21:30
Sama32: FilmClub

"Living in Oblivion"
Film

Di, 26. Juni 2018

18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
19:00
Aquarium: Podiumsdiskussion

Anna und Arthur machen einen Deal - zu Deals und Einlassungen vor Gericht
In den letzten Jahren scheint es bei politischen Prozessen gegen Linke zunehmend normal zu werden sich auf Deals mit dem Gericht einzulassen. Gerichte bieten Tauschhandel nach dem Motto 'Strafmilderung gegen Einlassung' und immer wieder lassen sich Genoss*innen darauf ein – oft ohne Rückmeldung aus der restlichen Bewegung.
Was es mit solchen Deals auf sich hat, was sich der Staat davon verspricht und was das Problem damit ist wollen wir auf dieser Podiumsdiskussion zusammen mit einem ehemaligen Mitglied der Stadtguerrilla und politischem Gefangenen und eine*r Kriminolog*in diskutieren.
Eine Veranstaltung der Roten Hilfe Berlin
Diskussion/Vortrag

Mi, 27. Juni 2018

21:00
Sama32: Schlag die Sama Crew

Schlag die Sama Crew am Kicker und hole deinen Preis ab!
Schritt 1: Ihr seid 2 Spieler
Schritt 2: Ihr fordert offiziell die Sama Crew heraus
Schritt 3: Wir spielen nach Berliner Kneipenregeln
Schritt 4: Gewonnen hat, wer zuerst 6 Tore erziehlt
Schritt 5: Wenn ihr gewinnt, gibt es einen Preis
Ab jetzt jeden 2. Mittwoch von 21:00 - 23:59 Uhr
Sport

Do, 28. Juni 2018

21:00
Schwester Martha (Ex-RXXXhhaus): Konzert

"Warm Stranger" (AU - dark ambient), "Elmer Kussiac" (BER - experimental), "My Beloved" (DK - post rock), "Myriam Rzm" (SP - DIY noise), "BEEATSZ v2.0999" (chaotic noisecore)
Musik

Fr, 29. Juni 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist

Sa, 30. Juni 2018

21:30
Supamolly: Konzert

The Summer Rebellion (Carnival Freak Blues, Hardcordion) anschl. DJ

Kneipe/CaféMusikParty

Do, 05. Juli 2018

18:00
Ami* Curiae: Infoveranstaltung

Rechtskursprogramm Asyl- und Aufenthaltsrecht
Wie läuft das Asylverfahren ab? Worauf sollte ich achten? In offenen und kostenfreien Frage und Antwort-Seminaren wollen wir erklären, wie das Asyl- und Aufenthaltsrecht funktioniert. Die Seminare richten sich an alle Menschen, die Informationen bekommen oder teilen möchten und sich gegen diese rassistische Ordnung einsetzen.
Beratung/Hilfe/SprechstundeDiskussion/Vortrag
20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen

Fr, 06. Juli 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist

Mi, 11. Juli 2018

21:00
Køpi: after the Vokü Concert in AGH

"Lobotmia" (classic HCPunk, São Paulo, Brazil) + "Expurgo" (Oldschool Grindcore, Brazil)
MusikPunk Konzert

Fr, 13. Juli 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
19:00
Bunte Kuh: Buchvorstellung

FaulenzA stellt ihr Buch "Support your Sisters, not your Cisters - Über die Diskriminierung von Trans*Weiblichkeiten" vor. Workshop zur inhaltlichen Einführung + aktuelle Beispiele, die zeigen dass selbst feministische Räume kein save-space für Trans*frauen sind.
-Trans*misogynie“ als ein Zusammenwirken von verschiedenen Unterdrückungsformen, nämlich: Feminitätsfeindlichkeit (Misogynie), Trans*phobie, Klassismus und Ableismus.
-Trans*misogynie in (queer)feministischer Szene,
-Frauen*Räume /FLT*I*Räume und Ausschlüsse von Trans*Frauen
-Das „Sozialisationsargument“, mit dem Ausschlüsse von Trans*Frauen begründet werden
-Trans*gender Day of Remembrance zum Gedenken der ermordeten Trans*menschen (größtenteils Trans*Frauen of Colour)
-die diskriminierende Weise, wie im Feminismus manchmal Körperlichkeit thematisiert wird (zB Genitalien, Menstruation).
Buch-/Infoladen/BüchereiKurs/WorkshopDiskussion/Vortrag
22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Autonomads" (dancable StreetPunkSkaDub, Manchi, Engl.) - "Braindead" (political PunkDubSka, Hamburch, D) - "Demerit" (StreetPunk aus China)  
MusikPunk Ska Dub Konzert

Di, 17. Juli 2018

20:00
L34: Femme Bar

In activist communities femmes experience different kinds of denials. Femmes are said to be not subversive enough and not queer enough to work radically against the heteronormative binary. Their activism is often not taken seriously and their femmeness even read as an adjustment to the normative system. Femmes are assumed to be passive and weak, to not question the binary, to not be lesbian, queer, empowered and political.
We and a lot of femmes and friends have made those experiences, also in the Berlin queer community. Certain activist communities offer no space and do not thematize femme experience, even deny themselves everything that is femme and do not worship it on others.
That’s why we want to create a space for femmes and femmeness, whatever ones understanding of that is. Femme is an attitude, a personality, a way of being, that can be embodied by everyone. Femme is a deeply layered political identity, in opposition to patriarchy, working against oppression and is integral to our queerness and harmonious with our radical feminist politics.
So don’t be shy to grab your highest heels, lipstick, lashes, lace. Come, embrace and be the femme in whatever way you would like to be.
Because the femme-bar is a big fat fuck you to the patriarchal system of oppression! ♥ Küfa♥Cocktails♥Candy♥
Music by the CandySluts
Kneipe/CaféQueer

Mi, 18. Juli 2018

21:00
Køpi: after the Vokü Concert in AGH

MusikPunk Konzert

Do, 19. Juli 2018

20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen

Fr, 20. Juli 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
18:00
KuBiZ: Rote Hilfe-Beratung (beim Antifa-Cafe-Nordost)

Antirepressionsberatung im Rahmen des Antifa-Cafe-Nordost. Für Leute, die Fragen rund um das Thema Repression haben, die Selbst gerade Post von der Staatsanwaltschaft etc. bekommen haben, bieten wir eine Anti-Repressions-Beratung an. Hier berät euch die Rote Hilfe Berlin, immer 18.00 bis 19.00 Uhr. Jeden 3. Freitag im Monat, immer im Wechsel zwischen KuBIZ (Weißensee) und M29 (Prenzlauer Berg). Infos: www.antifa-nordost.org
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
19:00
KuBiZ: Antifa Cafe

Sächsische Zustände – Rechte Vorherrschaft und linker Widerstand
»Die gegenwärtige Entwicklung in Sachsen ist das Ergebnis jahrelanger ignoranter CDU-Politik« sagte die Leipziger Linken-Politikerin Juliane Nagel anlässlich eines dreitägigen Nazi-Festivals im sächsischen Ostritz, bei dem rund 1200 Nazis Hitlers Geburtstag feierten. Das konservative Grundklima in Sachsen und eine CDU geführte Landesregierung begünstigt seit den 90er Jahren die problemlose Ausbreitung von Nazistrukturen und richtet sich als erstes gegen alles, was links ist. Wie in einem Brennglas lässt sich dieses Gesellschaftsklima in der Kleinstadt Limbach-Oberfrohna beobachten. Linke Jugendliche, die einen Infoladen eröffneten, erhielten eine Kündigung für ihre Räume, weil Nazis regelmäßig die Scheiben eingeworfen haben. Als es ihnen gelang, ein Hausprojekt aufzubauen, wurde es von Rechten niedergebrannt. Mittlerweile gibt es als Anlaufpunkt für alternative und nicht-rechte Jugendliche einen Infoladen. Bis heute gibt es Angriffe von Nazis auf den Laden. Vor dem Hintergrund dieses Gesellschaftsklimas sind die Tausenden, die sich Montag für Montag im Dresdener Stadtzentrum bei PEGIDA einfinden, kein Zufall. Unter genau diesen Umständen ein solidarisches Miteinander zu verteidigen, nicht aufzugeben und weiterzumachen, ist eine Kunst für sich. Wir haben darum Antifaschist*innen aus Sachsen eingeladen, um mit ihnen über ihre Kämpfe und Unterstützungsmöglichkeiten gegen die rechte Vorherrschaft im Freistaat zu reden.
Referent*innen: Undogmatische Radikale Antifa (Dresden) | Antifaschist*innen aus Limbach-Oberfrohna
Außerdem: Repressionsberatung mit der Roten Hilfe
(18 - 20 Uhr)
Das Antifa Cafe Nordost-Berlin wird veranstaltet von der North East Antifa (NEA)
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
22:00
Køpi: Konzert im AGH

"Agrotoxico" (HCPunk, San Paulo/Brazil) - "Armagedom" (80s HCPunk, San Paulo/Brazil) - "Killbite" (HCPunk, Bremen) - "Doña Maldad" (Punk, Venezuela)
MusikPunk HC Konzert

Sa, 21. Juli 2018

16:00
Lichtblick: Film: "Das ist nur der Anfang – der Kampf geht weiter"

"Das ist nur der Anfang – der Kampf geht weiter" (BRD 1969)
Für den WDR drehte Claudia von Alemann 1968 eine Dokumentation über den Generalstreik und die studentischen Massenproteste in Paris. Sie läßt dabei Arbeiter, Studierende und Lehrende zu Wort kommen. Gleichzeitig ist ihr Film aber auch eine Auseinandersetzung mit der Frage nach der Rolle des Mediums Film in Zeiten des sozialen und politischen Umbruchs.
Der Film und die Moderatione werde eingeleitet von: Claudia von Alemann
Claudia von ALEMANN (*1943) ist eine mehrfach ausgezeichnete, deutsche Filmemacherin. Sie gehörte zu den Organisatorinnen des 1. Internationalen Frauenfilmfestivals in West-Berlin. Von 1982 bis 2006 war sie Professorin für Film an der Fachhochschule Dortmund.
Freier Eintritt - Anmeldung erbeten.
Film

Di, 24. Juli 2018

21:00
Køpi: after the Vokü Concert in AGH

"Pelkotila" (CrustPunk - Helsinki/Finland) - "Sociasylum" (HC/Punk - Tallinn, Estonia) - "Execution Mania" (HKI GrindCore - Helsinki/Finland)
MusikPunk Konzert

Fr, 27. Juli 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist

Do, 02. August 2018

20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen

Fr, 03. August 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist

Mo, 06. August 2018

21:00
Køpi: Koncert im Koma F

Line up TBA
MusikPunk Hardcore Konzert

Fr, 10. August 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
22:00
Køpi: Concert in the AGH

"The Infirmities" (Punk, L.A., U.S.)
MusikPunk HC Konzert

Do, 16. August 2018

20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen

Fr, 17. August 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist
18:00
M29: Rote Hilfe-Beratung (beim Antifa-Cafe-Nordost)

Antirepressionsberatung im Rahmen des Antifa-Cafe-Nordost. Für Leute, die Fragen rund um das Thema Repression haben, die Selbst gerade Post von der Staatsanwaltschaft etc. bekommen haben, bieten wir eine Anti-Repressions-Beratung an. Hier berät euch die Rote Hilfe Berlin, immer 18.00 bis 19.00 Uhr. Jeden 3. Freitag im Monat, immer im Wechsel zwischen KuBIZ (Weißensee) und M29 (Prenzlauer Berg). Infos: www.antifa-nordost.org
Beratung/Hilfe/Sprechstunde

Di, 21. August 2018

20:00
L34: Femme Bar

In activist communities femmes experience different kinds of denials. Femmes are said to be not subversive enough and not queer enough to work radically against the heteronormative binary. Their activism is often not taken seriously and their femmeness even read as an adjustment to the normative system. Femmes are assumed to be passive and weak, to not question the binary, to not be lesbian, queer, empowered and political.
We and a lot of femmes and friends have made those experiences, also in the Berlin queer community. Certain activist communities offer no space and do not thematize femme experience, even deny themselves everything that is femme and do not worship it on others.
That’s why we want to create a space for femmes and femmeness, whatever ones understanding of that is. Femme is an attitude, a personality, a way of being, that can be embodied by everyone. Femme is a deeply layered political identity, in opposition to patriarchy, working against oppression and is integral to our queerness and harmonious with our radical feminist politics.
So don’t be shy to grab your highest heels, lipstick, lashes, lace. Come, embrace and be the femme in whatever way you would like to be.
Because the femme-bar is a big fat fuck you to the patriarchal system of oppression! ♥ Küfa♥Cocktails♥Candy♥
Music by the CandySluts
Kneipe/CaféQueer

Fr, 24. August 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist

Do, 30. August 2018

20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen

Fr, 31. August 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist

Do, 06. September 2018

23:00
Lauschangriff: Tekno Soliparty

Tekno/Tribe/Breakbeats von:
„Maarten“ Monotoon (A_sound)
„Chantal“ (Cyberrise)
„Rob“ (Amazing Mono)
„Nautilus“ (A_sound)
Soliparty für Anwalts-/Repressionskosten und Baukosten Lauschi
MusikParty

Fr, 07. September 2018

14:00
L34: Queer-Feminist Café

Bücher Kaffee Zines Kuchen Gefangenen-Schreiben Tee Diskussionen Crèpes Gespräche
Du magst Bücher, Kaffee, Kuchen und Queer-Feminismus?! Cool! Jeden Freitag Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen wir für ein nicht-kommerzielles, queer-feministisches Café.
Wir brauchen Orte, an denen wir uns bilden_organisieren und entspannen können. Und das wollen wir hier tun. Es wird eine Sammlung von Büchern zu den Themen Queer-Feminismus, Anarchismus, Gentrifizierung, Post-/ Dekolonialismus, Antifaschismus und weiterem in verschiedenen Sprachen geben.
Alle Gender sind willkommen.
Kneipe/CaféBuch-/Infoladen/BüchereiEssenTreffenqueer-feminist

Do, 13. September 2018

20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen

Di, 18. September 2018

20:00
L34: Femme Bar

In activist communities femmes experience different kinds of denials. Femmes are said to be not subversive enough and not queer enough to work radically against the heteronormative binary. Their activism is often not taken seriously and their femmeness even read as an adjustment to the normative system. Femmes are assumed to be passive and weak, to not question the binary, to not be lesbian, queer, empowered and political.
We and a lot of femmes and friends have made those experiences, also in the Berlin queer community. Certain activist communities offer no space and do not thematize femme experience, even deny themselves everything that is femme and do not worship it on others.
That’s why we want to create a space for femmes and femmeness, whatever ones understanding of that is. Femme is an attitude, a personality, a way of being, that can be embodied by everyone. Femme is a deeply layered political identity, in opposition to patriarchy, working against oppression and is integral to our queerness and harmonious with our radical feminist politics.
So don’t be shy to grab your highest heels, lipstick, lashes, lace. Come, embrace and be the femme in whatever way you would like to be.
Because the femme-bar is a big fat fuck you to the patriarchal system of oppression! ♥ Küfa♥Cocktails♥Candy♥
Music by the CandySluts
Kneipe/CaféQueer
21:00
Køpi: after the Vokü Concert in the AGH

"Civilized Society?" (80´s Anarchopunk, U.K.)
MusikPunk Konzert

Do, 20. September 2018

21:00
Køpi: Konzert im AGH

"Burial Invocation" (Death Metal aus Ankara, Türkei)
MusikMetal DBeat Konzert

Do, 27. September 2018

20:00
B-Lage: (queer)feministischer BDSM-Stammtisch

Dies ist keine Spielparty, es gibt keinen Dresscode, komm gerne in Alltagsklamotten. No Gods, No Masters ;) , No Assholes.
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféKurs/WorkshopTreffen

Fr, 05. Oktober 2018

22:00
Køpi: Concert in the AGH

25 Years AGH
"Impact"
(Classic 80´s Punk, Ferrara, Shitaly) - "Disease" (John DeerBeat Punk, Mallorca, Catalunya) - "Morus" (Punk HC, Warszawa, Polska)
MusikPunk Konzert

Sa, 06. Oktober 2018

22:00
Køpi: Concert in the AGH

25 Years AGH
"Krasskepala" 
(CrustPunk, Bandung, Indonesia) - "Melmor" (violince Punk, Bretagne, France) - "Infekcja" (DBeatMetal, Wrocław, Polska) - "Sedition" (tribal Crust, Scotland)
MusikPunk Konzert

Fr, 12. Oktober 2018

21:00
Køpi: Theatre in AGH

Act Adsurdum präsentiert
"Das Totenschiff" (Theater nach einem Roman von B.Traven auf deutsch)
Kneipe/CaféTheaterMetal DBeat Konzert

Sa, 13. Oktober 2018

21:00
Køpi: Theatre in AGH

Act Adsurdum präsentiert
"Das Totenschiff" (Theater nach einem Roman von B.Traven auf deutsch)
Kneipe/CaféTheaterMetal DBeat Konzert