Der Kampf um die Liebig34

Padovicz will uns unser Haus nehmen und Politiker*innen wollen, dass wir die Fuesse stillhalten und einfach abwarten und zusehen, was irgendwelche Gerichte über unsere Zukunft entscheiden werden.

Am 3. Juni 20 soll wieder über die Zukunft der Kollektive in den Räumen der Liebig34 verhandelt werden. Es ist schwer abzuschätzen, gerade in diesen verwirrenden Zeiten, was uns erwartet.

Kommt alle um 9 Uhr zum Dorfplatz! Achtet auf Ankündigungen!

Es ist wichtig den Druck zu erhöhen und zu zeigen, dass wir keinen Räumungsversuch unbeantwortet lassen werden.

Eins ist sicher, der Protest gegen die kommende Räumung wird sich nicht durch den Virus und den Einschränkungsmaßnahmen durch den repressiven Staat aufhalten lassen.

Lasst uns gemeinsamLiebig34, Potse, Meuterei und Syndikat verteidigen.

Liebig34 Blog

L34 feminist