Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

März 2019
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

April 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

12 Termine

Fr, 25. Januar 2019

15:00
Vor der Tür Potsdamer Str 180: krach und tanz demo

Wenn wa keene Räume haben dann müssen wa halt KRACH uf der Straße machen... Bringt warme Sachen, Gute Laune, Wut und Kreative Ideen mit, es wird kalt aber wir lassen's krachen! Redebeiträge, wärmende Getränke &  Livebands u.a. "Die Djungel" (drugstore Hausband), Aktionen und Bass und Krach von "TekkaDan & Barkunin" (Tekkno-Core), "CopKillah" (Crossbreed), "Oliotronix" (GameboyMusik) - POTSE BLEIBT! DRUGSTORE LEBT.
Aktion/Protest/Camp
19:00
Schokoladen: Konzert

Süper!Nice!: Die Wallerts x Wohnzimmerkonzert 2019
Musik
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafé: Buchvorstellung

Die Meuterei auf der „Deutschland“ 1918/19 – Anpassung, Aufbäumen und Untergang der ersten deutschen Arbeiterbewegung
Buchvorstellung durch den Autor
Die deutsche Sozialdemokratie passte sich zu Anfang des letzten Jahrhunderts der Expansionspolitik der herrschenden Klassen des Kaiserreichs mehr und mehr an, und schließlich ließ sie sich auch in deren Kriegskurs einbinden. Aus der Opposition gegen den Krieg und gegen die reformistische Anpassung der Sozialdemokratie ist in Generalstreiks und revolutionären Kämpfen die deutsche kommunistische Bewegung entstanden. Als Antwort auf die Verhältnisse in einem entwickelten Industrieland betonte sie die Eigenständigkeit der Massenbewegungen in Richtung zu einer demokratischen Machtergreifung und Machtausübung der Arbeiterklasse, und stand damit in diametralem Gegensatz zu der in Russland zur Macht gelangten hierarchischen Organisationsweise.
Der deutsche Kommunismus scheiterte an der revolutionären Ungeduld und Empörung der radikalisierten Minderheit der Arbeiterschaft und an seiner Blendung durch das siegreiche russische Beispiel – die für Deutschland angemessene Vorgehensweise zur Überzeugung der Mehrheit konnte nur in kurzen Episoden zum Tragen kommen. Die regierende Sozialdemokratie setzte den überwunden geglaubten Militarismus zur blutigen Niederschlagung der revolutionären Ansätze ein und vertiefte damit die Kluft zwischen den beiden Arbeiterparteien.
Mit der Einigelung in der radikalen Selbstdarstellung, der Unterwürfigkeit gegenüber den sowjetischen Eingriffen, der hierarchischen Unterdrückung der freien Diskussion warf die KPD ihre eigene Tradition über Bord und versagte vor ihrer historischen Aufgabe, eine gemeinsame Abwehrfront der Arbeiterklasse gegen den zur Macht strebenden Faschismus zu organisieren – durch Einheitsfrontangebote an die Sozialdemokratie, die dann dem Druck ihrer Mitglieder hätte nachgeben müssen, wäre das möglich gewesen.
Diskussion/Vortrag
19:00
Maxim (Charlottenburger Str. 117): Konzertreihe Abgang

"Schockstare" (stoner), "Oakheart" (metalcore), "Jamie Dark" (alternative), "AAL" (aalcore)
Musik
20:00
Meuterei: Meutereiwoche Tag 6 - "Leute für die Meute"- Abend

Leute für die Meute laden ein: Cocktails süffeln und dabei Liebesbekundungen an die Meuterei nieder schreiben - was für ein schöner Demo-Vorabend. Für Briefpapier und Cocktails wird gesorgt.
Kneipe/Café
20:00
Meuterei: Soli-Cocktail-Abend

Die "Leute für die Meute" - das sind Stammgäste, Anwohner*innen und Aktive im Kiez, die sich für den Erhalt der Meuterei einsetzen - laden zum Soli-Cocktail-Trinken ein.
Im Rahmen der Meutereiwoche (20.01.-26.01.) veranstalten wir am Vorabend der Kiezdemo einen Cocktailabend in der Meuterei. Neben leckeren Soli-Drinks gibt es Infos zu den "Leuten für die Meute" und wie ihr uns supporten könnt. Außerdem habt ihr die Möglichkeit (Liebes-)Briefe eure Lieblingskneipe zu schreiben.
Kneipe/CaféTreffen
20:00
Zielona Góra: Internationalistischer Abend

Ein kurdischer Referent analysiert die aktuellen geostrategischen Pläne der NATO-Länder in Nord-Syrien/Süd-Kurdistan und Auswirkungen sowie Widerstandsoptionen für die Realisierung des Kommune-Projekts Rojava. Außerdem Ausstellungseröffnung im Zielona Góra "Im Dschungel der Städte - In den Bergen Kurdistans. Leben und Kampf von Andrea Wolf (Ronahî)."   Vokü (Falafel/vegan), Solitresen, free Kicker + PolitMucke. Infos
Kneipe/CaféDiskussion/VortragAusstellungEssen
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Konzertabend

- "Hopkid" (Stoner Rock/ Dancehall Reggea)
Musik
21:00
Rote Insel: Soliparty + Film

Antinational Support - für Geflüchtete auf Lesvos // Grenzen sind scheiße und erzeugen menschliches Leid! Das kann Mensch auf Lesvos ganz besonders gut sehen.  Ab 9 Uhr zeigen wir zunächst die Doku "Moria 35", die die juristische Willkür gegen 35 zufällig verhaftete Geflüchtete darlegt und die allgemeine Wut auf die "europäische Willkommenskultur" nochmal zu steigern vermag. Anschließend Diskussionsrunde, Guitarrenmusik vom Band und Trinken gegen Grenzen mit Bier, Longdrinks, Shots und Pizza. Jeder Cent fließt direkt in die Unterstützung Geflüchteter.
English
Borders are shit and create human suffering! This can be seen especially well on Lesvos. 9pm we'll start off presenting the documentary "Moria 35", which shows the legal arbitrariness against 35 coincidentally arrested refugees and maximizes the fury on "european welcome culture".  Afterwards there will be time for a discussion, then guitar music and drinking against borders with beer, longdrinks, shots and pizza. Every cent will be used to directly support refugees.
Kneipe/CaféFilmEssenParty
21:00
TRxxxTR: Konzert

"Einseinseins" (Berlin) - "Random Is My Name" (Leipzig) - "Staxl Oll" (Leipzig)
Musik
21:30
Supamolly: Konzert

"Sonic Booze Maschine" (Metal Hardcore Sludge) / "Vayl" / anschl. Dj
MusikParty
23:00
KØPI: Party im Koma F

"The Dark Bites Back vol. 2"
Köpi‘s monthly post punk, goth rock and dark wave party in the murky
cellar of Koma F. Hosted by "DJ Mana Cerace" and "DJ Dis/connecto"
Nazi goths - fuck off!
MusikPartyDarkwave / Postpunk / Gothrock / Horrorpunk