Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

Juni 2019
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Juli 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


9 Termine

Mo, 04. Februar 2019

19:00
Schokoladen: Konzert

little league shows prsnts: N0V3L (post-punk, can, members of CRACK CLOUD)
Musik/Konzert
19:00
G17A: Praxisworkshop

InterSec mit "resist.berlin" Sicherheit im Netz Bringt gern eure Laptops, Smartphones und Fragen mit. es wird ganz praktisch!
Arbeitsplatz/Selbermachen
19:00
Humboldt-Universität: Autonomes Seminar

"Über das Wesen der Konservativen Revolution"
In der Konservativen Revolution verschmolzen linke und rechte Kapitalismuskritik. Im Ergebnis firmierten nachträglich sehr heterogene Autoren und Gruppen unter diesem Label.
Volk, Nation und Sozialismus waren die Bindeglieder dieses frühen deutschen Faschismus.
Michael Zantke ist Autor des Buchs: "Bewaffnete Intellektuelle: Die Bedeutung Machiavellis für den Nationalsozialismus und die Konservative Revolution" - erschienen im Verlag Verlag: WeltTrends am 1. März 2017. Offen für alle  Ort: Seminargebäude der Humboldt-Uni, Invalidenstrasse 110, Raum 293 (beim Tram+U6-Bf Naturkundemuseum)
Diskussion/Vortrag
19:30
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Film

"Darwins Albtraum": Filmabend mit anschließender Diskussion
Aus der Filmreihe "Blick nach Afrika" von attac Berlin und dem Regenbogenkino: In den sechziger Jahren wurden in den Viktoria See der Nil Barsch, ein hungriges Raubtier, eingesetzt und es hat innerhalb von drei Jahrzehnten fast den gesamten Bestand der ehemals 400 Fischarten ausgerottet. Mit dem Effekt, dass es derzeit so einen Überfluss dieses fetten Fisches gibt, dass seine Filets in die ganze Welt exportiert werden.
An den Ufern des größten tropischen Sees der Welt landen jeden Abend riesige Frachtflugzeuge, um am nächsten Morgen wieder in die Industrieländer des Nordens zu starten, beladen mit hunderten Tonnen frischer Fischfilets. In Richtung Süden jedoch ist eine andere Ladung an Bord: Waffen.
Diskussion/VortragFilm
19:30
Burge Hausprojekt: Tresen

Tischtennis und Küfa
Für Tempelhofer*innen & friends öffnet das Hausprojekt Burge die Türen - mit offener Tischtennisrunde und leckerer vegan/vegetarischer Küfa.
Tischtennisplatte und ein paar -kellen sind vor Ort, ebenso wie Getränke und Essen gegen Spende.
Kneipe/CaféEssenTreffen
20:00
K19 Café: Küfa + Film/Doku "All on Board" 2/3

8pm: food, 9pm: film
3/6 "Xoese" (Drama 31:04 min): Xoése, an ex-convict, just out of prison and with high hopes of starting life afresh, is met with hostility from her family and the community around her. will she be drawn into crime, as society doesn´t offer her any other opportunities.
4/6 "This Ability" (Documentary 25:04): The documentary follows the lives of Paul and George as they cope with obstacles both the physically-challenged and the visually-impaired face on a daily basis whilst trying to be part of society and achieving their aspirations in life.

During the project "All on Board“ young filmmakers from Ghana, Liberia ans Sierra Leone were given both in-depth skills in filmmaking and deeper insights in the media´s role in society. As a result, six short films were produced that offer a front seat to the lives of people on the margins of society. These dokumentaries and feature films have but one goal: to challenge its audience - however big or small, affluent or regular - to stand up against discrimination and to offer unbridled support to society´s marginalised.
Kneipe/CaféFilmEssen
20:00
Schwarze Risse: Book Release

Unerhört! – Adbusting gegen die Gesamtscheiße
Aktuell ist der Bildband „Unerhört! – Adbusting gegen die Gesamtscheiße“ im Selbstverlag des „Berlin Buster’s Social Club (BBSC)“ erschienen. Er versammelt neben zahlreichen Fotos gesellschaftskritischer Adbustings aus dem Berliner Straßenbild auch Analysen zu den politischen Möglichkeiten der Aktionsform.

Was ist Adbusting? Adbusting bezeichnet eine Aktionsform, bei der öffentliche Werbeflächen manipuliert werden. Die Variationen der Adbustings reichen von offensichtlichen Störelementen bis hin zu raffinierten Fälschungen: Im Ergebnis wirbt die Bundeswehr etwa für’s Töten oder ein Model kommentiert genervt sexistische Kleiderordnungen – auf Werbeflächen, die eigentlich für das Gegenteil bestimmt waren. Was steht im Buch? In zwei grundlegenden Kapiteln „Was ist Werbung?“ und „Was ist Adbusting?“ werden anhand zahlreicher Fotos die analytischen Grundlagen des Adbusting-Handwerks vermittelt: Werbung ist nicht per sé schlecht, sondern kann sich kritisch angeeignet werden. Um mit der Kritik allerdings nicht an der Oberfläche zu bleiben, muss die Veränderung tiefgreifend gesellschaftliche Missstände anprangern, gleichzeitig aber auch anschlussfähig bleiben. Dann bietet sie die Möglichkeit einerseits ein breites Publikum auch außerhalb linker Milieus zu erreichen, wie das Kapitel „Gentrifizierung greifbar machen“ mit Beispielen aufzeigt.
Andererseits kann Adbusting aber auch genau das Gegenteil: Die richtigen Menschen an den richtigen Orten konfrontieren – und das mit relativ wenig Aufwand. Das zeigen die Kapitel „Plakate gegen Panzer? Adbustings gegen den Polizeikongress am Alex“, sowie „Designrhetorische Überlegungen zum Wirken linker Gruppen – Beispiel Antimilitaristische Adbustings“. Ein Schlusskapitel „Hinter’m Tellerrand geht’s weiter – Jenseits von Adbusting?“ erweitert den Bildband um andere Praxen der Kommunikationsguerilla anhand feministischer Denkmalveränderungen und antirassistischer Straßenumbenennungen. Exkurse geben zwischendurch kurze Tipps und komplettieren das Bild der vielseitigen Möglichkeiten des Adbustings.
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Groundhog Day" USA 1993 101min. R.: Harold Ramis D.: Bill Murray, Andie MacDowellTV-Wetterfrosch Phil Connors (Bill Murray) ist ein arroganter und zynischer Egozentriker. Eines Tages wird er ins Provinznest Punxsutawney entsandt, um dort über den Murmeltiertag zu berichten, als er er sich unvermittelt in einer Art Zeitschleife wiederfindet, dazu verdammt, ein und denselben Tag immer wieder zu erleben. Harold Ramis gelang mit seinem Film quasi die Quadratur des Kreis, indem er sowohl das Massenpublikum als auch die anspruchsvollen Kritiker zufrieden stellte. Kritikerikone Roger Ebert nahm ihn sogar eigens in seine Great Movies Sammlung auf, obwohl er in seiner Erstkritik weit bescheidenere 3/4 Sterne vergeben hatte. Später gab er aber zu, "that, like many viewers, he had initially underestimated the film's many virtues and only came to truly appreciate it through repeated viewings."
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Flammen am Horizont" 
 
Film

9 Termine

Mo, 04. Februar 2019

19:00
Schokoladen: Konzert

little league shows prsnts: N0V3L (post-punk, can, members of CRACK CLOUD)
Musik/Konzert
19:00
G17A: Praxisworkshop

InterSec mit "resist.berlin" Sicherheit im Netz Bringt gern eure Laptops, Smartphones und Fragen mit. es wird ganz praktisch!
Arbeitsplatz/Selbermachen
19:00
Humboldt-Universität: Autonomes Seminar

"Über das Wesen der Konservativen Revolution"
In der Konservativen Revolution verschmolzen linke und rechte Kapitalismuskritik. Im Ergebnis firmierten nachträglich sehr heterogene Autoren und Gruppen unter diesem Label.
Volk, Nation und Sozialismus waren die Bindeglieder dieses frühen deutschen Faschismus.
Michael Zantke ist Autor des Buchs: "Bewaffnete Intellektuelle: Die Bedeutung Machiavellis für den Nationalsozialismus und die Konservative Revolution" - erschienen im Verlag Verlag: WeltTrends am 1. März 2017. Offen für alle  Ort: Seminargebäude der Humboldt-Uni, Invalidenstrasse 110, Raum 293 (beim Tram+U6-Bf Naturkundemuseum)
Diskussion/Vortrag
19:30
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Film

"Darwins Albtraum": Filmabend mit anschließender Diskussion
Aus der Filmreihe "Blick nach Afrika" von attac Berlin und dem Regenbogenkino: In den sechziger Jahren wurden in den Viktoria See der Nil Barsch, ein hungriges Raubtier, eingesetzt und es hat innerhalb von drei Jahrzehnten fast den gesamten Bestand der ehemals 400 Fischarten ausgerottet. Mit dem Effekt, dass es derzeit so einen Überfluss dieses fetten Fisches gibt, dass seine Filets in die ganze Welt exportiert werden.
An den Ufern des größten tropischen Sees der Welt landen jeden Abend riesige Frachtflugzeuge, um am nächsten Morgen wieder in die Industrieländer des Nordens zu starten, beladen mit hunderten Tonnen frischer Fischfilets. In Richtung Süden jedoch ist eine andere Ladung an Bord: Waffen.
Diskussion/VortragFilm
19:30
Burge Hausprojekt: Tresen

Tischtennis und Küfa
Für Tempelhofer*innen & friends öffnet das Hausprojekt Burge die Türen - mit offener Tischtennisrunde und leckerer vegan/vegetarischer Küfa.
Tischtennisplatte und ein paar -kellen sind vor Ort, ebenso wie Getränke und Essen gegen Spende.
Kneipe/CaféEssenTreffen
20:00
K19 Café: Küfa + Film/Doku "All on Board" 2/3

8pm: food, 9pm: film
3/6 "Xoese" (Drama 31:04 min): Xoése, an ex-convict, just out of prison and with high hopes of starting life afresh, is met with hostility from her family and the community around her. will she be drawn into crime, as society doesn´t offer her any other opportunities.
4/6 "This Ability" (Documentary 25:04): The documentary follows the lives of Paul and George as they cope with obstacles both the physically-challenged and the visually-impaired face on a daily basis whilst trying to be part of society and achieving their aspirations in life.

During the project "All on Board“ young filmmakers from Ghana, Liberia ans Sierra Leone were given both in-depth skills in filmmaking and deeper insights in the media´s role in society. As a result, six short films were produced that offer a front seat to the lives of people on the margins of society. These dokumentaries and feature films have but one goal: to challenge its audience - however big or small, affluent or regular - to stand up against discrimination and to offer unbridled support to society´s marginalised.
Kneipe/CaféFilmEssen
20:00
Schwarze Risse: Book Release

Unerhört! – Adbusting gegen die Gesamtscheiße
Aktuell ist der Bildband „Unerhört! – Adbusting gegen die Gesamtscheiße“ im Selbstverlag des „Berlin Buster’s Social Club (BBSC)“ erschienen. Er versammelt neben zahlreichen Fotos gesellschaftskritischer Adbustings aus dem Berliner Straßenbild auch Analysen zu den politischen Möglichkeiten der Aktionsform.

Was ist Adbusting? Adbusting bezeichnet eine Aktionsform, bei der öffentliche Werbeflächen manipuliert werden. Die Variationen der Adbustings reichen von offensichtlichen Störelementen bis hin zu raffinierten Fälschungen: Im Ergebnis wirbt die Bundeswehr etwa für’s Töten oder ein Model kommentiert genervt sexistische Kleiderordnungen – auf Werbeflächen, die eigentlich für das Gegenteil bestimmt waren. Was steht im Buch? In zwei grundlegenden Kapiteln „Was ist Werbung?“ und „Was ist Adbusting?“ werden anhand zahlreicher Fotos die analytischen Grundlagen des Adbusting-Handwerks vermittelt: Werbung ist nicht per sé schlecht, sondern kann sich kritisch angeeignet werden. Um mit der Kritik allerdings nicht an der Oberfläche zu bleiben, muss die Veränderung tiefgreifend gesellschaftliche Missstände anprangern, gleichzeitig aber auch anschlussfähig bleiben. Dann bietet sie die Möglichkeit einerseits ein breites Publikum auch außerhalb linker Milieus zu erreichen, wie das Kapitel „Gentrifizierung greifbar machen“ mit Beispielen aufzeigt.
Andererseits kann Adbusting aber auch genau das Gegenteil: Die richtigen Menschen an den richtigen Orten konfrontieren – und das mit relativ wenig Aufwand. Das zeigen die Kapitel „Plakate gegen Panzer? Adbustings gegen den Polizeikongress am Alex“, sowie „Designrhetorische Überlegungen zum Wirken linker Gruppen – Beispiel Antimilitaristische Adbustings“. Ein Schlusskapitel „Hinter’m Tellerrand geht’s weiter – Jenseits von Adbusting?“ erweitert den Bildband um andere Praxen der Kommunikationsguerilla anhand feministischer Denkmalveränderungen und antirassistischer Straßenumbenennungen. Exkurse geben zwischendurch kurze Tipps und komplettieren das Bild der vielseitigen Möglichkeiten des Adbustings.
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Groundhog Day" USA 1993 101min. R.: Harold Ramis D.: Bill Murray, Andie MacDowellTV-Wetterfrosch Phil Connors (Bill Murray) ist ein arroganter und zynischer Egozentriker. Eines Tages wird er ins Provinznest Punxsutawney entsandt, um dort über den Murmeltiertag zu berichten, als er er sich unvermittelt in einer Art Zeitschleife wiederfindet, dazu verdammt, ein und denselben Tag immer wieder zu erleben. Harold Ramis gelang mit seinem Film quasi die Quadratur des Kreis, indem er sowohl das Massenpublikum als auch die anspruchsvollen Kritiker zufrieden stellte. Kritikerikone Roger Ebert nahm ihn sogar eigens in seine Great Movies Sammlung auf, obwohl er in seiner Erstkritik weit bescheidenere 3/4 Sterne vergeben hatte. Später gab er aber zu, "that, like many viewers, he had initially underestimated the film's many virtues and only came to truly appreciate it through repeated viewings."
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Flammen am Horizont" 
 
Film