Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

April 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Mai 2019
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

Am 23.04. werden alle unbestätigten Fressfaktortermine entfernt, wir nehmen aber gern auch neue, regelmäßige Termine auf. Schickt uns dazu eine Mail an stressfaktor(ät)squat punkt net mit folgenden Daten:

Titel (wenn vorhanden), Ort, Wochentag, Zeit, Intervall (wöchentlich, alle 2 Wochen, jeden 3. Montag etc.), Art der Küche (vegan, vegi, alles), evtl. Solizweck.


16 Termine

Fr, 22. Februar 2019

18:00
UnvermietBar (Friedelstr. 54): UnvermietBar

Die UnvermietBar ist ein Ort der Erinnerung an die brutale Zwangsräumung unseres Kiezladens am 26. Juni 2017. Aber die UnvermietBar ist auch ein Ort des geselligen Austausches und zum Ideen sammeln für das tägliche WIDERSETZEN.
Es gibt warme Suppe und verschiedene Getränke gegen Spende.
Kneipe/CaféTreffen
18:00
SfE: Workshoptage: Besetzen

Dreitägiges Workshopwochenende (22.2-24.2) zur Theorie und Praxis des Besetzens. Wir wollen vergangene Besetzungen kritisch analysieren und diese Praxis gemeinsam weiter entwickeln. Außerdem wollen wir bereits gemachte Erfahrungen und praktische Fähigkeiten teilen und Möglichkeiten zur Vernetzung bieten.
Mehr Informationenen und einen vollständigen Ablaufplan findet ihr unter: Besetzen   English
Three days with workshops about the theory and pracitce of squatting (22.2-24.2). We want to analyse past occupations critically to further develop this practice together. Also, we want to share experiences and practical skills and offer the possibility to get to know each other. You can find more information and a detailed timetable on: Besetzen
Kurs/WorkshopDiskussion/Vortrag
19:00
BABYLON: Filmvorführung und Gespräch mit Raul Zelik

Sept 20 - Die katalanische Regierung unter spanischer Belagerung Originaltitel: „20-S“, Katalonien 2018.
Regie: Jaume Roures, Drehbuch: Lluís Arcarazo, Prod: Mediapro, 58 min. (OmU Deutsch) Trailer (Ohne Untertitel):

Der Dokumentarfilm ist eine sorgfältige Rekonstruktion der Ereignisse, die sich im katalanischen Ministerium für Wirtschaft und Finanzen, im Sitz der anti-kapitalistischen CUP-Partei und auf den Straßen von Barcelona am 20. September 2017, 10 Tage vor dem Unabhängigkeitsreferendum, abspielten.

An diesem Tag durchsuchte die Guardia Civil die Büros des Ministeriums und der CUP-Partei. Tausende von Bürgern, alarmiert durch soziale Netzwerke, versammelten sich spontan, um friedlich gegen das Eindringen in das demokratische Leben Kataloniens zu protestieren. Die Vorsitzenden der beiden großen Bürgerorganisationen ANC (Jordi Sánchez) und Òmnium Cultural (Jordi Cuixart), setzten für einen friedlichen Verlauf der Mobilisierungen, die 15 Stunden anhielten, ein. Seit dem 16.10.2017 sitzen sie in Untersuchungshaft und die Staatsanwaltschaft fordert für die beiden jeweils 17 Jahre Freiheitsentzug wegen Aufruhr.
Der Film präsentiert zahlreiche Aufnahmen und Zeugenaussagen, die eine solche Anklage widerlegen. Jaume Roures, Regisseur und Produzent des Werkes, glaubt, dass die zusammengestellten Bilder für die Verteidigung der Jordis verwendet werden könnten.
Raul Zelik ist Politikwissenschaftler und arbeitet seit 1996 als freier Autor. 2009 wurde er zum Professor für internationale und vergleichende Politik an die Nationaluniversität Kolumbiens berufen, kehrte aus familiären Gründen jedoch 2013 nach Deutschland zurück. Mit den politischen Konflikten in Spanien beschäftigt sich Zelik seit Mitte der 1980er Jahre. 2007 veröffentlichte er den viel beachteten Baskenland-Roman Der bewaffnete Freund (Blumenbar, Berlin); sein Sachbuch Continuidad o Ruptura (Capitán Swing, Madrid), das die neuen sozialen und politischen Bewegungen auf der iberischen Halbinsel analysiert, wurde auch in Spanien viel diskutiert. Der Autor begleitete die Gründung der spanischen Linkspartei Podemos und der offenen kommunalen Listen ab 2014 aus nächster Nähe und gilt als einer der besten Kenner der Nationalitätenkonflikte Spaniens im deutschsprachigen Raum.

Anschließend werden wir mit Raul Zelik über den Film und die aktuelle Situation in Katalonien sprechen.
Veranstalter*innen: ANC / Catalan Assembly Berlin. Mit der Unterstützung des Bildungswerks der Heinrich-Böll-Stiftung und Mediapro.
19:00
Horte (Strausberg): "1 Mio. Klicks"

Die Veranstaltung formerly known as "Die Videokontrolle" ist wieder back mit Marcus Staiger. Er lädt uns alle ein, um mit ihm über die neuesten Veröffentlichungen der deutschsprachigen Rapszenerie zu sprechen, immer hervorragend und kontrovers diskutiert. Wirklich!
19:00
Schokoladen: Konzert

M:Soundtrack presents: Ella Blixt (SWE/Its a musical/Bobby Baby)
Musik
19:00
FAU-Lokal: Vortrag

Radikale Arbeitszeitverkürzung als konkrete feministische Forderung
Die Forderung nach Arbeitszeitverkürzung schließt nicht nur an gewerkschaftliche Forderungen der Vergangenheit an, sondern setzt gleichzeitig neue Maßstäbe in Sachen Gleichberechtigung in der Arbeitsteilung und der finanziellen Sicherheit aller.
Diskussion/Vortrag
19:30
Hearts' Fear: Kino

„Was geht eigentlich in Kamerun?“: Filmvorführung mit Essen
Zusammen mit der Initiative „Was geht eigentlich…?“ zeigen wir den Film von Richard Djif „139… die letzten Raubtiere“ in Originalsprache Französisch mit deutschen Untertiteln. Der Regisseur wurde aufgrund dem politischen Inhalt seines Films inhaftiert, gefoltert und musste aus Kamerun fliehen. Die fiktionale Geschichte dieses 139 Jahren alten Diktatoren, der die Macht nicht abgeben will, hatte damals die Regierung Kamerun sehr persönlich genommen. Mehr Infos auf
Film
20:00
KØPI: nix los

29 Jahre Köpi CANCELED FINDET NICHT STATT

ab 20:00 Uhr nicht in der Köpi
"Akrabut" (Streetpunk,ex City Rats, Israhell) - "Call The Cops" (Streetpunk, Shitaly) - "Vazura" (Raw Punk, Athens, Gr) - "Human Slaughter" (D-beatCrossover, Salonica, Gr)  MOOVED TO APSTANT!!!!
tWH ab 21:00Uhr
"Queergala" GO TO TOMMYHAUS
Aquarium ab 21:00Uhr
nix "Exhibition" 
Hof ab 22:00Uhr
NO Glühwein, kein Sekt und nix Pommes 

 
FUCK OFF
20:00
Zielona Góra: Internationalistischer Abend

Veranstaltung: Paz/Guerra Colombia - der Kampf um Befreiung und soziale Gerechtigkeit geht weiter. Mit Vokü (latino/vegan). Danach Solitresen. Vortrag von Kolumbieninfo über die Perspektive der sich entwaffnenden Guerilla FARC-EP. 
  In einem Vortrag wird die aktuelle politische Lage in Kolumbien, vor allem aus Perspektive der sich entwaffnenden Guerilla FARC-EP, beleuchtet. Wie sieht es mit den Umsetzungen des Friedensabkommens aus? Gibt es die Möglichkeit des Friedens in einer sich zunehmend polarisierenden Gesellschaft und in der die Ermordung von sozialen Aktivist*innen und ehemaligen Guerillakämpfer*innen Alltag sind? Wie sieht die politische Arbeit der FARC derzeit aus? Weiterhin werden wir uns mit anderen sozialen Kämpfen in Kolumbien befassen und wie die Situation in den Städten, als auch auf dem Land ist.
Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
20:00
Maxim (Charlottenburger Str. 117): Konzertreihe Abgang

"Banana of Death" ( Ätzschrott ) + "Gehirnfrost" ( Hardtech vs. Stoner ) + "Absturzboys_innen" ( ElektroPunkSchlager )
 
Musik
20:00
Meuterei: Solicocktails

Cocktails trinken für Antirepressionkosten des AFD Parteitags 2017
Kneipe/CaféParty
20:00
Jugendzentrum Schloss 19: Antifa-Tresen


Heute ist wieder Antifa-Tresen in Charlottenburg. Kommt rum zum labern, kickern, abhängen oder auf ein kaltes Getränk!
Kneipe/CaféTreffen
21:00
Lauschangriff: Party

From techstep and neurofunk gems digged from the vinyl archives to deep minimal rollers released a week ago.
Upzet (VOID Berlin) Yoru (Grand Hand, Bassport, GD-Sessionz), DJ Stanislas (Steppaz Convention, Tricky Tunes), Duff (Refloat), Prinzenz (Blasted) Molecular Structures (Medschool, Basswerk, Blasted), Agem (Blasted)
MusikParty
21:00
Scherer 8: soli-concert for bandpracticeroom

Soli Concert for self organized music room
"Kyaneos" (post black metal), "Postmodern Talking" (elektropunk), "To Void" (neo post metal), "WTMAC" (punk)
MusikParty
21:00
Kneipe im Gefahrengebiet: Konzert

with "Akrabut" (Streetpunk,ex City Rats, Israhell) - "Call The Cops" (Streetpunk, Shitaly) - "Vazura" (Raw Punk, Athens, Gr)
Musik
21:30
Supamolly: Konzert

"Stony Sugarskull" (Berlin Los Angeles) & Support
Musik