Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

April 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Mai 2019
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

Am 23.04. werden alle unbestätigten Fressfaktortermine entfernt, wir nehmen aber gern auch neue, regelmäßige Termine auf. Schickt uns dazu eine Mail an stressfaktor(ät)squat punkt net mit folgenden Daten:

Titel (wenn vorhanden), Ort, Wochentag, Zeit, Intervall (wöchentlich, alle 2 Wochen, jeden 3. Montag etc.), Art der Küche (vegan, vegi, alles), evtl. Solizweck.


11 Termine

Mo, 25. Februar 2019

15:40
S-Bhf. Ostkreuz: Demo

Zugtreffpunkt zur Anti-Nazi-Demo in Templin
Am 25.02 wollen Rechtsextreme durch Templin laufen. Sie kritisieren die unfaire Sozialpolitik, doch bieten als einzige Lösung Rassismus. Ihre Wut adressieren sie an Geflüchtete, ohne zu verstehen, dass diese das falsche Ziel sind. Deshalb werden wir am 25.02 auf die Straße gehen, um zu zeigen das Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus keine Lösung sind. Treffpunkt: 25.02, 17:20 Uhr Parkplatz Kurpark Templin (Feldstraße Ecke Schreberweg). Treffpunkt für die gemeinsame Anreise mit dem Zug aus Berlin: 25.02, 15:40 Uhr am Bahnhof Ostkreuz, Gleis 14
Aktion/Protest/Camp
16:00
New Yorck im Bethanien: Antikriegscafé

Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Heute sprechen wir über die Inhalte des Cilip-Kongress 2018.
Treffen
17:30
Humboldt-Universität: Infoveranstaltung

Unter den Linden 6, Raum 2014a
#HUgegenStudis
Im Nachgang einer Anfrage der AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus verklagte die HU den RefRat (gesetzl. AStA) auf Herausgabe einer Namensliste aller Referent_innen. Darüberhinaus versuchte sie im letzten Jahr je mittels Bescheid in die Satzungsautonomie der studentischen Selbstverwaltung einzugreifen und den Beschluss des Studierendenparlaments zur Quotierung der Redeliste aufzuheben, stellte die Rechtmäßigkeit von Fachschaftsinitiativen sowie die kostenlose Raum- und Infrastrukturnutzung durch Studierende in Frage. Doch damit nicht genug. Ausführlichere Informationen. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionstage für Mitbestimmung und Bildungsgerechtigekeit statt.
Aktion/Protest/Camp
19:00
Naturfreunde-Jugend (NFJ): Infoveranstaltung

Von Huren und Heiligen. Wie wirkt sich die Kategorie Schlampe auf Frauen* und queeren Menschen aus?
Schau mal wie die rumläuft, die tuts bestimmt mit jedem!" Der Begriff Slutshaming kam erst im letzten Jahrhundert auf, doch die Rolle der Hure ist so alt wie das Patriarchat selbst. Slutshaming kontrolliert Frauen* und Queers, es bestraft abweichendes Verhalten und legitimiert letztlich Gewalt. Aber was genau ist Slutshaming? Welche Rollenbilder liegen ihm zugrunde und wie sehen queere Perspektiven darin aus? Es ist möglich über einen Seitengang stufenfrei in unsere Räume zu gelangen. Der Zugang ist auch für die meisten E-Rollstuhl-Nutzer_innen passierbar. Unsere schmalste Tür ist ca 80 cm breit. Die Toilette hat großen Bewegungsfreiraum und Griffe direkt an der Toilette.
Diskussion/Vortrag
19:00
Magda19: DDR-Filmreihe: Sonnensucher (1958)

Einmal im Monat zeigen wir Filme, die uns das Leben und den Alltag in der DDR näher bringen sollen. 30 Jahre nach dem Untergang des sozialistischen Projekts, wollen wir Zeitdokumente der DEFA sprechen lassen, kritisch die Selbstbeschreibungen der DDR hinterfragen und diskutieren. Komplettes Programm unter http://plattenkosmos.berlin/node/64
Diesmal: Sonnensucher (1958, 113min., Regie: Konrad Wolf, Drehbuch: Karl Georg Egel, Paul Wiens) - Der Uranbergbau der Wismut AG führt 1950 die verschiedensten Menschen zueinander, teils sind es zur Arbeit Zwangs­verpflichtete, teils Abenteuersuchende. Das Mädchen Lotte, das sich früh verwaist in der Nachkriegszeit prostituiert hatte, verliebt sich in den gutherzigen, aber wenig sensiblen Günter. Die Beziehung endet bald mit einer Enttäuschung für sie. Stattdessen werben der Obersteiger Beier und der sowjetische Ingenieur Sergej, dessen Frau im Krieg von Deutschen ermordet wurde, um sie.
Die beiden Männer sind Rivalen, müssen sich aber im Interesse der gemeinsamen Aufgabe miteinander arrangieren. Eine dichte Beschreibung des Bergbau-Milieus der DDR. Der Film durfte erst 1972 aufgeführt werden, um außenpolitische Verstimmungen mit der Sowjetunion zu vermeiden.
Film
19:00
Schokoladen: Konzert

agrokultur präsentiert: OMNI SELASSI (kraut - FX war | CH-Bern/Leipzig)
Musik
19:00
Vetomat: Vortrag

Datacide talk
Datacide: Talk is a series of talk and discussion events hosted by Datacide and next:now at Vétomat Berlin. Datacide is the magazine for noise and politics appearing since 1997. It provides information on the cutting edge of technological subversion via sound and heterogeneous theory. Assembled as part of an emerging Post-Media flow, Datacide is fueled by a current of enthusiasm and desire that does not seek legitimiation through the usual channels, but works as a tool to prompt the inquisitive and those becoming increasingly tired of the expediencies of journalism and self-interest. Infos
Diskussion/Vortrag
20:00
New Yorck im Bethanien: Anarchistische Infocafé

Verbot linksunten. Verbot Rote Hilfe?
Diskussionsveranstaltung mit einem Aktivisten der Roten Hilfe. Verbotsandrohung gegen die Rote Hilfe, ein Verbot von linksunten indymedia, neue Polizeigesetze - wie gehen wir mit dem Repressionsdruck um? Welche Strategien stehen uns zur Verfügung und wie können wir trotz des Drucks der Repressionsorgane handlungsfähig bleiben? Wer Lust hat kann gerne ab 17:30 Uhr zum Gemüseschnippeln kommen. Ab 19:30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.
Diskussion/Vortrag
20:00
Kadterschmiede: Vokü + Vorbereitungstreffen

Rebellischer Kiez beteiligt sich an Mieterdemo am 6.April - 20 Uhr Küfa der Nachbarschaftsinitiative. Um 21 Uhr laden  wir zu einem zweiten Vorbereitungstreffen  für eine Beteiligung von Friedrichshainer Hausprojekten und Mieter*innen an der berlinweiten Mieter*innendemo am 6. April ein. Die Demo zieht vom Alexanderplatz durch Friedrichshain und Kreuzberg zur Arena nach Treptow , wo die Berliner Immobilienmesse  stattfindet. Dazu wollen Initiativen aus dem Friedrichshainer Kiez eigene Akzente setzen.
Auf dem  erstem Treffen gab es Interesse, sich vor der Demo  zu treffen und dann in Absprache mit der Demovorbereitung  dort dazu zu stoßen. Beim zweiten Treffen wollen wir diese Pläne konkretisieren.
Der Widerstand gegen die drohende Räumung der Liebigstraße 34, samt anderer Padovicz-Häuser/Rummelsburger Bucht/Freibeuter, sollte dort ebenso thematisiert werden, wie die Gefährdung anderer Hausprojekte wie der Rigaer Straße 94, der Widerstand gegen das CG Projekt in der Rigaer Straße 71 – 73  und das weiter bestehende Gefahrengebiet im Nordkiez.
EssenTreffen
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

Fright Night Doublefeature"Eyes without a Face" FR 1960, 87 min, R.: Georges FranjuDr. Génessier is riddled with guilt after an accident that he caused disfigures the face of his daughter, the once beautiful Christiane, who outsiders believe is dead. Dr. Génessier, along with accomplice and laboratory assistant Louise, kidnaps young women and brings them to the Génessier mansion. After rendering his victims unconscious, Dr. Génessier removes their faces and attempts to graft them on to Christiane’s. "Village of the Damned" UK 1960, 77 min, R.: Wolf RillaWhat Demonic Force Lurks Behind Those Eyes? In a small English village everyone suddenly falls unconscious. When they awake every woman of child bearing age is pregnant. The resulting children have the same strange blond hair, eyes and a strong connection to each other.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Mann beißt Hund" 
 
Film