Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

April 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Mai 2019
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

Am 23.04. werden alle unbestätigten Fressfaktortermine entfernt, wir nehmen aber gern auch neue, regelmäßige Termine auf. Schickt uns dazu eine Mail an stressfaktor(ät)squat punkt net mit folgenden Daten:

Titel (wenn vorhanden), Ort, Wochentag, Zeit, Intervall (wöchentlich, alle 2 Wochen, jeden 3. Montag etc.), Art der Küche (vegan, vegi, alles), evtl. Solizweck.


19 Termine

Do, 07. März 2019

16:00
Gesundheitsministerium Berlin, Friedrichstraße 108: Kundgebung

§218+219a StGB wegstreiken - keep your politics out of my uterus
Sogenannte Lebensschützer, die AfD und Antifeminist*innen feiern Erfolge: Die Anzahl von Kliniken und Praxen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen, hat sich in den letzten 15 Jahren fast halbiert. Die andauernden Debatten um das Recht auf Abtreibung sind Teil des rechten, antifeministischen Backclashs, den wir zurzeit erleben. Die Kriminalisierung von Abtreibung ist Teil staatlicher Bevölkerungspolitik. Dabei definiert der Staat  die Menschenleben - mit dem Blick auf ihre kapitalistische »Verwertbarkeit« - als unterschiedlich »wertvoll«:
Während die einen gar nicht erst herkommen sollen und deshalb an den EU-Außengrenzen sterben, sollen die anderen – mit Vorliebe weiße Akademiker*innen – mehr Kinder kriegen. Seit Jahrzehnten kämpfen Frauen* und Feminist*innen weltweit gegen staatlich-patriarchale Zugriffe auf ihren Körper und für die Legalisierung von Abtreibungen - und leider sind diese Kämpfe aktuell wie eh und je. Lasst uns deswegen gemeinsam eintreten für die Entkriminalisierung von Abtreibung und die Abschaffung der Paragrafen 218 und 219a StGB und für sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung - für eine befreite Gesellschaft!
Aktion/Protest/Camp
18:00
Villa Freundschaft: Zine Workshop

Queer & Feminist Zine Workshop (Meet and Create Special)
English follows German
Wir freuen uns, einen Zine Workshop mit Clara Sophie an unserem Kreativabend zu haben. Zu Beginn des Workshops wird Clara einen kurzen Input zu folgenden Fragen geben: Was sind Zines? Wer macht sie? Wofür? Wie können wir Zines nutzen? etc.. Anschließend können dann eigene Zines gestaltet werden, Material ist vorhanden und Clara wird für Nachfragen zur Verfügung stehen. 

Der Workshop ist für alle Geschlechter offen und dauert ca. eine Stunde. Da es mehrere Räume gibt, können zeitgleich auch andere Sachen beim Meet and Create - Abend gemacht werden. Leider ist die Villa Freundschaft nicht barrierefrei (1-3 Stufen am Eingang, schmale Tür, Toilette barrierefrei zugänglich, allerdings ohne Haltegriffe.
Die Workshopsprache wird entweder Englisch, Deutsch oder beides sein, je nachdem was für die Teilnehmenden am besten ist.
We are happy to announce a Zine workshop with Clara Sophie. Clara will start with a brief input covering the following questions: What is a Zine? Who makes Zines? Why? Which stories can we tell with this medium? etc.. Afterwards people can start to get crafty and produce their own Zines. Equipment will be provided and Clara will be happy to answer all of your questions.
The Workshop is open to all gender and lasts about one hour. Due to multiple rooms, it is also possible to do other (creative) things while the workshop is ongoing. Sadly Villa Freundschaft is not totally accessible. There are 1-3 stairs leading up to the entrance, there is a narrow door, the toilet is accessible, however, without holds.
The workshop language will be Englisch, German, or both, depending on people's needs.
Kurs/Workshop
18:00
KvU: Feiertagsspezial

FemPunkFest
Anlässlich des Frauen*kampf- und Streiktags, öffnen wir gemeinsam mit unseren Nachbar*innen aus der KVU/Mensch Meier die Türen, um Akteur*innen aus der feministischen Subkultur eine Bühne zu bieten. Über zwei Tage wird es eine Kunstausstellung, politische Inhalte, Austausch, Küfa und natürlich Konzerte geben.
Kommt vorbei, vernetzt euch und feiert mit uns ... es gibt noch viel zu tun! Für einen antirassistischen Queerfeminismus! 18 Uhr KVU: Lesung "Our Piece Of Punk" feat. böse und gemein. 21 Uhr Räuberhöhle: THE INSERTS,ERRING SODA,DEUTSCHE LAICHEN, DjTEAM SCHMIDT & Fischer. Konzert: Ex-Diehl, Wehrter Effekt, DJ Laika
Buch-/Infoladen/BüchereiKurs/WorkshopDiskussion/VortragAusstellungEssenTreffenMusikParty
18:00
Lunte: Labour Law Legal Counselling

Problems with your boss? Can't understand your contract? Every month we have a collective beratung with a labour lawyer to answer work-related issues.
Come with any question regarding your contract, relationship with the company, unclear cases or dismissal. The counseling is collective, but it can be private and anonymous. It is FREE of any cost. More infos  Available languages: GERMAN, ENGLISH, SPANISH, ITALIAN and more.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
18:00
Zielona Góra: Politisches Café

"System Error" - der Film beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des Systems offen - einem System, an dem wir alle teilhaben, als Beschäftigte, Anleger oder Konsumenten. Denn der Kapitalismus durchdringt unaufhörlich immer mehr Lebensbereiche, verschlingt die Natur und gräbt sich am Ende selbst das Wasser ab – so wie es Karl Marx schon vor 150 Jahren prophezeit hat.
 
Kneipe/CaféFilm
18:30
Stuttgarter Platz: Feministische *FLINT* Vorabenddemo

Der 8. März bleib kämpferisch!
Das Land Berlin mag den 8. März 2019 zum offiziellen Feiertag gemacht haben, aber für uns bleibt es ein feministischer Kampftag. Klar wollen auch wir unsere Kämpfe und Errungenschaften feiern, aber nicht mit Nelken und feinen Reden!

Es handelt sich dabei um eine eindimensionale Erzählung, denn zu dieser Geschichte gehören auch die Kämpfe von Schwarzen Menschen und PoC gegen Rassismus innerhalb feministischer Bewegungen, der Aktivismus der Krüppelfrauen und vieler anderer.
Wir haben 2019 und der Allgemeinzustand ist bitter. Sexistische und sexualisierte Gewalt, homo- und trans*feindliche Übergriffe nehmen nicht ab. Wirkliche Debatten darüber bleiben aus, es sei denn, es kann für rassistische Stimmungsmache ausgenutzt werden.
Feminist*innen vor uns haben vieles erkämpft und diese Errungenschaften müssen verteidigt werden. Das bekommen wir leider im Moment oft vor Augen geführt: Die Wahlergebnisse der AfD mit ihrem reaktionären Familien- und Geschlechterbild und ihrem völkisch-rassistischen Denken; Eine gesamtgesellschaftliche Diskursverschiebung nach rechts;  Schulterschlüsse zwischen Konservativen, christlichen FundamentalistInnen und Neonazis.Verbindendes Moment dieser Allianzen ist ein rassistisches und antifeministisches Gedankengut, das unsere Gegenwart prägt. Die Bibliothek des Konservatismus in Berlin-Charlottenburg ist ein Ort, an dem sich rechte AkteurInnen austauschen, treffen und vernetzen können.
Darum gehen wir am Vorabend des 8. März gemeinsam als FLTI* auf die Straße – um laut zu sein, um unsere Forderungen und unsere Wut zu zeigen. Um einmal zusammen zu kämpfen anstatt allein bei der Lohnarbeit, auf der Straße, in unseren Szenen. Um gemeinsam stark zu sein. Und gefährlich. Kommt mit uns nach Charlottenburg und lasst uns der Bibliothek des Konservatismus einen Besuch abstatten.
Aktion/Protest/Camp
18:30
Humboldt-Universität: Autonomes Seminar - Konkrete-Utopien

TOMORROW 4.0 - 25 Hoffnungshorizonte
Wir werden versuchen, unter dem Eindruck des Films, einen Modus zu finden, wie „Lösungen, die wir brauchen, um den globalen ökologischen Kollaps aufzuhalten“ verbreitet und in lebensweltliches und politisches Handeln umgesetzt werden könnten. Seminargebäude der Humboldt-Uni, Invalidenstrasse 110, Raum 293
Diskussion/VortragFilm
19:00
K19 Café: Pizza Pizza!

Leckere Pizza aus dem Steinofen! dazu gute Mukke, coole Stimmung, kalte Getränke und Schnaps. Pizzen gibt es von 19Uhr bis 21.30Uhr (rauchfrei), danach Kneipe.
Essen
19:00
ORi: Film und Diskussionsabend über Frauenarmut

Die Guardian Dokumentation „Fighting Shame – Kampf gegen die Scham“ (30min, OmU). In dem Film spricht eine Gruppe von Frauen aus Leeds über Armut und ihren Alltag. Sie alle sind Teil von Initiativen die gegründet wurden um das Stigma der Scham zu bekämpfen. Im Anschluss wollen wir noch über  unsere Situation und die von Frauen in Deutschland allgemein sprechen. Ab 21:00 beginnt der reguläre Kneipenabend der solidarischen Aktion Neukölln und wir werden Bastelmaterial dabei haben um Schilder für den Streikposten zum Frauen*streiktag am 8. März um fünf vor zwölf am Hermannplatz zu machen. Kommt vorbei schließt euch uns an! Infos
Diskussion/VortragFilm
19:00
Schokoladen: Konzert

"Bloody Marys" (Punkrock) + "pøgøphøn" (Punk aus Leipzig) presented by Punkfilmfest Berlin Booking
Musik
19:00
Freibeuter: A Punk Tribute to Bewegung 2. Juni/Haschrebellen

Filmvorführung in Anwesenheit des Regisseurs.
Schöne Bankraube und ein Peter Diebstahl- R: Mike Spike Froidl , D 2018, 65 min.
Bewegung 2. Juni - 1972 aus den Westberliner Haschrebellen und Tupamaros hervorgegangen. Zusammengeschweißt durch die Erschießungen von Schelm, Rauch und Weissbecker durch die Polizei. Die Anarcho-Chaoten-Alternative zur Roten Armee Fraktion. Bewegung 2. Juni - Dargestellt von ihren Anarcho-Punk-Nachfahren !
Film
20:00
Baiz: Riot Grrrl - Feministischer Filmabend

Riot Grrrl. Als die Mädchen die Macht übernahmen
Wir laden euch zu einem feministischen Filmabend ein. Um uns schonmal für den Frauen*kampftag vorzuwärmen wollen wir uns gemeinsam mit euch den Film „Riot Grrrl“ anschauen. In der französische Dokumentation geht es um die Riot Grrrl-Bewegung in den USA der 90er Jahre: Punk war damals das Instrument junger Frauen, sich für feministische Themen und eine andere Welt einzusetzen. Die Aktivistinnen kämpften selbstbewusst gegen die männliche Vorherrschaft in Musikbuissness und Gesellschaft. Im Anschluss an den Film wird es eine Diskussion geben. Wir freuen uns auf euch!
Diskussion/VortragFilm
20:00
Café Cralle: Diskussion

Hände weg vom Wedding - Tresen: 8. März 2019 – Diskussion zu feministischen Streik- und Widerstandstraditionen
Im Zuge des 8. März wollen wir während des Hände weg vom Wedding-Tresens am 7.3.2019 über verschiedene feministische Widerstandskämpfe von Frauen*Trans*Inter* Menschen diskutieren. Dabei wird es sowohl um die feministischen Kämpfe der Zapatistischen Bewegung, als auch über die Frauen*revolution in Rojava sowie um die Geschichte des 8. März und feministische Streikpraxis in Deutschland gehen. Außerdem wollen wir darüber berichten, was rund um den 8. März 2019 in Berlin passieren wird und gemeinsam mit euch darüber diskutieren, wie unser Streik aussehen kann.
Diskussion/Vortrag
20:00
Supamolly: Musikalische Lesung

Kopfstand #37 mit Sahara B., Geigerzähler, Der Papst & sein Porsche und Special Guests
Musik
20:00
Zielona Góra: Samahuset-Tresen

Kiezinfo – Zukunft des RAW - Der Abriss von großen Teilen des RAW ist geplant und der Bau von Hochhäusern und riesigen Baublocks auf Sockelbauten. Übrig bleiben sollen nur die Gebäude des "Soziokulturellen-L", deren Mietverträge für die Eigentümer als Druckmittel für die Durchsetzung ihrer Bauabsichten dienen.

Die Initiative RAW Kulturensemble will das RAW unter den Schutz einer Erhaltungssatzung stellen und hat dafür 5100 Unterschriften gesammelt. Bauen ohne Abriss und da, wo Platz ist! Für eine behutsame Weiterentwicklung des RAW - gegen das Hochhaus-Gentrifizierungsmodell, in dem die übrig bleibenden Projekte verkümmern werden! Informationen von der Initiative RAW Kulturensemble. (i)
Kneipe/CaféDiskussion/Vortragberlin
20:00
Meuterei: Solicocktails

Bier gegen Bullen - Coktilas gegen Macker
Solicocktails für Antirepressionskosten und Kollektiv-Karaoke.
Kneipe/Café
20:00
New Yorck im Bethanien: FLTI Hexenfeuer

Burn the Patriarchy - Wir sind die Kinder der Hexen, die ihr nicht verbrennen konntet. Und wir bleiben gefährlich für diese patriarchale Welt. Wir protestieren, wir kritisieren sie, wir lieben gegen sie an, wir kämpfen für Freiheit, Solidarität und eine bessere Gesellschaft. Jeden Tag. Und der 8.März ist einer davon. Und deswegen feiern wir uns und machen Krawall. 
She*claim lädt ein zum Hexenfeuer. Bringt mit was in einer queerfeministischen Zukunft keinen Platz hat: Die heterosexistische Werbung an der Bushaltestelle, die überteuerten Hygieneprodukte, die widerlichen Putzlappen, mit denen immer nur ihr das dreckige Bad putzt, Kleidungsstücke, die euren Körper in Formen zwängen, auf die ihr keinen Bock mehr habt und alle sonstigen Gegenstände, die euch normschön, angepasst und leistungsfähig halten sollen. Lasst es uns zertrampeln und gemeinsam ums Feuer dancen. Kommt als Hexen in Glamour oder Gruftstyle. Wir freuen uns! ***FLTI only***
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Die Dunkle Seite des Herzens" Arg., 1992, 127min R.: Eliseo Subiela D.Mario Grandinetti (Oliverio), Sandra Ballesteros (Ana), Olivero, ein junger Dichter in Buenos Aires, ist ein geborener Bohemien, der sich sein Geld mehr schlecht als recht mit Werbesprüchen für eine Agentur verdient. Daneben verbringt er seine Zeit damit, Liebesgedichte gegen Steaks einzutauschen oder Autofahrern Verse vorzutragen. Doch in Wirklichkeit ist er auf der Suche nach der Frau, die mit ihm fliegen kann...Eine Geschichte, wie sie sonst eher die Tangos und Boleros erzählen; eine Hommage an die Liebe, die Poesie und den Tod. Subiela spielt mit surrealistischen und phantastischen Elementen der Literatur des Rio de la Plata und beschreibt ironisch eine Männerwelt, in die eine Frau emanzipatorisch eingreift.
FilmPeliculoso
22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Loeschen" (SchwizerdütschPunk, Züri, Ch) - "Szrama" (furious HCPunk, Berlin, D)
MusikRaw Punk DBeat