Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

Juni 2019
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Juli 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


12 Termine

Di, 09. Ⓐpril 2019

13:00
ASH: Antifaschistischer Spaziergang durch Marzahn-Hellersdorf

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Orientierungswoche am Anfang des Sommersemester 2019 statt.
Treffpunkt vor dem Cafe Frei_Raum (rechts neben dem Haupteingang der Hochschule)
Am 24. April jährt sich der Todestag von Nguyễn Văn Tú zum 27. Mal.. Nguyễn Văn Tú wurde in den 90ern brutal von Nazis ermordet. In den 90ern war rassistische Gewalt in Marzahn – Hellersdorf an der Tagesordnung. 2014, 2015 und 2016 fanden zahlreiche Demonstrationen gegen geplante Gemeinschaftsunterkünfte statt, auf denen aggressiv gegen Geflüchtete und Migrant*innen gehetzt wurde. Heute sitzt die AFD mit 23,3 %  in der BVV und attackiert mit ihren Anfragen emanzipatorische Einrichtungen der sozialen Arbeit und die ASH. Wir möchten gemeinsam mit euch durch Marzahn – Hellersdorf spazieren und auf unserer Route einerseits Orte rassistischer Gewalt aufsuchen, um den Opfern zu gedenken und andererseits öffentliche Treffpunkte der rechtsextremen Szene aufsuchen. Währenddessen möchten wir uns mit euch zu Gegenstrategien austauschen und euch über bestehende Projekte und Initiativen gegen Nazis und Rechtspopulist*innen im Bezirk informieren, da die Berichterstattung in der Öffentlichkeit leider sehr schwach ausfällt.
16:00
ASH: Workshop

KikK - Klassisismus ist keine Kunstepoche. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Orientierungswoche am Anfang des Sommersemester 2019 statt.

Dein Weg in die Hochschule war lang und hatte viele verschiedene Stationen? Oder war dir von Anfang an klar, Karriere zu machen? Du startest selbstsicher in dein erstes Semester? Oder plagen dich Sorgen, ob du nicht doch Fehl am Platz bist? Deinen Eltern ist die akademische Welt, in der du dich bewegst, fremd? Oder hat deine Familie eine Uni-Tradition?
Egal bei welcher Frage du dich wiederfindest, die Antwort hat mit Klassismus zu tun. Gemeint ist die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft, die nach wie vor über Zugänge zu Bildung und Kultur entscheidet. Sie prägt und sortiert unser Leben entscheidend, nicht nur an der Hochschule. Zwar ist Klassismus kein neues Konzept, aber unterrepräsentiert in der
theoretischen und praktischen Auseinandersetzung. Mit euch möchten wir im Rahmen dieses Workshops einen Impuls geben. Wir werden erarbeiten, was genau Klassismus ist, wer davon betroffen sein kann und was das mit Bildung zu tun hat. Wir werden persönliche Erfahrungen und Positionen austauschen, um ein Bewusstsein zu schaffen und zu sensibilisieren.
Der Workshop ist für alle Interessierten offen, kurze Anmeldung aus Orgagründen bitte vorab an: d.liberate@systemli.org RAUM 127
18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut.
Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
19:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Film

Vorfilm: 00Blase ,Invasion der Weganer, Oberst Freud vs. Dangerman.  Zusammenarbeit von Mike Spike Froidl und  Ritchie Strawinsky. D 2012 (44. Min.)

Das schon in vielen Froidl-Filmen eingeführte Alter Ego des Filmemachers „Oberst Freud“, ein skrupeloser Söldner, tritt in diesen Superheldenepos zusammen mit seinen Sidekicks Leutnant Sarrazin und Leutnant Stauffenberg  gegen eine Bedrohung aus dem Weltall und den hippiesken  Trash-Superhelden Dangermann an.
Film
19:00
Zielona Góra: Kulturkombuese im Exil

Livemusik ab 21 Uhr "Solo-Sep und sein Stehrumchen" - Liedermacher-Kleinkunst-Punk-Duo mit Gitarre, Gesang und einem musikalischen Koffer
FreiBeuter*Inn versenkt, es leben die Freibeuter*in ?! kommt vorbei zu lecker VoKue, SoliTresen und Austausch Ab sofort wird es wieder eine wöchentliche KulturKombüse im Exil geben ...

Die KulturKombüse steht für eine offene Volxküche, bei sich jeder einbringen kann. Verarbeite mit uns gerettete Lebensmittel zu leckeren, veganen und gesunden Speisen oder hilf uns das Kulturprogramm zu gestalten!
Du kennst Künstler und Kulturschaffende, oder bist es selber? Ob Konzert, Jam, Theater oder Lesung ... Gestalte und veranstalte selber mit! Jeder Mensch ist willkommen, mit uns gemeinschaftlich Erfahrungen bei der Arbeit im Kollektiv zu sammeln. Dabei stehen Leidenschaft und Freude an unserem Tun im Vordergrund.
Das Kollektiv KulturKombüse freut sich auf alte und neue Mitmacher, die das Projekt aktiv zu unterstützen!!!
AHOI
 
 
Kneipe/CaféEssenMusik/KonzertArbeitsplatz/Selbermachen
19:00
Kiezweltraum: Offenes Treffen der NIKA-Kampagne

Turn Left – Smash Nationalism!
Die Kampagne "Nationalismus ist keine Alternative" Berlin lädt alle zum Offenen Treffen ein, die die Notwendigkeit sehen, sich (wieder) gegen den Rechtsruck zu organisieren.
Wir möchten gemeinsam antifaschistische Aktionen und Veranstaltungen ins Leben rufen und uns durch kreativen und kritischen Protest den aktuellen Umständen entgegenstellen. Ob Blockade, Mobilisierung on- und offline oder gemeinsame Ausflüge zu Gegenprotesten: Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Lasst uns gemeinsam für eine solidarische Welt und eine befreite Gesellschaft kämpfen!
Treffen
19:15
Systemfehler: Spielabend

Draußen ist super kalt? Du fühlst dich Dienstagabend einsam? Kapitalismus nervt und deine Lieblingssocken sind gelöchert? Komm doch Ausrüstung im Einkaufzentrum klauen, dein Alhambra bauen, und die Katan Insel noch einmal explorieren! Es gibt Freude, Freund*innen, und spannende Spiele! Egal wer du bist, Spiele sind für alle!
Spielen
19:30
B-Lage: Soli Crêpes against repressioncrap

Am 09.04. ab 19:30 werden Leute von der Solidaritätskampagne #FreeMaxZirngast einen Infotisch in der B-Lage haben. Zum informativen Austausch gibt es vegane Crêpes und Aufstriche.
Der Journalist, Politikwissenschaftler und Aktivist Max Zirngast wurde am 11. September in den frühen Morgenstunden in seiner Wohnung in Ankara festgenommen und am 20. September 2018 in Untersuchungshaft überführt.  Die „#FreeMaxZirngast Solidaritätskampagne“ setzt sich für die unverzügliche Freilassung von Max Zirngast ein.Info Soli Crêpes
Wir üben mit Öffentlichkeitsarbeit und Solidaritätsaktionen politischen Druck auf die Regierungen in Österreich und in der Türkei aus. Gleichzeitig versuchen wir, Max Zirngast sowie weitere Inhaftierte konkret zu unterstützen und ihnen durch Briefe und durch die Unterstützung der Strukturen vor Ort (Freunde, Genoss_innen, Familie, Anwälte) die Zeit in Untersuchungshaft zu erleichtern.
Die Einnahmen werden für kommende, Repressionskosten genutzt. Da der erste Prozesstermin zwei Tage später ist, seid ihr herzlich dazu eingeladen eure Mägen und die Spendenbox zu füllen. Also kommt vorbei, informiert euch, kommt ins Gespräch und genießt die Crêpes…
EssenInfotisch
19:30
Kastanienkeller: K-kino

Kellerkino OmU - schreibe eine leere Email an Mail um den Titel des gezeigten Films zu erfahren oder errate ihn mit den Folgenden Hinweisen: BLVD., Hollywood, Salome, Stummfilm-Diva  Einlass: 19.30 Uhr  Film: 20.15 Uhr
Film
20:00
K19 Café: PiP Soli Küfa Nr5

PiP extravaganza feeding your brain with thoughts about the personal/political, throwing vegan deliciousness at your mouthholes and of course filling your veins with nectar of the gods at our kickass Blues/Rock/Punk bar! 20.00 Theme: Paradox of Tolerance. Video and conciousness raising question sheet. 21.00 Vegan Küfa and kickass Rock/Punk/Blues Bar.smoke-free until 22.00 All donations go to soli for projects, information is available at the event
Kneipe/CaféEssen
20:00
Magda19: Remise Filmvorführung

Der marktgerechte Patient. Es gibt bereits zahllose Berichte über skandalöse Zustände in den deutschen Krankenhäusern. Erstaunlicherweise fehlt dabei aber fast immer der Bezug auf  die wesentliche Ursache dieser Zustände:
  Die seit 2003 verbindliche Vergütung der Krankenhäuser durch sog. Fallpauschalen (jede diagnostizierbare Krankheit hat einen fixen Preis – wer mit möglichst geringen Personal-, Sach- und Organisationskosten den Patienten optimal schnell abfertigt, macht Gewinn – wer sich auf die Patienten einlässt und Tarife zahlt, macht Verlust). Die Einführung, der sog. DRGs (Diagnosis Related Groups) war der radikale Schritt zur kompromisslosen Kommerzialisierung eines Bereichs, der bis dahin vom Gedanken der Empathie und Fürsorge getragen wurde. Seither wird der Mensch dort, wo er am Verletzlichsten ist, nämlich als hilfsbedürftiger Patient, den gnadenlosen Prinzipien von Gewinn und Verlust untergeordnet. Wir sind nicht an der Zurschaustellung von Skandalen interessiert. Uns kommt es bei der Aufdeckung von Folgen vor allem auf die Ursachen  der unhaltbaren Zustände in den deutschen Krankenhäusern an. Nur so sind sie zu verändern! Deshalb nun der Film: „Der marktgerechte Patient“. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Orientierungswoche am Anfang des Sommersemester 2019 statt. Die Remise befindet sich im Hof der Magdalenenstraße 19
Film
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen
Theater

12 Termine

Di, 09. Ⓐpril 2019

13:00
ASH: Antifaschistischer Spaziergang durch Marzahn-Hellersdorf

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Orientierungswoche am Anfang des Sommersemester 2019 statt.
Treffpunkt vor dem Cafe Frei_Raum (rechts neben dem Haupteingang der Hochschule)
Am 24. April jährt sich der Todestag von Nguyễn Văn Tú zum 27. Mal.. Nguyễn Văn Tú wurde in den 90ern brutal von Nazis ermordet. In den 90ern war rassistische Gewalt in Marzahn – Hellersdorf an der Tagesordnung. 2014, 2015 und 2016 fanden zahlreiche Demonstrationen gegen geplante Gemeinschaftsunterkünfte statt, auf denen aggressiv gegen Geflüchtete und Migrant*innen gehetzt wurde. Heute sitzt die AFD mit 23,3 %  in der BVV und attackiert mit ihren Anfragen emanzipatorische Einrichtungen der sozialen Arbeit und die ASH. Wir möchten gemeinsam mit euch durch Marzahn – Hellersdorf spazieren und auf unserer Route einerseits Orte rassistischer Gewalt aufsuchen, um den Opfern zu gedenken und andererseits öffentliche Treffpunkte der rechtsextremen Szene aufsuchen. Währenddessen möchten wir uns mit euch zu Gegenstrategien austauschen und euch über bestehende Projekte und Initiativen gegen Nazis und Rechtspopulist*innen im Bezirk informieren, da die Berichterstattung in der Öffentlichkeit leider sehr schwach ausfällt.
16:00
ASH: Workshop

KikK - Klassisismus ist keine Kunstepoche. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Orientierungswoche am Anfang des Sommersemester 2019 statt.

Dein Weg in die Hochschule war lang und hatte viele verschiedene Stationen? Oder war dir von Anfang an klar, Karriere zu machen? Du startest selbstsicher in dein erstes Semester? Oder plagen dich Sorgen, ob du nicht doch Fehl am Platz bist? Deinen Eltern ist die akademische Welt, in der du dich bewegst, fremd? Oder hat deine Familie eine Uni-Tradition?
Egal bei welcher Frage du dich wiederfindest, die Antwort hat mit Klassismus zu tun. Gemeint ist die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft, die nach wie vor über Zugänge zu Bildung und Kultur entscheidet. Sie prägt und sortiert unser Leben entscheidend, nicht nur an der Hochschule. Zwar ist Klassismus kein neues Konzept, aber unterrepräsentiert in der
theoretischen und praktischen Auseinandersetzung. Mit euch möchten wir im Rahmen dieses Workshops einen Impuls geben. Wir werden erarbeiten, was genau Klassismus ist, wer davon betroffen sein kann und was das mit Bildung zu tun hat. Wir werden persönliche Erfahrungen und Positionen austauschen, um ein Bewusstsein zu schaffen und zu sensibilisieren.
Der Workshop ist für alle Interessierten offen, kurze Anmeldung aus Orgagründen bitte vorab an: d.liberate@systemli.org RAUM 127
18:00
Sama32: Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 uhr im großen Raum aufgebaut.
Schläger und Bälle vorhanden.
Sport
19:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Film

Vorfilm: 00Blase ,Invasion der Weganer, Oberst Freud vs. Dangerman.  Zusammenarbeit von Mike Spike Froidl und  Ritchie Strawinsky. D 2012 (44. Min.)

Das schon in vielen Froidl-Filmen eingeführte Alter Ego des Filmemachers „Oberst Freud“, ein skrupeloser Söldner, tritt in diesen Superheldenepos zusammen mit seinen Sidekicks Leutnant Sarrazin und Leutnant Stauffenberg  gegen eine Bedrohung aus dem Weltall und den hippiesken  Trash-Superhelden Dangermann an.
Film
19:00
Zielona Góra: Kulturkombuese im Exil

Livemusik ab 21 Uhr "Solo-Sep und sein Stehrumchen" - Liedermacher-Kleinkunst-Punk-Duo mit Gitarre, Gesang und einem musikalischen Koffer
FreiBeuter*Inn versenkt, es leben die Freibeuter*in ?! kommt vorbei zu lecker VoKue, SoliTresen und Austausch Ab sofort wird es wieder eine wöchentliche KulturKombüse im Exil geben ...

Die KulturKombüse steht für eine offene Volxküche, bei sich jeder einbringen kann. Verarbeite mit uns gerettete Lebensmittel zu leckeren, veganen und gesunden Speisen oder hilf uns das Kulturprogramm zu gestalten!
Du kennst Künstler und Kulturschaffende, oder bist es selber? Ob Konzert, Jam, Theater oder Lesung ... Gestalte und veranstalte selber mit! Jeder Mensch ist willkommen, mit uns gemeinschaftlich Erfahrungen bei der Arbeit im Kollektiv zu sammeln. Dabei stehen Leidenschaft und Freude an unserem Tun im Vordergrund.
Das Kollektiv KulturKombüse freut sich auf alte und neue Mitmacher, die das Projekt aktiv zu unterstützen!!!
AHOI
 
 
Kneipe/CaféEssenMusik/KonzertArbeitsplatz/Selbermachen
19:00
Kiezweltraum: Offenes Treffen der NIKA-Kampagne

Turn Left – Smash Nationalism!
Die Kampagne "Nationalismus ist keine Alternative" Berlin lädt alle zum Offenen Treffen ein, die die Notwendigkeit sehen, sich (wieder) gegen den Rechtsruck zu organisieren.
Wir möchten gemeinsam antifaschistische Aktionen und Veranstaltungen ins Leben rufen und uns durch kreativen und kritischen Protest den aktuellen Umständen entgegenstellen. Ob Blockade, Mobilisierung on- und offline oder gemeinsame Ausflüge zu Gegenprotesten: Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Lasst uns gemeinsam für eine solidarische Welt und eine befreite Gesellschaft kämpfen!
Treffen
19:15
Systemfehler: Spielabend

Draußen ist super kalt? Du fühlst dich Dienstagabend einsam? Kapitalismus nervt und deine Lieblingssocken sind gelöchert? Komm doch Ausrüstung im Einkaufzentrum klauen, dein Alhambra bauen, und die Katan Insel noch einmal explorieren! Es gibt Freude, Freund*innen, und spannende Spiele! Egal wer du bist, Spiele sind für alle!
Spielen
19:30
B-Lage: Soli Crêpes against repressioncrap

Am 09.04. ab 19:30 werden Leute von der Solidaritätskampagne #FreeMaxZirngast einen Infotisch in der B-Lage haben. Zum informativen Austausch gibt es vegane Crêpes und Aufstriche.
Der Journalist, Politikwissenschaftler und Aktivist Max Zirngast wurde am 11. September in den frühen Morgenstunden in seiner Wohnung in Ankara festgenommen und am 20. September 2018 in Untersuchungshaft überführt.  Die „#FreeMaxZirngast Solidaritätskampagne“ setzt sich für die unverzügliche Freilassung von Max Zirngast ein.Info Soli Crêpes
Wir üben mit Öffentlichkeitsarbeit und Solidaritätsaktionen politischen Druck auf die Regierungen in Österreich und in der Türkei aus. Gleichzeitig versuchen wir, Max Zirngast sowie weitere Inhaftierte konkret zu unterstützen und ihnen durch Briefe und durch die Unterstützung der Strukturen vor Ort (Freunde, Genoss_innen, Familie, Anwälte) die Zeit in Untersuchungshaft zu erleichtern.
Die Einnahmen werden für kommende, Repressionskosten genutzt. Da der erste Prozesstermin zwei Tage später ist, seid ihr herzlich dazu eingeladen eure Mägen und die Spendenbox zu füllen. Also kommt vorbei, informiert euch, kommt ins Gespräch und genießt die Crêpes…
EssenInfotisch
19:30
Kastanienkeller: K-kino

Kellerkino OmU - schreibe eine leere Email an Mail um den Titel des gezeigten Films zu erfahren oder errate ihn mit den Folgenden Hinweisen: BLVD., Hollywood, Salome, Stummfilm-Diva  Einlass: 19.30 Uhr  Film: 20.15 Uhr
Film
20:00
K19 Café: PiP Soli Küfa Nr5

PiP extravaganza feeding your brain with thoughts about the personal/political, throwing vegan deliciousness at your mouthholes and of course filling your veins with nectar of the gods at our kickass Blues/Rock/Punk bar! 20.00 Theme: Paradox of Tolerance. Video and conciousness raising question sheet. 21.00 Vegan Küfa and kickass Rock/Punk/Blues Bar.smoke-free until 22.00 All donations go to soli for projects, information is available at the event
Kneipe/CaféEssen
20:00
Magda19: Remise Filmvorführung

Der marktgerechte Patient. Es gibt bereits zahllose Berichte über skandalöse Zustände in den deutschen Krankenhäusern. Erstaunlicherweise fehlt dabei aber fast immer der Bezug auf  die wesentliche Ursache dieser Zustände:
  Die seit 2003 verbindliche Vergütung der Krankenhäuser durch sog. Fallpauschalen (jede diagnostizierbare Krankheit hat einen fixen Preis – wer mit möglichst geringen Personal-, Sach- und Organisationskosten den Patienten optimal schnell abfertigt, macht Gewinn – wer sich auf die Patienten einlässt und Tarife zahlt, macht Verlust). Die Einführung, der sog. DRGs (Diagnosis Related Groups) war der radikale Schritt zur kompromisslosen Kommerzialisierung eines Bereichs, der bis dahin vom Gedanken der Empathie und Fürsorge getragen wurde. Seither wird der Mensch dort, wo er am Verletzlichsten ist, nämlich als hilfsbedürftiger Patient, den gnadenlosen Prinzipien von Gewinn und Verlust untergeordnet. Wir sind nicht an der Zurschaustellung von Skandalen interessiert. Uns kommt es bei der Aufdeckung von Folgen vor allem auf die Ursachen  der unhaltbaren Zustände in den deutschen Krankenhäusern an. Nur so sind sie zu verändern! Deshalb nun der Film: „Der marktgerechte Patient“. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Orientierungswoche am Anfang des Sommersemester 2019 statt. Die Remise befindet sich im Hof der Magdalenenstraße 19
Film
20:30
Schokoladen: Lesung

LSD - Liebe Statt Drogen
Theater