Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

Juni 2019
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Juli 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


15 Termine

Mi, 10. Ⓐpril 2019

16:00
ASH: Workshop

Einführungsworkshop zu politischem Aktivismus. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Orientierungswoche am Anfang des Sommersemester 2019 statt.
Du bist frustriert über die bestehenden Verhältnisse und du möchtest etwas dagegen tun, weißt aber nicht, wo anfangen? Du bist nicht allein und kannst dich organisieren! Dieser Workshop gibt dir Einblicke, wie du dich mit anderen zusammenfinden kannst, stellt radikale Organisationsformen und bestehende Gruppen in Berlin vor und bietet die Möglichkeit zur Reflexion über politischem Aktivismus. RAUM 124
17:00
Gustav Landauer Denkmalinitiative: Führung Ausstellung: Gustav Landauer in Berlin 1889 - 1917

Führung durch die Ausstellung „Die Anarchie ist das Leben der Menschen, die dem Joche entronnen sind.“ - Gustav Landauer in Berlin 1889-1917
Treffpunkt in der Ausstellung im Rathaus Kreuzberg, Foyer 1. OG (barrierefrei), Dauer ca. 1,5 Stunden. Die Führungen sind kostenlos, wir freuen uns über Spenden für die Finanzierung der Ausstellung und des geplanten Denkmals.
Allgemeine Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr.
AusstellungFührunganarchie
17:00
Ida Nowhere: kostenlose Strafrechtsberatung

Sprühen, kleben, klauen, umsonstfahren, kiffen, Stress auf der Demo gehabt?
Schieb die Post nicht vor dir her. Komm zur kostenlosen Strafrechtseratung von  zugelassenen Anwält*innen. Ab jetzt immer am 2. Mi im Monat zwischen 17.00-18.30 Uhr.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
17:15
Bahnhof Südkreuz: BRANDENBURG CALLING!

Gemeinsamer Anreisetreffpunkt (Gleis 4) nach Rangsdorf zur Mahnwache "Keine Bühne der AfD" vor der evangelischen Kirche Rangsdorf (18:30). Weitere Infos
Aktion/Protest/Camp
19:00
Baiz: Diskussion/Vortrag

A-Laden Experience (ALEx): Mit dem Elektromobil auf die „Kurzschluss-Strecke“?
Diskussion/Vortrag
19:00
IDA Nowhere: Essen + Info

Deine LieblingsVoKü Ida Nowhere (Donaustraße 79, Neukölln) macht vegane Algenreisröllchen (aka Sushi). Danach Infos zur Repression nach G20. Wie läuft der Elbchaussee-Prozesses? Welche anderen Prozesse laufen gerade?
Essen
19:00
Schokoladen: Konzert

Fourtrack On Stage: Sun June (Indie/Folk, US) + Brabrabra (Lo-Fi, Berlin)
Musik/Konzert
19:00
Museum des Kapitalismus: Diskussion

Geschlecht im öffentlichen Raum – Wo sind die Frauen* in Hannah Arendt's "Vita Active"?
Hannah Arendt spürt in der "Vita Activa" dem Verschwinden des Politischen nach. Der Bereich des Politischen ist für sie bestimmt durch das Sprechen und Handeln. Sie beginnt ihre Analyse mit den griechischen Stadtstaaten der Antike. Dort waren es die freien Bürger, die diesen Raum ausfüllten. Und die Frauen*?

Hannah Arendt geht auf die Frauenfrage nicht ein. Warum? Und was heißt das für uns Frauen* von heute? Können wir uns als Frauen* in den politischen Raum einbringen, oder hat das mit unserem Frau*-Sein überhaupt nichts zu tun? Hannah Arendt würde vermutlich sagen: genau so ist es!
Wir laden ein zu einer Diskussion unter der Frage: Warum gibt Hannah Arendt dem Frau*-Sein im Bereich des Politischen keine Bedeutung? Was sind die Vorteile und die Nachteile einer solchen Position?
Als Vorbereitung empfehlen wir allen, die die Vita Activa nicht gelesen haben, folgenden Text. Diskussion auf Deutsch, Raum barriere-arm. 
Diskussion/Vortrag
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino: Cinéma Klassenkampf #14

"Solidarität" - Der Streik der ausgelagerten Charité Therapeut*innen // Die in die CPPZ ausgelagerten Therapeut*innen an der Charité verdienen bis zu 800 Euro weniger, haben 5 Tage weniger Urlaub, kein Weihnachtsgeld und müssen eine Stunde länger arbeiten als ihre direkt bei der Charité angestellten Kolleg*innen. Seit November 2018 haben sie über 40 Tage lang gestreikt.

Wir wollen von ihnen aus erster Hand erfahren, wie ihr Streik gelaufen ist und was sie erreicht haben. Dazu zeigen wir zwei kurze Videos über den Streik.
Eingeladen sind außerdem Kolleg*innen, die in der Vivantes-Tochter VTD als Therapeut*innen arbeiten und denen eine ähnliche Auseinandersetzung noch bevorsteht.
Eine Veranstaltung von labournet.tv in Zusammenarbeit mit der Berliner Aktion gegen Arbeitgeberunrecht.
Diskussion/VortragFilm
19:00
Meuterei: Infoveranstaltung

Externalisierung der EU-Grenzen in Afrika – der Fall Sudan
Seit vier Jahren verschärft die EU ihre Anti-Migrationspolitik in Afrika. Flüchtlinge sollen nicht nur im Mittelmeer aufgehalten werden, sie sollen schon in Afrika selbst gestoppt werden. Die Grenzen der EU verlaufen heute durch die Sahara.

Mit Milliarden Euro und Erpressung werden afrikanische Länder auf Linie gebracht. Profiteure sind die europäischen Rüstungskonzerne, die die Technologie zur Grenzsicherung vorantreiben. Wir wollen der Frage nachgehen, was das für die Betroffenen selbst heißt und wie wir von Berlin aus intervenieren können. Gezeigt werden Ausschnitte aus den Videos »Grenzen dicht! Europas Schutzwall in Afrika« und »Türsteher Europas: Wie Afrika Flüchtlinge stoppen soll«.
Aus aktuellem Anlass berichten zwei Aktivist_innen aus Sudan über den Aufstand gegen das Bashir-Regime, das von der EU mit massiver Ausbildung der Repression-organe- unterstützt wird. Die EU will Migrant_innen auf der Durchreise durch den Sudan stoppen, die Bundesregierung bereitet Abschiebungen von Flüchtlingen in den Sudan vor.
Diskussion/Vortrag
19:05
Schwester Martha (ex-RXXXhaus): KüFA & DJ

Diesmal Bärlauch Pesto auf Nudeln dazu Salat davor Aperitif (mit und ohne Alk). Alles Vegan. Musikalische Begleitung DJ* SlowMo.
EssenParty
20:30
Lichtblick: Film/Diskussion

Das Gegenteil von Grau - Von Freiraum- und Wohnkämpfen über Solidarische Landwirtschaft bis hin zur Refugees’ Kitchen.
Kino-Aufführung des Dokumentarfilms auf deutsch mit englischen Untertiteln, in Anwesenheit des Filmemachers und Soziologen Matthias Coers. 
Diskussion/VortragFilm
21:00
Scherer 8: Konzert

GERANIÜM - (neo crust, Strasburg/FR), VLAAR - (neo crust, Villers-Grelot/FR)
Door: 9 PM, Bands: 10 PM, Bar closes 12 PM
Kneipe/CaféMusik/Konzert
21:00
KuBiZ: VideoKino

"Brazil" Dystopie,( USA 1985, R: Terry Gilliam)
Sam ist nur ein kleines Rad im Getriebe des Verwaltungsapparats in einem modernen Überwachungsstaat. Nur ein wiederkehrender romantischer Traum entführt ihn aus seinem monotonen Alltag. Als statt eines als »Terrorist« gesuchten freischaffenden Heizungsinstallateurs namens Tuttle  ein unbescholtener Bürger namens Buttle verhaftet und "versehentlich" zu Tode gefoltert wird, soll Sam der Witwe einen "Rückvergütungsscheck" überbringen - dabei begegnet er der Frau aus seinen Träumen, der Lastwagenfahrerin Jill. Sie taucht jedoch unter, da sie ebenfalls ins Visier des Überwachungsstaates geraten ist. Sam riskiert nun alles, um ihr zu helfen, und lehnt sich zum ersten Mal gegen den alles beherrschenden Bürokratieapparat auf.
Beeinflusst vom anarchischen Geist der Monty Python’s, von George Orwell und Franz Kafka, wirft Terry  Gilliams Meisterwerk die zentrale Frage auf, ob und wie man in einem totalitären und absoluten Kontrollsystem Widerstand leisten oder diesem gar entkommen kann.
Film
22:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Coproach" (Grind, UK) + "Evil Livers" (Thash Punk, Berlin)
Musik/KonzertGrind Dbeat

15 Termine

Mi, 10. Ⓐpril 2019

16:00
ASH: Workshop

Einführungsworkshop zu politischem Aktivismus. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Orientierungswoche am Anfang des Sommersemester 2019 statt.
Du bist frustriert über die bestehenden Verhältnisse und du möchtest etwas dagegen tun, weißt aber nicht, wo anfangen? Du bist nicht allein und kannst dich organisieren! Dieser Workshop gibt dir Einblicke, wie du dich mit anderen zusammenfinden kannst, stellt radikale Organisationsformen und bestehende Gruppen in Berlin vor und bietet die Möglichkeit zur Reflexion über politischem Aktivismus. RAUM 124
17:00
Gustav Landauer Denkmalinitiative: Führung Ausstellung: Gustav Landauer in Berlin 1889 - 1917

Führung durch die Ausstellung „Die Anarchie ist das Leben der Menschen, die dem Joche entronnen sind.“ - Gustav Landauer in Berlin 1889-1917
Treffpunkt in der Ausstellung im Rathaus Kreuzberg, Foyer 1. OG (barrierefrei), Dauer ca. 1,5 Stunden. Die Führungen sind kostenlos, wir freuen uns über Spenden für die Finanzierung der Ausstellung und des geplanten Denkmals.
Allgemeine Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr.
AusstellungFührunganarchie
17:00
Ida Nowhere: kostenlose Strafrechtsberatung

Sprühen, kleben, klauen, umsonstfahren, kiffen, Stress auf der Demo gehabt?
Schieb die Post nicht vor dir her. Komm zur kostenlosen Strafrechtseratung von  zugelassenen Anwält*innen. Ab jetzt immer am 2. Mi im Monat zwischen 17.00-18.30 Uhr.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
17:15
Bahnhof Südkreuz: BRANDENBURG CALLING!

Gemeinsamer Anreisetreffpunkt (Gleis 4) nach Rangsdorf zur Mahnwache "Keine Bühne der AfD" vor der evangelischen Kirche Rangsdorf (18:30). Weitere Infos
Aktion/Protest/Camp
19:00
Baiz: Diskussion/Vortrag

A-Laden Experience (ALEx): Mit dem Elektromobil auf die „Kurzschluss-Strecke“?
Diskussion/Vortrag
19:00
IDA Nowhere: Essen + Info

Deine LieblingsVoKü Ida Nowhere (Donaustraße 79, Neukölln) macht vegane Algenreisröllchen (aka Sushi). Danach Infos zur Repression nach G20. Wie läuft der Elbchaussee-Prozesses? Welche anderen Prozesse laufen gerade?
Essen
19:00
Schokoladen: Konzert

Fourtrack On Stage: Sun June (Indie/Folk, US) + Brabrabra (Lo-Fi, Berlin)
Musik/Konzert
19:00
Museum des Kapitalismus: Diskussion

Geschlecht im öffentlichen Raum – Wo sind die Frauen* in Hannah Arendt's "Vita Active"?
Hannah Arendt spürt in der "Vita Activa" dem Verschwinden des Politischen nach. Der Bereich des Politischen ist für sie bestimmt durch das Sprechen und Handeln. Sie beginnt ihre Analyse mit den griechischen Stadtstaaten der Antike. Dort waren es die freien Bürger, die diesen Raum ausfüllten. Und die Frauen*?

Hannah Arendt geht auf die Frauenfrage nicht ein. Warum? Und was heißt das für uns Frauen* von heute? Können wir uns als Frauen* in den politischen Raum einbringen, oder hat das mit unserem Frau*-Sein überhaupt nichts zu tun? Hannah Arendt würde vermutlich sagen: genau so ist es!
Wir laden ein zu einer Diskussion unter der Frage: Warum gibt Hannah Arendt dem Frau*-Sein im Bereich des Politischen keine Bedeutung? Was sind die Vorteile und die Nachteile einer solchen Position?
Als Vorbereitung empfehlen wir allen, die die Vita Activa nicht gelesen haben, folgenden Text. Diskussion auf Deutsch, Raum barriere-arm. 
Diskussion/Vortrag
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino: Cinéma Klassenkampf #14

"Solidarität" - Der Streik der ausgelagerten Charité Therapeut*innen // Die in die CPPZ ausgelagerten Therapeut*innen an der Charité verdienen bis zu 800 Euro weniger, haben 5 Tage weniger Urlaub, kein Weihnachtsgeld und müssen eine Stunde länger arbeiten als ihre direkt bei der Charité angestellten Kolleg*innen. Seit November 2018 haben sie über 40 Tage lang gestreikt.

Wir wollen von ihnen aus erster Hand erfahren, wie ihr Streik gelaufen ist und was sie erreicht haben. Dazu zeigen wir zwei kurze Videos über den Streik.
Eingeladen sind außerdem Kolleg*innen, die in der Vivantes-Tochter VTD als Therapeut*innen arbeiten und denen eine ähnliche Auseinandersetzung noch bevorsteht.
Eine Veranstaltung von labournet.tv in Zusammenarbeit mit der Berliner Aktion gegen Arbeitgeberunrecht.
Diskussion/VortragFilm
19:00
Meuterei: Infoveranstaltung

Externalisierung der EU-Grenzen in Afrika – der Fall Sudan
Seit vier Jahren verschärft die EU ihre Anti-Migrationspolitik in Afrika. Flüchtlinge sollen nicht nur im Mittelmeer aufgehalten werden, sie sollen schon in Afrika selbst gestoppt werden. Die Grenzen der EU verlaufen heute durch die Sahara.

Mit Milliarden Euro und Erpressung werden afrikanische Länder auf Linie gebracht. Profiteure sind die europäischen Rüstungskonzerne, die die Technologie zur Grenzsicherung vorantreiben. Wir wollen der Frage nachgehen, was das für die Betroffenen selbst heißt und wie wir von Berlin aus intervenieren können. Gezeigt werden Ausschnitte aus den Videos »Grenzen dicht! Europas Schutzwall in Afrika« und »Türsteher Europas: Wie Afrika Flüchtlinge stoppen soll«.
Aus aktuellem Anlass berichten zwei Aktivist_innen aus Sudan über den Aufstand gegen das Bashir-Regime, das von der EU mit massiver Ausbildung der Repression-organe- unterstützt wird. Die EU will Migrant_innen auf der Durchreise durch den Sudan stoppen, die Bundesregierung bereitet Abschiebungen von Flüchtlingen in den Sudan vor.
Diskussion/Vortrag
19:05
Schwester Martha (ex-RXXXhaus): KüFA & DJ

Diesmal Bärlauch Pesto auf Nudeln dazu Salat davor Aperitif (mit und ohne Alk). Alles Vegan. Musikalische Begleitung DJ* SlowMo.
EssenParty
20:30
Lichtblick: Film/Diskussion

Das Gegenteil von Grau - Von Freiraum- und Wohnkämpfen über Solidarische Landwirtschaft bis hin zur Refugees’ Kitchen.
Kino-Aufführung des Dokumentarfilms auf deutsch mit englischen Untertiteln, in Anwesenheit des Filmemachers und Soziologen Matthias Coers. 
Diskussion/VortragFilm
21:00
Scherer 8: Konzert

GERANIÜM - (neo crust, Strasburg/FR), VLAAR - (neo crust, Villers-Grelot/FR)
Door: 9 PM, Bands: 10 PM, Bar closes 12 PM
Kneipe/CaféMusik/Konzert
21:00
KuBiZ: VideoKino

"Brazil" Dystopie,( USA 1985, R: Terry Gilliam)
Sam ist nur ein kleines Rad im Getriebe des Verwaltungsapparats in einem modernen Überwachungsstaat. Nur ein wiederkehrender romantischer Traum entführt ihn aus seinem monotonen Alltag. Als statt eines als »Terrorist« gesuchten freischaffenden Heizungsinstallateurs namens Tuttle  ein unbescholtener Bürger namens Buttle verhaftet und "versehentlich" zu Tode gefoltert wird, soll Sam der Witwe einen "Rückvergütungsscheck" überbringen - dabei begegnet er der Frau aus seinen Träumen, der Lastwagenfahrerin Jill. Sie taucht jedoch unter, da sie ebenfalls ins Visier des Überwachungsstaates geraten ist. Sam riskiert nun alles, um ihr zu helfen, und lehnt sich zum ersten Mal gegen den alles beherrschenden Bürokratieapparat auf.
Beeinflusst vom anarchischen Geist der Monty Python’s, von George Orwell und Franz Kafka, wirft Terry  Gilliams Meisterwerk die zentrale Frage auf, ob und wie man in einem totalitären und absoluten Kontrollsystem Widerstand leisten oder diesem gar entkommen kann.
Film
22:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Coproach" (Grind, UK) + "Evil Livers" (Thash Punk, Berlin)
Musik/KonzertGrind Dbeat