Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

April 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Mai 2019
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.

Am 23.04. werden alle unbestätigten Fressfaktortermine entfernt, wir nehmen aber gern auch neue, regelmäßige Termine auf. Schickt uns dazu eine Mail an stressfaktor(ät)squat punkt net mit folgenden Daten:

Titel (wenn vorhanden), Ort, Wochentag, Zeit, Intervall (wöchentlich, alle 2 Wochen, jeden 3. Montag etc.), Art der Küche (vegan, vegi, alles), evtl. Solizweck.


17 Termine

Sa, 27. Ⓐpril 2019

11:00
UJZ Karlshorst: Tag des offenen Freiraums

Da wir merken, dass selbstverwalteter Freiraum zunehmend schwindet oder bedroht wird, wollen wir euch zeigen, dass und warum sie uns wichtig sind! Dafür haben wir für den ganzen Tag ein buntes Durcheinander geplant. Programm hier:

- Umsonstflohmarkt ab 11Uhr
- Offene Siebdruckwerkstatt ab 14 Uhr
- Dokukino: 13 Uhr "Das Gegenteil von Grau"; 15 Uhr "Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa"; 16 Uhr "Rojava - Frauenbefreiung in Nordsyrien"
- Informations- und Diskussionsveranstaltung ab 18 Uhr: "Freiräume im Gespräch: Was macht sie so wichtig, was bedroht sie und was hat das mit uns zu tun?". Mit Vertreter*innen aus dem WB13, der Potse, der Liebig34 und der G17a.
- Essen und Trinken, Kaffee und Kuchen
- Konzert/Party ab 20 Uhr: Live: "Phaenotyp“ (Dadaistischer Löwenzahnguerilla) und “ROi!m- & StrOi!-FahrzOi!ge" (Plattenbau-Oi!); DJ*nes: “Paula & Cindy” (All-Time Favorites) und “DJ Pult” (Elektro/Tekno)
- kompletter Aufruf unter http://ujz.tumblr.com/tdof
Diskussion/VortragFilmEssen(Umsonst)Laden/MarktMusikParty
11:00
Café Karanfil: Solibrunch für Miete

Am Samstag, den 27.04. laden wir ab 11:00 Uhr zum Brunch mit leckeren Kuchen ein. Die Einnahmen gehen an ein Solizimmer.
Essen
14:00
Gustav Landauer Denkmalinitiative: Stadtrundgang: Auf den Spuren Gustav Landauers

Ort: Treffen vor dem Antiquariat Müßiggang, Oranienstraße 14a, 109999 Berlin - Kreuzberg
Zwischen 1909 und 1915 veröffentlichte Gustav Landauer zahlreiche neue Ansätze, die als Brücke zwischen historischem Anarchismus und heutigen Konzepten für ein freies Leben und eine neue Gesellschaft gelten.
Dazu gehört u. a. auch die Kritik an der frühen Globalisierung und einer derersten Versuche "unverfälschte Lebensmittel" aus der Obstbaukolonie "Eden" bei Oranienburg in Berlin anzubieten. Wir besuchen diehistorischen Orte seines Wirkens in Kreuzberg, geben eine kurze Einführung in sein Denken und berichten von den Aktionen des "Sozialistischen Bundes".
Die Führungen sind kostenlos, wir freuen uns über Spenden für die Finanzierung der Ausstellung und des geplanten Denkmals.
Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung  „Die Anarchie ist das Leben der Menschen, die dem Joche entronnen sind.“ - Gustav Landauer in Berlin 1889-1917
Führung
15:00
Wagenburg Lohmühle: Frühlingsfest

Endlich Frühling auf der Lohmühle!! - ab 15:00Uhr mit Kaffee und Kuchen - Kinderspace mit Theaterrad, Schminken, Seifenblasen und mehr - Essen von Böse Gemüse - Drinks und Cocktails - ab 18:00Uhr Konzerte: Flamingo Replacements (jazz/swing), Riot Spears (grunge pop punk) , Kiki Lazer (feminist Lazer punk)
15:00
Kalabal!k: Café: face2face

Post Anti-Google Café
Als Teil eines selbst-organisierten und informellen Kampfes gegen den Google-Campus entstand das Anti-Google Café: face2face.
Nach der Änderung der Pläne von Google, vorerst nicht selber ins Umspannwerk zu ziehen, geht der „technologische Angriff“ dennoch weiter…

So ist es weiterhin notwendig Räume zu schaffen, in denen man sich von Angesicht zu Angesicht treffen kann, um Unterschiede und
Gemeinsamkeiten zu ergründen, zu vertiefen und letztendlich gemeinsame, wie individuelle Wege zu finden um die Ohnmacht und die Herrschaftsverhältnisse zu bekämpfen.
Das Café: face2face (Post Anti-Google Café) ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbst-organisierten Kampf gegen den fortschreitenden technologischen Angriff und für selbstbestimmtes Leben. Es bietet Raum für Begegnung, Austausch, Streit, Informationen, Diskussionen und Koordinierung.
Das Café versteht sich als Teil eines antagonistischen Projektes gegen die (Tech-) Herrschaft.
Eine Offensive, die nicht um Erlaubnis fragt, die weder an die Politik appelliert, noch mit der Herrschaft und seinen Vertretern redet oder verhandelt (und dies bezieht sich auch auf die journalistischen Diener des Spektakels). Sondern: kreativ und direkt.
16:00
US Botschaft: FREE MUMIA - Free Them ALL!

Vor wenigen Tagen ist der gefangene Journalist Mumia Abu-Jamal aus den USA 65 Jahre alt geworden. Er wurde 1981 in einer rassistischen Polizeikontrolle in Philadelphia niedergeschossen und 1982 in einem politischen Schauprozess zum Tod verurteilt. Derzeit gibt es neue Anzeichen, dass er endlich frei kommen könnte. Kommt vor die US Botschaft und unterstützt Mumia und die ca. 2,3 Millionen anderen Gefangenen aus der Gefängnisindustrie, der modernen Sklaverei in den USA - FREE THEM ALL!
Aktion/Protest/Camp
19:00
Schokoladen: Konzert

Battle of the Bands: Spartan Allstars (Rocksteday/Ska/Reggae) vs. Späti Youth (plays Punkrock Classics) beide Berlin
Musik
19:00
Lunte: Veranstaltung: Droht ein neues Chile in Venezuela?

Droht ein neues Chile in Venezuela? Venezuela im Zentrum der geopolitischen Auseinandersetzungen über die Kontrolle von Rohstoffen. Referent des Abends ist Harri Grünberg. Grünberg, geboren 1951 im Lager für jüdische Überlebende des Holocaust in Feldafing/Wolfratshausen, wuchs auf in Rio de Janeiro (Brasilien) und Caracas (Venezuela). Er studierte Politikwissenschaft in Frankfurt am Main, hat sich als Lateinamerika-Spezialist einen Namen gemacht und ist seit 2000 bei Cuba Si („Milch für Kubas Kinder“) aktiv.
Diskussion/Vortrag
19:30
KvU: Soli concert for Rojava

'BRUNO Ist Dagegen' präsentiert:
Bands: "Nunofyrbeeswax" (garage pop), "Rats Run Riot" (surf punk) "Die Dschungel" (gangstapunk), "Detektor S." (weirdosoftpunk)
Soli: the project "A Cinema For Rojava" - for building a cultural center and cinema in Amudê
Musik
20:00
Baiz: Kneipenquiz: Straße der Besten

Straße der Besten ist eine Quizshow für Ratekollektive von 2-5 Leuten. Es gibt wie immer keine Teilnahmegebühr, dem zweiten und letzten Team winkt jeweils Perlwein, den Gewinnern dafür jede Menge Ruhm.
Quiz
20:00
Burge: Film Vulva 3.0 + Küfa + Diskussion

Im Anschluss an den Film wird es noch eine Diskussion geben, zu der auch die Regisseurin Ulrike Zimmermann eingeladen ist. ***Triggerwarnung: Der Film Vulva 3.0 fokussiert die Anatomie von cis- Frauen und nimmt keine transinklusiven Positionen ein.*** ***triggerwarning: The film Vulva 3. 0 focuses on the anatomy of cis women and does not occupy transinclusive positions.***( Burgemeisterstraße 17/18 )

Die Schönheitschirurgie hat ein neues Aufgabengebiet: die (Weg-) Optimierung der Vulva – des äußeren weiblichen Genitales. Ausgehend von dieser Entwicklung bietet VULVA 3.0 – ZWISCHEN TABU UND TUNING einen unterhaltsamen, überraschenden und nicht zuletzt aufklärerischen Blick auf weibliche Intimregionen. Es geht um Wahrnehmung und Repräsentation, um Sichtbarkeit und Verstecken, um freiwillige Modellierungen und rituelle Verstümmelung, um anatomische Irrtümer und historische Perspektiven, um Zensur und Zelebrieren der Vulva und damit weiblicher Sexualität.
Zu Wort kommen dabei unter anderem die Aktivistin gegen weibliche Genitalverstümmelung Jawahir Cumar, die bekannte Publizistin Dr. Mithu Melanie Sanyal, die Medizinhistorikerin Dr. Marion Hulverscheidt, die Publizistin der erotischen Jahrbände „Mein heimliches Auge“ Claudia Gehrke, die Erfinderin des „MS 5/2 Modells der weiblichen Sexualorgane für den Unterricht“ Angelika Beck, die Betreiberin des „Sexclusivitäten Salons“ und Herausgeberin von „Frauenkörper neu gesehen“ Dr. Laura Méritt und mehrere Mitgründer*innen der Gesellschaft für ästhetische und rekonstruktive Intimchirurgie GAERID e.V.
Diskussion/VortragFilm
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Konzert

-"Bianca Giocca" + tba.
Musik
21:00
Schabe gib Acht: Record Release Konzert

Punk Punk Punk aus Halle & Bitterfeld
"Die Sanierer" Record Release, Support "Chemieverseucht" und "Ophelia"
Musik
21:00
Kneipe im Gefahrengebiet: Konzert

"Barackca" (Ungarn/ DIY punk-hc seit 1993), "Obscene Revenge" (Italien/ Streetpunk), "Leberzerroze" (Österreich/ D-punk)
 
No dogs! No cops!
Musik
21:30
Supamolly: SoliParty

Feiern gegen Behördenwahnsinn und für die Villa Kuriosum
Wir laden ein zu lekkerer Musik mit "Crunchy Bullfrog" (Punk, Berlin), "Cherie bring mir den Fisch ans Bett" (Finest Glamcore straight outta Malle an der Saale) und "Infant Sanchos" (Wave/Synthie Punk, Berlin), danach noch Party bis viel später mit dem DJ Team PleasureX (dark/wave/synth/post/punk, Berlin). Um den Abend abzurunden kredenzen wir feine Solicocktails
MusikParty
22:00
Südblock: FLTI* Soliblock-Party

Das Golden Girls-Partykollektiv lädt ein zur glamourösen Soli-Party für FLTI* + Friends.
Queer Punk, Indie, Riot Grrrl, 80er, Ska und mehr.  Der Soli-Glamour geht an die Liebig 34 und Lesvos LGBTIQ+Refugee Solidarity.
Lasst es krachen!
Party
22:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Semiotic primate" (Noise rock) + "Adventure Team" (Garage) + "The Jolly Beaver" (Singer songwriter) + "Jetzt werd ich dum!" (Hard core soft rock)
Musik