Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 38






alle anzeigen

August 2019
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


18 Termine

Do, 09. Mai 2019

14:00
Treptower Park: 9. Mai - Wer nicht feiert, hat verloren!

Fest zum 74. Jahrestag des Sieges über das faschistische Deutschland mit Zeitzeug*innen, Infoständen, Kinderbereich, Führungen zum Sowjetischen Ehrenmal, Russischer Küche und Musik: Internationales Festival "Weg zum Frieden", Kinderchor Integra (Dresden), Internationale Sing- und Musikgruppe Impuls (Gropiusstadt), Trio SCHO (Russischer Swing), Berlinskie Samovary (Russian Rock´n´Roll) und 44 Leningrad (Russian Speedfolk, Punk, Ska). www.neuntermai.vvn-bda.de   Ort:Sowjetisches Ehrenmal am Treptower Park, Eingang Herkomerstr.
EssenMusik/KonzertParty
18:00
Zielona Góra: Politisches Café

Film: "The Radiant Child"
Dokumentation über das Leben und Werk des amerikanischen Künstlers Jean-Michel Basquiat. Er war zu seiner Lebenszeit - geboren wurde er 1960 in New York - einer der erfolgreichsten Künstler, und der erste Afroamerikaner, der in der Kunstszene in der obersten Preiskategorie gehandelt wurde. Basquiat starb 1988 im Alter von 27 Jahren in New York.
Kneipe/CaféFilm
18:00
Projektraum ABB: Besetzen Sprechstunde

In der Sprechstunde gibt es Infos rund ums Thema Besetzung.
Wir haben eine Sammlung an Büchern/Broschüren und Kontakt zu Menschen die bei Besetzungen in den 80ern und 90ern dabei waren. Vor allem aber haben wir auch Infos zu der Entwicklung der letzten Jahre und der aktuellen Kampagne #besetzen gesammelt.
Zudem dokumentieren wir den Leerstand der Stadt und freuen uns über Ergänzungen. Wenn ihr Post von der Polizei bekommen habt wegen einer Besetzung, können wir euch zu bestehenden Antirep Strukturen vermitteln. Wir nehmen auch gerne Spenden an und leiten diese an laufende Kampagnen weiter.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
19:00
K9: Frauen*streik!? Damals, heute, immer!

Vortrag uns Diskussion mit Gisela Notz und Personen aus dem Organisationskreis des Frauen*streiks.
Am 8. März haben sich dieses Jahr Tausende am feministischen Streik beteiligt, um gegen patriarchalen Verhältnisse zu demonstrieren.
Doch was ist eigentlich die Geschichte des Frauen*streiks? Soziologin und Historikerin Gisela Notz forscht zur Geschichte der Frauenbewegung  und war beim Frauen*streik 1994 dabei.

Sie wird uns einen kurzen Vortrag zur Historie des Frauen*streiks geben.
Danach wollen wir mit Personen, die an der Organisation des Streiks beteiligt waren, über den diesjährigen Frauen*streik sprechen und diskutieren: Was ist am 8. März passiert und wie geht es jetzt weiter? Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Vorwärts - Mit den Verhältnissen brechen. From a radical past to a radical future." der Gruppe RiA (Risse im Asphalt).
Diskussion/Vortrag
19:00
Schabe gib Acht: Konzert

Lord Snow - (screamo [Chicago, IL / USA]), Soul Glo - (hardcore screamo [Philadelphia, PA / USA]), Spott - (punk rock [Berlin / DE]) Smokefree concertroom! Noise 7:30 PM, Over 10:00 PM
Musik/Konzert
19:00
Schokoladen: Konzert

Riot Porn {FeministHCPunk/Kanada} + bass sick shit {punkduo/Berlin} presented by Punkfilmfest Berlin Booking
Musik/Konzert
19:30
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino - Vortrag und Diskusion

"Griechenland in den 1940ern: Der Weg in den Bürgerkrieg" Referent: Dr. Nikolas Pissis, Dozent für Neugriechische Geschichte an der FU Berlin. Der griechische Bürgerkrieg, der auf die Besatzung des Landes im Zweiten Weltkrieg folgte, ist in Deutschland kaum bekannt.

Bereits 1943 flammen bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen den linken Partisanen der EAM-ELAS und ihren rechten, königstreuen Widersachern aus kleineren Widerstandsgruppen sowie Truppen der Kollaborationsregierung auf.
Nach der Befreiung des Landes von den deutschen Besatzern im Oktober 1944, der Auflösung einer kurzlebigen Einheitsregierung, dem Kampf um Athen im Dezember 1944 und dem Scheitern eines Kompromisses 1945 eskaliert der Bürgerkrieg und endet 1949 mit der vollständigen Niederlage der Linken.  Wie kann man sich den griechischen Bürgerkrieg, der bis heute Spuren im Land hinterlassen hat, erklären? Hätte es 1944, zum Zeitpunkt der Befreiung, alternative Optionen gegeben?
Im Vortrag von Nikolas Pissis werden dazu viele Aspekte erläutert: die Spannungen innerhalb der griechischen Gesellschaft, der aufkommende Ost-West-Konflikt nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, die einschneidenden Nachwirkungen der deutschen Besatzungspolitik, der Charakter der Widerstandsbewegung und ihre Zielsetzungen, sowie die Rolle Großbritanniens, der USA und der Sowjetunion. Eintritt frei – eine kleine Spende wird erbeten. Veranstalter: Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin, Regenbogenfabrik, attac Berlin. Unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Der GRIECHISCHE SALON ist die Veranstaltungsreihe des Bündnisses Griechenlandsolidarität Berlin. Aber jetzt macht der GRIECHISCHE SALON erst einmal kreative Pause! Das Bündnis Griechenlandsolidarität trifft sich weiterhin regelmäßig. Termine siehe: griechenlandsoliberlin.wordpress.com Ausführliche Berichte zu Griechenland sowie weitere Infos und Kontakt zur bundesweiten Soli-Bewegung für Griechenland unter:griechenlandsoli.  ViSdP: Georg Brzoska | Heesestr. 11 | 12169 Berlin
Diskussion/Vortrag
19:30
B-Lage: Orte der Begegnung, Orte des Widerstands

Die Geschichte homosexueller, trans*geschlechtlicher und queerer Räume ist Thema der zweiten Auftaktveranstaltung zu den 17. Linken Buchtagen Berlin. Lesung und Diskussion mit Herausgeberin Carolin Küppers, Autorin Babette Reichert und Männerschwarm-Verleger Joachim Bartholomae.
Diskussion/Vortrag
20:00
Subversiv: Soli-Punk Thursdays

With or without walls! Fire to all Prisons! Benefit for Anti-Repression Structures. No Nazis - No Cops - No Fools
20:00
B-Lage: (Queer)feministisches BDSM-Meetup

Wir sind eine Gruppe BDSM-interessierter Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Strömungen des linken Spektrums kommen: Anarchist_innen, Kommunist_innen, andere
Linke, (Queer)Feminist_innen, Kreative, Aktivist_innen, Sympathisant_innen und deren Freund_innen.

Und wir alle sind pervers. Wir mögen das einvernehmliche Spiel mit Macht, Schmerz, Kontrolle und anderen merkwürdigen Dingen. Wir wollen Gleichgesinnte treffen und Erfahrungen
austauschen. Oft reden wir aber auch über ganz andere Dinge. Jede*r kann, niemand MUSS etwas sagen. Du musst Dich nicht vorher anmelden, komm einfach vorbei. Du kannst uns gerne
kontaktieren, wenn Du Fragen zum Meetup hast oder im Vorfeld jemanden treffen oder sprechen möchtest, der Dich dann etwas begleitet. Kontakt unter: lqufbdsm@riseup.net
In der B-Lage gibt es einen ruhigen, etwas abgetrennten Nichtraucherbereich rechts hinter der Bar. Auf unseren Tischen stehen kleine Stofftiere. Sonst frag gerne an der Bar. Die B-Lage ist eingeschränkt barrierefrei.
 
Kneipe/CaféTreffen
20:00
Projektraum H48: TKA-Tresen: „Feels like a Revolution – Eine feministisch-philosophische Kritik des Gefühls“ – Vortrag von Kim Posster

Die Gruppe Theorie, Kritik & Aktion | Berlin [TKA] lädt wieder zum Tresen in den Projektraum der H48 ein.
Wir haben Kim Posster mit dem Vortrag „Feels like a Revolution – eine feministisch-philosophische Kritik des Gefühls“ zu Gast. Anschließend wird es Raum für Diskussionen geben.

Im Alltagsverständnis scheinen Gefühle keine objektive Gültigkeit zu haben. Sie erscheinen nicht für die Verallgemeinerung geeignet und bedrohen sogar die „Neutralität“ z.B. akademischer oder politischer Diskurse. Emotional sein, heißt irrational sein. Gleichzeitig scheinen Gefühle für eine innere Wahrheit zu bürgen, über die ein Urteil schnell als anmaßend empfunden wird. Wie kommt es, dass Emotionen so oft der denkenden Vernunft gegenübergestellt werden? Ist es ein Zufall, dass wir die Ratio eher mit dem Männlichen und das irrationale Spüren eher mit dem Weiblichen verbinden? Müssen Gefühle etwa überwunden werden, um die Freiheitsversprechen der Aufklärung einzulösen, oder sind sie der letzte Hoffnungsschimmer der Emanzipation in einer bis zum Äußersten rationalisierten Welt?
Im Vortrag soll ein philosophisch-feministischer Blick auf Gefühle eröffnet werden, der das Fühlen als Element der Erkenntnis- und Gesellschaftskritik zu ihrem Recht kommen lässt, ohne dabei die Kritik am Kult der Emotion in kapitalistischen und patriarchalen Verhältnissen auszusparen.
Kim Posster, Leipzig, publiziert zu Feministischem Materialismus und Pro-feministischer Männerpolitik.
Während der Veranstaltung rauchfrei danach darf geraucht werden. Der Tresen ist auch per Fahrstuhl zu erreichen.
Immer am 2. Donnerstag in den ungeraden Monaten im Projektraum der H48.
Projektraum, Hermannstr. 48 (U Boddinstr. | bei „Projektraum“ klingeln, 2. Hinterhof, 1. OG)
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
an der Autobahn: Rat trap artshow

So stoked to announce our very first exhibition at the young highway. And this is a special one, our friends from the The Rat Trap Collective (Col) are back in town with a great new collection of prints. You’re all kindly invited to join us for the opening together with Rosa Nebel, Imposition Man and Liiek. Ort: Ziegrastraße 11-13

And visit the exhibition again the rest of the weekend, we'll have cold hangover beers and vegan hot dogs.
RAT TRAP ARTSHOW
The Exhibition will be open for the whole weekend!
Opening hours from Friday to Sunday: 4pm - 8pm.
RAT TRAP Collective is an autonomous cultural center based in Bogotá City. This exhibition will show a part of their huge body of work around screen printing, music recording, and series of self-produced and self-released material.
This space is born by the lack of the space to develop non-commercial music and art. It is a political stand in a country where most of the money attributed to culture, health, and civil rights in general, is drained by corruption. This exhibition shows years of creating a network, an invisible community or “nation” that is grown by punk ethics and international exchange.
Bogotá being one of the ugliest results of neoliberalism, has resulted in Rat Trap having to construct a bunker in their house to organize concerts, and come up with Mad Max-like solutions to construct a space where they and others can express and create.
It is a way of creating a new language, and transforming limitations into new chances. RAT TRAP shows that punk and screen printing are both born out of these limitations, and they are similar in that they both can become self-organized strengths.
AusstellungMusik/Konzert
20:00
Potse: Punkrocktresen und Potskü

Jeden Donnerstag ist Punkrocktresen in der Potse und es gibt veganes Essen
Kneipe/CaféEssen
20:00
Urania: Film Vorpremiere

Macht das alles einen Sinn? - und wenn ja - Warum dauert es so lange?

Der Film zeigt das letzte Jahr von Intendant Castorf an der Volksbühne. Einen politisch wirksamen Ort, an dem die Klassenfrage gestellt und um Inhalte gerungen wurde. Das linke Theater wurde durch die anschließend Besetzung zum Kristallisationspunkt der Anti-Gentrifizierungs-Bewegung. Der neue Film vom Regisseur von "Die Stadt als Beute"!
Film
20:00
Sama32: SaMaCaFe - Soli Abend

Wie jeden 2te Donnerstag des Monates faeiern wir solidarisch mit live musik von ROB FLEMING und danach ihr seit die DJ*anes!! bringt eure Schallplatten!! Kein Sexismus, racismus oder ändere art von diskriminierung wilkommen.
Musik/Konzert
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Lee Scratch Perry's Vision of Paradise" GB, 2015, 94 min, R.: Volker Schaner

"Ohne ihn hätte es Bob Marley nie gegeben: Lee "Scratch" Perry hat in den legendären Black Ark Studios auf Jamaika eine musikalische Revolution losgetreten, die die Botschaft von Frieden und Einklang in jedes Land der Welt tragen sollte: Reggae und Dub." Märchenhafte Dokumentation und ein vielschichtiges Portrait über einen einzigartigen Musiker und Menschen.
FilmPeliculoso
21:00
Filmrisz: Vortrag

Die Mietsituation in Friedrichshain - Vortrag und Diskussion mit Florian Schmidt (Stadtrat Wohnen/Bauen)
Neben der Beschreibung der Wohnsituation im Bezirk soll eine genaue Erklärung des „Kaufmodell“ der Mieter in der Karl-Marx-Allee im Mittelpunkt stehen. Ein weiteres Thema des Gesprächs wird auch die Mietsituation des Kleingewerbes stehen. Denn ohne eine funktionierende Infrastrukur verlieren die Wohngebiete immer mehr an Qualität.
Diskussion/Vortrag
21:00
an der Autobahn: Konzert

"Imposition Man" (Postpunk,record release,Berlin/Vienna) & "Rosa Nebel" (IndustTekk,Vienna) & "Liiek" (Postpunk, Berlin)
Musik/Konzert