Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

Mai 2019
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Juni 2019
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


18 Termine

Sa, 11. Mai 2019

13:00
Beamtenwohnhaus: TREPPENing Jubiläum Stufe 10

13 - 22Uhr Jubiläum: Tag der offenen Ateliers & Werkstätten im BWH. 
HAUSFÜHRUNG 14 und 17 Uhr: Besichtigung der Ateliers (Malerei, Zeichnung, Grafik, Film, Fotografie...) & Werkstätten (Polsterei, Keramik, Siebdruck)
Live Musik: OPERNGESANG (Günther Stolarz begleitet von Akkordeon Isabel Schumann), BOXI BARRÉ Südkiez Swing, SAMBA PERCUSSION aus dem SGL, „DIE TREPPENORGEL“ Selbstgebautemusik Kollektiv. TECHNO-TANZKURS: Tanzschule Erpel mit Doctor Dance und Grandmaster Move ab 20Uhr
HAUS-TOMBOLA: 18 Uhr
Ziehung & Ausgabe der Gewinne. "Jedes Los gewinnt und hat zusätzlich noch die Chance eines von den 5 Hauptgewinnen zu werden!" 
Die Gewinne wurden von den vielfältigen Projekten und Künstler*innen des Hauses gespendet.
Der Erlös dient dem Erhalt und der Pflege des selbstverwalteten denkmalgeschützten ehem.
Beamtenwohnhauses.
 
WORKSHOP: Siebdruck mit Papierschablonen (Verdruckt & Zugenäht)
LESUNG Literatursalon Lunge
Rob der Puppenspieler
SUPPE vom Suppe & Mucke Team
Moderation Carola Ludwig
AusstellungMusik/KonzertParty
15:00
JVA Tegel: Knast-Kundgebung

In Bezug auf den „Subversiven Mai“ wollen wir vor die Mauern der JVA Tegel und uns lautstark mit den Insass*innen solidarisieren. In den Knästen sitzen auch Gefährt*Innen die es immer wieder schaffen Verbindungen zu weiteren Insass*innen und unseren Kämpfen aufzubauen. Mehr Infos & Updates
Diese Verbindungen sind wichtig um in den Kerken des Staates den Wunsch nach Freiheit nicht zu vergessen und weiterhin dafür kämpfen. Die Menschen in diesen Verliesen sind das Resultat einer Gesellschaft die auf die gewaltsame und massenhafte Disziplinierung der Menschen abzielt. Die vor kurzem veröffentlichte Nachricht einer geplanten Erweiterung der „Unterkunft“ für Häftlinge in Sicherungsverwahrung in Tegel ist daher Teil dieser autoritären Logik. Nehmen wir den Tag um das Knastsystem anzugreifen und diejenigen die weggesperrt sind in ihren Kämpfen zu unterstützen. Die Machtverhältnisse und jegliche Knastmauer zum Einsturz bringen!
Mehr Infos & Updates:prisonsociety.blackblogs.org
Aktion/Protest/Camp
15:00
KTS 13: Frühlingsfest

Solifrühlingssause für Bleiberechtskosten
Der Winter ist vorbei! Kommt raus und verbringt mit uns am 11.Mai einen Tag und eine Nacht an der frischen Luft und unterstützt dabei Bleiberechtskämpfe (Solispende zwischen 5 und 15 Euro, bzw. wer nichts hat, ist auch willkommen) ***Programm and English version below***

Das schöne Wetter genießen, sich informieren, etwas lernen, neues entdecken, abhängen und chillen, lauschen und tanzen... das alles könnt ihr auf unserem Frühlingsfest. Für euer leibliches Wohl wird bestens gesorgt sein, ob salzig oder süß, mit oder ohne Alkohol...
Unsere Gartentore öffnen um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen, Spieleecke für groß und klein mit Büchern von Audream - die mobile antirassistische Bibliothek, Gartentrubel, Stencilecke, Smoothie Bike (auch für Kids), Bällebad, Infostände und dazu entspanntes auf die Ohren.
ab 16 Uhr gibt’s Poetry* - Geschichten, Gedichte, Spoken Word, Schattentheater, Tombola
ab 18.30 uhr Konzerte - wie ein vogel einst (neofempolitpophop), kiki lazer (lazer-punk), lego (grrlz rock), Trainingseinheit Katzenkotze (pommespunk)
danach fließender Übergang in die nächtlichen Stunden mit:
Lena Stöhrfaktor (Rap), Plattenstreich (world house / deep techno), Kaputse (Techno), DJ Emoplenum (hiphop), DJ Peter & Sohn (Hip Hop, Mic/3Lieder-Punk), DJ Smi (80er), dj pendej* (pop y reggaeton)
Bei Regen werden wir so viele Angebote und Acts wie möglich nach drinnen verlegen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Solidarity Spring Jamboree for the Right to Stay, on the 11.5 at the Karpfenteich Projekteplatz (Karpfenteichstraße 13)
Winter is over! Come out and spend the 11th of May with us, a day and night in the fresh air and support the Right to Stay (Donations between 5 and 15 euro, if you don't have anything you will still be welcome)
Being outdoors, getting up-to-date, learning things, discovering others, hanging out and chilling, listening and dancing... all of this awaits you at the Solidarity Spring Jamboree. Your creature comforts will be catered for, whether salty or sweet, with or without alcohol...
Our gardengate opens at 15:00 with coffee and cake, a blacksmith workshop, play areas for big and small with books from Audream - the mobile Anti-racist library, garden hulabaloo, stencil corner, smoothie bike (also for kids), infocorner and in addition: relaxation for the ears.
from 16.00 Poetry-stories, poems, spoken word*, shadowtheatre, Tombola
from 18:30  concerts - wie ein vogel einst (neofempolitpophop),kiki lazer (lazer-punk), lego (grrlz rock), Trainingseinheit Katzenkotze (pommespunk)
afterwards a fluent transition into the nighttime with:
Lena Stöhrfaktor (Rap), Plattenstreich (world house / deep techno), Kaputse (Techno), DJ Emoplenum (hiphop), DJ Peter & Sohn (Hip Hop, Mic/3Lieder-Punk), DJ Smi (80er), dj pendej* (pop y reggaeton)
If it rains we will move as many acts and activities as possible indoors.
KinderaktivitätKurs/WorkshopMusik/KonzertPartyTheater
17:00
WB13: Spieletag

Heute ist wieder unser monatlicher Spieletag. 17Uhr geht's los, wir haben Spiele da, bringt aber gerne auch eigene mit. Genauso sieht's mit dem Essen aus...wir haben etwas leckeres warmes da, freuen uns aber auf vegane Mitbringsel von euch zum gemeinsamen vernichten. Es wird wieder gut! Versprochen
EssenTreffen
17:30
Lichtblick: Film

A Fábrica de Nada (OmU)

 
Eine Aufzugsfabrik in der Nähe von Lissabon: die Geschäfte gehen eher schlecht im krisengebeutelten Portugal. Eines Nachts realisiert die Belegschaft, dass ihre Chefs den Diebstahl ihrer eigenen Maschinen organisieren. Schnell begreifen sie, dass sie es sind, deren Arbeit hier abgewickelt werden soll. Was tun? Sie diskutieren über Politik, Aktionismus und radikale Maßnahmen, schließlich widersetzen sie sich dem Diktat von Oben und besetzen ihren Arbeitsplatz. Als sich die Verwaltung komplett aus dem Staub macht, bleiben sie in der leeren Fabrik zurück. Wie soll es weitergehen? Plötzlich eröffnen sich völlig neue, bisweilen absurd überraschende Perspektiven… »Pedro Pinho gelingt mit ›A Fábrica de Nada‹ die Wiedergeburt des politischen Films.«(Georg Seeßlen)
Eintritt: 7,50/6,- €
Essen
18:00
Bilgisaray: Soli Crêpes against repressioncrap

*Extratermin*
Am 11.05 werden Leute von Sudan upraising Germany Infos über die derzeitige politische Situation Sudans in dem Stadtteilladen Bigisaray anbieten. Dazu gibt es vegane Crêpes und vegane / vegetarische Aufstriche.
Sudan upraising Germany ist eine sudanesische Aktivisten-Gruppe, welche die Revolution im Sudan unterstützt hat. Die dortigen Einnahmen kommen der Gruppe für politische Aktivitäten zugute.
Diskussion/VortragEssen
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafé - Vernissage "Die Häuser denen, die drin wohnen!"

Eine Fotoausstellung über die Besetzer*innenbewegung der 1980er Jahre bis heute Veranstalter: Umbruch Bildarchiv & #besetzen
11.5.19 - 6.6.19 mit Fotos von: Michael Kipp, Manfred Kraft, Wolfgang Sünderhauf, Barbara Klemm, Peter Homann, Christian Schulz, Ann-Christine Jansson, Oliver Feldhaus, Hermann Bach u.a.

Am 12.12.1980 räumte die Polizei in Kreuzberg eine Neubesetzung am Fränkelufer und ging massiv mit Tränengas und Knüppeln gegen Unterstützer*innen vor. In dieser Nacht entwickelten sich Krawalle, wie sie Kreuzberg schon lange nicht mehr erlebt hatte.
Es war der Startschuss in eine neue Ära der Hausbesetzer*innen-Bewegung im damaligen Westberlin. Innerhalb weniger Monate wurden rund 160 Häuser besetzt. Ein Heer von Spekulanten, die mit leerstehenden Altbauten ihren Reibach machen wollten, wurde vereint zurückgeschlagen.
Tausende Besetzer*innen, Mieter-Initiativen, Nachbar*innen, Projekte, Kollektive, dazu zahlreiche Paten der Häuserbewegung – mehr oder weniger prominent – trugen dazu bei. Tragischer Tiefpunkt der Entwicklung war der 22. September 1981.
Bei der Räumung acht besetzter Häuser trieb die Polizei Demonstranten in den fließenden Verkehr. Hierbei wurde Klaus-Jürgen Rattay auf der Potsdamer Straße in Schöneberg von einem BVG-Bus totgefahren. Seitdem wurden Neubesetzungen fast immer nach der sogenannten Berliner Linie innerhalb von 24 Stunden geräumt. Es läuft eine lange Linie von den ersten Hausbesetzungen der 1970er Jahre über die Häuserkämpfe Anfang der 80er in Westberlin zu 1990/91 in Ost-Berlin (Mainzer Straße) bis in unsere Tage. Zurzeit beginnen sich erneut mehr und mehr Betroffene gegen Vertreibung und Gentrifizierung zu wehren. In zahlreichen Städten ist es heutzutage ein Privileg, eine bezahlbare Wohnung zu haben und nicht verdrängt zu werden. In Berlin schlagen nun damalige Besetzer*innen und jetzige Aktivist*innen eine Brücke zwischen den Ereignissen damals und heute. Vieles von dem, was die Bewegung in den 80er Jahren angetrieben hatte, gewinnt zunehmend wieder an Bedeutung: sei es der Kampf um Freiräume oder der gegen Verdrängung und Spekulation. Eine neue Bewegung nimmt an Fahrt auf mit wachsender Zustimmung der Bevölkerung. #Mietenwahnsinn stoppen!, #besetzen, #BerlinerLinie abschaffen! #DeutscheWohnen enteignen! Eine Parole aus der Besetzerbewegung bringt es auf den Punkt: „Die Häuser, denen die drin wohnen!"
 
Ausstellung
19:00
f.a.q.: FLINT*Mobi_VA zu Annaberg Buchholz

Kommt zum queer-feministischen Filmabend, Wannenwurf und netten Beisammensein!
Wir zeigen den thematisch passenden Film "Pro Life - Abtreibungsgegner auf dem Vormarsch" und im Anschluss gibt’s Infos, Bustickets und jede Menge Spaß!
FilmTreffen
19:00
Schokoladen: Konzert

Süper!Nice!, HEADZ UP & Total Volume prsnt: ELECTRIC OCTOPUS (psych acid exp jam rock, belfast)
Musik/Konzert
19:30
K19 Café: Soliparty für Ghanabegegnung der SfE

Wir sammeln Knete für unsere erste große Reise zum Schulaustausch zwischen dem Ghana Permaculture Institut und der SfE.
Es gibt - lekka Küfa - Vortrag über unsere Schulpartnerschaft - Bands: The Berengerners (Rumba) - Tropical Ambition - Fitzcarraldo (Post-Hardcore)  Danach,  DJaneICE (90's, trashpop) - DJ Yo ecorn olsen (postpunk, funk)
EssenMusik/KonzertParty
19:30
Schreina47: Antifa[hr]tauglich Trashpop Edition

Kommt mit uns zum Black Pond Antifa Trashpop Stammtisch! 80'er, 90'er, 00'er und alles andere was nach der BSR schreit! Wie immer ist der Abend ein Soli-Stammtisch, diesmal für die Arbeit Berliner Antifa Gruppen. Musikwünsche, gute Laune und Kostüme gerne gesehen. Mehr Infos
Party
19:30
Aquarium: toxic roses- flowers for mama?

People give roses to their loved ones, especially on mother's day. But where do these flowers come from? Who plants them and under what conditions? The new international group toxic roses- flowerjustice reports about their interviews with female flowerfarm workers in Kenya. They suffer of pesticides, miscarriages and sexual harasment. Those who profit are international companies, also Kordes, located near Hamburg.
Diskussion/Vortrag
20:00
Baiz: Karaoke

Wello Rauschs Karaoke Gala #4 - Singen, performen, tanzen, trinken & leuchten im Glanze eurer Lieblingssongs! Sieben Jahrzehnte von Glück bis Frust stehen zur Auswahl aus allen Stilen! Von euch in Brand gesetzt auf der schicken Baiz-Bühne mit perfektem Sound & herzlichem Ambiente!  Keep empathy burning.
PartyKaraoke
20:00
Fischladen: Konzert

"Kratze" (post-hardcore - B.) und "Blow!" (stoner / blues / rock - B.) danach Aftershow mit "Nellski" (global beats & vintage remix)
Musik/KonzertParty
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Kill your Idols Festival Tag 2

Es spielen an beiden Tagen gesamt:
Eat Lipstick, RawThe War Goes OnOverloadFox Devils WildDrip FeedDysnea BoysKorre SangreGewaltbereitWipe OutDøzix
Musik/Konzert
21:00
Schabe gib Acht: Konzert

Sharp Knives (accoustic punk, Portugal) - RAW (irreverent punk hc, Shitaly)
 
Musik/Konzert
21:30
Supamolly: Konzert

"Atomic Neon" (Wave/Post-Punk/Goth) / "Das Fluff" (FLUFFCORE) anschl.Party
Musik/Konzert
22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Zyanose" (total noise apocalypse, Osaka, Jap) - "Paranoid" (mega death metal d-beat brett, Jamtland, Swe) -  "Sex Dwarf" (erotic noisecore cabaret, Stockholm, Swe)
Musik/KonzertThrash Metal Noise DBeat