Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

Mai 2019
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Juni 2019
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

rAuszeit
Hannover

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


22 Termine

Do, 16. Mai 2019

13:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafé - "Die Häuser denen, die drin wohnen!"

Eine Fotoausstellung über die Besetzer*innenbewegung der 1980er Jahre bis heute Veranstalter: Umbruch Bildarchiv & #besetzen 

11.5.19 - 6.6.19 mit Fotos von: Michael Kipp, Manfred Kraft, Wolfgang Sünderhauf, Barbara Klemm, Peter Homann, Christian Schulz, Ann-Christine Jansson, Oliver Feldhaus, Hermann Bach u.a.
Ausstellung
18:00
Lunte: Labour law legal advice and counselling

Come with any question regarding your contract, relationship with the company, unclear cases or dismissal. The counseling is collective, but it can be private and anonymous. It is FREE of any cost. Available languages: GERMAN, ENGLISH, SPANISH, ITALIAN and more. More infos
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
18:00
Zielona Góra: Politisches Café

Film: "Beautiful Losers"
This is a documentary about "outside artists" and their work. Mostly in the 90's. 
Kneipe/CaféFilm
18:00
Projektraum ABB: Besetzen Sprechstunde

In der Sprechstunde gibt es Infos rund ums Thema Besetzung.
Wir haben eine Sammlung an Büchern/Broschüren und Kontakt zu Menschen die bei Besetzungen in den 80ern und 90ern dabei waren.
Vor allem aber haben wir auch Infos zu der Entwicklung der letzten Jahre und der aktuellen Kampagne #besetzen gesammelt. Zudem dokumentieren wir den Leerstand der Stadt und freuen uns über Ergänzungen. Wenn ihr Post von der Polizei bekommen habt wegen einer Besetzung, können wir euch zu bestehenden Antirep Strukturen vermitteln. Wir nehmen auch gerne Spenden an und leiten diese an laufende Kampagnen weiter.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
19:00
Kiezladen MaHalle: Essen und Debatte

Erst gibt es Bio-Essen gegen Spende. Danach diskutieren wir über Armut, Essen, Arbeitsbedingungen und Verdrängung, denn in der Markthalle 9 in Kreuzberg wurde der letzte billige Supermarkt in der fußläufigen Umgebung verdrängt.
Angefragt sind die Anwohnerinitiative Kiezmarkthalle, ein Produzent und Händler von ökologisch und kollektiv erzeugten Produkten, sowie die Erwerbslosenini Basta!
Warum wird der Wegfall des Aldis so sehr bedauert, anstatt wütend zu sein, dass Menschen in unserer Gesellschaft so arm gehalten werden, dass sie einen Aldi benötigen?
Wie können wir für Menschen (auch die nicht-mobilen) die gesellschaftliche Teilhabe durch Konsum gewährleisten und gleichzeitig soziale und ögologische Standards einhalten. Können FoodCoops, Konsumgenossenschaften oder andere Modelle eine Lösung sein? Sind wir überhaupt willens eine Nahversorgung jenseits der Marktlogik zu denken und auszuprobieren?
https://fcschinke09.de/
https://kiezmarkthalle.noblogs.org/
www.solidar-schnittstelle-berlin.de
Diskussion/VortragEssen
19:00
Regenbogenfabrik: Infoveranstaltung & Diskussion

Häuserkampf in Berlin und Griechenland — ein Erfahrungsaustausch (Bündnis Zwangsräumung Verhindern und Griechenland-Solireisegruppe)im Rahmen der Fotoausstellung 'Die Häuser denen die drin wohnen' zur Hausbesetzungs-Bewegung/en und Häuserkampf damals und heute von Umbruch Bildarchiv & #besetzen vom 11.Mai bis 6.Juni.
Diskussion/Vortrag
19:00
Schokoladen: Konzert

WAYL + Forever Unclean (Punkrock/Denmark) presented by Punkfilmfest Berlin Booking
Musik/Konzert
19:00
Projektraum H48: Tresen vom feministischen Lesekreis Tja-Pech! Dalit-Bewegungen in Indien - Vorstellung eines Filmprojekt!

Der feministische Lesekreis tja-Pech! hat dieses Mal das Fetch. media-team zu Gast, die ihr aktuelles Filmprojekt zu Dalit-Bewegungen in Indien vorstellen und zur Diskussion einladen. Der Film befindet sich derzeit noch in der Produktion. Es werden erste Interviewausschnitte gezeigt, die einen Einblick in die Unterdrückungsmechanismen des Kastensystems geben sollen und darüber hinaus anhand individueller Erfahrungen den Kampf um Emanzipation und Würde zeigen.
“Als sogenannte Unberührbare stehen Dalits, wie die Nachfahren der indigenen Bevölkerung in Indien bezeichnet werden, außerhalb des Kastensystems. Nach der letzten Volkszählung im Jahr 2011 gehören 16,6 Prozent der indischen Bevölkerung dieser Gruppe an. Im hinduistischen Glauben gelten sie als unrein. Obwohl die indische Verfassung ihnen dieselben Bürgerrechte einräumt, leben sie häufig in ärmlichen Verhältnissen und räumlich getrennt von den höheren Kasten und sind täglich Diskriminierung ausgesetzt. Das Filmprojekt soll einen Beitrag dazu leisten, die aktuelle Lebensrealität von Dalits – im Besonderen von Dalit-Frauen* – in Indien beispielhaft sichtbar zu machen. Die meisten Dalit-Frauen* leben weiterhin auf dem Land, in den Dalit-Siedlungen am Rande der Dörfer. Sie verfügen häufig über keinen Besitz und haben weder Zugang zu Bildung noch zu Gesundheitsvorsorge. Häusliche und kastenspezifische Gewalt gehören zu alltäglichen Lebensrealität von Dalit-Frauen*. Doch in den Dörfern und Städten organisieren sie sich und kämpfen für ihre Rechte.“ Es werden Ausschnitte aus Interviews in englischer Sprache ohne Untertitel gezeigt. Erklärende Worte rund um die gezeigten Videos sind in deutscher Sprache. Dazu gibt’s Kaltgetränke, Raum für Fragen und Diskussion und vielleicht auch was zu Essen.
Um 19 Uhr öffnen die Türen, ab 20 Uhr starten wir mit dem Programm. Der Veranstaltungsort ist über einen Fahrstuhl zugänglich. Nach dem Programm kann im Raum geraucht werden. Kommt zahlreich, wir freuen uns!
 
19:00
about blank: Diskussion

Communists Don‘t Cry: Diskussion mit Bini Adamczak
Bini Adamczaks Buch „Beziehungsweise Revolution“ wurde in der radikalen Linken stark rezipiert. Ihre Thesen, die sie aus einem historischen Vergleich zwischen den Revolutionen von 1917 und 68 entwickelt, lassen sich für gegenwärtige Diskussionen etwa um die Flexibilisierung der Arbeit oder die Identitätspolitik aktualisieren.
Adamczak zeigt mit Hilfe melancholischer Geschichten auf, dass das Individuum stets im Zusammenhang von Beziehungen gedacht werden muss, dass es aber in Zeiten revolutionärer Umbrüche neu geformt wird. Wenn die Frauen* der russischen Revolution sich an männlich zugeordneten Werten und Symbolen orientieren mussten, die 68er Bewegung dann die „Pluralisierung und Differenzierung homogenisierter Beziehungsformen“ hervorbrachte, so zeigt sich, dass es in solchen Situationen nicht nur um eine rein ökonomische Struktur geht. Doch wird auch klar, wie schwierig und mitunter tragisch die Rolle von Revolutionärinnen ist: Wenn „die Revolution, die eine gut
e Zukunft realisieren will, einer schlechten Vergangenheit entstammt“, scheint es unmöglich, dieser Vergangenheit in all ihren Formen zu entkommen.
Was aber macht überhaupt den „wahrhaft menschlichen Zustand“ aus, und wie können wir eine Utopie denken, die diesem Zustand entspricht? Welche Rolle nehmen unsere heutigen „Beziehungsweisen“ in einem „Kampf ums Ganze“ ein, und wie können sie einem solidarischen Anspruch gerecht werden? Um der Beziehung von Revolution und Kommunismus näher zu kommen, wollen wir „Beziehungsweise Revolution“ erörtern und diskutieren.
Referentin: Bini Adamczak
Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Helle Panke - Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin und der Gruppe Top B3rlin.
Diskussion/Vortrag
19:00
Zitadelle Spandau: Not your Goy-Toy

(Queer-) Feminismus und jüdische Perspektiven—Lesung mit Debora Antmann. Ein provokanter, humorvoller und kritischer, aber vor allem jüdischer Blick, auf einen feministischen Alltag - am Abend vor dem Internationalen Tag gegen Homophobie. Debora Antmann/Debs liest jüdische Texte ihrer Kolumne (Missy Magazine) und ihres Blogs
Buch-/Infoladen/Bücherei
19:00
Heile Haus: Out of Action Berlin - offenes Gesprächsangebot

Wir von out of action Berlin bieten wieder ein regelmäßiges Gesprächsangebot für Menschen, die von Repression und Gewalt im Kontext von linkem Aktivismus betroffen sind. Wir bieten emotionale Unterstützung bei psychischen Folgen von Repression für Einzelpersonen und Gruppen, im Heilehaus an. Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat 19 - 21 Uhr
19:00
SO36: Vortrag

Herzl, Lenin, Stalin, UNO, BDS Vortrag von Jutta Ditfurth
Wie der „linke“ Antizionismus zum Antisemitismus wurde und sich mit dem christlichen und muslimischen Antisemitismus im BDS* vereinigte. Info
 
Diskussion/Vortrag
19:00
Rummelplatz: TIN-Bar

It is finally warm and sunny again what leads us to invite all the cute/grumpy/sad/mad/happy[...] tin*queers to get together on a balmy summer evening around the fire bin grilling marshmellows.( or bring whatever you like best broiled on a stick).
TIN-Bar is taking place every 3rd thursday of the month and is an event for trans*, inter*, non-binary people and others who don't define themselves as cis-gender, as well as ipso-gendered people. The place is not far from public transport. The rooms are at ground level but unfortunately without  accessible toilet at the moment. The event will be smoke - and hardalc-free. Tin-Bar is thought to be a place comfortable for you to come on your own, to meet and connect with new people. We want to encourage everyone to help out in making Tin-Bar a welcoming community event. for further questions write us to tin-bar@riseup.net
19:00
Kalabal!k: Veranstaltung und Diskussion über Klandestinität

Es ist wohl nicht verwunderlich, dass der Staat all jene verfolgt, die ihn bekämpfen oder durch ihre bloße Existenz in Frage stellen. Um uns nicht irgendwann dieser Unterdrückung zu beugen, müssen wir uns den Konsequenzen unseres Handelns bewusst sein.

„Illegalität ist wie ein Tritt in Hundescheiße, es kann allen passieren!“ Ein Leben in Klandestinität war schon immer Teil eines anarchistischen/revolutionären Kampfes, doch wo stehen wir heute? Wir wollen uns Zeit nehmen, um über die verschiedenen Facetten des Untertauchens zu sprechen und Fragen aufzuwerfen, die weit weg scheinen und doch näher gehen als uns lieb ist. Wir wollen Auseinandersetzungen teilen, um mit dem Tabu zu brechen sowie Ängste und Illusionen abzuschütteln, die uns an einem offensiven Umgang hindern.
Diskussion/Vortrag
20:00
Regenbogenfabrik: "Brass meets Brazil"

Blechblase und Baque Forte feiern Berlin! Wir laden ein zum doppelten Konzertgenuss! „Unser Herz schlägt für Afrobrasilianische Rhythmen“.
Das eint die internationale Truppe von Baque Forte Berlin. Mit viel Percussion, Gesang und Power spielen sie Musik aus dem Nordosten Brasiliens, wie Maracatu, Afoxé, Ciranda, Côco und vieles mehr.

Die Blechblase Berlin bespielt seit 2015 die Stadt. Acht Frauen und Männer haben sich mit ihren Blasinstrumenten und einem Schlagzeug zusammengefunden, um Straßen und Clubs mit funkigen Brass-Sounds zu versorgen.
So wird auch von ihnen zum Tanz gebeten.
Musik/Konzert
20:00
Baiz: Vortrag und Diskussion

Info- & Mobiveranstaltung für die Demo anlässlich der Rheinmetall Hauptversammlung am 23.05. - Referent für die Veranstaltung ist Jan van Aken. Er berichtet am Beispiel von Rheinmetall darüber, wie deutsche Rüstungsfirmen die (laschen) Exportbestimmungen für Rüstungsgüter umgehen.
Diskussion/Vortrag
20:00
Subversiv: Soli-Punk Thursdays

With or without walls! Fire to all Prisons! Benefit for Anti-Repression Structures. No Nazis - No Cops - No Fools
20:00
Potse: WohnzimmerKonzert + Punkrocktresen und Potskü

Strudy und Zecknäcks werden in der Potse auftreten. Punk vom feinsten. Kommt vorbei wir freuen uns auf euch. Veganes Essen wird es auch geben.
Kneipe/CaféEssenMusik/Konzert
20:00
Liebig34: Open Air Backyard Cinema

20:00 Küfa und 20:30 Grüne Tomaten/ Fried green tomatoes OmU -Bei einem Krankenhausbesuch trifft die frustrierte Hausfrau Evelyn die lebenslustige Ninny, die ihr Leben verändert. Sie erzählt ihr die Geschichte einer unglaublichen Frauenfreundschaft in den 30er Jahren...
Bei Regen in der Bar!
FilmEssen
21:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Potence" (Scremo Crust / France) + "Jeanne" (Emo-Violence / France) + "Taste The Floor" (Fast-Thrash / Italy)
Musik/Konzerthardcorecrustthrash
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"HIMIZU" JAP, 2012, 130 min, R.: SION SONO

Fifteen year old Sumida and his mother run a small boat rental business. They don't get many customers, but the presence of some local homeless people on their property ensure that there's rarely a dull moment around the shop. Meanwhile, at school, Sumida's classmate Keiko makes no secret of her massive crush on him. When Sumida's mother decides to abandon both the business and her son, Keiko and the other locals team up in an attempt to spruce up the boat house, and lure in some new clientele. But when Sumida's drunken, physically abusive father repeatedly shows up to berate the beleaguered teen, and a vicious crime boss appears seeking to collect on a lingering debt, the volatile situation quickly begins to boil over.
FilmPeliculoso
21:00
an der Autobahn: Konzert

SCIENCE MAN  (Buffalo NY leggo-my-ego periodic table of madness // Berlin debut) - SUCK  (Kassel sweaty lippy buppy // Berlin debut) - DESTINYS CHLID  (Berlin hangry pa nub in all the wrong places // world debut) Ort: Ziegrastraße 11-13
Musik/Konzert