Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 38






alle anzeigen

August 2019
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


9 Termine

Mo, 20. Mai 2019

13:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafé - "Die Häuser denen, die drin wohnen!"

Eine Fotoausstellung über die Besetzer*innenbewegung der 1980er Jahre bis heute Veranstalter: Umbruch Bildarchiv & #besetzen 

11.5.19 - 6.6.19 mit Fotos von: Michael Kipp, Manfred Kraft, Wolfgang Sünderhauf, Barbara Klemm, Peter Homann, Christian Schulz, Ann-Christine Jansson, Oliver Feldhaus, Hermann Bach u.a.
Ausstellung
18:00
Potse: Zirkus für Chaoten!

Du hast Lust auf Zirkus und suchst verrückte Gleichgesinnte? ! Dann bist du bei uns genau richtig ! Kleistpark um 18:30uhr
Alle sind Willkommen
- ob du Erfahrungen hast oder auch nicht
- ob du selbst Zirkus machst oder noch ganz neu in dem Gebiet bist
- ist uns ganz egal !
Wir freuen uns über jedes Gesicht !
Ziel ist es gemeinsam Spaß zu haben und voneinander zu lernen. Ein Auftritt + feste Gruppe !
Von JONGLAGE, POI, HULAHOOP, FLOWERSTICK, bis hin zur AKROBATIK uvm...
Jeden Montag treffen wir uns um 18uhr in der Potse und gehn dann in den Kleistpark um 18:30uhr.
Wenn ihr Requisiten habt bringt sie gerne mit.
Kurs/Workshop
19:00
RocknRoll Herberge: Offenes Plenum für den C.O.S. "Fight Gentrification"

 Jeden Montag 19 Uhr RocknRoll Herberge - Muskauer Str.12  Xberg,  jeder der Bock hat bei der Orga für den C.O.S zu helfen - kommt zum Plenum :)
Treffen
19:00
Museum des Kapitalismus: Vortrag

"Gefangen im Kapitalismus – Überwachen und Ausschließen von Armen" mit Helga Cremer-Schäfer und Initiative „Entknastung!“ bei der Naturfreundejugend Berlin
Neoliberale Produktionsweise und Populismus als herrschende Politikform sorgen dafür, dass sich Sicherheitspolitik und besonders Kriminalitätsdiskurse wieder verstärkt materialisieren: Das Ein- und Ausschließen in Gefängnissen und anderen geschlossen Anstalten wird als Selbstverständlichkeit und unkontrollierter als je praktiziert. Wie  Aus- und Wegschliessen von Außenseitern, Armen und Fremden „ohne Schuldgefühl“ sich mit neoliberaler „Arbeitsmoral“ und Politik-Form verbindet und durch eine Kultur der Punitivität (und Ideologie) legitimiert wird, beschreibt Helga Cremer-Schäfer in ihrem Vortrag.

Armut wirkt strafverschärfend, das heißt, wer arm ist, landet eher im Gefängnis als eine wohlhabende Person. Bei dieser Aussage denken viele vermutlich zunächst daran, dass mehr verfügbares Geld eine bessere anwaltliche Verteidigung ermöglicht. Zum Beispiel wird Fahren ohne Fahrschein durch Armut begünstigt und kann im Vergleich zu anderen geringfügigen Vergehen wie beispielsweise Falschparken auch härter bestraft werden – nämlich mit einer Gefängnisstrafe. In dem Vortrag der Initiative „Entknastung!“ wird anhand des Begriffs der Delinquenz nachgezeichnet, wie bestimmte Gruppen strukturell vom Rechtsapparat benachteiligt werden und warum sich trotz der offensichtlichen Ungerechtigkeit bisher nichts an dem Zustand geändert hat.

Helga Cremer-Schäfer ist Soziologin und Kriminologin (Frankfurt/Main), die Initiative „Entknastung!“ bei der Naturfreundejugend Berlin plant gerade eine Kampagne zur Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe
Diskussion/Vortrag
19:00
Aquarium am Südblock: connect feminism - feministische Versammlung

Feministische Kämpfe zu bündeln ist Ziel von CONNECT FEMINISM. Wir suchen weitere Mitstreiter*innen (FLTI* - FrauenLesbenTrans*Inter) und Gruppen für Vernetzung, Austausch und Aktionen, wobei unterschiedliche Einstellungen und Ansätze nebeneinander existieren können, um gemeinsam gegen das Patriarchat zu kämpfen.
Themen: der anstehende "Herrentag", what the fuck?! u.a. Außerdem wollen wir diskutieren, ob ein Agieren gegen den internationalen Rechtsruck mit seinen antifeministischen, rassistischen und weiteren Auswüchsen ein gemeinsames Anliegen sein kann. Inputs zu diesem Thema aus verschiedenen Gruppen sind sehr erwünscht. connectfeminism.noblogs.org
Treffen
20:00
K19 Café: Projekt Uter

Collaborative drawing about sexual and reproductive freedom.
It started on January 2014 in the midst of a big debate in Spain regarding the attempt the goverment was pursuing to reform the law that enables women to legally get a safe abortion. As the project beginned to grow in depth and magnitude, it started taking into consideration the forces, thoughts and mechanisms that operate when it comes to discipline and govern over people’s bodies. In the long run, the intention of this project is to map the complexity of such issues and serve as a howl for the freedom to decide over our own bodies.
This drawing is ment to be used as a political tool, by sharing stories, doing presentations, touring with it , and connecting with feminist and social movements.
All images are under a creative commons licence to be shared used and distributed all over everywhere.
www.projecteuter.org
Kurs/Workshop
21:00
Schokoladen: Party

Strange Tunes on Monday!
Party
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Notes on a Scandal" GB, 2006, 92 min, R: Richard Eyre

Eine junge, etwas naive neue Lehrerin befreundet sich mit einer älteren, alleinstehenden Kollegin. Als diese allerdings ihre Affäre mit einem Schüler entdeckt, wandelt sich das Verhältnis dramatisch und wird obsessiv und erpresserisch. Exzellent gespieltes Psychodrama.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Liebesgrüße aus Peking" 
 
Film

9 Termine

Mo, 20. Mai 2019

13:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafé - "Die Häuser denen, die drin wohnen!"

Eine Fotoausstellung über die Besetzer*innenbewegung der 1980er Jahre bis heute Veranstalter: Umbruch Bildarchiv & #besetzen 

11.5.19 - 6.6.19 mit Fotos von: Michael Kipp, Manfred Kraft, Wolfgang Sünderhauf, Barbara Klemm, Peter Homann, Christian Schulz, Ann-Christine Jansson, Oliver Feldhaus, Hermann Bach u.a.
Ausstellung
18:00
Potse: Zirkus für Chaoten!

Du hast Lust auf Zirkus und suchst verrückte Gleichgesinnte? ! Dann bist du bei uns genau richtig ! Kleistpark um 18:30uhr
Alle sind Willkommen
- ob du Erfahrungen hast oder auch nicht
- ob du selbst Zirkus machst oder noch ganz neu in dem Gebiet bist
- ist uns ganz egal !
Wir freuen uns über jedes Gesicht !
Ziel ist es gemeinsam Spaß zu haben und voneinander zu lernen. Ein Auftritt + feste Gruppe !
Von JONGLAGE, POI, HULAHOOP, FLOWERSTICK, bis hin zur AKROBATIK uvm...
Jeden Montag treffen wir uns um 18uhr in der Potse und gehn dann in den Kleistpark um 18:30uhr.
Wenn ihr Requisiten habt bringt sie gerne mit.
Kurs/Workshop
19:00
RocknRoll Herberge: Offenes Plenum für den C.O.S. "Fight Gentrification"

 Jeden Montag 19 Uhr RocknRoll Herberge - Muskauer Str.12  Xberg,  jeder der Bock hat bei der Orga für den C.O.S zu helfen - kommt zum Plenum :)
Treffen
19:00
Museum des Kapitalismus: Vortrag

"Gefangen im Kapitalismus – Überwachen und Ausschließen von Armen" mit Helga Cremer-Schäfer und Initiative „Entknastung!“ bei der Naturfreundejugend Berlin
Neoliberale Produktionsweise und Populismus als herrschende Politikform sorgen dafür, dass sich Sicherheitspolitik und besonders Kriminalitätsdiskurse wieder verstärkt materialisieren: Das Ein- und Ausschließen in Gefängnissen und anderen geschlossen Anstalten wird als Selbstverständlichkeit und unkontrollierter als je praktiziert. Wie  Aus- und Wegschliessen von Außenseitern, Armen und Fremden „ohne Schuldgefühl“ sich mit neoliberaler „Arbeitsmoral“ und Politik-Form verbindet und durch eine Kultur der Punitivität (und Ideologie) legitimiert wird, beschreibt Helga Cremer-Schäfer in ihrem Vortrag.

Armut wirkt strafverschärfend, das heißt, wer arm ist, landet eher im Gefängnis als eine wohlhabende Person. Bei dieser Aussage denken viele vermutlich zunächst daran, dass mehr verfügbares Geld eine bessere anwaltliche Verteidigung ermöglicht. Zum Beispiel wird Fahren ohne Fahrschein durch Armut begünstigt und kann im Vergleich zu anderen geringfügigen Vergehen wie beispielsweise Falschparken auch härter bestraft werden – nämlich mit einer Gefängnisstrafe. In dem Vortrag der Initiative „Entknastung!“ wird anhand des Begriffs der Delinquenz nachgezeichnet, wie bestimmte Gruppen strukturell vom Rechtsapparat benachteiligt werden und warum sich trotz der offensichtlichen Ungerechtigkeit bisher nichts an dem Zustand geändert hat.

Helga Cremer-Schäfer ist Soziologin und Kriminologin (Frankfurt/Main), die Initiative „Entknastung!“ bei der Naturfreundejugend Berlin plant gerade eine Kampagne zur Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe
Diskussion/Vortrag
19:00
Aquarium am Südblock: connect feminism - feministische Versammlung

Feministische Kämpfe zu bündeln ist Ziel von CONNECT FEMINISM. Wir suchen weitere Mitstreiter*innen (FLTI* - FrauenLesbenTrans*Inter) und Gruppen für Vernetzung, Austausch und Aktionen, wobei unterschiedliche Einstellungen und Ansätze nebeneinander existieren können, um gemeinsam gegen das Patriarchat zu kämpfen.
Themen: der anstehende "Herrentag", what the fuck?! u.a. Außerdem wollen wir diskutieren, ob ein Agieren gegen den internationalen Rechtsruck mit seinen antifeministischen, rassistischen und weiteren Auswüchsen ein gemeinsames Anliegen sein kann. Inputs zu diesem Thema aus verschiedenen Gruppen sind sehr erwünscht. connectfeminism.noblogs.org
Treffen
20:00
K19 Café: Projekt Uter

Collaborative drawing about sexual and reproductive freedom.
It started on January 2014 in the midst of a big debate in Spain regarding the attempt the goverment was pursuing to reform the law that enables women to legally get a safe abortion. As the project beginned to grow in depth and magnitude, it started taking into consideration the forces, thoughts and mechanisms that operate when it comes to discipline and govern over people’s bodies. In the long run, the intention of this project is to map the complexity of such issues and serve as a howl for the freedom to decide over our own bodies.
This drawing is ment to be used as a political tool, by sharing stories, doing presentations, touring with it , and connecting with feminist and social movements.
All images are under a creative commons licence to be shared used and distributed all over everywhere.
www.projecteuter.org
Kurs/Workshop
21:00
Schokoladen: Party

Strange Tunes on Monday!
Party
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Notes on a Scandal" GB, 2006, 92 min, R: Richard Eyre

Eine junge, etwas naive neue Lehrerin befreundet sich mit einer älteren, alleinstehenden Kollegin. Als diese allerdings ihre Affäre mit einem Schüler entdeckt, wandelt sich das Verhältnis dramatisch und wird obsessiv und erpresserisch. Exzellent gespieltes Psychodrama.
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Liebesgrüße aus Peking" 
 
Film