Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 38






alle anzeigen

August 2019
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


25 Termine

Fr, 24. Mai 2019

08:00
Neukölln: Festival Offenes Neukölln

Seit Mai 2016 haben gewaltbereite Rechte zahlreiche Angriffe auf Menschen verübt, die sich für ein vielfältiges Neukölln und gegen Rassismus und Ausgrenzung engagieren. Im März 2019 kam es erstmalig zu Morddrohungen. Mit dem Festival wollen wir den öffentlichen Raum zurückerobern und die wesentlichen Fragen wieder in den Vordergrund der Debatte stellen: Was ist eine gerechte Gesellschaft? Wie wollen wir zusammenleben? Programm
Festival
09:30
Landgericht: Prozess gegen Isa

Kommt zu den Prozessterminen in Isas Berufungsverhandlung vorm Landgericht Berlin im sogenannten Bäckerei-Fall, wegen dem er 2018 3 Monate in U-Haft saß. An Isa soll, stellvertretend für die Strukturen der Rigaer Straße, ein Exempel statuiert werden. Mehr Infos
Aktion/Protest/CampGerichtsprozess
13:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafé - "Die Häuser denen, die drin wohnen!"

Eine Fotoausstellung über die Besetzer*innenbewegung der 1980er Jahre bis heute Veranstalter: Umbruch Bildarchiv & #besetzen 

11.5.19 - 6.6.19 mit Fotos von: Michael Kipp, Manfred Kraft, Wolfgang Sünderhauf, Barbara Klemm, Peter Homann, Christian Schulz, Ann-Christine Jansson, Oliver Feldhaus, Hermann Bach u.a.
Ausstellung
16:00
Vor dem Eastgate (Marzahner Promenade 1A): „Solidarität statt Rassismus“ - Kundgebung

Viele Menschen erleben tagtäglich Rassismus durch Institutionen wie das Jobcenter, bei der Arbeit oder auf der Straße. Geflüchtete und MigrantInnen arbeiten häufig für niedrige Löhne und unter schlechten Bedingungen, erleben rassistische Sprüche und immer häufiger kommt es auch zu körperllicher Angriffen. Jeglichen Formen des Rassismus setzen wir unsere Solidarität entgegen!
Wir lassen uns nicht spalten!
Egal ob wir hier geboren wurden oder nicht, wir sind alle dazu gezwungen für einen Lohn zu arbeiten, der oft nur gerade so dazu ausreicht, unseren Lebensunterhalt zu bestreiten. Dagegen häuft ein kleiner Teil an Menschen, die Besitzer und Chefs der Unternehmen und Konzerne, immer mehr Reichtum an. Reichtum, der nur durch unsere Arbeit geschaffen wird. Wir treten nicht nach unten, wir schlagen nicht zur Seite. Gemeinsam und solidarisch stellen wir uns gegen die rassistischen Angriffe und Hetze in unserem Viertel!
Solidaritätsnetzwerk Berlin und der AStA der Alice Salomon Hochschule
Aktion/Protest/Camp
17:00
f.a.q.: Einsteiger*innenworkshop

Wir laden euch herzlichst ein zu unserem Einsteiger*innen-Workshop „Was ist die solidarische Aktion Neukölln?“, diesmal mit dem Thema „Ansprache“.
Die solidarische Aktion Neukölln (solA), das sind Mieter*innen, prekär Beschäftigte und Sozialleistungs-bezieher*innen aus Neukölln, die sich gegenseitig unterstützen und Aktionen planen zu den Themen Wohnen, Jobcenter/Sozialleistungen und Arbeit. Gemeinsam geben wir den Stress an diejenigen zurück, die dafür verantwortlich sind. Als Gruppe machen wir regelmäßig Infostände, informieren Menschen vor den Jobcentern und auf der Straße darüber, was wir machen und wie sie Teil der Gruppe werden können. Im Workshop wollen wir gemeinsam mit an solA Interessierten und Leuten, die schon in der Gruppe sind, arbeiten. Einerseits möchten wir euch zeigen, wie wir funktionieren und wie man sich bei solA praktisch einbringen kann und andererseits eine gelungene Ansprache üben. Ansprache heißt für uns: Wie rede ich mit Menschen auf der Straße/im Amt/im Umfeld und motiviere sie, mitzumachen? Wir freuen uns auf euer Kommen! Wenn ihr Fragen habt oder euch unsicher seid, ob es das richtige für euch ist, könnt ihr uns gern vorher schreiben
Kurs/WorkshopTreffen
17:00
S-Bhf. Buch: Gedenkdemo

 für Dieter Eich, der in der Nacht vom 24. auf den 25. Mai in Buch ermordet wurde. Auch in diesem Jahr wird es eine Gedenkdemo geben. Die Nazis werden wie im Vorjahr versuchen die Gedenkdemo zu stören. Kommt darum zahlreich. Das Erinnern an die ermordeten muss verteidigt werden. Anreise: 16.30 Uhr, Gesundbrunnen / Demostart: 17.30 Uhr. Aufrufe: Niemand ist vergessen und Antifa
Aktion/Protest/Camp
18:00
Meuterei: 2.Häuserkampf Alleycat

Fahrradschnitzeljagd
Start @ Meuterei. 18°° Uhr...kommt mit allen Rädern vom Lasti bis zum Renni. Anmeldung: Spende. come with all kinds of bikes - cargo to speed
Registration: Donation
18:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Party

Back to the roots!
Der natürliche Widerstand lädt euch  ein zu einer kunterbunten Party die euch zurück in die Zukunft nimmt! Von Country über Rock bis Cloud Rap; mit 80er Hits, Jurist*innensohn & die harmonische Acht, Ecstacid und einem special Guest! Kommt vorbei und tanzt mit uns in die Zukunft! Küfa ab 18.00, ab 20.00 Mukke. Wird fetzig!
EssenMusik/KonzertParty
19:00
Liebig34: We-Love-Dorfplatz-Küfa

Let us come together to enjoy nice fresh food and to show that the Dorfplatz is ours and an important place of resistance.
 
Kneipe/CaféEssen
19:00
Schokoladen: Konzert

CLUB SEPAREE / Groove Jet 3000 - blns rare grooves Rave Up w/ La Tourette (HighEnergeticAcoustic/Bln)
Musik/KonzertParty
19:00
Dorfplatz (Fhain): Kundgebung der Soligruppe von Isa + Antirep-Soli-Cocktailbar

Im Zusammenhang mit der Rigaer Straße laufen dutzende Gerichtsverfahren. Wieder ist vor allem Isa, an dem der Staat ein Exempel statuieren will, um all diejenigen zu treffen, die für die Freiheit kämpfen. Kurzzeitig hatte es die Staatsgewalt mit Knast versucht, seit dem 17.5. ist Isa wieder frei! Wofür wir kämpfen und warum wir angegriffen werden, darüber wird die Soligruppe für die Nachbarschaft und alle Interessierten eine flammende Rede am Dorfplatz halten. Mehr Infos auf: verfahrengebiet.noblogs.org, indymedia.org, Ort: Dorfplatz Rigaer/Liebig
Aktion/Protest/Camp
19:30
Magda19: Remise der WiLMa - Infoveranstaltung „AfD und NS-Erinnerungspolitik“

In zahlreichen systematischen „Einzelfällen“ hat die Alternative für Deutschland bewiesen, dass hohe und kommunale Funktionäre nicht nur die aktuelle Gedenkpolitik ablehnen, sondern auch nationalsozialistische Verbrechen relativieren.
So möchte der Bundesvorsitzende der AfD, Alexander Gauland, stolz auf die deutsche Wehrmacht und damit auf deren Verbrechen sein. Andere Funktionäre wünschen sich eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“. Dennoch versuchen lokale AfD-Strukturen, Gedenkveranstaltungen zu kapern und sich als Opfer bei antifaschistischen Protesten zu stilisieren. In der Infoveranstaltung soll die Erinnerungs- und Geschichtspolitik der AfD betrachtet werden. Schwerpunkte sollen programmatische Ansätze und das Agieren bundesweit sowie lokal aktiver Funktionäre sein.
Diskussion/Vortrag
19:30
K-Fetisch: Diskussion - Erinnern an rechte Gewalt

Keine "Einzelfälle" – Erinnern an rechte Gewalt" Die Geschichte rechter Gewalt nach 1945 bleibt in der offiziellen Erinnerungskultur weitgehend ausgeblendet. Mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche Initiativen, die gegen ein Vergessen rechter Gewalttaten und ihrer Opfer kämpfen. Sie fordern ein würdiges Gedenken, dauerhafte Erinnerungsorte und Bildungsarbeit. Die Veranstaltungsräume sind nicht barrieregerecht. Weitere Infos
Welche Erfahrungen machen sie? Was können sie erreichen, wo stoßen sie auf politische und gesellschaftliche Widerstände? Über diese und weitere Fragen wollen wir mit Aktivist*innen diskutieren, die sich in Berlin und andernorts für ein Erinnern an rechte Gewalt einsetzen.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Festivals Offenes Neukölln statt. Sie ist zudem Teil des Begleitprogramms der Ausstellung "Immer wieder? Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945" des apabiz und des Aktiven Museums.
Diskussion/Vortrag
20:00
Subversiv: Proletkult 4.0 - Soliparty

Lesung, Karaoke, Party by TOP B3rlin
DJs: # DreiWetterTaft (Italo Disco) # Ante (Afro House) # Tisi & Flori (Schlager & Funk)
Prekär ist das Leben und die Kunst und bei uns kommt wieder alles zusammen.
Solieintritt für Genossinnen, die sich gegen die schlechten Arbeitsbedingungen bei Amazon gestellt haben, Karaoke für alle, ein armer Autor, der aus seinem genialen Debüt-Roman vorliest und natürlich Italo Disco, Afro House und Schlager, um bis zum Ende der Nacht durchzuhalten. Wir freuen uns auf einen schönen Abend voller proletarischer Hochkultur und liebevoll wiederangeeignetem Kulturindustrie-Trash.
Zur Lesung:
Nur vordergründig geht es in Phillip Böhms Roman »Schellenmann« um die Tristesse der Provinz, die der Autor als Schauplatz für seinen Protagonisten Jakob wählt. Eine Fabrik, von der niemand weiß, was sie herstellt, ein nie endender Sommer von brutaler Hitze und das langsame, surreal anmutende Aussterben von Kühen und Eichhörnchen – hier wird unsere krisenhafte Gegenwart verhandelt. Böhms Stil ist dabei jedoch von Einfühlsamkeit und Zärtlichkeit geprägt. Wofür der mysteriöse Schellenmann steht, der im Roman eine existenzielle Angst verbreitet, darüber werden wir bei der Lesung nachdenken können.
Diskussion/VortragParty
20:00
Vetomat: Jam Session

Volle Pulle Marmelade I Vetomat OpenMicJamsession Bringt die Instrumente mit, die ihr braucht um euch auszuprobieren. Wir machen alles akustisch bzw. Mics und Mixer. Wir werden nicht allzu spät anfangen, wegen den Nachbarn, is klar ne?! Los geht’s um 20 Uhr zum Marmeladenabendbrot
 
EssenMusik/Konzert
21:00
Schreina47: Rand.Gestalten Soliparty

Heute laden wir zur rand.gestalten Soliparty in die Schreina ein. Ab 21Uhr gibt's für das Tanzbein HipHop, Trash, Trap, Pop, 80er und 90er. Auflegen werden NoCapNoStyle, DjMox*ie, K*atze, Fem*O!*War und NotUrGrrrl. Weitere Infos
Kneipe/CaféMusik/KonzertParty
21:00
Fischladen: Solishow

"Roi!m und Stroi! Fahrzoi!ge (Platten Oi! - B) + "Terroreaktor" (Deutschpunk - B)
Kneipe/CaféEssenMusik/KonzertParty
21:00
Kneipe im Gefahrengebiet: Soliparty

Mit "Spielothek" (Neuseeland), "The Suicided" (Hamburg), "Deadly Habit" (Berlin)
Musik/Konzert
21:00
Systemfehler: Zeichenabend / Drawing Session

Zeichenabend
Du wolltest schon immer mal lernen, zu zeichnen aber kommst nie dazu oder hast ein wenig Scheu vor der Kunst? Alles Quatsch, du kannst das!
Nimm dir einen Abend Zeit und fang es mit uns zusammen an! Wir machen es uns mit einem Tee gemütlich (ihr könnt auch was zu naschen mitbringen) und zeichnen (mit)einander. Als Thema ist das Porträt vorgesehen, es wird aber auch niemand davon abgehalten, seine_ihre Tasse zu zeichnen . Es wird sowohl Zeit geben, um einfach locker loszuzeichnen, als auch die Möglichkeit, ein paar einfache Tricks und Techniken für ein gelungenes Porträt zu erlernen. Natürlich bist du auch willkommen, wenn du schon gut zeichnen kannst! Wir können bestimmt von Dir lernen. Wenn möglich, bringt bitte Bleistift und Zeichenpapier mit! Spenden helfen, diesen Raum zu erhalten
english
Drawing Session
Have you always wanted to learn to draw, but have yet to do it? Perhaps you are a bit nervous to start? You can do it! Come join us for an evening to take first steps together.
We‘ll make ourselves at home with a cup of tea (feel free to bring drinks or snacks) and draw (with)each other. The portrait will be the topic of the evening, but of course we won‘t keep anyone from drawing their teacup instead! There will be time to just play around and draw freely, and some simple instruction on tricks and techniques for a successful portrait, if desired.
Of course, you are also very welcome if you have experience already! We can surely learn from you. Please bring a pencil and drawing paper, if possible!
Kurs/Workshop
21:00
KØPI: Tresen im AGH

Metalfriday
Kneipe/Café
21:30
Friedrichain Südkiez: Konzert und Party

RKR concerts präsentieren: 
"HC Baxxter" (Ravepunk, H), "Loser Youth" (HC-Punk, HH), "Sektion No Fun" (Punk, Hal), "Diskosascha" (Trashtek, B)
Musik/KonzertParty
21:30
Supamolly: Konzert

"Le Lene" (Ska Punk aus (IT))
anschl. Djane
Musik/Konzert
22:00
Schabe gib Acht: TEKNO SOLIPARTY

In support of the anarchists in jail after the “Operation Renata” in Trentino (IT)-
During the night and the morning of Tuesday, February 19, 2019, seven anarchists were arrested in various places in Trentino (Italy).
The main accusations are “subversive association for the purpose of terrorism and subversion of the democratic order” (article 270bis of the penal code) and “terrorist attack” (article 280 of the penal code), with reference to some direct actions that took place in Trentino during the last few years. Few words we want to say about that: If they are “innocent” they have all our solidarity. If they are “guilty” even more so. Party start h23:00. MRK -mental, tekno // live, odawatt- lukha vs. FNTA -acid, tribe // live, odawatt- tmt jungle riegger -tek, industrial, hardcore // live- the Bloio project -tekno, experimental // drum live set- willo Aremihc -acid, tribecore // vinyl set, odawatt- sound system powered by: OdaWatt, Berlin
Diskussion/VortragMusik/KonzertParty
22:00
Kulturhaus Kili: Ende Gelände Soliparty

TANZEN AUF DIE TERMINABSAGE! Kohleausstieg jetzt! Soli für Repressionskosten auf insgesamt 3 Floors! LINEUP TBA, Downtempofloor TBA, Technofloor TBA, Band-/Trashfloor TBA
 

Der Kohleausstieg 2038 ist ein schlechter Witz! - Wir fordern den SOFORTIGEN (Kohle-)Ausstieg!! Um Widerstand zu leisten muss mensch sich auch mal austoben um wieder zu Kräften zu kommen. Am besten allerdings mit einem guten Zweck dahinter. Dafür haben wir eine Soliparty organisiert, bei welcher alle Einnahmen für Repressionskosten verwendet werden und in Aktionstrainings und Workshops fließen um weitere Aktionen zu fördern. Damit sich unser aller Mühe richtig lohnt, sagt euren liebsten bescheid und bringt sie mit!
EINTRITT: Spendenempfehlung 5-15€
Party
23:00
KØPI: Party im Koma F

THE DARK BITES BACK vol. 6
Köpi‘s monthly post punk, gothic rock and darkwave party in the murky
cellar of Koma F
Hosted by "DJ Mana Cerace" and "DJ Dis/connecto"
Doors open from 23:00 – free entrance
Nazi goths – fuck off!
PartyDarkwave / Postpunk / Gothrock / Horrorpunk