Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

Juni 2019
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Juli 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


17 Termine

Sa, 01. Juni 2019

12:00
K9: Aktionstraining

Antirepressions- und Sanitraining für Ende Gelände Aktion
Wir sagen Ende Gelände! Kohle stoppen, damit #AlleDörferBleiben. Ungehorsam gegen Kapitalismus und für Klimagerechtigkeit weltweit! /Wir sind der sofortige Kohleausstieg. Vom 19. Bis 24. Juni stellen wir uns ungehorsam der Zerstörung im Rheinland entgegen und blockieren die Kohle-Infrastruktur./
Die Zeit zu Handeln ist jetzt. Dürren, Hitzewellen, Überschwemmungen – wir wissen es längst. Die Klimakrise ist heute schon zerstörerische Realität für Menschen auf der ganzen Welt – vor allem im globalen Süden. Und trotzdem sollen wir hier weitere 20 Jahre Kohle verheizen? Damit lassen wir uns nicht abspeisen. Wir lassen uns nicht befrieden! Wir schauen nicht länger zu wie Politik und Konzerne unsere Zukunft zerstören. Wir nehmen den Kohleausstieg selbst in die Hand – und zwar sofort!
Zur Vorbereitung auf die Aktion bieten wir ein Antirepressions- und ein Sanitraining an. Beide Trainings können auch einzeln besucht werden.
Antirepressionstraining:
12:00-15:30 Uhr
Wenn es bei Demos und Protestaktionen Stress mit der Polizei gibt, ist es wichtig, die eigenen Rechte und Grenzen zu kennen. Wir möchten mit euch über Erfahrungen aus vergangenen Aktionen sprechen und diese mit den gesetzlichen Vorgaben abgleichen. Außerdem möchten wir euch dabei unterstützen, euch auf mögliche Repressionen, die ihr erfahren könntet, sowohl persönlich als auch innerhalb eurer Bezugsgruppen vorzubereiten.
Fragen sind z.B.:
Was ist Repression?
Wann bin ich Teil einer Versammlung? Was darf ich zu Aktionen mitnehmen (und was nicht)? Und welche Auswirkungen hat die Neuerung im Widerstands-Paragraphen? Wie ist die Situation mit den neuen Polizeigesetzen? Was hat sich geändert? Für und Wider der Personalienverweigerung. Wie sind die Abläufe in der Gesa?
Ziel des Workshops ist es, dass ihr gut informiert selbst entscheiden können, wie ihr euch bei einer Konfrontation mit der Polizei verhaltet. Es ist gut, wenn sich Menschen schon vor der Aktion intensiv mit den möglichen Repressionen auseinandersetzen!
Ausführlichere Informationen zu rechtlichen Fragen findet ihr in der *Rechtshilfe-Broschüre*, die für Aktionen erstellt wurde unter www.ende-gelaende.org/de/aktion/rechtliches/
Sanitraining:
15:30-18:00 Uhr
Ziel des Workshop ist es, euch dazu zu ermächtigen, euch gegenseitig zu helfen. Dafür machen wir einen kleinen Ausflug in die stabile Seitenlage, zu den Druckverbänden und natürlich zum  Augenausspülen. Wir bieten also eine Auffrischung bzw. einen kleinen Grundkurs in Sachen Erste Hilfe an, stellen ein paar demo- und aktionsspezifische Szenarien vor und spielen diese durch.
Dinge, die sinnvoll mitgebracht werden können, sind: alte, abgelaufene Verbandskästen (z.B. aus einem Auto) sowie leere PET-Flaschen (0,5l oder 1l) MIT! einem Deckel der ein oder mehrere Löcher hat.
Wir freuen uns auf euch!
Weitere Infos unter:
https://www.ende-gelaende.org/events/antirepressionstraining-fuer-ende-gelaende-aktion/
https://eg-berlin.org/beitrag/antirepressions-und-sanitraining/
Aktion/Protest/CampKurs/Workshop
12:30
Zielona Góra: Soli-Brunch

Wir laden ein zu einem kleinen Früh-Sommer-Brunch. Wie immer mit diversen vegan-vegetarischen Köstlichkeiten von süß bis herzhaft, für Groß und klein. Kommt zusammen zum Schlemmen, Quatschen, Kaffee trinken und gemeinsam die Früh-Sommer-Sonne zu genießen.
Kneipe/CaféEssen
13:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenCafé - "Die Häuser denen, die drin wohnen!"

Eine Fotoausstellung über die Besetzer*innenbewegung der 1980er Jahre bis heute Veranstalter: Umbruch Bildarchiv & #besetzen 

11.5.19 - 6.6.19 mit Fotos von: Michael Kipp, Manfred Kraft, Wolfgang Sünderhauf, Barbara Klemm, Peter Homann, Christian Schulz, Ann-Christine Jansson, Oliver Feldhaus, Hermann Bach u.a.
Ausstellung
13:00
Großgörschenstr 12-14 (U+S Yorckstr.): Parade + Demo

Sex Workers and Friends against Stigma and Violence
Der Internationale Hurentag am 2. Juni erinnert an die Besetzung der Saint Nizier Kirche in Lyon durch Sexarbeiter*innen im Jahre 1975, welche sich so gegen Polizeigewalt und Schikanen wehrten.
Diesen Monat werden wir auch das 50. Jubiläum der Unruhen von Stone Wall in New York feiern, ein historischer Moment im Kampf für die Rechte der LGBTQ-Community und eine wichtige Mahnung, dass marginalisierte Stimmen in gemeinsamer Organsierung Stärke finden können und dass Sichtbarkeit heute den Wandel von morgen bringt - es kann nicht ohne uns über uns gesprochen werden. 
Offen für alle Sexarbeiter*innen und Unterstützenden
Aktion/Protest/Camp
14:00
Villa Kuriosum: Eröffnung der sommer Saison - Kuirüzüm Garten Bar

Die Villa hat wieder auf ! Drinks , Kaffee, Kuchen, Snacks und Überraschungen in Haus und Garten.
Abends:  Karaoke und Bands. Details folgen!
 tanzen bis in die Morgenstunden!
 
 
17:00
Kiezhaus Agnes Reinhold: Briefe schreiben an Gefangen

Das Schreiben von Briefen ist eine tolle Möglichkeiten mit Gefangenen in Kontakt zu kommen und etwas Abwechslung in den Knastalltag zu bringen. Beim ersten Kontakt stellen sich aber viele Fragen, von "Worauf muss ich achten, damit der Brief ankommt?" zu "Was kann ich schreiben, was die Person auch lesen mag?" Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam klären, um dann auch direkt den ersten einen weiteren Schwung Briefe auf den Weg zu schicken.
Kurs/Workshop
18:30
Lichtblick: Kino

Luft zum Atmen - with english subtitles
1972 gründeten ein paar Arbeiter und Revolutionäre bei Opel in Bochum die „Gruppe oppositioneller Gewerkschafter“(GoG). Die GoG existierte über 40 Jahre und hat mit ihrer radikalen Betriebsarbeit den Widerstandsgeist in der Bochumer Belegschaft befeuert. Als Betriebsräte gaben sie geheime Informationen an die Belegschaft weiter, sie sorgten für achtstündige Betriebsversammlungen, kämpften gegen Krankenverfolgung, organisierten ihren eigenen Bildungsurlaub und versuchten sogar, auf eigenen Faust direkte internationale Solidarität zwischen den verschiedenen General Motors Belegschaften in Europa herzustellen, um sich gegen die Standorterpressungen in den 90er Jahren zur Wehr zu setzen. Ihre radikalen Aktivitäten kulminierten schließlich im wichtigsten Wilden Streik der deutschen Nachkriegsgeschichte, als die Belegschaft im Oktober 2004 sechs Tage lang das Werk besetzte und die Produktion in ganz Europa lahmlegte. Ein Portrait von Kollegen, die sich Gehör verschafften. Ihre Praxis einer unbeirrten Betriebspolitik von unten zeigt, dass Widerstand möglich ist. Auch heute. Auch in Großbetrieben. In Anwesenheit der Regisseurin Johanna Schellhagen.
Film
19:00
Schokoladen: Konzert

M:Soundtrack presents: LEGO (french punk aus B) + Rimojeki (new wave psychedelic stoner)
Musik/Konzert
20:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Berlin Punk Festival DAY 2

HELLKRUSHER (UK, Legendary crust punx from Newcastle after ages back to Berlin!) - VISIONS OF WAR (Bel, Crust´n´Roll, everybody knows them, everybody likes them) - CYNESS (Ger, Brutal grind punx from Potsdam Beach! Noise & Anarchy!) - LIFE SCARS (Pol. Anarcho feminist squatters punx) - RÖTTEN SHOCK (Ger. Latino - Anarcho punk from Munich) Soli Coctails und Vokü Afterparty mit DJane THE OLINSKI U.V.M
Kneipe/CaféEssenMusik/KonzertParty
20:00
KvU: Punkrock inna KvU

"Restmensch" (Punk/Hamburg), "Slowmotion Brothers", "The Bakelit Bombers" und "Negativ Dekadent"
Musik/Konzert
20:00
Kreuzdorf: Feminist Hip-Hop Night 3

We are back! - Celebrating a Feminist Hip-Hop night with live performances and DJ*s all night long! There will be soli-cocktails and delicious food (soli-kufa) available. Performances: Ashus --- "Schleim und Schlau" Female Powerteam of Die Tsootsies (Global Battle Bass) --- "Mc Josh & Jacky Rose" (Rap/Soul) --- "Säye Skye" (Electronic, Futuristic Rap) --- "Bae.con" (Goth Trap) - DJ* Line-Up: $ombi (Hip-Hop, Trap, RnB) --- ASHUS --- DJ Nara (Reggeaton, Funk, Tropical Bass) --- Mr. Manic (Hip-hop, Pop, Bass, Funk, Noise) --- Pi & Xelein (Trap, Bass, Booty, Dancehall)
We are a community - living together - and one of us is fighting for the right to stay in Germany. This event is organized in order to raise the money needed to ensure the private living space of this person. This is part of a larger ongoing process of legalization struggles and for that we need your support in solidarity.
 
EssenMusik/KonzertParty
20:00
K19 Café: Konzert

"Paradise" (Pop Punk Noise/Canada), "Gehwegschäden" (bike messenger Punk HC/Berlin). Doors 20:00. Music 21:30
Musik/Konzert
20:00
Bandito Rosso: ALJ Spieleabend

Wir wolln nicht nur spieln
Endlich wieder Jugendantifa Tresen! Diesmal machen wir nen Spieleabend. Wir haben eine Auswahl an Spielen da, cooler wirds aber wenn alle was mitbringen! Wie immer gibt es nette Menschen, gute Musik und Cocktails und Sekt zum Solipreis.
21:00
An der Autobahn: Konzert

Neon Lies (Minimalistic, darkwave synth project from Zagreb, Croatia.), PAST (Post punk, with a cold and new wave touch to it, from Warsaw, Poland.), Mir express from Berlin. + Dj Angelic Sinestesis + Dj Antipatharia  Ort: In den Vereinsräumen an der Autobahn, nähe sbahn- sonnenallee
Musik/KonzertParty
21:30
Supamolly: Konzert

"Die Strafe" (Punk Rock aus Mönchengladbach) und "Der Rest" (PostPunk, Avantgarde Rock)
Musik/Konzert
23:00
Herzbergstrasse 53: Soli Party

Para Yok x A:E:A Soli Party
PARA YOK meets ALLER ENDE ANFANG. Wir haben uns verschwommen! Nach Oben, Unten, Vorne, Hinten oder doch nur der Blick? Aufgetaucht sind wir auf jeden Fall bei Aller Ende Anfang – der Sommer kitzelt schon in den Kniekehlen, Beine wollen tanzen, Partyhaie wollen raven. Freut euch also auf ein dickes Eingrooven aufs Para Yok Festival, bei dem uns AEA tatkräftig unterstützen wird. LINE UP: HALLE (techno), a0b (HainKollektiv), Hanna Baertig, arnim, tba. HÖHLE (allesfürdiehüfte), tba __________ !!! Hier kriegt ihr Tix für das
PARA YOK FESTIVAL 2019!!! Kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie, Mackertum oder sonstige Idiotie
Musik/KonzertParty
23:00
Kulturhaus Kili: Sick Rave Zwei

Soundsystem Soliparty. Jungle/ Breakcore/ Breaks /Hardcore mit Mr.Kowi (B), Lydi Jah (DD), Ragnar (DD), T!LT (DD), Schurkensound (S), DJ AD (S), DJ Stonaz (B). Acid/ Techno/ Elektro/ House mit Sir Gax & Dante 905 (B), Ida Bux (B), Danielli Arielli (B), DJ Baby Jesus (B). sicksystem.blackblogs.org/sample-page  Ort: Kulturhaus Kili, Wiesenweg 5-9
Party