Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 37






alle anzeigen

Juni 2019
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Juli 2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


5 Termine

Mi, 26. Juni 2019

19:30
Wagenplatz Schwarzer Kanal: Talk, Filmscreening, Küfa

"América Armada" - Directors: Alice Lanari, Pedro Asbeg, Brazil 2018, 87mins, Spanish/Portugues with English Subtitles, Trailer
Threatened to death, 3 people in Brazil, Colombia and Mexico resist violence with weapons such as Information, Consciousness and Affection.
We will have a talk @ 8pm (before film) with Heriberto Paredes, an independent journalist working on issues to do with security and violence in Mexico and Sandra Bello, afrobrasilian lesbian activist.
Q&A after film.
Whisper translation to german or english possible if needed.

Küfa and drinks will be available! Ginger drinks by Fatoumata
Money will go to the community in resistance of Santa María de Ostula in Mexico.
Film screening organized by Globale Film Festival Berlin and Radical Queer Wagenplatz Kanal.
Diskussion/VortragFilmEssen
20:00
Kadterschmiede: VoxKü

Jeden Mittwoch gibts Essen auf Spende und Haustresen
Dazu natürlich Musik, meist aus der Dose, ab und an Feuertonne im Garten, aktuelle Infos, Mobimaterial, Zeitschriften..
haltet die Augen auf für separat angekündigte Veranstaltungen und Reihen
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféEssen
20:00
Wider-Strand: Vortrag von Bürger*innenasyl & Solitresen für Bleiberechtskosten

Bürger*innenasyl Berlin: Eine Asylrechtsverschärfung jagt die andere, das Ertrinken im Mittelmeer wird von Politik und Gesellschaft in weiten Teilen ignoriert und jeden Tag wird abgeschoben: Menschen werden in unertragbare Zustände zurückgezwungen, von ihren Familien getrennt, medizinisch vernachlässigt und in Lebensgefahr gebracht. Aber was tun? Die Gruppe Bürger*innenasyl bietet eine konkrete Antwort: Öffnet eure Wohnungen und bezieht öffentlich Stellung, dass ihr eine Person vor Abschiebung schützen würdet!
Die Gruppe stellt sich vor, erläutert die deutschlandweite Kampagne und berichtet von ihrer praktischen Arbeit. Der „Wider-Strand“ ist ein öffentlicher Kiezraum neben der Wagenplatzbesetzung der Gruppe DieselA. Diesen Ort bespielen wir, die Anwohner*innen und verschiedene Initiativen gemeinsam. Wo: Wider-Strand, Rummelsburgerbucht nahe Ostkreuz
Aktion/Protest/CampDiskussion/Vortrag
20:30
KØPI: nach der Vokü Konzert im AGH

"Active Minds" (Scarborough, UK) - "Anti-System" (Bradford, UK) - "Polikarpa Y Sus Viciosas" (Punk, Bogota, Col.)
Musik/Konzertpunk
21:30
KuBiZ: Before Stonewall (Doku) - Stonewall was a riot

Doku, USA 1984, 87 min, R: Greta Schiller & Andrea Weiss
Jahrzehnte bevor der erste Christopher-Street-Day gefeiert wurde, gab es für Schwule und Lesben noch keine adäquate Bezeichnung – und etwas, das keinen Namen hatte, konnte folglich gar nicht existieren. Mit ihrem vielfach preisgekrönten »Before Stonewall« zeichnen Greta Schiller und Andrea Weiss die Geschichte des Sichtbarwerdens von Schwulen und Lesben in der amerikanischen Gesellschaft auf – ein lebendiges Dokument einer verborgenen Geschichte, voller Witz und Ironie und manchmal auch Traurigkeit. »Before Stonewall« setzt mit Hilfe von Dokumenten, Filmausschnitten und Fotos, vor allem aber aus Aussagen von ‚ordinary gay people' Anekdoten, Geschichten und Ereignisse in einer Weise zusammen, als hätte man keinen Film gesehen, sondern das alles selbst erlebt. Authentisch. »Before Stonewall« ist keine trockene, rein informative Bestandsaufnahme, sondern eine lebendige, emotional geprägte Rückschau, oder, wie es in der amerikanischen Presse kurz und knapp hieß: ‚Roots for Gays!' Veranstalter*innen: KuBiz-Kinogruppe, North East Antifa (Openairkino findet im KuBiz-Hof statt und bei schlechtem Wetter im Offenen Raum)
Film