Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 39






alle anzeigen

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Oktober 2019
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


12 Termine

Fr, 28. Juni 2019

18:00
Kiezhaus Agnes Reinhold: Zeitzeugengespräch

Es gibt ab 19 Essen und ab 20.15 Uhr Die Fernsehserie „Rote Bergsteiger“, die auf wahren Begebenheiten basiert, war 1967 die erste Fernsehserie der DDR. Sie porträtiert eine widerständige Gruppe von antifaschistischen Bergsteiger*innen und ihre Aktivitäten gegen das NS-Regime in der Zeit 1933-1936
im Raum Sächsische Schweiz/Elbsandstein -gebirge/Dresden. Wir wollen über Geschichte, Kultur und Politik nachdenken und laden euch deshalb ein an vier Abenden gemeinsam die Serie zu schauen, Vorträgen zu lauschen, am Buffet zu naschen und über verschiedene Themen zu diskutieren.
FilmEssen
18:00
Platz an der Apostelkirche 1: Libertärer CSD

(English version below)
Zum 50. Jahrestag des queeren Aufstands von "Stonewall" stellen wir uns gegen dessen kommerzielle Vereinnahmung und gehen auf die Strasse für mehr Freiräume zur queeren Selbstbestimmung. Emanzipation will keine Anpassung!  

Reclaim the emancipatory spirit of "Stonewall"!
To mark the uprising's 50th anniversary we'll take it to the streets and protest for free spaces and queer self-determination.
Liberation is not assimilation!
"Stonewall was a rrriot - we will not be quiet!"
Details: https://libcsd.noblogs.org
Aktion/Protest/Camp
19:00
Bibliothek der Freien: Günter Gempp: "Gesellschaften ohne Staat und Modelle für Radikaldemokratie"

Anarchie wird häufig verstanden als Chaos und Unordnung, wir können diesen Begriff aber auch vielleicht besser verstehen: als eine Ordnung der Freiheitlichen in Freiheit. Der Staat ist schon im Grundsatz Verhinderung der Freiheit und Ursache von Kriegen. Kriege sind die extremen Formen der Unfreiheit.
Aber ein Großteil der Zeit, in der es Menschen gibt, lebten Menschen ohne Staat in Gemeinschaften und Verbindungen. Sie waren das dominierende Modell des Zusammenlebens. Die Regulierung von Konflikten erfolgte meist über Gespräch und Konsens. Die Alltagsgestaltung wurde reguliert über Bräuche und Regeln. In diesem hier vorgestellten Vortrag (Workshop) wollen wir primär am Leben von Völkern im goldenen Dreieck zeigen, dass es heute noch Formen des Zusammenlebens in akephalen, segmentären Gesellschaften gibt. Andere solche Modelle können wir in Afrika studieren oder aus Berichten geschichtlicher Herkunft entnehmen. Wir wollen aber auch theoretisch die Merkmale solcher Modelle herausarbeiten und die Zusammenhänge auch aus dem Blickwinkel des Rechts im Spannungsfeld zwischen Gewohnheiten, Regeln und geschriebenem, kodifizierten Recht darstellen.
p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }
p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }
 
Diskussion/Vortrag
19:00
Liebig34: We-Love-Dorfplatz-Küfa

Let us come together to enjoy nice fresh food and to show that the Dorfplatz is ours and an important place of resistance.
 
Kneipe/CaféEssen
19:00
Schokoladen: Konzert

Serial Winner (Punk/Bln) + Lamebrains (Punk/Bln)
Musik/Konzert
19:00
Liebig34: Volxkü

 We-Love-Dorfplatz-Küfa Let us come together to enjoy nice fresh food and to show that the Dorfplatz is ours and an important place of resistance.
Kneipe/CaféEssenDorffestFressfaktor
20:00
Zielona Góra: Internationalistischer Abend

Vokü (cubano/vegan), Solitresen, free Kicker & PolitMucke. Veranstaltung: La nueva constitución de Cuba. Kuba in neuer Verfassung – Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven. Referent: Prof. Dr. Dacheri López (Kubanische Botschaft) Primer secretario jefe de la sección consular de Cuba en Berlín. International.nostate.net
Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
20:00
ZGK: EAG Tresen: Info-Veranstaltung zum Hess Marsch 2019

Wie an jedem 4. Freitag im Monat gibt es im ZGK auch am 28.6. den Tresen der Emanzipativen & Antifaschistischen Gruppe. Dieses Mal mit einer Infoveranstaltung zu den Protesten gegen den diesjährigen Hess Marsch in Berlin. Dazu wird eine Person vom Bündnis gegen den Hess Marsch anwesend sein. Nach dem Input gibt es wie immer noch entspannte Musik und kühle Getränke.
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
KvU: Theater

"AMOK – Revolutionskitch und Riotporn" Süchte einer psychotischen Intensität. Wir befinden uns in der Zeit nach der unmöglichen Revolution.
  Medea,  die Brüdermörderin, gelangt in die Vergangenheit um sich zu rächen. Es geht nicht nur um das Wetter von Gestern. Das Land sollte vom Feinde befreit werden, der ist aber überall, Verschwörungen innerhalb der Verschwörungen. Der Regisseur wurde getötet. Die Vorstellung fällt aus, die muss aber stattfinden. Es geht um Kino und Waffen, Dekadenz und Gewalt, sieht sehr persönlich aus, ist aber NIE persönlich! Verräter! Veräter! Verräter! Überall. Wo ist der Feind? Wo ist der Feind? Was machen wir mit dem Feind? Was machen wir mit dem Feind? Wir vernichten ihn. Also dit is keene Kunst mehr.
Theater
21:00
PA58: (Prinzenallee 58 )Solidarisch musizieren statt Waffen exportieren!

Anfangs heizen der mexikanische Rapper Filosoflow und das Kreuzberger Bandprojekt Elevation (Antinational Embassy) die Stimmung an. Danach legen North Korean Rude Boys & Angry Hammond sowie Soulix vom Beat Kollektiv/Wedding Soul für euch auf. Wir wollen Projekte in Kurdistan/Mexiko unterstützen und unserer Solidarität mit fortschrittlichen Bewegungen Ausdruck verleihen, die direkt unter deutschen Waffenexporten zu leiden haben.
Die Hälfte der Einnahmen geht an die Kampagne „Ein Krankenwagen für Mexmûr“, die den Kauf eines Krankenwagens für das alternativ organisierte Geflüchtetencamp Mexmûr in Südkurdistan (Irak) unterstützt. Die andere Hälfte geht an Filosoflow, der sich mit dem kulturellen Kollektiv PalabrAndando gegen die (neo)koloniale Unterdrückung und Rassismus in Mexiko einsetzt.
Für die Vorbereitung auf die Party seien euch diese Lieder ans Herz gelegt:
Anti National Embassy – Stop Calling People Refugees
Filosoflow feat. Diaspora – Nostros y ellos
Also kommt vorbei und feiert mit uns!
Tatort Kurdistan & Interbrigadas
Musik/KonzertParty
21:00
KØPI: Tresen im AGH

Metalfriday
Kneipe/Café
21:30
Supamolly: Konzert

Polska Nowa Fala "Marta Raya" (dark & sensual) und "Cabaret Grey" (post punk -cold wave) anschl. Cold Wave Dark Wave Party
Musik/KonzertParty

12 Termine

Fr, 28. Juni 2019

18:00
Kiezhaus Agnes Reinhold: Zeitzeugengespräch

Es gibt ab 19 Essen und ab 20.15 Uhr Die Fernsehserie „Rote Bergsteiger“, die auf wahren Begebenheiten basiert, war 1967 die erste Fernsehserie der DDR. Sie porträtiert eine widerständige Gruppe von antifaschistischen Bergsteiger*innen und ihre Aktivitäten gegen das NS-Regime in der Zeit 1933-1936
im Raum Sächsische Schweiz/Elbsandstein -gebirge/Dresden. Wir wollen über Geschichte, Kultur und Politik nachdenken und laden euch deshalb ein an vier Abenden gemeinsam die Serie zu schauen, Vorträgen zu lauschen, am Buffet zu naschen und über verschiedene Themen zu diskutieren.
FilmEssen
18:00
Platz an der Apostelkirche 1: Libertärer CSD

(English version below)
Zum 50. Jahrestag des queeren Aufstands von "Stonewall" stellen wir uns gegen dessen kommerzielle Vereinnahmung und gehen auf die Strasse für mehr Freiräume zur queeren Selbstbestimmung. Emanzipation will keine Anpassung!  

Reclaim the emancipatory spirit of "Stonewall"!
To mark the uprising's 50th anniversary we'll take it to the streets and protest for free spaces and queer self-determination.
Liberation is not assimilation!
"Stonewall was a rrriot - we will not be quiet!"
Details: https://libcsd.noblogs.org
Aktion/Protest/Camp
19:00
Bibliothek der Freien: Günter Gempp: "Gesellschaften ohne Staat und Modelle für Radikaldemokratie"

Anarchie wird häufig verstanden als Chaos und Unordnung, wir können diesen Begriff aber auch vielleicht besser verstehen: als eine Ordnung der Freiheitlichen in Freiheit. Der Staat ist schon im Grundsatz Verhinderung der Freiheit und Ursache von Kriegen. Kriege sind die extremen Formen der Unfreiheit.
Aber ein Großteil der Zeit, in der es Menschen gibt, lebten Menschen ohne Staat in Gemeinschaften und Verbindungen. Sie waren das dominierende Modell des Zusammenlebens. Die Regulierung von Konflikten erfolgte meist über Gespräch und Konsens. Die Alltagsgestaltung wurde reguliert über Bräuche und Regeln. In diesem hier vorgestellten Vortrag (Workshop) wollen wir primär am Leben von Völkern im goldenen Dreieck zeigen, dass es heute noch Formen des Zusammenlebens in akephalen, segmentären Gesellschaften gibt. Andere solche Modelle können wir in Afrika studieren oder aus Berichten geschichtlicher Herkunft entnehmen. Wir wollen aber auch theoretisch die Merkmale solcher Modelle herausarbeiten und die Zusammenhänge auch aus dem Blickwinkel des Rechts im Spannungsfeld zwischen Gewohnheiten, Regeln und geschriebenem, kodifizierten Recht darstellen.
p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }
p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }
 
Diskussion/Vortrag
19:00
Liebig34: We-Love-Dorfplatz-Küfa

Let us come together to enjoy nice fresh food and to show that the Dorfplatz is ours and an important place of resistance.
 
Kneipe/CaféEssen
19:00
Schokoladen: Konzert

Serial Winner (Punk/Bln) + Lamebrains (Punk/Bln)
Musik/Konzert
19:00
Liebig34: Volxkü

 We-Love-Dorfplatz-Küfa Let us come together to enjoy nice fresh food and to show that the Dorfplatz is ours and an important place of resistance.
Kneipe/CaféEssenDorffestFressfaktor
20:00
Zielona Góra: Internationalistischer Abend

Vokü (cubano/vegan), Solitresen, free Kicker & PolitMucke. Veranstaltung: La nueva constitución de Cuba. Kuba in neuer Verfassung – Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven. Referent: Prof. Dr. Dacheri López (Kubanische Botschaft) Primer secretario jefe de la sección consular de Cuba en Berlín. International.nostate.net
Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
20:00
ZGK: EAG Tresen: Info-Veranstaltung zum Hess Marsch 2019

Wie an jedem 4. Freitag im Monat gibt es im ZGK auch am 28.6. den Tresen der Emanzipativen & Antifaschistischen Gruppe. Dieses Mal mit einer Infoveranstaltung zu den Protesten gegen den diesjährigen Hess Marsch in Berlin. Dazu wird eine Person vom Bündnis gegen den Hess Marsch anwesend sein. Nach dem Input gibt es wie immer noch entspannte Musik und kühle Getränke.
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
KvU: Theater

"AMOK – Revolutionskitch und Riotporn" Süchte einer psychotischen Intensität. Wir befinden uns in der Zeit nach der unmöglichen Revolution.
  Medea,  die Brüdermörderin, gelangt in die Vergangenheit um sich zu rächen. Es geht nicht nur um das Wetter von Gestern. Das Land sollte vom Feinde befreit werden, der ist aber überall, Verschwörungen innerhalb der Verschwörungen. Der Regisseur wurde getötet. Die Vorstellung fällt aus, die muss aber stattfinden. Es geht um Kino und Waffen, Dekadenz und Gewalt, sieht sehr persönlich aus, ist aber NIE persönlich! Verräter! Veräter! Verräter! Überall. Wo ist der Feind? Wo ist der Feind? Was machen wir mit dem Feind? Was machen wir mit dem Feind? Wir vernichten ihn. Also dit is keene Kunst mehr.
Theater
21:00
PA58: (Prinzenallee 58 )Solidarisch musizieren statt Waffen exportieren!

Anfangs heizen der mexikanische Rapper Filosoflow und das Kreuzberger Bandprojekt Elevation (Antinational Embassy) die Stimmung an. Danach legen North Korean Rude Boys & Angry Hammond sowie Soulix vom Beat Kollektiv/Wedding Soul für euch auf. Wir wollen Projekte in Kurdistan/Mexiko unterstützen und unserer Solidarität mit fortschrittlichen Bewegungen Ausdruck verleihen, die direkt unter deutschen Waffenexporten zu leiden haben.
Die Hälfte der Einnahmen geht an die Kampagne „Ein Krankenwagen für Mexmûr“, die den Kauf eines Krankenwagens für das alternativ organisierte Geflüchtetencamp Mexmûr in Südkurdistan (Irak) unterstützt. Die andere Hälfte geht an Filosoflow, der sich mit dem kulturellen Kollektiv PalabrAndando gegen die (neo)koloniale Unterdrückung und Rassismus in Mexiko einsetzt.
Für die Vorbereitung auf die Party seien euch diese Lieder ans Herz gelegt:
Anti National Embassy – Stop Calling People Refugees
Filosoflow feat. Diaspora – Nostros y ellos
Also kommt vorbei und feiert mit uns!
Tatort Kurdistan & Interbrigadas
Musik/KonzertParty
21:00
KØPI: Tresen im AGH

Metalfriday
Kneipe/Café
21:30
Supamolly: Konzert

Polska Nowa Fala "Marta Raya" (dark & sensual) und "Cabaret Grey" (post punk -cold wave) anschl. Cold Wave Dark Wave Party
Musik/KonzertParty