Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 38






alle anzeigen

August 2019
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


15 Termine

Do, 01. Ⓐugust 2019

16:00
Oranienplatz (Kreuzberg): Kundgebung

Menschenrechte statt Behörden­willkür! Familienleben für Alle!
Am 1. August 2018 trat § 36a im Aufenthaltsgesetz in Kraft, der Familiennachzug zu subsidiär schutzberechtigten Flüchtlingen massiv einschränkt. Daran erinnern wir mit einer Kundgebung am 1.8.2019 in Berlin: Ein selbstbestimmtes Familienleben ist ein Menschenrecht und ein Grundrecht in der deutschen Verfassung. Aber die deutsche Regierung und deutsche Behörden missachten dieses Recht durch…

- grausame Gesetze: Beim Familiennachzug zu subsidiär geschützten Flüchtlingen werden willkürlich bis zu 1000 Menschen pro Monat ausgewählt, während die anderen Familien weiter warten müssen. Das macht Visumsverfahren zum Wettbewerb – mit schlechten Gewinnchancen.
- bürokratische Hürden: Die Botschaften fordern für Visa zur Familienzusammenführung oft Dokumente, die Flüchtlinge nicht beschaffen können.
- willkürliche Asylentscheidungen und Abschiebungen, die Familien auseinanderreißen.
Dagegen protestieren wir. Zeigt Solidarität! Kommt Alle!
English + Arabic here: http://familienlebenfueralle.net/2019/07/kundgebung-fuer-familiennachzug-am-01-08-2019/
Aktion/Protest/Camp
16:00
Adenauerplatz: Kundgebung

 
Pro Choice statt Pro Femina!
Am 1.Juli 2019 hat am Kurfürstendamm 69 die Berliner „Beratungsstelle“ des Vereins Pro Femina eröffnet. Pro Femina bietet laut Selbstauskunft Beratung „für Frauen im Schwangerschaftskonflikt“ an. Allerdings stellen sie weder einen Beratungsschein aus, den Menschen brauchen, um einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen zu lassen, noch beraten sie ergebnisoffen oder seriös.
Pro Femina versucht sich als normale Beratungsstelle darzustellen, denen die Sorgen von schwangeren Menschen am Herzen liegen. Dies ist jedoch nicht so – die Embryonen, das potentielle neue Leben, stehen in der Beratung im Vordergrund, nicht das Leben der schwangere Personen. Eine Abtreibung wird nicht als legitime Entscheidung dargestellt. Ratsuchenden wird finanzielle Unterstützung angeboten, wenn sie sich dafür entscheiden, die Schwangerschaft fortzuführen. Kristijan Aufiero, verantwortlich für die Inhalte von Pro Femina, ist ebenfalls Vorsitzender des Birke e.V., welcher der Lebensschutzbewegung  zuzuordnen ist. Die Verwechslung mit der staatlich anerkannten Beratungsstelle pro familia ist hier allein durch die Namensgebung durchaus gewollt. Schwangere werden bewusst getäuscht und in ihrem Recht auf eine selbstbestimmte Entscheidung eingeschränkt – entscheiden sie sich für einen Abbruch der Schwangerschaft, müssen sie in eine andere Beratungsstelle, die einen Beratungsschein ausstellt. Teilweise ist dafür dann aber keine Zeit mehr: Pro Femina zögert die Beratung so lange hinaus, bis die ersten 12 Wochen der Schwangerschaft überschritten sind und eine reguläre Abtreibung nicht mehr möglich ist. Wir fordern die ergebnisoffene Beratung von Schwangeren in Krisensituationen und den freien Zugang zu Informationen über Abtreibungen. Wir kämpfen für das Recht von Menschen, selbst zu entscheiden, ob eine Schwangerschaft bestehen bleibt oder nicht! Wir fordern die Schließung dieser selbsternannten Beratungsstelle! Kommt zur feministischen Gehsteigberatung nach Charlottenburg. Weitere Infos
Aktion/Protest/CampTreffen
18:00
Projektraum ABB: Besetzen Sprechstunde

In der Sprechstunde gibt es Infos rund ums Thema Besetzung.
Wir haben eine Sammlung an Büchern/Broschüren und Kontakt zu Menschen die bei Besetzungen in den 80ern und 90ern dabei waren.
Vor allem aber haben wir auch Infos zu der Entwicklung der letzten Jahre und der aktuellen Kampagne #besetzen gesammelt. Zudem dokumentieren wir den Leerstand der Stadt und freuen uns über Ergänzungen. Wenn ihr Post von der Polizei bekommen habt wegen einer Besetzung, können wir euch zu bestehenden Antirep Strukturen vermitteln. Wir nehmen auch gerne Spenden an und leiten diese an laufende Kampagnen weiter.
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
18:00
Kreuzdorf: Wagenburger Vokü

Leckere Veggiwagenburger und Veganwagenburger Vokü. Cafe, Musik, Bar + Überraschung... kreiiert von Kriminelle Küche Berlin
Essen
18:00
Subversiv: Feministischer Tresen mit Grillen und Quiz

Macker wegbrutzeln und dabei feministisch quizzen! Heute wollen wir im Anschluss an die Kundgebung gegen die Beratungsstelle 'pro femina', die um 16 Uhr am Adenauer Platz statt findet ab 18 Uhr gemeinsam mit euch im Hof vom Subversiv grillen
und bei kühlen Getränken den Tag ausklingen lassen. Alle*, die Lust haben, können dabei beim feministischen Quiz glänzen und auch noch Preise abräumen!
all genders welcome. support your local feminists.
Essen
19:00
Schokoladen: Konzert

Toiling Midgets (Postpunk/Experimental, San Francisco) + Siwomat (Postpunk/Noiserock, Berlin)
Musik/Konzert
19:00
Forum Factory: Performance Festival

Ungemütlich, Autonom, + Solidarisch! HCILTÜMEGNU,  Progressives Performance Festival! + Bioveganvegetarisch! Vokü!
Besselstr. 13-14, 10969 Berlin
19:00
ORA 35: Lärm gegen Späti-Räumung

Gegen die Räumung vom Kiezspäti "ORA 35" wollen wir uns um 19 Uhr lautstark vor Ort versammeln.
* Bringt eure Krachmacher_innen mit! Ob Trommeln, Töpfe, Pfeifen oder Menschen! *
Aktion/Protest/Camp
19:00
K19 Café: Pizza Pizza

Lekka Pizza für Solizwecke, Wein und Drinks und musikalische Unterhaltung
Essen
20:00
B-Lage: (Queer)feministisches BDSM-Meetup

Wir sind eine Gruppe BDSM-interessierter Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Strömungen des linken Spektrums kommen: Anarchist_innen, Kommunist_innen, andere
Linke, (Queer)Feminist_innen, Kreative, Aktivist_innen, Sympathisant_innen und deren Freund_innen.

Und wir alle sind pervers. Wir mögen das einvernehmliche Spiel mit Macht, Schmerz, Kontrolle und anderen merkwürdigen Dingen. Wir wollen Gleichgesinnte treffen und Erfahrungen
austauschen. Oft reden wir aber auch über ganz andere Dinge. Jede*r kann, niemand MUSS etwas sagen. Du musst Dich nicht vorher anmelden, komm einfach vorbei. Du kannst uns gerne
kontaktieren, wenn Du Fragen zum Meetup hast oder im Vorfeld jemanden treffen oder sprechen möchtest, der Dich dann etwas begleitet. Kontakt unter: lqufbdsm@riseup.net
In der B-Lage gibt es einen ruhigen, etwas abgetrennten Nichtraucherbereich rechts hinter der Bar. Auf unseren Tischen stehen kleine Stofftiere. Sonst frag gerne an der Bar. Die B-Lage ist eingeschränkt barrierefrei.
 
Kneipe/CaféTreffen
20:00
Zielona Góra: Samahuset im Exil

Solitresen gegen die Vermieterse...
Kneipe/CaféEssen
20:00
Kadterschmiede: InfoVA - El Paranpanpan de Catía + Küfa

Volvemos a Berlin y queremos: Informarles sobre la situacion socio politica actual de Venezuela y de nuestro colectivo en este contexto. El Paranpanpan de Catia es un colectivo de 8 años de trabajo social con jóvenes en situación de riesgo y violencias en Caracas - Venezuela.
Comida venezolana + ideas + ambiente chill del Caribe english below

WE COME BACK TO BERLIN AND WE WANT: INFORM YOU ABOUT THE CURRENT POLITICAL SITUATION OF VENEZUELA AND OUR COLLECTIVE IN THIS CONTEXT. The Paranpanpan de Catia is a group of 8 years of social work with young people at risk and violence in Caracas - Venezuela.
Venezuelan food + ideas + Caribbean chill atmosphere
Diskussion/Vortrag
21:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Poisonous Cunt" (Grincore / London, UK) - "Sewer Trench" (Heavy Grinding Crust / London, UK) - "Extremophile" (Punk, Berlin)
Musik/Konzertgrindcore crust punk
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Anthony Zimmer" Fr 2005 97min R.: Jerome Salle D.: Sophie Marceau, Yvan Nattal
Anthony Zimmer gehört zu den am meisten gesuchten Verbrechern. Er lässt jedocht sein Aussehen von einem plastischen Chirugen so verändern, dass niemand weiß, wie er aussieht. Der Fahnder Akerman hofft derweil, dass Zimmer versuchen wird, seine Freundin Chiara aufzusuchen.... cool, edel forografiert und eine Hommage an den Altmeister der Suspense - Hitchcock.
FilmPeliculoso
21:30
KuBiZ: VideoKino (Open Air)

"Blindsight" Doku, GB 2006, R: Lucy Walker
Vor der atemberaubenden Kulisse des Himalaya begleiten wir den spannenden Aufstieg von sechs tibetischen Teenagern auf den 7100 Meter hohen Lhakpa Ri. Diese Unternehmung erscheint umso unglaublicher, als die Kinder blind sind. Sie werden von der ebenfalls blinden Gründerin der ersten Blindenschule in Tibet, Sabriye Tenberken, und dem blinden Mount-Everest-Bezwinger Eric Weihenmayer begleitet. Die Expedition führt die Kinder aus einem Leben mit dem Stigma des Blindseins heraus und eröffnet ihnen neue Perspektiven. Blinde sind in Tibet nach der Religion geächtet, da sie in ihrem vorherigen Leben ein schlechter Mensch gewesen sein müssen. Besonders Kinder leiden unter dieser Ausgrenzung und haben wenig Chancen auf ein eigenständiges Leben. Der blinde Bergführer Eric Weihenmayer bestieg 2001 den Mount Everest und sorgte mit dieser Leistung für Schlagzeilen. Gemeinsam mit den Kids entwickelten sie den waghalsigen Plan, den Nebengipfel des Mount Ever
est zu besteigen – schon für sehende erfahrene Bergsteiger*innen eine extreme Herausforderung. Die außergewöhnliche Doku gewann bei der Berlinale 2007 den Panorama Publikumspreis.
Film