Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 38






alle anzeigen

August 2019
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


22 Termine

Sa, 10. Ⓐugust 2019

10:00
KvU: Katzen_Katerfrühstück

Von 10-14Uhr wird es eine vegane FrühstücksKüfa geben. Um 12Uhr wird parallel dazu in der KvU der Film "Die Rote Linie, Widerstand im Hambacher Forst" gezeigt.
FilmEssen
11:00
Villa Kuriosum: Villa KUIRÜZÜM Gartenbar

Frühstücken bis die Sonne untergeht! Chillen im Garten der villa Kuriosum KUIRÜZÜM Gartenbar mit Snacks, Drinks, Kaffee, Kuchen und ab und zu Überraschungsprogramm. bis 22Uhr
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssen
11:00
Storkower Straße 119: Straßenmarkt/Non-Profit Flohmarkt

Freund*Innen der Sonne,
Im Rahmen eines unkomerziellen mini-Festivals wird auf dem Hof zwischen dem Mensch Meier, der Anomalie und der K.v.U. (Storkower Straße 119), von 11-17Uhr ein Straßenmarkt rund um das Thema Umweltschutz und Antikapitalismus stattfinden. Parrallel dazu gibt es am gleichen Standort einen Non-Profit Flohmarkt auf dem jede*r fröhlich nehmen, geben und tauschen kann! Teilhabe an dem Flohmarkt oder eine Standanmeldung ist kostenbefreit. (schreibt uns für Straßenmarktstände auf Twitter, Instagram oder per E-Mail an, FlohmartkteilnehmerInnen brauchen keine Anmeldung (@natuerlicherwiderstand) )

Besonders glücklich sind wir, dass Menschen aus dem Hambacher Forst herkommen und einen Stand bespielen werden auf dem sie von der Besetzung und von der mom. Situaton mit dem Braunkohlekonzern RWE und der Polizei erzählen werden, während des Straßenmarktes und das ganze Festival entlang werden sie Kletterworkshops anbieten, mehrere Berliner/Brandenburger Jugendgruppen haben zu unterschiedlichen Themen informative und interaktive Stände , es wird Kunstausstellungen geben, Siebdruck, Live Musik, Filmscreening uvm. Kommt einfach vorbei und guckt es euch an.
Damit nichts auf leeren Magen passiert wird es ab 10Uhr eine Katzen_Katerfrühstück KüFa geben, nachmittags ab 15Uhr eine GrillKüFa und Abends ab 19Uhr eine AbendKüFa alles natürlich vegan. Wir sehen uns dort der Natürliche Widerstand!
Flohmarkt
12:00
Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus: Hanfparade 2019: Legalisierung nur mit dir!

Hanfparade 2019: 12:00 bis 22:00 Ort: Alexanderplatz / Spandauer Straße (Neptunbrunnen)
Aktion/Protest/Camp
13:00
Fort Gorgast: OBOA Festival im Küstriner Vorland

Immer eine Reise wert: das kleine Umsonst & Draussen Festival OBOA (Oderbruch-OpenAir) im Fort Gorgast, im Küstriner Vorland! Es erwartet euch ein vielfältiges Programm, u.a.:

- regionale und internationale Künstler*innen aus verschiedenen Musikgenres auf mehreren Bühnen
- diverse Workshops (Löten, Argumentationstraining gegen rechts)
- Informationsveranstaltungen (Rebel Extinction, Film "Nachbarn")

Für den Besuch des Festivals wird bewusst kein Eintritt erhoben, da unser gemeinnütziger Verein einen Raum schaffen möchte, in dem sich Menschen mit unterschiedlichem sozialen Hintergrund, unterschiedlicher Nationalität und verschiedenen Alters treffen können, um Kultur zu genießen und sich dabei miteinander auszutauschen.

Von Berlin mit dem RB 26 Richtung Kostrzyn - bis Gorgast (1h) - dann 5min Fußweg zum Gelände. Zelten möglich. Wer motorisiert kommt, zahlt eine Parkgebühr fürs Wochenende (15€/5€).

Wir freuen uns!

www.oboa.de
Kurs/WorkshopDiskussion/VortragMusik/KonzertParty
15:00
Mehringhof: 40 Jahre MehringHof - 40 Jahre Selbstverwaltung!

Unter dem Motto „Wir bleiben alle!“ feiert der MehringHof sein 40. Jubiläum mit einem Hoffest - und fettem Programm!
Neben Konzerten von Slamtilt!, Option Weg, Schwarze Risse Band, Shantycrew Kreuzberg, Judiths Krise, Mila, Ötter Pötter und Dancing Fools gibt es eine Tombola, Feuershow, Kinderprogramm sowie Ausstellungen und Filme zur Geschichte des MehringHofs und der hier ansässigen Projekte und mehr.

An den Infoständen kann mensch sich über die Projekte im MehringHof und viele andere Initiativen und Vereine aus der ganzen Stadt informieren - von Lause lebt e.V. über das Medibüro Berlin bis Sea-Watch e.V. (Bei Interesse an einem Infostand bitte E-Mail bis spätestens 02.08. an booking[at]clash-berlin.de).
Lecker Essen und Getränke gibt´s natürlich auch ...
Der Eintritt ist frei, alle Einnahmen werden gespendet!
KinderaktivitätAusstellungMusik/KonzertParty
15:00
New Yorck im Bethanien: face2face: Post-Google Café

Als Teil eines selbst-organisierten und informellen Kampfes gegen den Google-Campus entstand das Anti-Google Café: face2face.
Nach der Änderung der Pläne von Google, vorerst nicht selber ins Umspannwerk zu ziehen, geht der „technologische Angriff“ dennoch weiter...
So ist es weiterhin notwendig Räume zu schaffen, in denen man sich von Angesicht zu Angesicht treffen kann, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu ergründen, zu vertiefen und letztendlich gemeinsame, wie individuelle Wege zu finden um die Ohnmacht und die Herrschaftsverhältnisse zu bekämpfen. Das Café: face2face (Post Google Café) ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbst-organisierten Kampf gegen den fortschreitenden technologischen Angriff und für selbstbestimmtes Leben. Es bietet Raum für Begegnung, Austausch, Streit, Informationen, Diskussionen und Koordinierung. Das Café versteht sich als Teil eines antagonistischen Projektes gegen die (Tech-) Herrschaft. Eine Offensive die nicht um Erlaubnis fragt, die weder an die Politik appelliert, noch mit der Herrschaft und seinen Vertretern redet oder verhandelt (und dies bezieht sich auch auf die journalistischen Diener des Spektakels). Sondern: kreativ und direkt.
Kneipe/CaféTreffen
15:00
KvU: KlimawandelleugnerInnen Grillen!

Im Rahmen des Straßenmarktes in der Storkower Straße 119, eine veganes Grillen geben. Kommt vorbei, bringt Hunger und KlimawandelleugnerInnen mit.
Essen
15:00
Meuterei: Diebstahl lohnt sich!

Diskussionsveranstaltung und Workshop zum Thema Ladendiebstahl.
Diskussion/Vortrag
15:00
KvU: Hambacher Forst// Vortrag

Menschen aus dem Hambacher Forst werden von der mom. Situation im Wald mit der Polizei und RWE erzählen und von der Besetzung allgemein erzählen. Außerdem bringen sie allen die es wollen klettern bei.
Diskussion/Vortrag
16:00
Villa Kuriosum: Ausstellung

Gesundheitsschädlich Beim Verschlucken   Nr. 5 Die regelmäßige Gruppen Ausstellung in der Villa Kuriosum ( Jeden geraden Monat, 2. Wochenende)
Pêşangeha - Ausstellung – Exhibition – Sergi – Wystawa. Diesmal mit Werken von: alphabetische Reihenfolge – Frl. Mitochondria: Fadengeschichten aus den Tiefen meines Handarbeitskorbes. Die spontane Aushilfskünstlerin: Hilft spontan aus. Lee Ryllian: Fotos und ProjektionenHelfen im allein  Unergründlichen nur gemeinsame Wahrhaftigkeit und Gelächter? Netzeauswasser: Industrie & Naturfotos. Das Außenlabor. xx.Lyssenko (alias Holger Lang): Urbane Krähen & Möven Beobachtungen.
Objekte aus Zeug & Müll. Uhren. Keine  Hunde No Dogs (Hier wohnen Katzen). Ende 21°°
Ausstellung
16:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Seawatch Soli-Fete Tag 2

Am 09/10 August unterbrechen wir unsere Sommerpause für eine Sea-Watch Soli-Party. Seenotrettung ist und bleibt kein Verbrechen!
Line-Up - alles noch unter Vorbehalt und wird auch noch ergänzt: ab 16:30 Uhr im Hof: Axl Makana (Sänger von Mutabor) und weitere Liedermacher*Innen
Abends im Saal ab ca. 20:30 Uhr: PLeaSureDomE (Glamrock), Polkageist (Polkapunx), DJane Karacho Rabaukin (Party!)

Dazu gibt´s Soli-Schnäpse, Soli- Grill, Soli-Cocktails.
Am Samstag 16:00 Uhr Hoffest mit Musik, Soli-Flohmarkt, Sea-Watch Infos, Tombola, Ausstellungen und, und, und...
Also vorbeikommen und Gewissen freifeiern! Aktuelle Infor auf: http://www.schicksaal.org
Essen(Umsonst)Laden/MarktMusik/KonzertParty
17:30
New Yorck im Bethanien: Erfahrungen und Diskussion zum Kampf gegen den Google-Campus

Ortänderung: im New Yorck statt in der Kalabal!k!
Wir möchten Erfahrungen und Reflektionen zum Kampf gegen den Google-Campus in Kreuzberg teilen und diskutieren. Als Einstieg gibts den Text "Google Campus Kaputt" hier bei indymedia.
Diskussion/Vortrag
19:00
Südkiez / Zum Gescheiterten Kollektiv/FHain: Soli Punkrock Sause

Getroffen hat es einen, gemeint sind wir alle!
Punkrock-Sause mit: "Elmar" (melodischer Deutschpunk aus Meißen), "Systemo" (Partypunk aus Berlin), "Persimmon" (Schrummelpop aus Berlin), "Deadly Habit" (Punkrock oder so.)
Danach 80's Disco mit Rumpumpum und Gast. Weinbar, Dosenmusik, Amateurcocktails, Bier und was sonst noch so kommt.
Wer in den hipperen Teilen der Stadt antifaschistischen Protest durch Plakatierungsaktionen artikuliert muss in der Regel keine Angst haben vor Repressionen; linker Konsens ist weitestgehend Selbstverständlichkeit und Plakate gehören zum Stadtbild. Wer sich dagegen in rechte Hotspots begibt um dort antifaschistische Arbeit zu leisten wird oft kriminalisiert und vermeintliche Kleinigkeiten wie ein paar Poster an Stromkästen werden schnell zum Anlass für staatliche Repression. So passiert einem gutem Freund, dem wir aus der Patsche helfen wollen. Ein guter Anlass für Punkrock, Disco und kühle Getränke.
Musik/KonzertParty
19:00
Schokoladen: Konzert

Bastardo Four (Rock`n`Roll/Bln) + Commando (Ramones-Cover/Bln)
Musik/KonzertParty
19:00
Meuterei: Infoveranstaltung und Solicocktail-Tresen

19Uhr: Infoveranstaltung vom "Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen" und GGBO zu Sunny 20.30Uhr: Solicocktailtresen

SunnY ist eine widerständige Gefangene in der JVA Chemnitz. Sie ist aktiv in der GefangenenGewerkschaft, schreibt Artikel für die GefangenenInfo, unterstützt ihre Mitgefangenen und beteiligte sich solidarisch am Hungerstreik der 7000 Kurdischen Freund*innen.
Bis vor Kurzem kämpfte sie für eine Haftunterbrechung, da sie aufgrund einer traumatischen Belastungsstörung von Gutachter*innen für haftunfähig erklärt wurde. Die Gerichte haben das jedoch nicht anerkannt und damit auch eine Verfassungsbeschwerde abgelehnt, die womöglich die Situation vieler psychisch erkrankter Gefangener verbessert hätte.
Seit Monaten wird sie nun von der JVA Chemnitz durch Schikanen wie Razzien und Entkleidungen unter Druck gesetzt. Auch weil sich Beate Zschäpe bei der Anstaltsleitung über SunnY beschwert habe, da diese angeblich Informationen über sie herausgeben würde.
Daher gibt es ab 19Uhr einen Kurzvortrag zu SunnY und ihrer Situation. Ab 20.30Uhr gibts dann Solicocktails zum Beispiel Tequila Sunny Sunrise. Die Einnahmen gehen an SunnY und werden für die Aufrechterhaltung der Kommunikation aufgewendet.
 
p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; }
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
Magda19: Veranstaltung: Kein Heß-Marsch 2019

Auch dieses Jahr wird es wieder Nazi-Aktionen im Gedenken an Rudolf Hess in Berlin geben. Wir klären über die Hintergründe auf, beleuchten die Geschichte der Aufmärsche und schauen kritisch auf die letzten beiden Jahre, in denen sich die Stadt Berlin dieses Schaulaufen der bundesweiten Naziszene „gegönnt“ hat.
  Wie können wir auf die Verwirrtaktik der Polizei und die nicht-öffentliche Mobilisierung der Nazis reagieren? Was ist dieses Jahr geplant und wie kommen wir als antifaschistische Bewegung wieder in Aktion? News unter berlingegenrechts.de
Diskussion/Vortrag
21:00
an der Autobahn: Konzert

Isaac Rother And The Phantoms † MiR Express
Isaac Rother & The Phantoms (Oakland, US) are the masters of Ghoulish Rock N Roll.  A style that unites wild Rock N’ Roll with mid-century Rhythm N’ Blues while adding an overlay of retro horror schlock.
MiR Express, unique Berlin based synth duo inspired by Suicide, Kas-Product, Soft Cell, Cabaret Voltaire & Philip K. Dick.
Musik/Konzert
21:00
KvU: Party/-Konzert

Im Rahmen des Natürlichen Widerstand mini-festivals findet in der K.v.U. ein Konzert/-Party statt. Wir beginnen mit einem trashigen Anfang mit MC Dachschaden und die Harmonische Acht, dann kommt es zu Phaenotyp (dadaistischeLöwengueurilla) und danach legen bis um 12Uhr morgens fetzige DjAnes Techno, Hardtech, Psytrance, House und Goa auf. Kommt vorbei und habt Spaß! Für gute KüFa ist gesorgt.
Kneipe/CaféEssenMusik/KonzertParty
21:00
Schabe gib Acht: HipHop/DnB Party

Recordrelease von BLAU (HipHop|B) support von BEN GALO (HipHop|B) & BEATYOV (HipHop|B) ... im Anschluss DJ DESEASE (TEKKAMOC) mit DnB Jungle Raggatek
Musik/Konzert
22:00
Liebig34: Soliparty gegen Repression

BRD Bullenstaat - LECKO MIO!
mit dem queer-feministischen FLINT*-DJ*-Kollektiv LECKO MIO. Liebig Tanz ich als G20!
Musik/KonzertParty
22:00
Villa Kuriosum: Party

Punk und Wave Disse bis die Beine bluten mit DJ Zufall und Pelz3000
Party

22 Termine

Sa, 10. Ⓐugust 2019

10:00
KvU: Katzen_Katerfrühstück

Von 10-14Uhr wird es eine vegane FrühstücksKüfa geben. Um 12Uhr wird parallel dazu in der KvU der Film "Die Rote Linie, Widerstand im Hambacher Forst" gezeigt.
FilmEssen
11:00
Villa Kuriosum: Villa KUIRÜZÜM Gartenbar

Frühstücken bis die Sonne untergeht! Chillen im Garten der villa Kuriosum KUIRÜZÜM Gartenbar mit Snacks, Drinks, Kaffee, Kuchen und ab und zu Überraschungsprogramm. bis 22Uhr
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssen
11:00
Storkower Straße 119: Straßenmarkt/Non-Profit Flohmarkt

Freund*Innen der Sonne,
Im Rahmen eines unkomerziellen mini-Festivals wird auf dem Hof zwischen dem Mensch Meier, der Anomalie und der K.v.U. (Storkower Straße 119), von 11-17Uhr ein Straßenmarkt rund um das Thema Umweltschutz und Antikapitalismus stattfinden. Parrallel dazu gibt es am gleichen Standort einen Non-Profit Flohmarkt auf dem jede*r fröhlich nehmen, geben und tauschen kann! Teilhabe an dem Flohmarkt oder eine Standanmeldung ist kostenbefreit. (schreibt uns für Straßenmarktstände auf Twitter, Instagram oder per E-Mail an, FlohmartkteilnehmerInnen brauchen keine Anmeldung (@natuerlicherwiderstand) )

Besonders glücklich sind wir, dass Menschen aus dem Hambacher Forst herkommen und einen Stand bespielen werden auf dem sie von der Besetzung und von der mom. Situaton mit dem Braunkohlekonzern RWE und der Polizei erzählen werden, während des Straßenmarktes und das ganze Festival entlang werden sie Kletterworkshops anbieten, mehrere Berliner/Brandenburger Jugendgruppen haben zu unterschiedlichen Themen informative und interaktive Stände , es wird Kunstausstellungen geben, Siebdruck, Live Musik, Filmscreening uvm. Kommt einfach vorbei und guckt es euch an.
Damit nichts auf leeren Magen passiert wird es ab 10Uhr eine Katzen_Katerfrühstück KüFa geben, nachmittags ab 15Uhr eine GrillKüFa und Abends ab 19Uhr eine AbendKüFa alles natürlich vegan. Wir sehen uns dort der Natürliche Widerstand!
Flohmarkt
12:00
Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus: Hanfparade 2019: Legalisierung nur mit dir!

Hanfparade 2019: 12:00 bis 22:00 Ort: Alexanderplatz / Spandauer Straße (Neptunbrunnen)
Aktion/Protest/Camp
13:00
Fort Gorgast: OBOA Festival im Küstriner Vorland

Immer eine Reise wert: das kleine Umsonst & Draussen Festival OBOA (Oderbruch-OpenAir) im Fort Gorgast, im Küstriner Vorland! Es erwartet euch ein vielfältiges Programm, u.a.:

- regionale und internationale Künstler*innen aus verschiedenen Musikgenres auf mehreren Bühnen
- diverse Workshops (Löten, Argumentationstraining gegen rechts)
- Informationsveranstaltungen (Rebel Extinction, Film "Nachbarn")

Für den Besuch des Festivals wird bewusst kein Eintritt erhoben, da unser gemeinnütziger Verein einen Raum schaffen möchte, in dem sich Menschen mit unterschiedlichem sozialen Hintergrund, unterschiedlicher Nationalität und verschiedenen Alters treffen können, um Kultur zu genießen und sich dabei miteinander auszutauschen.

Von Berlin mit dem RB 26 Richtung Kostrzyn - bis Gorgast (1h) - dann 5min Fußweg zum Gelände. Zelten möglich. Wer motorisiert kommt, zahlt eine Parkgebühr fürs Wochenende (15€/5€).

Wir freuen uns!

www.oboa.de
Kurs/WorkshopDiskussion/VortragMusik/KonzertParty
15:00
Mehringhof: 40 Jahre MehringHof - 40 Jahre Selbstverwaltung!

Unter dem Motto „Wir bleiben alle!“ feiert der MehringHof sein 40. Jubiläum mit einem Hoffest - und fettem Programm!
Neben Konzerten von Slamtilt!, Option Weg, Schwarze Risse Band, Shantycrew Kreuzberg, Judiths Krise, Mila, Ötter Pötter und Dancing Fools gibt es eine Tombola, Feuershow, Kinderprogramm sowie Ausstellungen und Filme zur Geschichte des MehringHofs und der hier ansässigen Projekte und mehr.

An den Infoständen kann mensch sich über die Projekte im MehringHof und viele andere Initiativen und Vereine aus der ganzen Stadt informieren - von Lause lebt e.V. über das Medibüro Berlin bis Sea-Watch e.V. (Bei Interesse an einem Infostand bitte E-Mail bis spätestens 02.08. an booking[at]clash-berlin.de).
Lecker Essen und Getränke gibt´s natürlich auch ...
Der Eintritt ist frei, alle Einnahmen werden gespendet!
KinderaktivitätAusstellungMusik/KonzertParty
15:00
New Yorck im Bethanien: face2face: Post-Google Café

Als Teil eines selbst-organisierten und informellen Kampfes gegen den Google-Campus entstand das Anti-Google Café: face2face.
Nach der Änderung der Pläne von Google, vorerst nicht selber ins Umspannwerk zu ziehen, geht der „technologische Angriff“ dennoch weiter...
So ist es weiterhin notwendig Räume zu schaffen, in denen man sich von Angesicht zu Angesicht treffen kann, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu ergründen, zu vertiefen und letztendlich gemeinsame, wie individuelle Wege zu finden um die Ohnmacht und die Herrschaftsverhältnisse zu bekämpfen. Das Café: face2face (Post Google Café) ist ein Bezugspunkt für einen informellen und selbst-organisierten Kampf gegen den fortschreitenden technologischen Angriff und für selbstbestimmtes Leben. Es bietet Raum für Begegnung, Austausch, Streit, Informationen, Diskussionen und Koordinierung. Das Café versteht sich als Teil eines antagonistischen Projektes gegen die (Tech-) Herrschaft. Eine Offensive die nicht um Erlaubnis fragt, die weder an die Politik appelliert, noch mit der Herrschaft und seinen Vertretern redet oder verhandelt (und dies bezieht sich auch auf die journalistischen Diener des Spektakels). Sondern: kreativ und direkt.
Kneipe/CaféTreffen
15:00
KvU: KlimawandelleugnerInnen Grillen!

Im Rahmen des Straßenmarktes in der Storkower Straße 119, eine veganes Grillen geben. Kommt vorbei, bringt Hunger und KlimawandelleugnerInnen mit.
Essen
15:00
Meuterei: Diebstahl lohnt sich!

Diskussionsveranstaltung und Workshop zum Thema Ladendiebstahl.
Diskussion/Vortrag
15:00
KvU: Hambacher Forst// Vortrag

Menschen aus dem Hambacher Forst werden von der mom. Situation im Wald mit der Polizei und RWE erzählen und von der Besetzung allgemein erzählen. Außerdem bringen sie allen die es wollen klettern bei.
Diskussion/Vortrag
16:00
Villa Kuriosum: Ausstellung

Gesundheitsschädlich Beim Verschlucken   Nr. 5 Die regelmäßige Gruppen Ausstellung in der Villa Kuriosum ( Jeden geraden Monat, 2. Wochenende)
Pêşangeha - Ausstellung – Exhibition – Sergi – Wystawa. Diesmal mit Werken von: alphabetische Reihenfolge – Frl. Mitochondria: Fadengeschichten aus den Tiefen meines Handarbeitskorbes. Die spontane Aushilfskünstlerin: Hilft spontan aus. Lee Ryllian: Fotos und ProjektionenHelfen im allein  Unergründlichen nur gemeinsame Wahrhaftigkeit und Gelächter? Netzeauswasser: Industrie & Naturfotos. Das Außenlabor. xx.Lyssenko (alias Holger Lang): Urbane Krähen & Möven Beobachtungen.
Objekte aus Zeug & Müll. Uhren. Keine  Hunde No Dogs (Hier wohnen Katzen). Ende 21°°
Ausstellung
16:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Seawatch Soli-Fete Tag 2

Am 09/10 August unterbrechen wir unsere Sommerpause für eine Sea-Watch Soli-Party. Seenotrettung ist und bleibt kein Verbrechen!
Line-Up - alles noch unter Vorbehalt und wird auch noch ergänzt: ab 16:30 Uhr im Hof: Axl Makana (Sänger von Mutabor) und weitere Liedermacher*Innen
Abends im Saal ab ca. 20:30 Uhr: PLeaSureDomE (Glamrock), Polkageist (Polkapunx), DJane Karacho Rabaukin (Party!)

Dazu gibt´s Soli-Schnäpse, Soli- Grill, Soli-Cocktails.
Am Samstag 16:00 Uhr Hoffest mit Musik, Soli-Flohmarkt, Sea-Watch Infos, Tombola, Ausstellungen und, und, und...
Also vorbeikommen und Gewissen freifeiern! Aktuelle Infor auf: http://www.schicksaal.org
Essen(Umsonst)Laden/MarktMusik/KonzertParty
17:30
New Yorck im Bethanien: Erfahrungen und Diskussion zum Kampf gegen den Google-Campus

Ortänderung: im New Yorck statt in der Kalabal!k!
Wir möchten Erfahrungen und Reflektionen zum Kampf gegen den Google-Campus in Kreuzberg teilen und diskutieren. Als Einstieg gibts den Text "Google Campus Kaputt" hier bei indymedia.
Diskussion/Vortrag
19:00
Südkiez / Zum Gescheiterten Kollektiv/FHain: Soli Punkrock Sause

Getroffen hat es einen, gemeint sind wir alle!
Punkrock-Sause mit: "Elmar" (melodischer Deutschpunk aus Meißen), "Systemo" (Partypunk aus Berlin), "Persimmon" (Schrummelpop aus Berlin), "Deadly Habit" (Punkrock oder so.)
Danach 80's Disco mit Rumpumpum und Gast. Weinbar, Dosenmusik, Amateurcocktails, Bier und was sonst noch so kommt.
Wer in den hipperen Teilen der Stadt antifaschistischen Protest durch Plakatierungsaktionen artikuliert muss in der Regel keine Angst haben vor Repressionen; linker Konsens ist weitestgehend Selbstverständlichkeit und Plakate gehören zum Stadtbild. Wer sich dagegen in rechte Hotspots begibt um dort antifaschistische Arbeit zu leisten wird oft kriminalisiert und vermeintliche Kleinigkeiten wie ein paar Poster an Stromkästen werden schnell zum Anlass für staatliche Repression. So passiert einem gutem Freund, dem wir aus der Patsche helfen wollen. Ein guter Anlass für Punkrock, Disco und kühle Getränke.
Musik/KonzertParty
19:00
Schokoladen: Konzert

Bastardo Four (Rock`n`Roll/Bln) + Commando (Ramones-Cover/Bln)
Musik/KonzertParty
19:00
Meuterei: Infoveranstaltung und Solicocktail-Tresen

19Uhr: Infoveranstaltung vom "Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen" und GGBO zu Sunny 20.30Uhr: Solicocktailtresen

SunnY ist eine widerständige Gefangene in der JVA Chemnitz. Sie ist aktiv in der GefangenenGewerkschaft, schreibt Artikel für die GefangenenInfo, unterstützt ihre Mitgefangenen und beteiligte sich solidarisch am Hungerstreik der 7000 Kurdischen Freund*innen.
Bis vor Kurzem kämpfte sie für eine Haftunterbrechung, da sie aufgrund einer traumatischen Belastungsstörung von Gutachter*innen für haftunfähig erklärt wurde. Die Gerichte haben das jedoch nicht anerkannt und damit auch eine Verfassungsbeschwerde abgelehnt, die womöglich die Situation vieler psychisch erkrankter Gefangener verbessert hätte.
Seit Monaten wird sie nun von der JVA Chemnitz durch Schikanen wie Razzien und Entkleidungen unter Druck gesetzt. Auch weil sich Beate Zschäpe bei der Anstaltsleitung über SunnY beschwert habe, da diese angeblich Informationen über sie herausgeben würde.
Daher gibt es ab 19Uhr einen Kurzvortrag zu SunnY und ihrer Situation. Ab 20.30Uhr gibts dann Solicocktails zum Beispiel Tequila Sunny Sunrise. Die Einnahmen gehen an SunnY und werden für die Aufrechterhaltung der Kommunikation aufgewendet.
 
p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; }
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:00
Magda19: Veranstaltung: Kein Heß-Marsch 2019

Auch dieses Jahr wird es wieder Nazi-Aktionen im Gedenken an Rudolf Hess in Berlin geben. Wir klären über die Hintergründe auf, beleuchten die Geschichte der Aufmärsche und schauen kritisch auf die letzten beiden Jahre, in denen sich die Stadt Berlin dieses Schaulaufen der bundesweiten Naziszene „gegönnt“ hat.
  Wie können wir auf die Verwirrtaktik der Polizei und die nicht-öffentliche Mobilisierung der Nazis reagieren? Was ist dieses Jahr geplant und wie kommen wir als antifaschistische Bewegung wieder in Aktion? News unter berlingegenrechts.de
Diskussion/Vortrag
21:00
an der Autobahn: Konzert

Isaac Rother And The Phantoms † MiR Express
Isaac Rother & The Phantoms (Oakland, US) are the masters of Ghoulish Rock N Roll.  A style that unites wild Rock N’ Roll with mid-century Rhythm N’ Blues while adding an overlay of retro horror schlock.
MiR Express, unique Berlin based synth duo inspired by Suicide, Kas-Product, Soft Cell, Cabaret Voltaire & Philip K. Dick.
Musik/Konzert
21:00
KvU: Party/-Konzert

Im Rahmen des Natürlichen Widerstand mini-festivals findet in der K.v.U. ein Konzert/-Party statt. Wir beginnen mit einem trashigen Anfang mit MC Dachschaden und die Harmonische Acht, dann kommt es zu Phaenotyp (dadaistischeLöwengueurilla) und danach legen bis um 12Uhr morgens fetzige DjAnes Techno, Hardtech, Psytrance, House und Goa auf. Kommt vorbei und habt Spaß! Für gute KüFa ist gesorgt.
Kneipe/CaféEssenMusik/KonzertParty
21:00
Schabe gib Acht: HipHop/DnB Party

Recordrelease von BLAU (HipHop|B) support von BEN GALO (HipHop|B) & BEATYOV (HipHop|B) ... im Anschluss DJ DESEASE (TEKKAMOC) mit DnB Jungle Raggatek
Musik/Konzert
22:00
Liebig34: Soliparty gegen Repression

BRD Bullenstaat - LECKO MIO!
mit dem queer-feministischen FLINT*-DJ*-Kollektiv LECKO MIO. Liebig Tanz ich als G20!
Musik/KonzertParty
22:00
Villa Kuriosum: Party

Punk und Wave Disse bis die Beine bluten mit DJ Zufall und Pelz3000
Party