Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 38






alle anzeigen

August 2019
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


14 Termine

Mi, 14. Ⓐugust 2019

11:00
KØPI: Yoga im Aquarium

SOLI YOGA for the roof
Jeden Mittwoch im August/ September um 11 Uhr werden wir Yoga praktizieren & Geld für das Dach sammeln. In diesen Klassen lernst du die Grundelemente des Yoga kennen. Themen wie die genaue Ausführung von Positionen (Asanas), Atmung (Pranayama) & Alignement (Körperausrichtung) werden Schritt für Schritt anhand einer Auswahl von Asanas erlernt. Die Klassen eignen sich insbesondere für Einsteiger sowie alle, die einzelne Basics noch einmal vertiefen & auffrischen möchten oder einfach Lust auf Praxis haben. Bringe bitte deine Matte, Blöcke (falls du hast) & kleine Decke. Die Klassen sind für alle Levels geeignet.
Learn Hatha Vinyasa Yoga, Pranayama in Shakti Energy. Our practice will help us to repair the leaky roof.
Every Wednesday August/September at 11 o´clock we will meet us to practice Yoga and contribute to repair the leaky roof. The classes are suitable for all levels. In these classes you will get to know the basic elements of yoga. Topics such as precise execution of positions (asanas), breathing (pranayama) and alignment (body alignment) are learned step by step from a selection of asanas. The classes are particularly suitable for beginners and anyone who wants to deepen or refresh individual basics of the practice again or simply feel like a practice. Please bring your mat, blocks if you have and small blanket.
Kurs/Workshop
17:00
IDA Nowhere: kostenlose Strafrechtsberatung

Sprühen, kleben, klauen, umsonst fahren, kiffen, Stress auf der Demo gehabt?
Schieb die Post nicht vor dir her. Komm zur kostenlosen Strafrechtsberatung von  zugelassenen Anwält*innen. Ab jetzt immer am 2. Mi im Monat zwischen 17.00-18.30 Uhr. Ort: Donaustr. 79
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
19:00
Schokoladen: Konzert

Martha Rose (Indie/Pop, Berlin) + Clappers (Pop, Berlin)
Musik/KonzertParty
19:00
IDA Nowhere: Essen und Infoveranstaltung

Es gibt veganes Essen gegen Spende und danach einen Vortrag eine*r Referent*in aus der sudanesischen Community zur aktuellen Lage der Revolution im Sudan. Besonders im Fokus steht dieses Mal die Rolle der Frauen*. Wie organisieren sie sich und was sind ihre Forderungen?
Zur Erinnerung: Seit Dezember 2018 erhoben sich die Menschen im Sudan gegen die erdrückenden politischen und wirtschaftlichen Bedingungen. Im April 2019 wurde nach 30 Jahren der Diktator al-Baschir abgesetzt. Mitte Juli wurde eine Übergangsregierung aus Militärrat und ziviler Opposition gebildet. Sind damit die Ziele der Revolution schon erreicht und wie wird es weiter gehen?
*Friedel54 im Exil
Diskussion/VortragEssen
19:00
Mehringhof: Treffen

2. VV zu den Tumalwat Aktionstagen
Auf Wunsch der 1. VV möchten wir euch herzlich zu einer zweiten VV zu den Tumalwat Tagen einladen!By proposal of the first open assembly we want to invite you to another one for the "Do some Action" Days regarding housing politics/squatting and more!
Treffen
19:15
Kiezhaus Agnes Reinhold: Vortrag

Antifaschistischer Widerstand in einem Arbeiterbezirk: Wedding zwischen 1933 und 1945
 
Der “rote Wedding” war vor der Machtübertragung 1933 an die Faschisten der NSDAP eine Hochburg der kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) und der sozialdemokratischen Partei (SPD). In den örtlichen Betrieben, Straßen und Hausgemeinschaften lagen die parteilichen und gewerkschaftlichen Anteile der organisierten Arbeiter*innen teilweise weit über dem Berliner Durchschnitt und bildeten eine starke antifaschistische Massenbasis.

Faschistische Kräfte drängten ab 1933 auch im Wedding mit Verboten und Gewalt antifaschistische Organisationen in den Untergrund, verhafteten und ermordeten Antifaschist*innen, um den Widerstand zu brechen und die Strukturen zu zerschlagen.
Trotz heftigster Repression gab es im Bezirk klandestine und beachtenswerte antifaschistische Widerstandszellen gegen die faschistische Herrschaft. Mit Hans-Rainer Sandvoß begeben wir uns auf Spurensuche zwischen dem Leo, Müllerstraße und der Friedrich-Ebert-Siedlung. Dabei wird auch die aktive Rolle von Frauen* in unseren Fokus rücken. Die vorgestellten und diskutierten klandestinen Gruppen sollten uns auch angesichts der aktuellen gesellschaftlichen Gefahren Mut und Kraft geben, notwendige antifaschistische Arbeit konsequent zu leisten.
Eintritt frei!
präsentiert von Hände weg vom Wedding
kiezhaus.org
unverwertbar.org
Hans-Rainer Sandvoß, gebürtiger Weddinger, ist Politikwissenschaftler und Historiker. Er war stellvertretender Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand und ist Herausgeber der Reihe Widerstand in Berlin von 1933 bis 1945, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin. 2003 erschien Band 14 zu Wedding und Gesundbrunnen.
Diskussion/Vortrag
19:30
KPD/RZ Laden: Infoveranstaltung "Sand im Getriebe" - Block IAA

Wir zeigen nach dem Info-Input die Netflix-Dokumentation „Dirty Money“ zum VW/Dieselskandal oder lassen den Abend aktivistisch-strategisch-philosophisch gemütlich ausklingen.Das entscheiden wir dann zusammen nach Lust-Laune-Lage. Ort: Admiralstr. 17

Vom 12. bis 22. September findet in Frankfurt/Main die internationale Automobil-Ausstellung (IAA) statt. Die Blechlawinen-Branche feiert sich und ihr zerstörerisches Geschäftsmodell.
Angesichts von Klimakrise, Kapitalismus und krimineller Machenschaften der Automafia ist es höchste Zeit, dem Automobilismus Sand ins Getriebe zu streuen! Darum wird es am Sonntag, 15.9.2019 eine Blockade-Aktion zivilen Ungehorsams gegen die IAA in Frankfurt/Main geben. Nicht legal, aber legitim! Wir informieren in Berlin über die Aktion:
- Worum genau geht es bei der Aktion?
- Wer steht hinter Sand im Getriebe?
- Wie kann ich mitmachen?
- Was muss ich beachten?
- praktische Informationen für Anfahrt und Übernachtung
Das Protestwochenende vom 13. bis 15. September 2019 im Überblick:
13.09. – Anreise, ab 18:00 Uhr: Abendveranstaltung von attac: “Verkehrswende gemeinsam durchsetzen”
14.09. – IAA-Demo und Sternfahrt,  #aussteigen
15.09. – Protesttag: Sand im Getriebe, sand-im-getriebe.mobi,
FilmInfoveranstaltung
20:00
Kadterschmiede: VoxKü

Jeden Mittwoch gibts Essen auf Spende und Haustresen
Dazu natürlich Musik, meist aus der Dose, ab und an Feuertonne im Garten, aktuelle Infos, Mobimaterial, Zeitschriften..
haltet die Augen auf für separat angekündigte Veranstaltungen und Reihen
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféEssen
20:00
Wagenburg Lohmühle: Kino

ab 20 Uhr Bar offen, Film ab 21 Uhr mit anschließendem Gespräch mit den Filmmacher*innen: "Frauen bildet Banden - eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora"
Diskussion/VortragFilm
20:00
Liebig34: Open Air Hinterhof-Kino

Film: "Rafiki" (Swahili for "friend") is a 2018 Kenyan drama film directed by Wanuri Kahiu. It is the story of romance that grows between two young women, Kena and Ziki, amidst family and political pressures around LGBT rights in Kenya.
The film is in english and swahili with german subtitles / 20:00 Küfa ca 21:00Uhr Film (bei Regen in der Bar) 
FilmEssen
21:00
KØPI: Konzert nach der Vokü im AGH

"Pacto Social" (PunkHC, Rio de Janeiro, Bra) - "Dops" (Punk de Protesto, São Paulo. Bra) - "Filhos de Inácio" (Punk, São Paulo. Bra)
Musik/KonzertPunk HC
21:00
an der Autobahn: Konzert

URIN + PROPERTY + GESTURE
Musik/Konzert
21:00
Prinzessinnengarten: Film

"Die Enteignung" (Jörg Gfröer, Wolfgang Jung, Walter Krieg, BRD 1975, 52 min) - Filmvorführung in der Laube im Prinzessinnengarten mit anschließendem Publikumsgespräch mit Paula Gioia
Der an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) entstandene Dokumentarfilm »Die Enteignung« zeigt den Strukturwandel der Landwirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Begriff ›Enteignung‹ steht hierbei für den Prozess der schrittweisen Proletarisierung kleiner und mittlerer Bauern in der Bundesrepublik: Während es 1950 zwei Millionen Bauernhöfe gab, sind es 1975 nur noch 950.000, von denen zwei Drittel lediglich im Zu- oder Nebenerwerb bewirtschaftet werden. Angesichts der Industrialisierung und Spezialisierung der Landwirtschaft durch kapitalstarke Konzerne und Großbauern sowie sinkender Erzeugerpreise aufgrund des Drucks von Lebensmittelindustrie und -handel sehen sich immer mehr kleinbäuerliche Betriebe zur Aufgabe gezwungen oder schuften als lohnabhängige Vertragsbauern auf eigenem Boden. »Die Enteignung« geht der Frage nach, wem die Industrialisierung der Landwirtschaft letztlich dient – wenn daraus weder die Existenzsicherung der bäuerlichen Produzent_innen noch die Versorgung der Bevölkerung mit preiswerten Lebensmitteln resultiert.
Das Filmprogramm findet im Rahmen der Nachbarschaftsakademie 2019 unter dem Motto 'Licht Luft Scheiße' in Zusammenarbeit mit der NGBK statt.
Diskussion/VortragFilm
21:15
KuBiZ: VideoKino (Open Air)

"Die Legende von Paul und Paula" Spielfilm, DDR 1973, R: Heiner Carow
  Paula pfeift auf Konventionen. Nach einer gescheiterten Ehe erzieht die Kassiererin ihre zwei Kinder allein. Paul ist unglücklich verheiratet, will seine Karriere aber nicht durch eine Scheidung gefährden. In einer Musikkneipe findet das ungleiche Paar zueinander… Die Romanze wird allerdings schnell durch die Realität getrübt und die beiden müssen sich entscheiden: Können sie trotz aller Hindernisse zusammen sein?
 
Vielleicht auch wegen der legendären Musik der Puhdys einer der Kultfilme der DDR-Zeit, drohte 1973 zunächst ein Aufführungsverbot, bis Erich Honecker den Film persönlich freigab. 1998 wurde ein Teil des Rummelsburger Ufers, wo eine Szene des Films spielt, offiziell in "Paul-und-Paula-Ufer" umbenannt. (Bei Regen indoor)
Film

14 Termine

Mi, 14. Ⓐugust 2019

11:00
KØPI: Yoga im Aquarium

SOLI YOGA for the roof
Jeden Mittwoch im August/ September um 11 Uhr werden wir Yoga praktizieren & Geld für das Dach sammeln. In diesen Klassen lernst du die Grundelemente des Yoga kennen. Themen wie die genaue Ausführung von Positionen (Asanas), Atmung (Pranayama) & Alignement (Körperausrichtung) werden Schritt für Schritt anhand einer Auswahl von Asanas erlernt. Die Klassen eignen sich insbesondere für Einsteiger sowie alle, die einzelne Basics noch einmal vertiefen & auffrischen möchten oder einfach Lust auf Praxis haben. Bringe bitte deine Matte, Blöcke (falls du hast) & kleine Decke. Die Klassen sind für alle Levels geeignet.
Learn Hatha Vinyasa Yoga, Pranayama in Shakti Energy. Our practice will help us to repair the leaky roof.
Every Wednesday August/September at 11 o´clock we will meet us to practice Yoga and contribute to repair the leaky roof. The classes are suitable for all levels. In these classes you will get to know the basic elements of yoga. Topics such as precise execution of positions (asanas), breathing (pranayama) and alignment (body alignment) are learned step by step from a selection of asanas. The classes are particularly suitable for beginners and anyone who wants to deepen or refresh individual basics of the practice again or simply feel like a practice. Please bring your mat, blocks if you have and small blanket.
Kurs/Workshop
17:00
IDA Nowhere: kostenlose Strafrechtsberatung

Sprühen, kleben, klauen, umsonst fahren, kiffen, Stress auf der Demo gehabt?
Schieb die Post nicht vor dir her. Komm zur kostenlosen Strafrechtsberatung von  zugelassenen Anwält*innen. Ab jetzt immer am 2. Mi im Monat zwischen 17.00-18.30 Uhr. Ort: Donaustr. 79
Beratung/Hilfe/Sprechstunde
19:00
Schokoladen: Konzert

Martha Rose (Indie/Pop, Berlin) + Clappers (Pop, Berlin)
Musik/KonzertParty
19:00
IDA Nowhere: Essen und Infoveranstaltung

Es gibt veganes Essen gegen Spende und danach einen Vortrag eine*r Referent*in aus der sudanesischen Community zur aktuellen Lage der Revolution im Sudan. Besonders im Fokus steht dieses Mal die Rolle der Frauen*. Wie organisieren sie sich und was sind ihre Forderungen?
Zur Erinnerung: Seit Dezember 2018 erhoben sich die Menschen im Sudan gegen die erdrückenden politischen und wirtschaftlichen Bedingungen. Im April 2019 wurde nach 30 Jahren der Diktator al-Baschir abgesetzt. Mitte Juli wurde eine Übergangsregierung aus Militärrat und ziviler Opposition gebildet. Sind damit die Ziele der Revolution schon erreicht und wie wird es weiter gehen?
*Friedel54 im Exil
Diskussion/VortragEssen
19:00
Mehringhof: Treffen

2. VV zu den Tumalwat Aktionstagen
Auf Wunsch der 1. VV möchten wir euch herzlich zu einer zweiten VV zu den Tumalwat Tagen einladen!By proposal of the first open assembly we want to invite you to another one for the "Do some Action" Days regarding housing politics/squatting and more!
Treffen
19:15
Kiezhaus Agnes Reinhold: Vortrag

Antifaschistischer Widerstand in einem Arbeiterbezirk: Wedding zwischen 1933 und 1945
 
Der “rote Wedding” war vor der Machtübertragung 1933 an die Faschisten der NSDAP eine Hochburg der kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) und der sozialdemokratischen Partei (SPD). In den örtlichen Betrieben, Straßen und Hausgemeinschaften lagen die parteilichen und gewerkschaftlichen Anteile der organisierten Arbeiter*innen teilweise weit über dem Berliner Durchschnitt und bildeten eine starke antifaschistische Massenbasis.

Faschistische Kräfte drängten ab 1933 auch im Wedding mit Verboten und Gewalt antifaschistische Organisationen in den Untergrund, verhafteten und ermordeten Antifaschist*innen, um den Widerstand zu brechen und die Strukturen zu zerschlagen.
Trotz heftigster Repression gab es im Bezirk klandestine und beachtenswerte antifaschistische Widerstandszellen gegen die faschistische Herrschaft. Mit Hans-Rainer Sandvoß begeben wir uns auf Spurensuche zwischen dem Leo, Müllerstraße und der Friedrich-Ebert-Siedlung. Dabei wird auch die aktive Rolle von Frauen* in unseren Fokus rücken. Die vorgestellten und diskutierten klandestinen Gruppen sollten uns auch angesichts der aktuellen gesellschaftlichen Gefahren Mut und Kraft geben, notwendige antifaschistische Arbeit konsequent zu leisten.
Eintritt frei!
präsentiert von Hände weg vom Wedding
kiezhaus.org
unverwertbar.org
Hans-Rainer Sandvoß, gebürtiger Weddinger, ist Politikwissenschaftler und Historiker. Er war stellvertretender Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand und ist Herausgeber der Reihe Widerstand in Berlin von 1933 bis 1945, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin. 2003 erschien Band 14 zu Wedding und Gesundbrunnen.
Diskussion/Vortrag
19:30
KPD/RZ Laden: Infoveranstaltung "Sand im Getriebe" - Block IAA

Wir zeigen nach dem Info-Input die Netflix-Dokumentation „Dirty Money“ zum VW/Dieselskandal oder lassen den Abend aktivistisch-strategisch-philosophisch gemütlich ausklingen.Das entscheiden wir dann zusammen nach Lust-Laune-Lage. Ort: Admiralstr. 17

Vom 12. bis 22. September findet in Frankfurt/Main die internationale Automobil-Ausstellung (IAA) statt. Die Blechlawinen-Branche feiert sich und ihr zerstörerisches Geschäftsmodell.
Angesichts von Klimakrise, Kapitalismus und krimineller Machenschaften der Automafia ist es höchste Zeit, dem Automobilismus Sand ins Getriebe zu streuen! Darum wird es am Sonntag, 15.9.2019 eine Blockade-Aktion zivilen Ungehorsams gegen die IAA in Frankfurt/Main geben. Nicht legal, aber legitim! Wir informieren in Berlin über die Aktion:
- Worum genau geht es bei der Aktion?
- Wer steht hinter Sand im Getriebe?
- Wie kann ich mitmachen?
- Was muss ich beachten?
- praktische Informationen für Anfahrt und Übernachtung
Das Protestwochenende vom 13. bis 15. September 2019 im Überblick:
13.09. – Anreise, ab 18:00 Uhr: Abendveranstaltung von attac: “Verkehrswende gemeinsam durchsetzen”
14.09. – IAA-Demo und Sternfahrt,  #aussteigen
15.09. – Protesttag: Sand im Getriebe, sand-im-getriebe.mobi,
FilmInfoveranstaltung
20:00
Kadterschmiede: VoxKü

Jeden Mittwoch gibts Essen auf Spende und Haustresen
Dazu natürlich Musik, meist aus der Dose, ab und an Feuertonne im Garten, aktuelle Infos, Mobimaterial, Zeitschriften..
haltet die Augen auf für separat angekündigte Veranstaltungen und Reihen
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféEssen
20:00
Wagenburg Lohmühle: Kino

ab 20 Uhr Bar offen, Film ab 21 Uhr mit anschließendem Gespräch mit den Filmmacher*innen: "Frauen bildet Banden - eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora"
Diskussion/VortragFilm
20:00
Liebig34: Open Air Hinterhof-Kino

Film: "Rafiki" (Swahili for "friend") is a 2018 Kenyan drama film directed by Wanuri Kahiu. It is the story of romance that grows between two young women, Kena and Ziki, amidst family and political pressures around LGBT rights in Kenya.
The film is in english and swahili with german subtitles / 20:00 Küfa ca 21:00Uhr Film (bei Regen in der Bar) 
FilmEssen
21:00
KØPI: Konzert nach der Vokü im AGH

"Pacto Social" (PunkHC, Rio de Janeiro, Bra) - "Dops" (Punk de Protesto, São Paulo. Bra) - "Filhos de Inácio" (Punk, São Paulo. Bra)
Musik/KonzertPunk HC
21:00
an der Autobahn: Konzert

URIN + PROPERTY + GESTURE
Musik/Konzert
21:00
Prinzessinnengarten: Film

"Die Enteignung" (Jörg Gfröer, Wolfgang Jung, Walter Krieg, BRD 1975, 52 min) - Filmvorführung in der Laube im Prinzessinnengarten mit anschließendem Publikumsgespräch mit Paula Gioia
Der an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) entstandene Dokumentarfilm »Die Enteignung« zeigt den Strukturwandel der Landwirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Begriff ›Enteignung‹ steht hierbei für den Prozess der schrittweisen Proletarisierung kleiner und mittlerer Bauern in der Bundesrepublik: Während es 1950 zwei Millionen Bauernhöfe gab, sind es 1975 nur noch 950.000, von denen zwei Drittel lediglich im Zu- oder Nebenerwerb bewirtschaftet werden. Angesichts der Industrialisierung und Spezialisierung der Landwirtschaft durch kapitalstarke Konzerne und Großbauern sowie sinkender Erzeugerpreise aufgrund des Drucks von Lebensmittelindustrie und -handel sehen sich immer mehr kleinbäuerliche Betriebe zur Aufgabe gezwungen oder schuften als lohnabhängige Vertragsbauern auf eigenem Boden. »Die Enteignung« geht der Frage nach, wem die Industrialisierung der Landwirtschaft letztlich dient – wenn daraus weder die Existenzsicherung der bäuerlichen Produzent_innen noch die Versorgung der Bevölkerung mit preiswerten Lebensmitteln resultiert.
Das Filmprogramm findet im Rahmen der Nachbarschaftsakademie 2019 unter dem Motto 'Licht Luft Scheiße' in Zusammenarbeit mit der NGBK statt.
Diskussion/VortragFilm
21:15
KuBiZ: VideoKino (Open Air)

"Die Legende von Paul und Paula" Spielfilm, DDR 1973, R: Heiner Carow
  Paula pfeift auf Konventionen. Nach einer gescheiterten Ehe erzieht die Kassiererin ihre zwei Kinder allein. Paul ist unglücklich verheiratet, will seine Karriere aber nicht durch eine Scheidung gefährden. In einer Musikkneipe findet das ungleiche Paar zueinander… Die Romanze wird allerdings schnell durch die Realität getrübt und die beiden müssen sich entscheiden: Können sie trotz aller Hindernisse zusammen sein?
 
Vielleicht auch wegen der legendären Musik der Puhdys einer der Kultfilme der DDR-Zeit, drohte 1973 zunächst ein Aufführungsverbot, bis Erich Honecker den Film persönlich freigab. 1998 wurde ein Teil des Rummelsburger Ufers, wo eine Szene des Films spielt, offiziell in "Paul-und-Paula-Ufer" umbenannt. (Bei Regen indoor)
Film