Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 38






alle anzeigen

August 2019
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


19 Termine

Sa, 17. Ⓐugust 2019

11:00
Villa Kuriosum: Villa KUIRÜZÜM Gartenbar

Frühstücken bis die Sonne untergeht! Chillen im Garten der villa Kuriosum KUIRÜZÜM Gartenbar mit Snacks, Drinks, Kaffee, Kuchen und ab und zu Überraschungsprogramm. bis 22Uhr
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssen
11:00
Alexanderplatz: Sammelpunkt gegen Heß-Gedenken

Die Neonazis haben angekündigt am Todestag von Rudolf Heß wieder in Berlin zu demonstrieren. Wo und ob sie das wirklich machen ist noch nicht bekannt. Deshalb: Seien wir vorbereitet und sammeln uns in den Bezirken. Haltet euch auf dem laufenden über demoticker.org und berlingegenrechts.de
11 Uhr Alexanderplatz
11 Uhr Bahnhof Lichtenberg
Aktion/Protest/Camp
12:00
Prinzessinnengarten: DirektKonsum

Im DirektKonsum gibt es Infos und Gespräche mit Leuten aus Solihandelsinitiativen. Dazu findest Du Tee und Kaffee, Olivenöl, Nudeln und Tomatensauce, Saft, Brotausftriche, Kekse, ökologische Reinigungsmittel – alles direkt von den Erzeuger*innen. Für das leibliche wohl gibt es Waffeln. Das ganze geht bis 20 Uhr
Essen(Umsonst)Laden/Markt
13:00
Dr. Pogo Veganladenkollektiv: Rundfahrt

Radtour: Kollektivbetriebe in Berlin
Auf dieser Radour besuchen wir Kollektive und erkunden, was Kollektivbetriebe ausmacht, wie sie sich organisieren und warum sie eine alternative zu den bestehende (kapitalistischen) Wirtschaftsformen zeigen. Mit Betriebsbesichtigungen, Informationen über Arbeitsbedingungen, (Entscheidungs)strukturen und vielem mehr.
Veranstaltet vom Netzwerk Kollektivbetriebe und der Regenbogenfabrik. Start: 13.00 Uhr, bitte eigenes Fahrrad mitbringen. Start und erste Station: Dr. Pogo Veganladenkollektiv, Karl-Marx-Platz 24 (U-Bahn Karl-Marx-Straße). Drittwerk – Werkstatt für Metallverarbeitung, Karl-Marx-Straße. Hinkelstein Druckerei-Kollektiv, Lausitzer Platz (mit kleiner Getränkepause). Ende und letzte Station: Direkt-Konsum in den Prinzessinnengärten (U-Bahn Moritzplatz)
FührungTreffen
13:00
Regenbogenfabrik: Fahrradtour „Kollektivbetriebe in Berlin“

"5. Wandelwoche Berlin-Brandenburg" Für ein alternatives Leben und Arbeiten Veranstaltungen im Rahmen der Wandelwoche mit Beteiligung der Regenbogenfabrik 13 Uhr (bis ca. 16:00 Uhr) Start: Dr. Pogo Veganladenkollektiv, Karl-Marx-Platz 24

Auf dieser Radtour besuchen wir Kollektive und
Erkunden, was Kollektivbetriebe ausmacht, wie sie sich organisieren und warum sie eine Alternative zu den bestehende (kapitalistischen) Wirtschaftsformen zeigen. Mit Betriebsbesichtigungen, Informationen über Arbeitsbedingungen, (Entscheidungs-)Strukturen und vielem mehr. Die Tour endet beim Direkt-Konsum in den Prinzessinnengärten.
Bitte eigenes Fahrrad mitbringen! Bitte bringt Warnwesten mit, damit wir als „Gruppe“ für Autofahrer*innen und Fußgänger*innen erkennbar sind!
Veranstaltet vom Netzwerk Kollektivbetriebe und der Regenbogenfabrik
Fahrradtour
14:00
Kohlfurter Straße: Straßenfest

Motto: Die Häuser denen, die drin wohnen - Miethaie versenken! Viele Infostände von sozialen/politischen Projekten, lecker Essen und Trinken. Kinderprogramm: Akrobatik mit Zirkus Zack, Suli Puschban Mitmach-Musik, Kistenklettern... Ab 17:00 Musikprogramm: Keine Idole (HipHop), Lena Stoehrfaktor & das Rattenkabinett (HipHop), The Hunting Cows (Rhythm & Muuh), Die Skalitzer (Ska), Wonderska (Ska) Ab 22:00: After-Show-Party im Pirata Patata
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssenMusik/KonzertParty
15:00
Kulturbotschaft Lichtenberg: Equal

Equal hat sich zum Ziel gesetzt, den langweiligen und stereotypfördernden Line Ups des Nachtslebens die Stirn zu bieten. Wir überlassen den Platz auf der Bühne und hinter den Plattentellern den Personengruppen, denen im Berlioner Nachtleben nicht so häufig die Chance gegeben wird, ihre Talente zu zeigen.
Wir verbringen gemeinsam einen Nachmittag und eine Nacht in unserer geliebten Kulturbotschaft mit Workshops, Kunst, Performance und Musik drinnen und draußen.
Außerdem bieten wir leckeres Essen, aufregende Drinks, Tattoos und Piercings zu Soli-Preisen an.
Die Einnahmen spenden wir an die Kulturbotschaft, außerdem zahlt Ihr zum Eintritt einen Soli-Euro für die Künstler*innen, damit diese sich nach Feierabend noch eine Flasche Sekt davon kaufen können!
 
Kurs/WorkshopAusstellungEssenMusik/Konzert
15:00
Wagenburg Lohmühle: Sommerfest

Das legendäre Sommerfest auf der Lohmühle!
Ab 15:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen,
Kinderspace (:Jonglageworkshop, Puppenspiel, Schminken, DJ Princess 4Q und DJ Unicorn) bis 22:00 Uhr KONZERTE: "Danke Esu", "We Are Only Made Of Snow", "Port Royal", +X Soli Tattoos, Chill Out Space Cocktails, vegane Burger und noch viel mehr.
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssenMusik/KonzertParty
16:00
Palastraße/Potsdamerstraße: Let's get united-Wir fordern den Bunker!

An 3.Tagen wollen wir friedlich aber Laut für die Herausgabe des Hochbunkers in der Pallastraße,an bedrohte Projekte wie Potse/Drugstore und weitere demonstrieren.
Kundgebung+Konzerte und Party.
Tag 2.Elektro und Techno Party. Musikroboter vom Zirkus Mond und lecker Essen.
Für weitere Infos: #RücktdenBunkerraus und letsgetunietd.blogsport.eu
Aktion/Protest/CampEssenMusik/Konzert
17:00
WB13: Magic the Gathering Starter Spieleabend

Wir veranstalten eine Magic the Gathering Anfänger*innen Spieleabend. Decks zum probieren haben wir da. Kommt vorbei, wenn Ihr das Spiel lernen wollt, oder gerade angefangen habt es zu lernen.
Bringt gerne veganes Naschen/Knabberzeugs mit.
Treffen
18:00
Regenbogenfabrik: Tortenheber summer special Soliparty

live im Hof: "Skarabäus" (Oriental Ska),  "Blue Desert" (Blues und Tuareg Grooves), All-Girls-Punkrock
ab 22 Uhr im Kinosaal der Regenbogenfabrik: Tortenheber-DJ-Kollektiv. Die Erlöse gehen an den International Women Space
Musik/KonzertParty
19:00
Schokoladen: Konzert

LeBron Aggressive
Musik/KonzertParty
19:00
K19 Café: Live Musik + KüFa

Leckere vegane KüFa mit live Musik von "Banitsa" (Balkan Ska aus Quebec) und "Jinpinch" aus Berlin. Konzert fängt um 21 Uhr an.
 
EssenMusik/Konzert
19:00
Aquarium am Südblock: Versammlung

connect feminism - feministische Versammlung
Feministische Kämpfe zu bündeln ist Ziel von CONNECT FEMINISM. Wir suchen weitere Mitstreiter*innen (FLTI* - FrauenLesbenTrans*Inter) und Gruppen für Vernetzung, Austausch und Aktionen, wobei unterschiedliche Einstellungen und Ansätze nebeneinander existieren können, um gemeinsam gegen das Patriarchat zu kämpfen. Diesmal wollen wir vor allem darüber sprechen, wie wir das kommende Wochenende (gegen den marsch für das leben - what the fuck!) unterstützen können und dafür kleine Sachen basteln. Wenn ihr zusätzlich Material wie Farben und Stoff mitbringt, können wir auch Transpis malen.
Diskussion/VortragTreffen
19:30
Leopoldplatz: Video-Kundgebung

Wohnen und Arbeiten muss man sich leisten können!? Open-Air-Aufführung des Dokumentarfilmes „Luft zum Atmen“.
Mit Nachbarschafts Plausch, Diskussion mit den Filmemacher*innen und Hände weg vom Wedding über die Arbeitskämpfe bei der Autofabrik Opel Bochum. Was bedeuten sie für Solidarität in Betrieben und unseren Kiezen? unverwertbar.org, labournet.tv

Diesen Sommer entführen wir euch mit unserem Sommerkino ins Ruhrgebiet. Genauer in die Industriestadt Bochum, wo der Automobilkonzern Opel jahrelang produziert hat. Die Kämpfe der zehntausenden Arbeiter*innen bei Opel stehen dabei im Mittelpunkt des Filmes “Luft zum Atmen” von labournet.tv. Die Gruppe Gewerkschafter ohne Grenzen (GOG) stand dort Jahrzehnte für eine konsequente Klassenpolitik jenseits von Sozialpartnerschaft und Kuschelkurs mit den Bossen. Ihr Engagement führte unter anderem zu einem tagelangen wilden Streik im Jahr 2004, der die ganze Stadt Bochum erfasste.
Der Film macht diese Kämpfe sichtbar und zeigt, wie ausgehend von einer Fabrik eine ganze Stadt lahmgelegt werden kann.
Auf ähnliche Kämpfe sollten wir uns auch in Berlin wieder fokussieren. Auch hier gibt es Fabriken, Lohnarbeit, Ausbeutung und Unterdrückung.
Lassen wir uns von den kämpferischen Kolleg*innen aus Bochum für unsere Kämpfe im Stadtteil und auf Arbeit inspirieren.
Die Kämpfe in den Betrieben gegen die Verhinderung von gewerkschaftlicher Organisierung (“Union Busting”) und miese Arbeitsbedingungen wie zu geringe Löhne und Diskriminierungen kommen wieder stärker in Betracht. Faschistische Hetze durch die AfD/ rassistische Spaltungen, kaum bezahlbare Mieten, sexistische Diskriminierungen am Arbeitsplatz-wir stellen uns dagegen! Betriebskämpfe sind ein zentrales Kampffeld linker, antikapitalistischer Politik. Wir kommen gemeinsam ins Gespräch, wie wir eine linke Antwort auf Ausbeutung und Unterdrückung schaffen!
20:00
Baiz: Karaoke

Wello Rauschs Karaoke Gala #7 - Singen, performen, tanzen, trinken & leuchten im Glanze eurer Lieblingssongs! Sieben Jahrzehnte von Glück bis Frust stehen zur Auswahl aus allen Stilen! Von euch in Brand gesetzt auf der schicken Baiz Bühne mit perfektem Sound & herzlichem Ambiente! Keep empathy burning!
PartyKaraoke
21:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Frontex" (Punkrock vom Feinsten, Limburg) - "Falsos Positivos" (Feminist Anarcha HC-Punk, Berlin) - "Glaükoma" (Rrraaawww-Punk, Belarus)
punk
21:00
Zielona Góra: SkaPunkReggae-Nighter

...."Spezial": mit Dj Rude Knut a.k.a. RasPutin / Ska*Rocksteady*Roots*earlyReggae*Dub*2-Tone*und Punk vom Plattenteller!
dazu prima gemixte Getränke und Kickern for free
#LOVE MUSIC - HATE FASCISM#
Kneipe/CaféMusik/Konzert
23:00
KØPI: Dis/Tanz im KØPI Keller

Sounds: post-punk, new-wave, minimal-wave, dark 80´s, EBM, italo-disco, coldwave, gothic and more weird stuff
DJs: Aurelia Dinamita, Ludi Oktokreuz and Schatten Voraus + special guest - Play Room: dark, dirty, DIY - Live Visuals: Pixelflowers
Dis/Tanz is a Berlin based line of queer parties, dedicated to solidarity with feminist, trans-feminist and anti-racist projects. This party is dedicated to two projects:

"Mujeres por la Vida" (Women for Life) is a feminist, autonomous and self-organized collective based in Estado Lara, Venezuela. Its goal is to build grass-roots organizations where feminist structures, relations and ways of life predominate, rather than capitalist and patriarchal values. Now, as the socioeconomic situation in Venezuela deteriorated enormously, women spend most of their time taking care of domestic tasks in order to meet basic needs. This makes it more important than ever to reinforce solidarity with those who aim to think of and build collective strategies and alternatives to this reality.
"Lesvos LGBTIQ+ Refugee Solidarity" is a groupof LGBTIQ+ refugees and activists in solidarity with LGBTIQ+ refugees inMoria, Lesvos.More than 9.000 asylum seekers are officially living at Moria on Lesvos island. The refugees live under catastrophic conditions in a campsurrounded by barbed wired. For LGBTIQ* asylum seekers, Moria is especially dangerous. Every day they experience discrimination, psychological, physical and sexual violence from other refugees, security personal and thepolice. The solidarity group supports LGBTQI* asylum seekers with material needs and lawyer costs, and fights for basic rights for LGBTQI* refugees, fair asylum process, and open borders.
Party

19 Termine

Sa, 17. Ⓐugust 2019

11:00
Villa Kuriosum: Villa KUIRÜZÜM Gartenbar

Frühstücken bis die Sonne untergeht! Chillen im Garten der villa Kuriosum KUIRÜZÜM Gartenbar mit Snacks, Drinks, Kaffee, Kuchen und ab und zu Überraschungsprogramm. bis 22Uhr
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssen
11:00
Alexanderplatz: Sammelpunkt gegen Heß-Gedenken

Die Neonazis haben angekündigt am Todestag von Rudolf Heß wieder in Berlin zu demonstrieren. Wo und ob sie das wirklich machen ist noch nicht bekannt. Deshalb: Seien wir vorbereitet und sammeln uns in den Bezirken. Haltet euch auf dem laufenden über demoticker.org und berlingegenrechts.de
11 Uhr Alexanderplatz
11 Uhr Bahnhof Lichtenberg
Aktion/Protest/Camp
12:00
Prinzessinnengarten: DirektKonsum

Im DirektKonsum gibt es Infos und Gespräche mit Leuten aus Solihandelsinitiativen. Dazu findest Du Tee und Kaffee, Olivenöl, Nudeln und Tomatensauce, Saft, Brotausftriche, Kekse, ökologische Reinigungsmittel – alles direkt von den Erzeuger*innen. Für das leibliche wohl gibt es Waffeln. Das ganze geht bis 20 Uhr
Essen(Umsonst)Laden/Markt
13:00
Dr. Pogo Veganladenkollektiv: Rundfahrt

Radtour: Kollektivbetriebe in Berlin
Auf dieser Radour besuchen wir Kollektive und erkunden, was Kollektivbetriebe ausmacht, wie sie sich organisieren und warum sie eine alternative zu den bestehende (kapitalistischen) Wirtschaftsformen zeigen. Mit Betriebsbesichtigungen, Informationen über Arbeitsbedingungen, (Entscheidungs)strukturen und vielem mehr.
Veranstaltet vom Netzwerk Kollektivbetriebe und der Regenbogenfabrik. Start: 13.00 Uhr, bitte eigenes Fahrrad mitbringen. Start und erste Station: Dr. Pogo Veganladenkollektiv, Karl-Marx-Platz 24 (U-Bahn Karl-Marx-Straße). Drittwerk – Werkstatt für Metallverarbeitung, Karl-Marx-Straße. Hinkelstein Druckerei-Kollektiv, Lausitzer Platz (mit kleiner Getränkepause). Ende und letzte Station: Direkt-Konsum in den Prinzessinnengärten (U-Bahn Moritzplatz)
FührungTreffen
13:00
Regenbogenfabrik: Fahrradtour „Kollektivbetriebe in Berlin“

"5. Wandelwoche Berlin-Brandenburg" Für ein alternatives Leben und Arbeiten Veranstaltungen im Rahmen der Wandelwoche mit Beteiligung der Regenbogenfabrik 13 Uhr (bis ca. 16:00 Uhr) Start: Dr. Pogo Veganladenkollektiv, Karl-Marx-Platz 24

Auf dieser Radtour besuchen wir Kollektive und
Erkunden, was Kollektivbetriebe ausmacht, wie sie sich organisieren und warum sie eine Alternative zu den bestehende (kapitalistischen) Wirtschaftsformen zeigen. Mit Betriebsbesichtigungen, Informationen über Arbeitsbedingungen, (Entscheidungs-)Strukturen und vielem mehr. Die Tour endet beim Direkt-Konsum in den Prinzessinnengärten.
Bitte eigenes Fahrrad mitbringen! Bitte bringt Warnwesten mit, damit wir als „Gruppe“ für Autofahrer*innen und Fußgänger*innen erkennbar sind!
Veranstaltet vom Netzwerk Kollektivbetriebe und der Regenbogenfabrik
Fahrradtour
14:00
Kohlfurter Straße: Straßenfest

Motto: Die Häuser denen, die drin wohnen - Miethaie versenken! Viele Infostände von sozialen/politischen Projekten, lecker Essen und Trinken. Kinderprogramm: Akrobatik mit Zirkus Zack, Suli Puschban Mitmach-Musik, Kistenklettern... Ab 17:00 Musikprogramm: Keine Idole (HipHop), Lena Stoehrfaktor & das Rattenkabinett (HipHop), The Hunting Cows (Rhythm & Muuh), Die Skalitzer (Ska), Wonderska (Ska) Ab 22:00: After-Show-Party im Pirata Patata
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssenMusik/KonzertParty
15:00
Kulturbotschaft Lichtenberg: Equal

Equal hat sich zum Ziel gesetzt, den langweiligen und stereotypfördernden Line Ups des Nachtslebens die Stirn zu bieten. Wir überlassen den Platz auf der Bühne und hinter den Plattentellern den Personengruppen, denen im Berlioner Nachtleben nicht so häufig die Chance gegeben wird, ihre Talente zu zeigen.
Wir verbringen gemeinsam einen Nachmittag und eine Nacht in unserer geliebten Kulturbotschaft mit Workshops, Kunst, Performance und Musik drinnen und draußen.
Außerdem bieten wir leckeres Essen, aufregende Drinks, Tattoos und Piercings zu Soli-Preisen an.
Die Einnahmen spenden wir an die Kulturbotschaft, außerdem zahlt Ihr zum Eintritt einen Soli-Euro für die Künstler*innen, damit diese sich nach Feierabend noch eine Flasche Sekt davon kaufen können!
 
Kurs/WorkshopAusstellungEssenMusik/Konzert
15:00
Wagenburg Lohmühle: Sommerfest

Das legendäre Sommerfest auf der Lohmühle!
Ab 15:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen,
Kinderspace (:Jonglageworkshop, Puppenspiel, Schminken, DJ Princess 4Q und DJ Unicorn) bis 22:00 Uhr KONZERTE: "Danke Esu", "We Are Only Made Of Snow", "Port Royal", +X Soli Tattoos, Chill Out Space Cocktails, vegane Burger und noch viel mehr.
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssenMusik/KonzertParty
16:00
Palastraße/Potsdamerstraße: Let's get united-Wir fordern den Bunker!

An 3.Tagen wollen wir friedlich aber Laut für die Herausgabe des Hochbunkers in der Pallastraße,an bedrohte Projekte wie Potse/Drugstore und weitere demonstrieren.
Kundgebung+Konzerte und Party.
Tag 2.Elektro und Techno Party. Musikroboter vom Zirkus Mond und lecker Essen.
Für weitere Infos: #RücktdenBunkerraus und letsgetunietd.blogsport.eu
Aktion/Protest/CampEssenMusik/Konzert
17:00
WB13: Magic the Gathering Starter Spieleabend

Wir veranstalten eine Magic the Gathering Anfänger*innen Spieleabend. Decks zum probieren haben wir da. Kommt vorbei, wenn Ihr das Spiel lernen wollt, oder gerade angefangen habt es zu lernen.
Bringt gerne veganes Naschen/Knabberzeugs mit.
Treffen
18:00
Regenbogenfabrik: Tortenheber summer special Soliparty

live im Hof: "Skarabäus" (Oriental Ska),  "Blue Desert" (Blues und Tuareg Grooves), All-Girls-Punkrock
ab 22 Uhr im Kinosaal der Regenbogenfabrik: Tortenheber-DJ-Kollektiv. Die Erlöse gehen an den International Women Space
Musik/KonzertParty
19:00
Schokoladen: Konzert

LeBron Aggressive
Musik/KonzertParty
19:00
K19 Café: Live Musik + KüFa

Leckere vegane KüFa mit live Musik von "Banitsa" (Balkan Ska aus Quebec) und "Jinpinch" aus Berlin. Konzert fängt um 21 Uhr an.
 
EssenMusik/Konzert
19:00
Aquarium am Südblock: Versammlung

connect feminism - feministische Versammlung
Feministische Kämpfe zu bündeln ist Ziel von CONNECT FEMINISM. Wir suchen weitere Mitstreiter*innen (FLTI* - FrauenLesbenTrans*Inter) und Gruppen für Vernetzung, Austausch und Aktionen, wobei unterschiedliche Einstellungen und Ansätze nebeneinander existieren können, um gemeinsam gegen das Patriarchat zu kämpfen. Diesmal wollen wir vor allem darüber sprechen, wie wir das kommende Wochenende (gegen den marsch für das leben - what the fuck!) unterstützen können und dafür kleine Sachen basteln. Wenn ihr zusätzlich Material wie Farben und Stoff mitbringt, können wir auch Transpis malen.
Diskussion/VortragTreffen
19:30
Leopoldplatz: Video-Kundgebung

Wohnen und Arbeiten muss man sich leisten können!? Open-Air-Aufführung des Dokumentarfilmes „Luft zum Atmen“.
Mit Nachbarschafts Plausch, Diskussion mit den Filmemacher*innen und Hände weg vom Wedding über die Arbeitskämpfe bei der Autofabrik Opel Bochum. Was bedeuten sie für Solidarität in Betrieben und unseren Kiezen? unverwertbar.org, labournet.tv

Diesen Sommer entführen wir euch mit unserem Sommerkino ins Ruhrgebiet. Genauer in die Industriestadt Bochum, wo der Automobilkonzern Opel jahrelang produziert hat. Die Kämpfe der zehntausenden Arbeiter*innen bei Opel stehen dabei im Mittelpunkt des Filmes “Luft zum Atmen” von labournet.tv. Die Gruppe Gewerkschafter ohne Grenzen (GOG) stand dort Jahrzehnte für eine konsequente Klassenpolitik jenseits von Sozialpartnerschaft und Kuschelkurs mit den Bossen. Ihr Engagement führte unter anderem zu einem tagelangen wilden Streik im Jahr 2004, der die ganze Stadt Bochum erfasste.
Der Film macht diese Kämpfe sichtbar und zeigt, wie ausgehend von einer Fabrik eine ganze Stadt lahmgelegt werden kann.
Auf ähnliche Kämpfe sollten wir uns auch in Berlin wieder fokussieren. Auch hier gibt es Fabriken, Lohnarbeit, Ausbeutung und Unterdrückung.
Lassen wir uns von den kämpferischen Kolleg*innen aus Bochum für unsere Kämpfe im Stadtteil und auf Arbeit inspirieren.
Die Kämpfe in den Betrieben gegen die Verhinderung von gewerkschaftlicher Organisierung (“Union Busting”) und miese Arbeitsbedingungen wie zu geringe Löhne und Diskriminierungen kommen wieder stärker in Betracht. Faschistische Hetze durch die AfD/ rassistische Spaltungen, kaum bezahlbare Mieten, sexistische Diskriminierungen am Arbeitsplatz-wir stellen uns dagegen! Betriebskämpfe sind ein zentrales Kampffeld linker, antikapitalistischer Politik. Wir kommen gemeinsam ins Gespräch, wie wir eine linke Antwort auf Ausbeutung und Unterdrückung schaffen!
20:00
Baiz: Karaoke

Wello Rauschs Karaoke Gala #7 - Singen, performen, tanzen, trinken & leuchten im Glanze eurer Lieblingssongs! Sieben Jahrzehnte von Glück bis Frust stehen zur Auswahl aus allen Stilen! Von euch in Brand gesetzt auf der schicken Baiz Bühne mit perfektem Sound & herzlichem Ambiente! Keep empathy burning!
PartyKaraoke
21:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Frontex" (Punkrock vom Feinsten, Limburg) - "Falsos Positivos" (Feminist Anarcha HC-Punk, Berlin) - "Glaükoma" (Rrraaawww-Punk, Belarus)
punk
21:00
Zielona Góra: SkaPunkReggae-Nighter

...."Spezial": mit Dj Rude Knut a.k.a. RasPutin / Ska*Rocksteady*Roots*earlyReggae*Dub*2-Tone*und Punk vom Plattenteller!
dazu prima gemixte Getränke und Kickern for free
#LOVE MUSIC - HATE FASCISM#
Kneipe/CaféMusik/Konzert
23:00
KØPI: Dis/Tanz im KØPI Keller

Sounds: post-punk, new-wave, minimal-wave, dark 80´s, EBM, italo-disco, coldwave, gothic and more weird stuff
DJs: Aurelia Dinamita, Ludi Oktokreuz and Schatten Voraus + special guest - Play Room: dark, dirty, DIY - Live Visuals: Pixelflowers
Dis/Tanz is a Berlin based line of queer parties, dedicated to solidarity with feminist, trans-feminist and anti-racist projects. This party is dedicated to two projects:

"Mujeres por la Vida" (Women for Life) is a feminist, autonomous and self-organized collective based in Estado Lara, Venezuela. Its goal is to build grass-roots organizations where feminist structures, relations and ways of life predominate, rather than capitalist and patriarchal values. Now, as the socioeconomic situation in Venezuela deteriorated enormously, women spend most of their time taking care of domestic tasks in order to meet basic needs. This makes it more important than ever to reinforce solidarity with those who aim to think of and build collective strategies and alternatives to this reality.
"Lesvos LGBTIQ+ Refugee Solidarity" is a groupof LGBTIQ+ refugees and activists in solidarity with LGBTIQ+ refugees inMoria, Lesvos.More than 9.000 asylum seekers are officially living at Moria on Lesvos island. The refugees live under catastrophic conditions in a campsurrounded by barbed wired. For LGBTIQ* asylum seekers, Moria is especially dangerous. Every day they experience discrimination, psychological, physical and sexual violence from other refugees, security personal and thepolice. The solidarity group supports LGBTQI* asylum seekers with material needs and lawyer costs, and fights for basic rights for LGBTQI* refugees, fair asylum process, and open borders.
Party