Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 38






alle anzeigen

August 2019
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


9 Termine

Mo, 02. September 2019

19:00
Hearts' Fear: Infosec-Workshop

Description: Weekly information security workshop (en + de). Got questions regarding Tor Browser, LineageOS, Mastodon? You want to learn about Tails or create encrypted Backups? There is this one annoying problem that you always wanted to solve? Bring your devices and come by! Check https://resist.berlin for news and special events.
Kurs/Workshop
19:00
Regenbogenfabrik: RegenbogenKino

"Geheimnisvolle Orte: Stettin" In Kooperation mit Städtepartner Stettin e.V. Dokumentation von 2016 von Frank Otto Sperlich und Lutz Rentner im Auftrag des RBB Stettin – ein geheimnisvoller Ort? Welche interessanten Entdeckungen sind dort zu machen? Was ist so geheimnisvoll? 

In der Dokumentation von Lutz Rentner und Frank Otto Sperlich, den sie für den RBB drehten, geht es um ein Kapitel in der Geschichte der Stadt, das heute eher ein Tabuthema ist: das Ende der deutschen Stadt Stettin und der Übergang in eine neue polnische Stadt mit dem Namen Szczecin.
Dieser Übergang vollzog sich in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs. Auf ihrem Weg in die Reichshauptstadt Berlin überrennt 1945 die Rote Armee Pommern und das von den Bombenangriffen schwer zerstörte Stettin.
Die Stadt war überfüllt mit Flüchtlingen, die weiter ziehen wollten in Richtung Westen. 
Zeitzeugen berichten in der Dokumentation von den Wirren und Ängsten der Kriegs- und Nachkriegszeit, und letztlich doch vom Verlust ihrer Geburtsstadt. Bis 1947 müssen die Deutschen das nun umbenannte Szczecin verlassen.
Bis dahin herrscht eine Wildwest-Stimmung, ein El Dorado für Plünderer und Abenteurer. 
Dazu kommen Tausende umgesiedelte Polen, die sich mit den Deutschen die wenigen Wohnungen und den Hausrat teilen müssen.
Die Dokumentation zeigt vor allem die deutschen Jahre der Stadt, die chaotischen Zustände der Übergabe Stettins - aber auch, wie sich die heutige Generation um eine gute Zusammenarbeit und die gemeinsame Aufarbeitung der Geschichte bemüht.
Dazu äußern sich in der Dokumentation auch Bürger in Szczecin heute. 
Die Filmemacher werden bei der Präsentation anwesend sein, von den Erfahrungen bei den Dreharbeiten berichten und in der anschließenden Diskussion Fragen zur Dokumentation beantworten.
Film
19:00
Brauni 53/55: Küfa

Essen vegan mit glutenfreier Alternative (jeden 1. Mo im Monat)
Essen
19:00
Schokoladen: Konzert

Thirst PlanetAptera BooN GooN (Doomed Metal | Heavy Stoner | Psychedelic)
Musik/KonzertParty
20:00
TRxxxTR: Konzert

Pacino (post punk, cz) + Rutka Laskier (post hardcore/emo, cz)
Musik/Konzert
20:00
K19 Café: Weltküche

Essen
20:00
Möbel Olfe: Soliabend

Solidartät vom Fass
Soliabend für das anarcha-queer-feministische Hausprojekt Liebig34. Wir wollen mit euch radical soft in die Woche starten mit Texten vom Blog CosyColdKitchenTalks und mit euch Emotionen teilen, Erfahrungen mit Repression, mit Körpernormen, mit dem Patriarchat und mit der bevorstehenden Räumung. Zusätzlich wird es einen kleines Update zur Situation der Liebig34 geben - zum momentanen Widerstand, dem Gerichtstermin am 15.11. und zum Tag-X. Musik gibt es von Foxxfaction (female* hip-hop) und Sternenstaub (synth pop, 80s, dark wave). Kommt vorbei! Tanzt und trinkt mit uns, zeigt euch solidarisch mit der Liebig34!
TreffenMusik/Konzert
21:00
KØPI: Videokino Peliculoso

"Liberation Day"  Nor 2017, 100min R.: Morten Traavik, Ugis Olte
Als 2015 bekannt wurde, dass ausgerechnet Laibach als erste ausländische Band aus Anlass des 70 Jahrestags der Befreiung von japanischer Herrschaft in Nordkorea spielen sollten, war das Erstaunen weltweit groß. Ausgerechnet Laibach! Das „documentary musical“ von Morten Traavik und Uģis Olte erzählt die Geschichte von Laibachs Auftritt in Pjöngjang. "Liberation Day"dokumentiert nicht nur ein einzigartiges Zusammentreffen von Kunst und Weltpolitik, der Film stellt auch ein amüsantes bis erschreckendes Kammerspiel dar, das auf mehreren Ebenen interessant ist. Ein Zusammenprall der Kulturen. Die Frage wer eigentlich wen instrumentlisiert und manipuliert usw. Angereichert mit Newsfeed jener Zeit von Ereignissen, die teilweise erst nach Entstehen des Films völlig begriffen werden können . Denn das Rad der Geschichte hat sich ja inzwischen  wieder ein Stück weitergedreht....
FilmPeliculoso
21:30
Sama32: FilmClub

"Hansel & Gretel (Japan 2008)" 
 
Film