Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 39






alle anzeigen

Oktober 2019
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

November 2019
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


16 Termine

So, 29. September 2019

01:00
Dezentral in ganz Berlin: TUMALWAT Aktionstage

Aktionstage 26.09.-29.09 gegen Verdrängung und für eine lebenswerte Stadt. Kämpft für den Erhalt bedrohter Projekte und besetzt neue Häuser. Uns gehört die Stadt! Praxis, Theorie & Diskussion. Dezentral in ganz Berlin. Vollständiges Programm unter tumalwat.noblogs.org
Aktion/Protest/Camp
11:00
Villa Kuriosum: Villa KUIRÜZÜM Gartenbar - Last Edition 2019

Frühstücken bis die Sonne untergeht! Chillen im Garten der villa Kuriosum KUIRÜZÜM Gartenbar mit Snacks, Drinks, Kaffee, Kuchen und ab und zu Überraschungsprogramm. bis 22Uhr
15Uhr Zakapüs Flohzirkus
16:00 offener Wprkshop - Malen mit Pflanzenfarben- bis 18:00
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssen
14:00
Regenbogenfabrik: Vortrag

"Häuserkampf 70er/80er Jahre in Westberlin"
Jeweils 14 / 15 / 16 Uhr. Die Wohnungs- bzw. Städtebaupolitik damals hat für Wohnungsnot gesorgt, Selbsthilfe war ab 1979 angesagt und hat aus "Kahlschlagsanierung" die "behutsame Stadterneuerung" gemacht. Der ca. 30 minütige Vortrag - leider nur in deutsch - gibt einen (kleinen) Einblick.  Für Fragen/Gespräch gibt es sicher auch noch Zeit/Raum.
Diskussion/Vortrag
14:30
Meuterei: Zeit zum Entern! Bootsdemo

Bootsdemo im Zuge der 'TuMalWat'-Tage 14.30 am Urbanhafen (Wasserseite vorm Urban-Krankenhaus)
Wir werden in Booten auf dem Landwehrkanal rumschippern. Bringt eure Boote mit oder fahrt auf unseren mit. Wir werden die Miethaie aufspüren und ihnen auf den Grund gehen. Laut, bunt und meuternd fahren wir von Brücke zu Brücke. Auf den Brücken gibt es verschiedene Kundgebungen, die uns von Land aus unterstützen auf unserer Quest, die Miethaie zu jagen. Enden wird das Ganze hoffentlich an der Lohmühle mit veganen Fischstäbchen. Denn: Miethaie zu Fischstäbchen!
Es gibt keine PS-Beschränkung und die letzte Schleusenschließung wird eingehalten, damit wir alle wieder nach hause kommen!
 
Aktion/Protest/Camp
15:00
Wagenburg Lohmühle: Sonntagscafé

Sonntagscafé auf der Lohmühle, veganer Kuchen, heiße und kalte Getränke
10 Jahre "Wer lebt mit wem?"
@ Vinyl Café mit Punkrock
16:00Uhr enjo &pupa (burning sensation) freaky clown show, für kidz
Kneipe/CaféKinderaktivitätMusik/Konzert
15:30
Supamolly: Fressfaktor

Kaffe & Kuchen (auch vegan)
EssenVeganFressfaktor
16:00
Braunschweigerstrasse 21: Demo

Kiezspaziergang und Demo
Am 29.09.2018 veranstalten wir im Rahmen der TuMalWat-Aktionstage einen Kiezspaziergang mit ordentlichem Lautsprecherwagen in Rixdorf. Los gehts um 16 Uhr an der Brache (Braunschweigerstrasse 21). Wir werden gemeinsam umliegende Neubauprojekte besuchen, lassen andere aktive Initiativen zu Wort kommen und wollen über die desaströse Mietensituation in Berlin informieren und diskutieren.
Anschließend gehts ab 18 Uhr weiter mit einer Kundgebung, Küfa und Filmscreening am Böhmischen Platz. Wahrscheinlich wird es auch eine Sozialberatung geben. Wir freuen uns riesig bei der Kundgebung den Film “Parko” zu zeigen, eine Dokumentation über einen besetzten Parkplatz, der 2008 mitten im Zentrum von Athen von einer Gruppe von Anwohner*innen in einen Gemeinschafsgarten umgewandelt wurde. Es geht um Selbsorganisation und eine Stadt von unten! Kommt vorbei und schöpft mit uns zusammen Energie den Kampf hier vor Ort weiterzuführen! Für eine Stadt von unten! Für bezahlbare Mieten! Gegen den Ausverkauf der Stadt! Infos.
Aktion/Protest/CampFilmEssen
16:00
Diesel A: Wagenplatz DieselA - Open Doors

Der neu besetzte Wagenplatz DieselA in Berlin-Marzahn lädt ein: kommt vorbei und lernt uns und unseren schönen neuen Platz kennen und lasst bei uns die TuMalWatt-Aktionstage gemütlich ausklingen. Vielleicht gibt es Kuchen, vielleicht Pizza, wahrscheinlich eine Bar, eventuell Kino. Stay tuned. Falls ihr noch Baumaterial oder Klappstühle habt, bringt die gerne mit. Wir basteln fleißig Regenschutz. Wo: Zur Alten Börse 1, Berlin Marzahn. S Friedrichsfelde-Ost.
17:00
Akelius-Zentrale Erkelenzdamm 11-13: Kundgebung vor der Akelius-Zentrale

Vor 5 Jahren hat Akelius das Gebäude gekauft und allen Gewerbetreibenden (über 40) gekündigt. Auch die wenigen Wohnungsmieter*innen sind fast vollständig verdrängt worden. Im Rahmen der "tu mal wat - Aktionstage" protestieren wir dagegen und fordern den Schutz von Kleingewerbe. Mehr Infos und Flyer zur Kundgebung hier.
Ohne fußläufiges Kleingewerbe (Laden, Kita, Lieblingskneipe) verlieren wir unsere Versorgungsinfrastruktur und unsere Arbeitsplätze.
Aktion/Protest/Camp
17:00
Bäckerei-Café Filou: Kiezspaziergang

Kiezspaziergang durch ein widerständiges Zentrum der Gentrifizierung
In der Reichenberger Straße in Kreuzberg und in ihren Querstraßen trifft massive Verdrängung von Mieter_innen und Gewerbe auf entschlossenen mieten- und stadtpolitischen Aktivismus. Auf unserem Kiezspaziergang der letzten Wandelwoche zeigten wir an 10 Stationen auf 800 Metern der Reichenberger zwischen Ratibor und Ohlauer Straße, was hier passiert, durch wen und mit welchen Auswirkungen.
In diesem Jahr gibt es neue Geschichten. Wie großartig?! Überhaupt nicht. Auf exakt derselben Strecke stehen wieder an 10 Stationen Protagonist_innen mit ihren Geschichten bereit und keiner ihrer Orte galt im letzten Jahr als prekär. Die Turbo-Gentrifizierung schaltet die Nachbrenner an. Das Vorgehen der Spekulanten wird dabei immer dreister und beklemmender, etwa wenn 160 Kindern und Jugendlichen ihre Sportmöglichkeit genommen werden soll. Und auch die Strukturveränderungen werden immer spürbarer im Kiez und treffen nicht zuletzt auch die alte Berliner Kneipenkultur. An den Stationen der Tour hören wir die Berichte zur jeweils speziellen Verdrängungsproblematik, aber auch über den Widerstand, die Organisierung und Vernetzung der Betroffen und über die Solidarität des Kiezes. Bitte anmelden! https://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/guter-wandel-schlechter-wandel-kiezspaziergang/ Ort: Bäckerei-Café Filou, Reichenberger Str. 86
Aktion/Protest/Camp
18:00
Loge: Konzert

Little Teeth (Album Release tour) with Billy Liar (from Scotland on Red Scare)
Musik/Konzert
19:00
KvU: Kino

"Reservoir Dogs" (USA 1992)
Film
19:00
Zielona Góra: Fressfaktor

vegan
EssenVeganFressfaktor
19:30
Supamolly: Fressfaktor

Pizza (vegetarisch)
EssenvegetarischFressfaktor
20:00
Baiz: Lesebühne

Sommerresidenz: Reformbühne Heim und Welt  - Die Lesebühne mit Ahne, Jakob Hein, Falko Hennig, Roman Israel, Heiko Werning, Jürgen Witte und den Gästen: Gotti + Danny Dziuk.
Lesebühne
20:00
Fischladen: Fressfaktor

vegan
EssenVeganFressfaktor

16 Termine

So, 29. September 2019

01:00
Dezentral in ganz Berlin: TUMALWAT Aktionstage

Aktionstage 26.09.-29.09 gegen Verdrängung und für eine lebenswerte Stadt. Kämpft für den Erhalt bedrohter Projekte und besetzt neue Häuser. Uns gehört die Stadt! Praxis, Theorie & Diskussion. Dezentral in ganz Berlin. Vollständiges Programm unter tumalwat.noblogs.org
Aktion/Protest/Camp
11:00
Villa Kuriosum: Villa KUIRÜZÜM Gartenbar - Last Edition 2019

Frühstücken bis die Sonne untergeht! Chillen im Garten der villa Kuriosum KUIRÜZÜM Gartenbar mit Snacks, Drinks, Kaffee, Kuchen und ab und zu Überraschungsprogramm. bis 22Uhr
15Uhr Zakapüs Flohzirkus
16:00 offener Wprkshop - Malen mit Pflanzenfarben- bis 18:00
Kneipe/CaféKinderaktivitätEssen
14:00
Regenbogenfabrik: Vortrag

"Häuserkampf 70er/80er Jahre in Westberlin"
Jeweils 14 / 15 / 16 Uhr. Die Wohnungs- bzw. Städtebaupolitik damals hat für Wohnungsnot gesorgt, Selbsthilfe war ab 1979 angesagt und hat aus "Kahlschlagsanierung" die "behutsame Stadterneuerung" gemacht. Der ca. 30 minütige Vortrag - leider nur in deutsch - gibt einen (kleinen) Einblick.  Für Fragen/Gespräch gibt es sicher auch noch Zeit/Raum.
Diskussion/Vortrag
14:30
Meuterei: Zeit zum Entern! Bootsdemo

Bootsdemo im Zuge der 'TuMalWat'-Tage 14.30 am Urbanhafen (Wasserseite vorm Urban-Krankenhaus)
Wir werden in Booten auf dem Landwehrkanal rumschippern. Bringt eure Boote mit oder fahrt auf unseren mit. Wir werden die Miethaie aufspüren und ihnen auf den Grund gehen. Laut, bunt und meuternd fahren wir von Brücke zu Brücke. Auf den Brücken gibt es verschiedene Kundgebungen, die uns von Land aus unterstützen auf unserer Quest, die Miethaie zu jagen. Enden wird das Ganze hoffentlich an der Lohmühle mit veganen Fischstäbchen. Denn: Miethaie zu Fischstäbchen!
Es gibt keine PS-Beschränkung und die letzte Schleusenschließung wird eingehalten, damit wir alle wieder nach hause kommen!
 
Aktion/Protest/Camp
15:00
Wagenburg Lohmühle: Sonntagscafé

Sonntagscafé auf der Lohmühle, veganer Kuchen, heiße und kalte Getränke
10 Jahre "Wer lebt mit wem?"
@ Vinyl Café mit Punkrock
16:00Uhr enjo &pupa (burning sensation) freaky clown show, für kidz
Kneipe/CaféKinderaktivitätMusik/Konzert
15:30
Supamolly: Fressfaktor

Kaffe & Kuchen (auch vegan)
EssenVeganFressfaktor
16:00
Braunschweigerstrasse 21: Demo

Kiezspaziergang und Demo
Am 29.09.2018 veranstalten wir im Rahmen der TuMalWat-Aktionstage einen Kiezspaziergang mit ordentlichem Lautsprecherwagen in Rixdorf. Los gehts um 16 Uhr an der Brache (Braunschweigerstrasse 21). Wir werden gemeinsam umliegende Neubauprojekte besuchen, lassen andere aktive Initiativen zu Wort kommen und wollen über die desaströse Mietensituation in Berlin informieren und diskutieren.
Anschließend gehts ab 18 Uhr weiter mit einer Kundgebung, Küfa und Filmscreening am Böhmischen Platz. Wahrscheinlich wird es auch eine Sozialberatung geben. Wir freuen uns riesig bei der Kundgebung den Film “Parko” zu zeigen, eine Dokumentation über einen besetzten Parkplatz, der 2008 mitten im Zentrum von Athen von einer Gruppe von Anwohner*innen in einen Gemeinschafsgarten umgewandelt wurde. Es geht um Selbsorganisation und eine Stadt von unten! Kommt vorbei und schöpft mit uns zusammen Energie den Kampf hier vor Ort weiterzuführen! Für eine Stadt von unten! Für bezahlbare Mieten! Gegen den Ausverkauf der Stadt! Infos.
Aktion/Protest/CampFilmEssen
16:00
Diesel A: Wagenplatz DieselA - Open Doors

Der neu besetzte Wagenplatz DieselA in Berlin-Marzahn lädt ein: kommt vorbei und lernt uns und unseren schönen neuen Platz kennen und lasst bei uns die TuMalWatt-Aktionstage gemütlich ausklingen. Vielleicht gibt es Kuchen, vielleicht Pizza, wahrscheinlich eine Bar, eventuell Kino. Stay tuned. Falls ihr noch Baumaterial oder Klappstühle habt, bringt die gerne mit. Wir basteln fleißig Regenschutz. Wo: Zur Alten Börse 1, Berlin Marzahn. S Friedrichsfelde-Ost.
17:00
Akelius-Zentrale Erkelenzdamm 11-13: Kundgebung vor der Akelius-Zentrale

Vor 5 Jahren hat Akelius das Gebäude gekauft und allen Gewerbetreibenden (über 40) gekündigt. Auch die wenigen Wohnungsmieter*innen sind fast vollständig verdrängt worden. Im Rahmen der "tu mal wat - Aktionstage" protestieren wir dagegen und fordern den Schutz von Kleingewerbe. Mehr Infos und Flyer zur Kundgebung hier.
Ohne fußläufiges Kleingewerbe (Laden, Kita, Lieblingskneipe) verlieren wir unsere Versorgungsinfrastruktur und unsere Arbeitsplätze.
Aktion/Protest/Camp
17:00
Bäckerei-Café Filou: Kiezspaziergang

Kiezspaziergang durch ein widerständiges Zentrum der Gentrifizierung
In der Reichenberger Straße in Kreuzberg und in ihren Querstraßen trifft massive Verdrängung von Mieter_innen und Gewerbe auf entschlossenen mieten- und stadtpolitischen Aktivismus. Auf unserem Kiezspaziergang der letzten Wandelwoche zeigten wir an 10 Stationen auf 800 Metern der Reichenberger zwischen Ratibor und Ohlauer Straße, was hier passiert, durch wen und mit welchen Auswirkungen.
In diesem Jahr gibt es neue Geschichten. Wie großartig?! Überhaupt nicht. Auf exakt derselben Strecke stehen wieder an 10 Stationen Protagonist_innen mit ihren Geschichten bereit und keiner ihrer Orte galt im letzten Jahr als prekär. Die Turbo-Gentrifizierung schaltet die Nachbrenner an. Das Vorgehen der Spekulanten wird dabei immer dreister und beklemmender, etwa wenn 160 Kindern und Jugendlichen ihre Sportmöglichkeit genommen werden soll. Und auch die Strukturveränderungen werden immer spürbarer im Kiez und treffen nicht zuletzt auch die alte Berliner Kneipenkultur. An den Stationen der Tour hören wir die Berichte zur jeweils speziellen Verdrängungsproblematik, aber auch über den Widerstand, die Organisierung und Vernetzung der Betroffen und über die Solidarität des Kiezes. Bitte anmelden! https://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/guter-wandel-schlechter-wandel-kiezspaziergang/ Ort: Bäckerei-Café Filou, Reichenberger Str. 86
Aktion/Protest/Camp
18:00
Loge: Konzert

Little Teeth (Album Release tour) with Billy Liar (from Scotland on Red Scare)
Musik/Konzert
19:00
KvU: Kino

"Reservoir Dogs" (USA 1992)
Film
19:00
Zielona Góra: Fressfaktor

vegan
EssenVeganFressfaktor
19:30
Supamolly: Fressfaktor

Pizza (vegetarisch)
EssenvegetarischFressfaktor
20:00
Baiz: Lesebühne

Sommerresidenz: Reformbühne Heim und Welt  - Die Lesebühne mit Ahne, Jakob Hein, Falko Hennig, Roman Israel, Heiko Werning, Jürgen Witte und den Gästen: Gotti + Danny Dziuk.
Lesebühne
20:00
Fischladen: Fressfaktor

vegan
EssenVeganFressfaktor