Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 39






alle anzeigen

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Oktober 2019
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


7 Termine

Mo, 7. Oktober 2019

18:30
Plattenkosmos (Magdalenenstr. 19): Film & Vortrag

"Comrade, Where Are You Today?" **Français ci-dessous** Film (122 min.)

In den 80ern fliegt die Finnin Kirsi Marie Liimatainen in die DDR, um die Lehren von Marx und Lenin zu studieren. In ihrer Heimatstadt Tampere hatte sie Häuser besetzt, jetzt trifft sie an der FDJ-Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“ am Bogensee in der Nähe Berlins auf Gleichgesinnte aus über achtzig Ländern. Sie sind Funktionäre, Befreiungskämpfer oder linke Aktivisten. Lauter junge Menschen, vereint in ihrer Hoffnung auf eine bessere Welt. Kurz nach Ende des Studienjahrs fällt im Herbst 1989 die Berliner Mauer und die DDR ist bald Vergangenheit. Über zwanzig Jahre später sucht Kirsi nach den Kameraden von damals. Sie will wissen, was in einer globalisierten Welt übrig geblieben ist vom großen Traum der Revolution.
Vor dem Film gibt der Historiker Eric Angermann in seinem Vortrag einen Überblick über die Situation ausländischer Studierender in der DDR und skizziert an einem konkreten Beispiel, wie sich afrikanische Studierende gegen Gängeleien und Diskriminierungen zur Wehr setzten.
Ab 18.30 Uhr Snacks und Drinks
Ab 19:00 Uhr Einführung zur Situation internationaler Studierenden in der DDR, anschließend Film (122 min.)
Sprachen?
Film: Englisch mit deutschen Untertiteln; Flüster Übersetzung ins Französische und Arabische möglich.
Die Diskussion findet auf Deutsch statt, mit Übersetzung ins Englische, Französische und Arabische.
Eine Veranstaltung von Aktiv in Lichtenberg e.V.
**Francais**
Projection de film & intervention sur la situation des étudiant.e.s étranger.ères dans la RDA
À propos du film :
Dans les années 80, Kirsi Marie Liimatainen quitte la Finlande pour étudier Marx et Lenin dans la RDA, l’Allemagne de l’Est. Elle se retrouve dans une université près de Berlin avec des gens de plus de 80 pays - qui sont très différents, mais tous unis dans leur espoir de fonder un monde meilleur dans un système socialiste. Parmi eux se trouvent des squatters comme elle, des fonctionaires, des militant.e.s de gauche.
Juste après l’année universitaire en 1989, c’est la chute du mur de Berlin et, un an plus tard, la fin de la RDA, qui sera regroupée avec l’Allemagne de l’Ouest.
Plus de 20 ans plus tard, Kirsi se met à la recherche de ses compagnons de cette époque. Elle veut savoir ce qu’il reste à nous jours de l’ancien rêve de la révolution.
Il y aura une introduction au contexte de l’époque par l’historien Eric Angermann. Il commence par un exemple concret en illustrant la situation des étudiant.e.s de l’Afrique et en expliquant comment ils.elles se sont défendu.e.s contre la discrimination au quotidien.
 Quand ?
Lundi 7 octobre, 19 h
À partir de 18h30 : pot de bienvenue
À 19 h : introduction sur la situation des étudiant.e.s étrangèr.e.s dans la RDA
Ensuite : projection du film „Comrade, Where are You Today?“ (122 min)
Langues ?
Film : anglais avec sous-titrage en allemand
Chuchotage en français et arabe à disposition
  La discussion se déroulera en allemand avec des interprétations en anglais, français et arabe.
L‘événement est organisé par l’association « Aktiv in Lichtenberg e.V »
Diskussion/VortragFilm
19:00
Hearts' Fear: Infosec-Workshop

Description: Weekly information security workshop (en + de). Got questions regarding Tor Browser, LineageOS, Mastodon? You want to learn about Tails or create encrypted Backups? There is this one annoying problem that you always wanted to solve? Bring your devices and come by! Check https://resist.berlin for news and special events.
Kurs/Workshop
19:00
Brauni 53/55: Fressfaktor

vegan mit glutenfreier Alternative (jeden 1. Mo im Monat)
EssenVeganglutenfreiFressfaktor
20:00
Café Morgenrot: Buchvorstellung

"Zwischen Neoliberalismus und völkischem Antikapitalismus. Wirtschafts- und sozialpolitische Debatten innerhalb der AfD und der Neuen Rechten"
Buchvorstellung mit Helmut Kellershohn. Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Buchladen zur schwankenden Weltkugel und AG Rechtsextremismus Verdi Berlin-Brandenburg
Buch-/Infoladen/Bücherei
20:00
K19 Café: Fressfaktor

Weltküche
EssenFressfaktor
20:00
Schwarze Risse: Lesung mit Markus Liske.

Lesung: Sechs Tage im April - Erich Mühsams Räterepublik
„Der feierliche Glockenklang der Revolution tönt stark und erschütternd durch unsere Seelen. Wunderbar begeistert empfangen wir die Weihe einer neuen Zeit.“ - So beschreibt der anarchistische Dichter Erich Mühsam den Ausbruch der Revolution im November 1918.
Zwei Tage vor Philipp Scheidemann und Karl Liebknecht ruft er in seiner Wahlheimat München die Republik aus, nicht ahnend, dass sechs Monate später, Anfang Mai 1919, hier auch der letzte Akt der Revolution stattfinden wird: Auf Befehl der sozialdemokratischen Reichsregierung marschieren revanchistische Freikorpstruppen, von denen einige bereits das Hakenkreuz am Helm tragen, in München ein und zerschlagen die erst am 7. April begründete „Bairische Räterepublik“, die als „Dichterrepublik“ in die Geschichte einging und deren wichtigstes Sprachrohr Erich Mühsam war.
Markus Liske erzählt in seinem Buch „Sechs Tage im April - Erich Mühsams Räterepublik“ anhand von montierten Originaltexten Mühsams die Entstehung und das Ende der „Bairischen Räterepublik“, die bis heute sozialrevolutionäre Träume von einer gesellschaftlichen Alternative zu Parlamentarismus einerseits und Parteidiktatur andererseits beflügelt. Einer sozialistische Gesellschaft, die die Freiheit nicht der Gleichheit opfert und deren Bezugsrahmen kein Nationalstaat ist.
Buch-/Infoladen/Bücherei
21:00
Schokoladen: Strange Tunes On Monday! Delicious Djs

Strange Tunes On Monday Delicious Djs
Party