Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 39






alle anzeigen

September 2019
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Oktober 2019
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Terminseiten

linke Landschaft
Bielefeld

bo-alternativ
Bochum

Trampolin
Bodensee

inforiot
Brandenburg

Planlos
Bremen

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

rAuszeit
Hannover

Kalinka
Karlsruhe

Plotter
Köln

MD linksdrehend
Magdeburg

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Hermine
Ruhrgebiet

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net
unser GPG-Key

nur Papier:
papier@squat.net
Papier GPG-Key

beide Ausgaben:
termine@squat.net

Alle Veranstaltungsorte und Projekte, die hier zukünftig ihre Termine lesen wollen, beachten bitte die Hinweise auf unserer Kontaktseite.


14 Termine

Mi, 16. Oktober 2019

17:00
Café Morgenrot: Queer-feministischer Stricktreff

Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch'n Bitch.
Alles, was Sie schon immer übers Stricken wissen wollten über die ersten Schritte des Selbermachens. Und/oder einfach gemütliches Stricken beim stilvollen Heissgetränk. Wenn möglich sollten Stricknadeln und Wolle mitgebracht werden. Für Einmaltäter_innen wird aber auch Material vorhanden sein.
Kurs/WorkshopTreffenqueer
19:00
Horte: Fressfaktor

(Peter-Göring-Str. 25, 15344 Strausberg), vegan
EssenVeganFressfaktor
19:00
Schokoladen: Konzert

LofiLounge presents: She Owl (Indie/IT) + Entertainment for the Braindead (Indie, Berlin)
Musik/KonzertParty
19:00
Meuterei: Bundeswehr zerschlagen

Am 12. November 2019 – anlässlich ihres 64-jährigen Bestehens – will die Bundeswehr vor dem Reichstag ein öffentliches Gelöbnis abhalten. Das wollen wir nicht unwidersprochen lassen. Bei unsrem offenem Treffen wollen wir überlegen was wir dem Rekrutengelöbnis entgegensetzen können. >> NoWar Berlin
Treffen
19:15
B-Lage: Anti Deportation Cafe

There will be nice Pakistani food. Donations will go to the struggle for the right to stay. _deutsch unten/_francais en bas_
In Berlin, deportations happen all the time. Every night, the danger ofpolice raids looms for people without German passports, who the system
 wants to get rid of. People are taken out of their beds and forced on
deportation planes. This takes place all around Berlin, in refugee
accommodation centers in neighbourhoods and in apartments around the
corner. While most of Berlin sleeps, the German border system enacts its
ruthless practice of expulsion.
---
Es wird leckeres pakistanisches Essen geben. Die Einnahmen sind für den
Kämpf für Bleiberecht.
In Berlin finden ständig Abschiebungen statt. Allabendlich droht
Menschen ohne deutschen Pass, die dem System nicht in den Kram passen,
die Gefahr von Polizeirazzien. Menschen werden aus ihren Betten geholt
und in Abschiebeflugzeuge gezwungen. Das passiert überall: in
Flüchtlingsunterkünften, in der Nachbarschaft, in Wohnungen um die
Ecke. Während die meisten Menschen in Berlin schlafen, verübt das
deutsche Grenzsystem seine rücksichtslose Praxis der Ausweisung.
----
Il y aura de la bonne bouffe pakistanaise. Les revenus sont pour le
combat pour le droit de rester pour tout le monde. Les déportations ont
constamment lieu à Berlin. Chaque nuit des personnes sans passeport
allemand qui ne correspondent pas au système sont menacées par le danger
des raids de police. Les gens sont sortis de leur lit et forcés dans
l'avion de déportation. Cela se passe partout: dans des logements pour
des personnes réfugiées, dans les quartiers, dans des appartements
autour. Alors que la plupart des gens dorment à Berlin, voici ce qui se
passe par le système de frontière allemande avec sa pratique impitoyable
de l'expulsion.
Essen
19:30
Baiz: Vortrag & Diskussion

Marxistische Debattierrunde - MDR XII (37) - Herbst 89: zwischen Friedlicher Revolution und Kapitulation.
Diskussion/Vortrag
20:00
Kadterschmiede: VolxKü

Jeden Mittwoch gibts Essen auf Spende und Haustresen
Dazu natürlich Musik, meist aus der Dose, ab und an Feuertonne im Garten, aktuelle Infos, Mobimaterial, Zeitschriften..
haltet die Augen auf für separat angekündigte Veranstaltungen und Reihen
Beratung/Hilfe/SprechstundeKneipe/CaféEssenFressfaktor
20:00
Fischladen: Fressfaktor

vegan
EssenVeganFressfaktor
20:00
Schreina47: Fressfaktor

vegan, manchmal vegetarisch, selten Fleisch
EssenVeganvegetarisch und FleischFressfaktor
20:00
Subversiv: Fressfaktor

vegan
EssenVeganFressfaktor
20:00
Vetomat: Fressfaktor

EssenFressfaktor
20:30
Café Cralle: Ende Gelände Solitresen

Die Ende Gelände Gruppe Berlin versteht sich als Teil der globalen Bewegung für den Kohleausstieg, gegen Kapitalismus und Ausbeutung. Bei dem monatlichen Tresen gibt es ab 20 Uhr Vorträge und die Möglichkeit sich kennen zu lernen und zusammen Soligetränke zu schlürfen.
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
20:30
Mieterladen: Autorenlesung

mit Matthias Hofmann: "Kurdistan von Anfang an"
Über 70.000 Jahre sind die kurdischen Bergregionen mit ihren fruchtbaren Tälern bewohnt. Hier wurde der erste Tempel in der Menschheitsgeschichte gebaut und die Menschen vollzogen als erstes die Sesshaftwerdung und entwickelten die Landwirtschaft. Das Sachbuch zeigt Kurdistan in einem anderen Licht. Mit heute ca. 43 Mio Kurd*innen verbinden wir vor allem ein unterdrücktes Volk. Da der Mittlere Osten nicht zur Ruhe kommt, wird ein eigener Staat Kurdistan immer mehr zu einer realen Option.
 
Diskussion/Vortrag
21:00
JUP: Fressfaktor

vegan, ab 19 Uhr auch zusammen kochen
EssenVeganFressfaktor