Stressfaktor-Startseite...[squat!net]
Startseite Termine Adressen Küche für Alle Links SF Di, 23. September 2014

Regelmäßige Termine wie Tresen, Küfas, u.ä., an denen sonst nichts anderes veranstaltet wird, findet ihr unter Adressen oder Küfas.

Terminator

Schickt eure Termine bitte mit unserem Online-Formular.

Termin-Suche

RSS

Unsere Berlin-Termine könnt ihr nun auch mit RSS abrufen.

Zeit-Auswahl

gestern | heute | morgen

ausführlich
7 Tage | 30 Tage

Kurz-Übersicht
30 Tage | 90 Tage

Rubrik-Auswahl

Es gibt aktuell
167 Termine in Berlin

Politik/Aktion: 3
Konzerte: 55
Filme: 41
Essen: 14
Parties: 22
Frauen: 2
Theater: 2
Ausstellungen: 1
Kurse/Workshops: 2
Kneipe/Café: 12
Queer: 4
Info: 31
Sonstiges: 25

Link-Tipps

5 von 45
alle anzeigen

Gegen-Informations-Büro
Rote Flora bleibt (unverträglich)! Bundesweite Demo 21.12.
Initiative 'Tempelhof für Alle' - Freiraum Flughafen erkämpfen
Die Lunte - autonomer Stadtteilladen in Neukölln
inforiot - alternative termine und news für brandenburg

11 Termine   (heute)

Dienstag, 23.09.2014
12.30 Uhr Amtsgericht Tiergarten (Turmstr. 91, Moabit): Prozess
Solidarische Prozessbeobachtung gegen rassistische Polizeigewalt. Liam G. wird im Gericht erneut mit zwei weißen Polizisten konfrontiert, die ihn und einen anderen Schwarzen Mann letztes Jahr in Zivil, schwer betrunken und außerhalb ihres Dienstes verfolgten und angriffen. Der Prozess wird fortgesetzt.
Die Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt und der Migrationsrat Berlin-Brandenburg rufen zur Prozessbeobachtung und Solidarität gegen rassistische Polizeipraktiken in Berlin auf.
Achtung: beim ersten Prozesstermin begleiteten ca. 11 zivil geleidete Polizeibeamt_innen und zwei uniformierte Beamte unterstützend die beiden angeklagten Polizisten in den Gerichtssaal. Etwas Ähnliches ist auch jetzt zu erwarten. Das bedeutet, dass der kleine Saal sehr schnell voll werden kann. Es ist daher empfehlenswert, frühzeitig vor dem Saal einzutreffen.
Ort: Amtsgericht, Turmstraße 91, Raum 863.
18.00 Uhr Linienstr. 206 (nähe Rosenthaler Platz): Bunter Abend
Dieses Mal mit einem Vortrag und Film zum Hambacher Forst - Braunkohle und Widerstand. Seit bald 2 1/2 Jahren sind Teile des Hambacher Forsts besetzt, kurze Unterbrechungen ausgenommen. Parallel dazu gibt es seit Ende 2012 ein Aktionscamp auf einer Wiese am Wald. Schon vor der ersten Besetzung wurden durch die seit vier Jahren stattfinden Klimacamps gezeigt, dass das Rheinische Braunkohlerevier auch zu einem Widerstandsrevier werden kann. Wie der Widerstand aussieht und warum es sich lohnt gegen die Braunkohleverstromung aktiv zu werden, wollen wir mit einem Vortrag und einem 40-minütigen Film zeigen.
Offen ab 18.00 Uhr, Vortrag und Film ab 20.00 Uhr. Mit leckerem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre. Alles vegan und rauchfrei.
19.00 Uhr Café Morgenrot: Anarchistischer Stammtisch
Lust auf einen lockeren Abend des Diskutierens, Philosophierens, des Kennenlernens und des Austauschs? Hast du Themen - politisch, persönlich oder beides - die du gern in offener Runde und mit dem Versuch einer libertären Perspektive besprechen möchtest? Dann komm zu unserem anarchistischen Stammtisch, wir freuen uns auf dich.
19.15 Uhr Café Laika (Emser Str. 131, Neukölln): Erneuer-Bar
"Luxusgut Menschenrecht". Der Kampf der Refugees und ihrer Unterstützer_innen um elementare Menschenrechte hat eine lange Geschichte, die in den vergangenen Monaten in Berlin einen Höhepunkt erreicht hat. Wir wollen mit Euch und Bruno Wetara (Bündnis gegen Lager Berlin/Brandenburg), Canan Bayram (Bündnis 90/Die Grünen Berlin) und Deemah (aus Syrien geflüchtet) mit Unterstützung von Katherina Lange von Multitude Berlin über die derzeitige Situation in Berlin diskutieren. Wie kam es dazu? Was muss geändert werden? Wie kann mensch helfen?
20.00 Uhr Baiz: Doku am Dienstag
"Vietnam - Krieg ohne Fronten" (BRD 2010, 130 Min., R.: Julia Driesen, Matthias von der Heide) - "Wir werden dieses gottverdammte Land dem Erdboden gleichmachen", so Richard Nixon am 2. Juni 1971. Die Wut des US-Präsidenten gilt dem Land Vietnam, zu keiner anderen Zeit und an keinem anderen Ort wurden derart viele Vernichtungsmittel eingesetzt wie in Vietnam und den angrenzenden Gebieten von Laos und Kambodscha, wo US-Kampfflugzeuge mehr Bomben abwarfen als auf allen Schauplätzen des Zweiten Weltkrieges zusammen.
Im Kalten Krieg wird laut offizieller Doktrin in den fernen Dschungeln und Sümpfen ein Vorposten der freien Welt in Südostasien verteidigt. Doch anstatt rasch zu siegen, wird die mächtigste Militärmaschinerie des Westens immer tiefer in einen unübersichtlichen Dschungelkrieg hineingezogen. Die alltäglichen Fernsehbilder tragen die Gewalt in den Dörfern Indochinas bis in die Wohnzimmer der Amerikaner und führen schließlich zu den größten Antikriegsdemonstrationen, die Washington bis dahin gesehen hat - kaum vier Jahre nach Nixons wüsten Drohsprüchen ist der Krieg endgültig verloren. Die Anzahl ziviler Opfer kann bis heute nur geschätzt werden. Bei Kriegsende sind fast zwei Millionen Menschen sind tot, Unzählige verstümmelt, heimatlos oder auf der Flucht, tausende von Dörfern sind dem Erdboden gleichgemacht. Das Land leidet bis heute an den Folgen dieser Katastrophe.
20.00 Uhr Friedel 54: Corasol Küfa
Corasol kocht wieder lecker für euch. Für alle die wollen gibt's dazu Infos zur aktuellen Situation im Lager (für Geflüchtete) in Hennigsdorf und Formen des Protests und der Unterstützung.
20.00 Uhr New Yorck im Bethanien: Latinokino
19.30 Uhr Bar, Soli-Küfa.
20.15 Uhr Film: "The Fourth World war - la cuarta guera mundial" (74 Min., Om Span/De) - taucht das Publikum in die vordersten Fronten aktueller sozialer Konflikte in Mexico, Argentinien, Israel/Palästina, Korea, Südafrika, Nordamerika und Europa ein. Millionen Obdachlose in Südafrika kämpfen für das Recht auf eine Unterkunft und gegen die Wasserprivatisierung. In Chiapas vertreiben Indigenas die Armee der mexicanischen Regierung, die ihr Land an den globalen Markt ausverkauft.
20.30 Uhr Schokoladen: Lesung
LSD - Liebe Statt Drogen
21.00 Uhr Scherer8: Küfa + Kino
"Mulholland Drive"
21.00 Uhr X-B-Liebig: Konzert
"Agent Attitude" (Oldschool Punk aus Schweden), "Caca De Luna" (Grind aus Jena), "Telepathy" (Post aus UK). Vegan EfA.
21.05 Uhr Zielona Gora: Filmstube
"Bubba Ho-Tep" (Komödie/Grusel, USA 2002) - Nachdem der echte "King" Elvis Presley seine Identität mit der eines Imitators getauscht hat, fällt er von der Bühne und kommt ins Altersheim. Dort fristet er zusammen mit seinem dunkelhäutigen Freund Jack, der sich für John F. Kennedy hält, ein trostloses Dasein. Als jedoch eine Mumie auftaucht, die den Bewohnern des Altersheims nach und nach ihre Seelen aussaugt, sehen die beiden greisen Herrschaften wieder einen Lebenssinn und stellen sich ihr im Kampf.
(A.d.R.) Ein herrlich verrückter Film mit wunderbaren Schauspielern und der vielleicht schönsten Filmmusik der Filmgeschichte.

radar

September 2014
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Oktober 2014
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

  heute
  bis 5 Termine
  bis 10 Termine
  über 10 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg
Rotes Potsdam
Potsdam
links-lang.de
Mecklenburg-Vorpommern
Störungsmelder
Mecklenburg-Vorpommern
left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Terminal
Dresden
Bewegungsmelder
Hamburg
Planlos
Bremen
MOG
Göttingen
Terminrevolte
Hildesheim
Hermine
Ruhrgebiet
bo-alternativ
Bochum
Plotter
Köln
untergrund
Rhein-Main
Ausrasten
Rhein-Neckar
Stressmob
Marburg
Info-Pirat
Nürnberg u.a.
Eroding Empire
London
gegen die lange weile
Wien

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte. Beachtet beim Kontakt bitte die unterschiedlichen Email-Adressen.

stressfaktor@squat.net
nur Internet

papier@squat.net
nur Papier

termine@squat.net
beide