Terminator

Bitte gebt eure Termine ausschliesslich über unser Online-Formular ein.

Link-Tipps

5 von 42






alle anzeigen

Terminseiten

inforiot
Brandenburg

links-lang.de
Mecklenburg-Vorpommern

Störungsmelder
Mecklenburg-Vorpommern

left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Terminal
Dresden

Bewegungsmelder
Hamburg

Planlos
Bremen

MOG
Göttingen

Terminrevolte
Hildesheim

Hermine
Ruhrgebiet

bo-alternativ
Bochum

Plotter
Köln

untergrund
Rhein-Main

Ausrasten
Rhein-Neckar

Kalinka
Karlsruhe

Stressmob
Marburg

Info-Pirat
Nürnberg u.a.

Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte.

nur Internet:
stressfaktor@squat.net

nur Papier:
papier@squat.net

beide Ausgaben:
termine@squat.net

48 Termin(e)

So, 19. Februar 2017

20:00
Baiz: Film

"Die Königin von Versailles" (Doku, USA 2012, 92 Min.) - Ein Immobilienmogul auf dem Weg nach unten: David und Jackie Siegel haben zunächst keine Probleme, ihre Lust am Luxus zu demonstrieren, ihr Altersunterschied (30 Jahre) ist kein Tabu, Viagra auch nicht. Als ihre 8.000 Quadratmeter-Villa zu klein wird, planen sie das mit 27.500 Quadratmetern größtes Einfamilienhaus Amerikas - und dann platzt die Immobilienblase und dem Luftschloss droht die Zwangsversteigerung. David Siegel achtet von nun an darauf, dass das Licht ausgeschaltet wird, wo es nicht gebraucht wird... Beschreibung des neuen amerikanischen Alptraums vom Milliardär zum Tellerwäscher und ein wenig "Die Geissens" für arte-Zuschauer - der etwas ungewöhnliche Blick auf Luxusprobleme verströmt die diskrete Widerwärtigkeit der Bourgeoisie...
Film

Mo, 20. Februar 2017

16:00
Linie 206: Antikriegscafé

Offener Treffpunkt für Antimilitarist_innen. Unser Thema in diesem Monat ist: Proteste gegen die Militarisierung Europas, heute: Nachbereitung der Proteste vom Wochenende.
Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag
18:30
TU Berlin: Vortrag

"Land in Bürgerhand – Möglichkeiten Verantwortung für eine alternative Landwirtschaft zu übernehmen".
Land wird knapp und teuer. Konzerne und Großbetriebe haben den fruchtbaren Acker als Investitionsgut für sich entdeckt. Besonders in Ostdeutschland haben sich dadurch die Preise für Boden vervielfacht. Kaum erschwinglich für kleinere oder junge bäuerliche Betriebe, die eine nachhaltige Landwirtschaft betreiben wollen. Ein Höfesterben ist nicht selten die Folge. Doch es gibt Alternativen wie wir als Konsumenten dem entgegenwirken können. Verantwortung übernehmen, um unsere Vorstellung von gesundem Essen zu verwirklichen.
Der Vortrag gibt einen Einblick in die Entwicklung des Bodenmarktes Brandenburg und in die ehrlichen Kosten und Herausforderungen, die durch eine soziale und ökologische Landwirtschaft entstehen. Darauf aufbauend sollen konkrete Lösungsansätze aufgezeigt werden, wie wir langfristig eine Ernährungssouveränität abseits der Agrarindustrie ermöglichen können.
René Tettenborn ist ein Gründungsmitglied und im Vorstand der Ökonauten eG. Die Genossenschaft hat sich zum Ziel gesetzt, die Rahmenbedingungen für kleinere und junge bäuerliche Betriebe in Brandenburg zu verbessern. Ein wichtiges Aufgabengebiet ist dabei der gemeinschaftliche Erwerb von Acker, um diesen dem Spekulationsmarkt zu entziehen.
Der Eintritt ist frei und der Vortrag wird von Gebärdensprachdolmetscher_innen übersetzt. Ort: TU-Hauptgebäude, Raum H 0110, Straße des 17. Juni 135.

Diskussion/Vortrag
19:00
Bunte Kuh: HipHop Solishow

Live on Stage: "Ridh MC" (HipHop aus Berlin), "Meesu" (HipHop aus Berlin), "Konsument" (Live gespielter HipHop (Rhodes, Drums, Bass) ohne Genregrenzen aus Saarbrücken). Anschließend Open Mic. Eintritt: Spende. Einnahmen dienen dem Erhalt des Hauses.

Musik
20:00
K19 Café: Weltküche

Weltküche mit entwicklungspolitischem Weltkino
Um 20.00 Uhr servieren wir feinste vegane Küche für den großen und kleinen Hunger.
Um 21.00 Uhr wird der Film "Tomorrow" gezeigt - Ein Film über die Lösungen, die wir brauchen, um den globalen ökologischen Kollaps aufzuhalten. Ausgangspunkt des Films ist die momentane Situation der Welt mit ihren global zunehmenden Problemen wie der Energie- und Ressourcenverknappung oder dem Klimawandel.

Kneipe/CaféFilmEssen
21:30
Sama-Café: Film Club

"Le roman de renard" (1930)

Film
22:30
Abstand: Elektro-Tresen

Lass uns noch ein bisschen tanzen. House, minimal  Schwarzlicht-Kicker, kühle Getränke, veg. Küfa.

Kneipe/Café

Di, 21. Februar 2017

20:00
New Yorck im Bethanien: Sinema Jazeera

"My Makhzen and Me" Dokumentarfilm (Marokko 2012, 43 Min., arab./franz./engl. mit engl./ arab. UT, R.: Nadir Bouhmouch) - Der Film zeigt die Demokratiebewegung in Marokko, die nach den Aufständen in Tunesien und Ägypten auch dort großen Zulauf hatte. Studenten initiierten die 'Bewegung 20. Februar', und dank der Nutzung sozialer Medien und einer Website namens 'Mamfakinch', formierte sich alsbald eine Massenbewegung - für Demokratie, Gleichberechtigung und gesellschaftliche Teilhabe, gegen politische Repression, Korruption, massenhafte Arbeitslosigkeit und Armut. Die Makhzen, das ist die Clique um den marokkanischen König Mohammed VI. Sie bereichern sich auf Kosten der marokkanischen Bevölkerung und blockieren jede Reform in dem autoritär regierten Staat.
Danach zeigen wir ein Interview (engl.) mit dem Aktivisten Younes Belghazi der die 'Bewegung 20. Februar' mitinitiierte.
Der Tresen ist ab 19.30 Uhr offen, mit veganen Schnittchen und Knabbereien. Eintritt: Spende.

Kneipe/CaféFilm
20:00
Markgrafendamm 14-15 (S.Ostkreuz): Hedothek

"Kleidungsgebote in linken Räumen". Seit einer Weile findet man in linken Räumen Gebote bestimmte Frisuren oder Kleidungsstücke zuhause zu lassen. Teilweise sogar Verbote. Zwei ungern gesehene Kleidungsstile sind Kufiyas (so genannte Pali-Tücher) und als "Cultural Appropriation" kritisierte Frisuren wie Dreadlocks bei weißen Träger*innen. In der Februar-Hedothek begrüßen wir deshalb zwei Referent*innen, die uns erklären können, warum diese beiden Dinge in linken Räumen nicht mehr gern gesehen werden, und was die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Kleidungspolitiken sind.
Die Hedothek ist ein regelmäßiger Kneipenabend mit Input von und für Ehemalige, Neue, Alte und überzeugte nicht Anhänger_innen der Hedonistischen Internationalen. 20.00 Uhr Tür auf, 21.00 Uhr Programm.

Kneipe/CaféDiskussion/Vortrag

Mi, 22. Februar 2017

19:00
Baiz: A-Laden Experience

"Keine 100 Jahre - die anarchosyndikalistische Internationale IAA"
Anno 1922/23 wurde in Berlin unter bewusster Namensnachfolge der Ersten Internationale die anarchosyndikalistische Internationale, die "Internationale Arbeiter Assoziation" IAA gegründet - unter starker Beteiligung der deutschen "Freien Arbeiter Union Deutschland" FAUD. Motto: "Die Befreiung der Arbeiter muss das Werk der Arbeiter selbst sein." (Karl Marx). Nach heroischen Kämpfen gegen den Faschismus in Europa, insbesondere 1936-39 in Spanien, sowie im WK II und nach einem vielversprechenden Revival in den 1970er Jahren sind nun die drei mitgliederstärksten Sektionen, die spanische "Confederación Nacional de Trabajo" CNT, die italienische "Unione Sindacale Italiana" USI und die deutschsprachige FAU von den kleinen Sektionen, die etwa 10% der Mitglieder repräsentieren, wegen Abspalterei aus der Internationalen Arbeiter*innen Assoziation auf dem Dezember-Kongress 2016 in Warschau ausgeschlossen worden - 5 Jahre vor dem 100jährigen Jubiläum der IAA.
Diskussion/Vortrag

Do, 23. Februar 2017

18:00
Zielona Gora: Politisches Café

Film: in "End:Civ" präsentiert der Aktivist und Filmemacher Franklin López auf erfrischende, sehr gründliche und bündige Art und Weise die selbstzerstörende Veranlagung der westlichen Zivilisation und die Lachhaftigkeit friedlichen Widerstandes.
Film
19:00
KØPI: 27 Years of squatting the house

Koma F:
"Hermann" (Black Metal, Berlin) + "Grott" (Thrashin' Crustcore, Berlin) + "Sunshine And Lollipops" (Black Metal Thrash, Berlin) Sporthall:
"the queer takeover"
Grosse queere Gala zum Auftakt der Køpi-Geburtstagfeierlichkeiten  
Performances, Grenzgängerisches, Spoken Word, Musik, ...
open doors: 19uhr
start: 20Uhr *Awareness: due the whole Birthday Party you can find support in cases of sexual harassment or other brutalities at the Kiosk (window at the entrance to sporthall) or call 015210284766 *Support: We need your help to run all services and fill all the shifts, if you want to support please register at https://koepi137.net/volunteers.html
AusstellungMusikPartyTheaterBenefit Konzert & Party

Fr, 24. Februar 2017

13:00
WB13: Fix your Klamotten DIY

Kommt rum, bringt eure kaputten oder viel zu langweiligen Sachen mit und los geht's. Eintritt: Spende.

Arbeitsplatz/Selbermachen
20:00
Kastanienkeller: Konzert

"Ancst" (Blackened Berlin - Record Release), "Derbe Lebowski" (Power of Berlin's violence), "And" (Post Berlin in black), "Tooth Decay" (Berlin drones noise).
Musik
20:00
Zielona Gora: Internationalistischer Abend

Mit Küfa (vegan), Solitresen, free Kicker und Politmucke. "Revolutionäre Frauenbewegung und Bewegung der Armen Bauern in Brasilien" mit ReferentInnen aus Brasilien, im Rahmen des Internationalistischen Abends, organisiert vom Internationalistischen Kollektiv und Rotem Frauenkomitee Berlin.

Kneipe/CaféDiskussion/VortragEssen
20:20
f.a.q.: Mad Tresen

Da sein dürfen, irgendwie, so oder so. Mit und ohne Kraft. Mit und ohne Angst. Mit Verletzlichkeit und Wut, mit großen Ideen und mit jeder Menge Unsicherheit. Und biertrinkend, saftschlürfend, quatschend, kichernd, schweigend. Alleine_Zusammen. Das Mad Tresen Funfairfeuer flachsfasert fortwährend immer am 4. Freitag im Monat. Wir* wollen einen Raum für ver_rückte Bewegungen schaffen, einen Ort, möglichst frei von Angst irgendwie komisch oder falsch zu sein. Für alle, die psychiatrieerfahren, psychiatriebetroffen, krisenhaft, queer, gestört*, seltsam, traumatisiert*, wunderlich, sozial isoliert, depressiv*, manisch*, waren oder sind, gemacht werden oder sich fühlen, nicht mehr oder viel öfter sein wollen. Aus Erfahrung wissen wir* auch: Das scheint manchmal leichter gesagt als getan - so viele unterschiedlichste Menschen mit all ihren legitimen Bedürfnissen, Stimmungen und Erwartungen an einem Abend. Uns ist es sehr wichtig, dass alle dabei genau den Raum bekommen, den sie möchten und brauchen: Dies lässt sich nicht herbeizaubern, sondern ist ein Prozess, den wir* durch Reflexion und Kommunikation mit allen, die kommen, immer wieder neu gestalten möchten. Wir verstehen uns ausdrücklich als Mitmach-Gruppe: Helf uns gerne dabei,den Mad Tresen weiterzuentwickeln! Aus unserer offenen Orga-Gruppe ist immer eine*r vor Ort. Fühl dich ermutigt, uns mit allen noch so ver_rückten Ideen, mit Anregungen und mit Kritik anzusprechen. Übrigens: Als Schmankerl gibt es beim Mad Tresen fast immer Unna gegen Spende. Come to where the Funfairfeuer flavor is: Die Räumlichkeiten sind mit Rollstuhl zugänglich und rauchfrei.

Kneipe/Café
21:00
KØPI: 27 years of squatting the house

AGH:
"Cancer Spreading" (Stenchcore Modena, ShItaly) - "Toxic Bonkers" (MetalCrust, Lódz Po-land) - "Simbiose" (SpeedCrust Lisboa, Portugal)  Koma F:
"Gasmask Terrör" (D-beat, France) - "Reality Asylum" (HC Punk, Berlin) - "Dekasta" (Hardcore Punk, Czech) - "Chernobyl Attack" (Noise Punk, Greece) - DJ set SporthallE:
Queer Wrestling Show
ULTIMATE - the one and only true wrestling federation- proudly
presents: "MARRIAGE MASSACRE" -  a story of true splatter feminism!
This couple never holds hands. No! they smash the fists aganinst
their faces. Fuck front yards! Fuck Patriarchy! For your daily dose of
wrestling!" Hiphop Concert: Babsi Tollwut, Wladalamm, Yansn, Das Ding
Kumbia Party: DJ Seraphim, DJ Batero Basement:
Concert: Breit (Stoner/Doom, Leipzig), The Moth (Doom/Sludge, HH), Saturnine (All Girls Doom Metal, Italy/Berlin), Domkraft (Doom/Drone, Se.),
Metal/Hardrock Party mit Dj Don Manuel Hairmaster of death Aquarium:
Flip le doof (semi acoustic space banjo between bluegrass and psychobilly)
Exibition by “15th Garden” a political network for independent food sovereignty in Syria
Music, Tea and Shisha, Cocktail Bar
Info about Political Prisoners and Revolutionary Resistance against the Regime and ISIS in Syria *Awareness: due the whole Birthday Party you can find support in cases of sexual harassment or other brutalities at the Kiosk (window at the entrance to sporthall) or call 015210284766 *Support: We need your help to run all services and fill all the shifts, if you want to support please register at https://koepi137.net/volunteers.html
Kneipe/CaféAusstellungFilmEssenMusikPartyBenefit Konzert & Party
21:30
Supamolly: Konzert

"Nai-Jah" (Sounds a little african but not quite, sounds reggae but not fully). Anschliesend Dub Reggae Party.
MusikParty

Sa, 25. Februar 2017

14:00
Heinrichplatz (Kreuzberg): Kiez-Demo gegen Verdrängung

In Kreuzberg sind mehrere Läden akut räumungsbedroht. Der Laden Bantelmann in der Wrangelstraße, die Bäckerei Filou in der Reichenberger Straße und der Buchladen Kisch & Co sind akut räumungsbedroht. Auch M99 und das Projektehaus in der Lausitzerstraße 10 sind weiterhin gefährdet, auch wenn es erste Verhandlungserfolge gab. Bei allen Fällen ist klar, dass die Vermieter mit ihrem Eigentum mehr Profit machen wollen und deswegen die bisherigen Läden loswerden wollen. In Berlin steigen die Mieten rasant an, immer mehr Menschen, aber auch viele kleine Läden werden verdrängt. Häufig kommt es auch zu Zwangsräumungen - die gewalttätigste Art der Verdrängung.
Das Profitstreben der Vermieter verändert die Kieze. In Kreuzberg können sich häufig nur noch Restaurants oder Luxusläden die extremen Mieten leisten. In der Reichenberger Straße gibt es so z.B. keinen Bäcker mehr, das Angebot für Menschen mit geringem oder mittleren Einkommen wird geringerer. Die steigenden Mieten machen das Leben immer schwerer.
Aber viele Menschen wehren sich gegen diese Zustände. Es konnten schon einige Zwangsräumungen durch solidarische Aktionen verhindert werden. Die bedrohten Läden in Kreuzberg haben sich zusammengeschlossen und es gab eine gemeinsame Kiezversammlung. 350 Menschen kamen zur Versammlung und wollten aktiv werden gegen die Verdrängung. Nun folgt eine Demonstration zu den betroffenen Läden. Die Demo soll ein Zeichen der Solidarität senden und die Nachbarschaft informieren. Wir bleiben alle!
Demo-Route: Heinrichplatz, Oranienstraße, Adalbertstraße, Kottbusser Tor, Reichenberger Straße, Lausitzer Straße, Wiener Straße, Forster Straße, Reichenberger Straße, Glogauer Straße, Wiener Straße, Görlitzer Ufer, Görlitzer Straße, Cuvry Straße, Wrangelstraße, Abschluss vor Bantelmann Wrangelstraße.
Bündnis Zwangsräumung Verhindern

Aktion/Protest/Camp
21:00
ZGK: Solikonzert

Soli, um ein alternatives Festival in Hellersdorf zu organisieren. Mit "Cyness" (Grindcore aus Potsdam), "Nuclear Cult" (Hardcore aus Berlin), "We Sleep" (Powerviolence aus Hamburg), "Rivals in Friends" (Modern Hardcore aus Berlin). Aftershowparty im Keller mit DJ Tasteless und Dr. Motte's große Schwester (Celebration Generation Berlin) und Solicocktails.
MusikParty
21:00
K9: Soliparty

"Ceci n'est pas une Soliparty?" Schön wär's! Leider ist die Realität weiterhin so, dass einige‎ Menschen hart dafür kämpfen müssen, um hier leben zu können. Und das kostet Geld. Also kommt zahlreich, trinkt schöne Cocktails und schwingt das Tanzbein.
Ab 21.00 Uhr Konzerte
Ab 00.00 Uhr DJ*s (Female Pop, 80s/90s, Techno, usw.)
Außerdem: Cocktailbar und Karaoke. Eintritt: Spende.
MusikParty
21:00
Tommy-Weisbecker-Haus: Konzert

Wir laden herzlich zur Plattenveröffentlichung und dem gleichzeitig letzten Konzert von "Moskito Spezial" ein. Die Schallplatte wurde 2008 aufgenommen und erblickte Ende 2016 das Licht über der Plattenpresse.
Mit dabei sind noch: "Ach Was..." (Punkrock) und "Eastie Roys" (Punk).
Musik
21:00
KØPI: 27 years of squatting the house

AGH:
"Neurotic Existence" (PunkHCrust, Bremen) - "The Hayleys"  (Crazy rockers, Jyväskylä, Finland) - "Convince" (CrustPunk, Moscow, Russia) Koma F:
"Sex Dwarf" (Noise Madness, Sweden) - "Kontatto" (Metal Punx, Italy) -  " Breakout" (Hardcore Punk, France) - "Earth Crust Displacement" (Dis-Noise, Berlin) + DJ afterparty till no thirst Sporthalle:
Show: Knuckle up Cabaret, Good Night Circus, Puto Productions
Party: DJ Seraphim Basement:
Rattenbar Aquarium:
Exibition by “15th Garden” a political network for independent food sovereignty in Syria
Music, Tea and Shisha, Cocktail Bar
Info about Political Prisoners and Revolutionary Resistance against the Regime and ISIS in Syria *Awareness: due the whole Birthday Party you can find support in cases of sexual harassment or other brutalities at the Kiosk (window at the entrance to sporthall) or call 015210284766 *Support: We need your help to run all services and fill all the shifts, if you want to support please register at https://koepi137.net/volunteers.html
Kneipe/CaféAusstellungFilmEssenMusikPartyBenefit Konzert & Party
21:30
Supamolly: Konzert

Fiesta Mestizia: "Mondo Mash Up Soundsystem" (Ska Rock Reggae) und "The Music Monkeys" (Reggae Offbeats). Danach Soundsystems.
MusikParty

So, 26. Februar 2017

13:00
KØPI: 27 years of squatting the house

AGH:
Babarian Breakfast: d.i.y. vegan Weißwurscht Brunch *Awareness: due the whole Birthday Party you can find support in cases of sexual harassment or other brutalities at the Kiosk (window at the entrance to sporthall) or call 015210284766 *Support: We need your help to run all services and fill all the shifts, if you want to support please register at https://koepi137.net/volunteers.html
Kneipe/CaféEssenMusikPartyBenefit Konzert & Party

Mo, 27. Februar 2017

21:30
Sama-Café: Film Club

"Berliner Ballade" (1948)
Film

Di, 28. Februar 2017

19:00
Tristeza: Info + Soli-Bingo

Info zu Nazistrukturen in Neukölln. Anschließend Soli-Bingo für Leporello Buchhandlung in Berlin-Rudow.

Diskussion/Vortrag
20:00
ZGK: Konzert

"Direwolves" (Blackened Hardcore, Punk from France), "Watching Tides" (Punk, Emo from Berlin) and "Thrill" (Black Mooded Hardcore Punk from Greifswald). Eintritt: Spende.

Musik
21:05
Zielona Gora: Filmstube

"Captain Fantastic" - Ben lebt als überzeugter Aussteiger im Wald, wo er jeden Tag mit seinen sechs Kindern ein rigoroses körperliches, geistiges und philosophisches Trainingsprogramm durchzieht. Als Bens manisch-depressive Frau Leslie Selbstmord begeht, reist der ganze Clan im alten Bus zur Beerdigung, um der Verstorbenen ihren letzten Wunsch zu erfüllen: Statt christlich begraben zu werden, wollte die überzeugte Buddhistin nämlich, dass man ihre Überreste eine öffentliche Toilette herunterspült...

Film

Fr, 10. März 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Trouz An Noz" (Dance/Wave/Punk, Bretagne, F) - "Totenwald" (DarkWavePunk, Berlin, D)
MusikWave/ Punk Konzert

Fr, 17. März 2017

19:00
Vetomat: Datacide Magazin Release Talk

The editorial staff of the datacide magazine - for noise and poltics - makes a little open release talk about its newest issue, in the vetomat association rooms for arts and culture, a silkscreenprinting workshop place in berlin friedrichshain. Doors 7pm, publishing start 8pm, discussion talk 9pm, open debate 10pm, pub bar 11pm. The publishers speech, publishing talk, will be held in english language.
Diskussion/Vortrag

Sa, 25. März 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Suicide By Cop" (80' Style Hardcore Punk aus Radio MaRyja City Torun/PL) -    "The Dog" (Hardcore meets Power Violence meets Thrash = Punk aus der Festung Wroclaw/PL)
MusikHC Punk Konzert

Fr, 31. März 2017

22:00
KØPI: Soliparty im KØPI-Keller

Benefit Tekno-Party for "ZK Squatt" near Rome
Partytekno

Sa, 08. April 2017

22:00
KØPI: Anti G20 Festival mit Theater, Konzert und Party

Benefiz for Dis-G20 Actions - details follow! There will be Infosevents in the week before... tba.
MusikPartyTheaterBenefiz Konzert G20

Di, 18. April 2017

22:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Forest Hum" (Grinding Powerviolence/Russia) + support
MusikPunk/Grind konzert

Do, 20. April 2017

21:00
KØPI: Konzert im AGH

Worm Up Concert For "Nothing Nice To Say" Festival "PMS 84" (Punk, Portland, Oregon) - "Anxiety" (Punk, Glasgow, Scotland) - "Kriminal" (DBeatHC, Berlin, Brandnburch)
MusikPunk Konzert

Fr, 21. April 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Come To Grief" (Extreme Doom / Sludge Metal,  Boston, US, Ex-Grief) - "Sado Zora" (Sceptic Doom from Macedonia)
MusikPunk Konzert

Sa, 29. April 2017

22:00
KØPI: Konzert im Koma F

"NoWhiteRag" (Protest Hardcore Punk/Shitaly) + "Dekasta" (Hardcore Crust/Czech) + Support
MusikPunk / Crust / Hardcore

So, 30. April 2017

21:00
KØPI: Konzert im AGH

"Miss Tetanos Band" (ElectroDancePunk, Charleroi, Be) - "Unik Ubik" (psycho-jazzy Noise, Tournai, Be) - "Guili Guili Goulag" (NoWaveRock, Bruxelles, Be)
MusikWave/ Punk Konzert

Sa, 06. Mai 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Danger!Man" (oldschool Punx, Oslo, Nor) - "Veto" (fast punk/ Dunkerque/ FR) - "Mental Distress" (screamy hardcore punk/ Strasbourg/ FR)
MusikPunk/Crust Konzert

Mi, 10. Mai 2017

22:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Crutches" (Incendiary D-beat/Sweden) + Support
MusikPunk/Dbeat/Crust Konzert

Sa, 27. Mai 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Autarch" (neocrust post-metal punk Asheville, North Carolina) - "Jackdevil" (thrash demons do São Luís, Maranhão, Brasil)
MusikPunk & ThrashMetal Konzert

Do, 01. Juni 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"The Fiend" (metallic Crusty DBeat, New Castle, UK) 
MusikPunk/HC Konzert

Do, 29. Juni 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Lighting Mind Frequency" (Punk, Bologna, Italy) - "Intothebaobab" (Punk, Bologna, Italy)
MusikPunk Konzert

So, 09. Juli 2017

22:00
KØPI: Konzert im Koma F

"Odio" (Japanese style Hardcore Punk/Oackland, California)
MusikHardcore Punk

Do, 13. Juli 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Tremenda Jauria" (political Cumbia, Madrid, Esp) 
MusikTanzMusik Konzert

Do, 20. Juli 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Appalachian Terror Unit" (Gringo Cruste)
MusikPunk/HC Konzert

Sa, 05. August 2017

22:00
KØPI: Konzert im AGH

"Electrozombies" (Crusty Metal, Santiago de Chile ) 
MusikPunk/ cRust Konzert