Stressfaktor-Startseite...[squat!net]
Startseite Termine Adressen Küche für Alle Links SF Do, 5. März 2015

Regelmäßige Termine wie Tresen, Küfas, u.ä., an denen sonst nichts anderes veranstaltet wird, findet ihr unter Adressen oder Küfas.

Terminator

Schickt eure Termine bitte mit unserem Online-Formular.

Termin-Suche

RSS

Unsere Berlin-Termine könnt ihr nun auch mit RSS abrufen.

Zeit-Auswahl

gestern | heute | morgen

ausführlich
7 Tage | 30 Tage

Kurz-Übersicht
30 Tage | 90 Tage

Rubrik-Auswahl

Es gibt aktuell
247 Termine in Berlin

Politik/Aktion: 10
Konzerte: 93
Filme: 54
Essen: 34
Parties: 40
Frauen: 3
Theater: 3
Ausstellungen: 1
Kurse/Workshops: 2
Kneipe/Café: 34
Queer: 5
Info: 35
Sonstiges: 29

Link-Tipps

5 von 42
alle anzeigen

Rhythms Of Resistance - Action Samba Berlin
KvU - selbstverwaltet und unkommerziell in Mitte
Anarchistische Gruppe Neukölln
Initiative 'Tempelhof für Alle' - Freiraum Flughafen erkämpfen
Liebig 14

Bitte beachtet unseren Spendenaufruf in eigener Sache. Danke.

15 Termine   (heute)

Donnerstag, 05.03.2015
14.00 Uhr FCL, Potsdamer Platz 5: Kundgebung
"Mall of shame - pay the workers!" Kundgebung bzgl. der austehen Löhne der Mall of Berlin-Arbeiter, welche sich in der FAU Berlin organisiert haben. Wir treffen uns am Potsdamer Platz vor der Fettchenhauer Controlling & Logistics GmbH (FCL). Gegen die Ausbeutung migrantischer Arbeiter*innen!
15.00 Uhr Brandenburger Tor: Kundgebung
Kundgebung gegen die Verschärfung des Aufenthaltsgesetzes! Während Pegida deutschlandweit demonstriert, kommt der Bundestag mit diesem Gesetzentwurf ihren Forderungen entgegen. Am 6. März findet im Bundestag die erste Lesung des Gesetzesentwurfs mit dem sperrigen Titel "zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung" statt. Vom Bleiberecht bleibt aber nicht viel übrig. Insbesondere Geduldete und Geflüchtete im Dublinverfahren werden umfassende Repressionen ausgesetzt: Inhaftierung, Einreisesperren, Arbeitsverbot! Somit rufen wir alle Menschen auf, sich diesem Unrechtsgesetz in den Weg zu stellen!
18.00 Uhr Zielona Gora: Politisches Café
Film: "Heimatkunde" (2008, 93 Min.) - Martin Sonneborn, ehemals Chefredakteur der "Titanic" und Parteichef von "Die Partei" macht sich auf den Weg ins Berliner Umland, um mehr über die ehemalige DDR zu erfahren. Als leicht schrulliger Ethnologe, einer Figur, wie man sie etwa aus den autobiografischen Reisebeschreibungen des 19. Jahrhunderts kennt, wandert er 250 km und betreibt Feldforschung im Grenzbereich.
19.00 Uhr Haus der Demokratie: Podiumsdiskussion
"Weil unser Land nicht zu verkaufen ist". Wie Basisorganisationen sich gegen Großprojekte wehren, Honduras. Eine indigene Gemeinde blockiert seit fast zwei Jahren den Bau eines Staudamms auf ihrem Territorium, auch andernorts protestiert die indigene oder kleinbäuerliche Bevölkerung gegen Staudämme, die sie ihrer Wasserressourcen berauben. Andere Gemeinden erklären ihr Gebiet als frei vom Bergbau. In dem Maß, wie in Honduras der Verkauf der Naturgüter vorangetrieben wird, organisiert sich die Bevölkerung und leistet Widerstand gegen die Zerstörung ihrer Umwelt und ihrer Lebensgrundlagen, wie auch gegen den Verlust ihrer Souveränität vor den Interessen von Investoren.
Podium: Tomás Gómez, COPINH, Juan Mejía, MADJ. Veranstaltet von: Menschenrechtskette Honduras (CADEHO), Honduras-Delegation, FDCL e.V.
19.00 Uhr Schokoladen: Konzert
"shEver" (Dooom, Death aus der Schweiz)
19.30 Uhr Biergarten Jockel (Ratiborstr. 14c, Kreuzberg): Infoveranstaltung
On March 5, Respect! will report on the situation of illegalised women workers in the city of Berlin, on their surviving strategies and their collective organization. The Women's Space will tell you what it takes to access medical care and family planning in the conditions of isolation imposed by the "bush Lagers" and by the bureaucratic rule of our lives. We will explain what it means to be a mother in exile, struggling for the right to a self-determined life and to education, for ourselves and for our children. We will also try to tell you what it takes to relate to our female bodies, while being forced to live in a crowded, filthy Sammelunterkunft.
We carry a "double burden". We struggle not only as Refugees or illegalised persons, but also as women: In March, we demonstrate twice! On March 8, for women's rights and for their visibility. On March 7, Women in Exile call to demonstrate in Potsdam against the Lager, the racist asylum system and its deportations.
With the funds raised by the info event and party on March 5, we want to continue our friend and fellow activist Sista Mimi’s support for her daughter's education. We lost her last December after 20 years of human rights activism in Germany.
In the 2nd event, on April 2, Women in Exile will talk about the inhumane living conditions in the Lager and our motivation to fight against it with a focus on women & children. On this occasion, funds will be raised for the group's work.
Join our struggle! Come to our info events on March 5 and April 2. Take part in our demo on March 7 in Potsdam.
19.30 Uhr Regenbogenfabrik (Lausitzerstr. 22): Buchvorstellung
"utopie.gemeinsam.leben – das kommunebuch". In diesem Buch berichten Autor*innen über kommunitäre Lebenszusammenhänge, über ihre Standpunkte, Ziele, Wünsche und Hoffnungen, aber auch über Probleme und kritische Auseinandersetzungen innerhalb der Kommuneszene. Der Wunsch, herrschaftsfreie Räume zu schaffen, die sowohl eine individuelle Entfaltung ermöglichen als auch kollektive Kräfte freisetzen und den Weg zu wirkmächtigen Alternativen öffnen, ist so zeitlos wie aktuell. Und so nötig wie nie zuvor. Denn wir brauchen Alternativen. Heute, hier, jetzt! Grundsätzliche Veränderungen sind notwendig, um die Probleme zu lösen, vor denen die heutigen Gesellschaften stehen.
20.00 Uhr Baiz: Kulturbühne
"Kopfstand". Nachdem das geneigte Publikum im Februar mit Martina und Jürgen zwei eher unscheinbare BesucherInnen der Baiz näher kennengelernt hat, kann es sich im Vorfrühling mit ihnen auf Reisen begeben. Jürgen wird vom Jobcenter nach Finnland geschickt, wo er von Heli Korhonen in seinen neuen Job in einer Papierfabrik eingeführt wird. Martina schwebt weiterhin über Berlin und begibt sich mit ihrem an chronischem Schlafmangel und Alpträumen leidenden Patienten Frettchenschläger nach Neustadt/Dosse, wo beide gemeinsam ein Reitturnier besichtigen... Kommt Jürgen zurück in die Erfolgsspur? Kann Martina Frettchenschläger heilen? Werden sich Martina und Jürgen eines schönen Abends in der Baiz zuprosten? Mit Pfeffi oder Rum? Und dann? Mit Der Papst, seine Frau und sein Porsche und Paul Geigerzähler. Gast: Heli Korhonen. Eintritt: Spende.
20.00 Uhr Bunte Kuh: Film-Abend
"Rück- und Einblick: Nord- und Westkurdistan". Wir zeigen die Dokumentation: "Öcalan und die Kurden-Frage" (F 2014), welche einen relativ objektiven Einblick in die Entstehungsgeschichte der kurdischen Freiheitsbewegung und den Aufbau der PKK und die Rolle Öcalans gewährt.
Aus der Dokumentationsbeschreibung: "Vor dem Hintergrund der Bedrohung der nordsyrischen Stadt Kobane durch den Islamischen Staat (IS) schildert die Dokumentation an der sich wandelnden öffentlichen Wahrnehmung Abdullah Öcalans vom Terroristen zur "Stimme des Friedens" den Konflikt um die Eigenständigkeit der Kurden und mahnt eine Lösung der Kurdenfrage an, ohne welche die Region weiter destabilisiert würde. [...]"
Im Anschluss werden zwei Kurzbeiträge/Dokus zur aktuellen Lage in Kobane und dem Wiederaufbau der Stadt und zu den Auseinandersetzungen in der nordkurdischen Stadt Cizre zwischen der kurdischen Jugend und dem türkischen Staat und der Konterguerilla in Form der Hüda Par (kurdische Hizbollah) gezeigt.
Im Anschluss gibt es Raum für Diskussionen. Dazu gibt es Küfa und gekühlte Getränke in entspannter Atmosphäre und guter Musik.
20.00 Uhr Café Cralle: Info/Mobi-Veranstaltung
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Organize! - weltweite Perspektiven von Selbstorganisierung" rund um die Proteste am 30.4. und dem 1. Mai, halten Interbrigadas einen Vortrag zu Ansätzen der politischen Organisation von unten in Venezuela. Vor 15 Jahren begann in Venezuela ein Prozess in dessen Mittelpunkt u.a. die Inklusion der Bevölkerung steht. Der Aufbau und die Übertragung von staatlicher Macht auf Kommunale Räte und Kommunen ist erklärtes Ziel des "Sozialismus des 21. Jahrhunderts". Das interessante Wechselspiel zwischen staatlicher Macht und Basisorganisationen hat den politischen Weg des Bolivarischen Prozesses geprägt, an dessen Ende die Abschaffung des bürgerlichen Staates stehen soll. Wir werden über unsere Erfahrungen mit verschiedenen Stadtteilräten, Fabrikräten und Kollektiven berichten, sowie deren Strukturen, Kämpfe und Erfolge darlegen.
20.00 Uhr Kadterschmiede: Soli-Küfa + Tresen
Lecker vegane pakistanische Soli-Küfa zum Support eines erkrankten und deshalb arbeitsunfähigen Vaters und seiner sechsköpfigen Familie in Pakistan. Gekocht wird von einem pakistanischen Geflüchteten, der seinen Freund mit den Einnahmen unterstützen möchte.
20.00 Uhr X-B-Liebig: Anti repression soli night
20.00 Uhr Küfa
21.15 Uhr movie: "L'onorevole Angelina" (1947, by Luigi Zampa) - strong and combative women, struggling in a working-class disctric, to take-back food, houses and to fight all the shit around.
20.05 Uhr Projektraum H48 (Neukölln): Damenbar_t F*L*I*T*-Tresen
Ihr Lieben, wie jeden ersten Donnerstag im Monat gibts diese Woche wieder einen Damenbar_t-Tresen für F*L*I*T*. Also kommt vorbei zum quatschen, Musik hören und nette Menschen treffen - natürlich mit leckeren alkoholhaltigen/-freien Cocktails, Bier, Säften und Limonaden. Wir öffnen um 20.00 Uhr. Bis 24.00 Uhr rauchfrei.
20.30 Uhr Zielona Gora: Infoveranstaltung
Im Rahmen des "Samahuset im Exil"-Tresens berichtet Sükriye Akar von der "Internationalen Plattform gegen Isolation" über die Situation der politischen Gefangenen in der Türkei.
21.00 Uhr Køpi: Videokino Peliculoso
"Jackie Brown" (USA 2014, 127 min, R: Pam Grier, Samuel L. Jackson, Bridget Fonda, Michael Keaton)
Stewardess Jackie Brown wird bei einem Geldtransfer für den mit Waffen handelnden Gangster Ordell Robbie von der Polizei hochgenommen. Ein Deal wird ausgehandelt: Jackie soll Ordell bei einer finalen Geldübergabe in die Falle locken und dafür laufen gelassen werden. Währenddessen lernt sie ihren Kautionsvermittler Max Cherry kennen, mit dem sie beschließt, das Geld selbst zu ergaunern. Jetzt gilt es, die Cops, Ordell und Ordells Helfer beim großen Geldschmuggel gegeneinander auszuspielen.

radar

März 2015
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

April 2015
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

  heute
  bis 5 Termine
  bis 10 Termine
  über 10 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg
Rotes Potsdam
Potsdam
links-lang.de
Mecklenburg-Vorpommern
Störungsmelder
Mecklenburg-Vorpommern
left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Terminal
Dresden
Bewegungsmelder
Hamburg
Planlos
Bremen
MOG
Göttingen
Terminrevolte
Hildesheim
Hermine
Ruhrgebiet
bo-alternativ
Bochum
Plotter
Köln
untergrund
Rhein-Main
Ausrasten
Rhein-Neckar
Stressmob
Marburg
Info-Pirat
Nürnberg u.a.
Eroding Empire
London
gegen die lange weile
Wien

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte. Beachtet beim Kontakt bitte die unterschiedlichen Email-Adressen.

stressfaktor@squat.net
nur Internet

papier@squat.net
nur Papier

termine@squat.net
beide