Stressfaktor-Startseite...[squat!net]
Startseite Termine Adressen Küche für Alle Links SF Fr, 29. August 2014

Regelmäßige Termine wie Tresen, Küfas, u.ä., an denen sonst nichts anderes veranstaltet wird, findet ihr unter Adressen oder Küfas.

Terminator

Schickt eure Termine bitte mit unserem Online-Formular.

Termin-Suche

RSS

Unsere Berlin-Termine könnt ihr nun auch mit RSS abrufen.

Zeit-Auswahl

gestern | heute | morgen

ausführlich
7 Tage | 30 Tage

Kurz-Übersicht
30 Tage | 90 Tage

Rubrik-Auswahl

Es gibt aktuell
218 Termine in Berlin

Politik/Aktion: 8
Konzerte: 80
Filme: 59
Essen: 24
Parties: 42
Theater: 4
Ausstellungen: 5
Kurse/Workshops: 11
Kneipe/Café: 17
Queer: 6
Info: 16
Sonstiges: 33

Link-Tipps

5 von 45
alle anzeigen

KuBiZ Raoul Wallenberg in Weissensee
Liebig 14
Initiative 'Tempelhof für Alle' - Freiraum Flughafen erkämpfen
Antifa Friedrichshain (Berlin)
Antifaschistisches Info-Blatt

20 Termine   (heute)

Freitag, 29.08.2014
17.00 Uhr Fischladen: Soli-Infoday
Soli-Infoday with Needle 'N Biotch from Indonesia. A day in Solidarity with all the amazing wmyn/queer projects in Indonesia, and the wonderful people who run them. Starts at 17.00 and continues until 21.30. Coffee, cake and zines. At 20.00 Indonesian vegan futter. All day Soli-Tattoos.
Doku screening: Each between 25-30 min. "Miss & Mrs" (about access to sexual reproduction and information from 2 perspectives; 1 teenager and 1 anti-penetration lesbian. Filmed in Jakarta, the capital of Indonesia, assumed to be the central of information, education, economy, the wealthy district etc)
"What's the Point?" (female genital circumcission in city and sub-urban areas in Indonesia.)
"Effort of love" (about wmyn migrant workers in Hongkong, with two stories from a lesbian couple and a wmyn who will undergo a cyst operation)
"Our children's Fund" (about sex worker life)
"Indonesia's transexual muslim" (about transgender within muslim context)
"Land conflict and farmer's struggle" (a film about farmera struggles in Ogan Ilir, South Sumatra, Indonesia; 40 min.)
During the event you will also have the opportunity to meet and talk with an activist and friend from the Needle 'N Biotch project, who brings us knowledge on themes like: Gender, sexuality, LGBT issues and collective projects in Indonesia (such as projects for safe spaces, a gender based violence helpline and unplanned pregnancy helpline, crafty queer projects, self defense classes, etc)
17.30 Uhr Seestraße, Ecke Dohnagestell: Gedenkkundgebung
"Im Gedenken an Aneck E. - Rassismus tötet!" Am 19.7. ertrank Aneck (35) im Plötzensee. Gemeinsam wollen wir, Angehörige und Freund_innen von Aneck sowie Unterstützer_innen, um ihn trauern und unserer Erschütterung darüber Ausdruck verleihen, dass Rassismus Menschen in Deutschland zu Tode bringt. Der komplette Aufruf und eine Spendenmöglichkeit für die Familie von Aneck befinden sich hier.
Ort: Seestraße, Ecke Dohnagestell (Haltestelle Virchow­ Klinikum).
18.00 Uhr KTS13: Queer Punx Garden Crash
HC, Punk, Doom, Wave, Postpunk, ...serving angry tunes from pissed off queers.
Bands: "Friend Crush", "Respect My Fist", "Erring Soda", "Nameless Doom". DJ_anes: DJ Froot Loops, DJ IF, DJ_ane Very Serious, DJ Team Punk Punk Komma Strich. Experimental Hour, Open Stage + Tattoos by Fercha Pombo & Mav Erik. No Disco Hits, no Lady Gaga!
18.00 Uhr U-Bhf. Cottbusser Platz (U5): Kiezspaziergang
"Hellersdorfer Tatorte". Nach­dem in Hel­lers­dorf eine Un­ter­kunft für Flücht­lin­ge er­öff­net hat, sind auch die Ak­ti­vi­tä­ten von Neo­na­zis und Ras­sist_innen wie­der mehr ge­wor­den. Ziele von ras­sis­ti­schen An­fein­dun­gen und von Ge­walt sind vor allem Men­schen, die als nicht-​deutsch ein­ge­stuft wer­den. Von wel­cher Seite zeigt sich Hel­lers­dorf für Flücht­lin­ge, die sich hier erst ein­mal zu­recht­fin­den müs­sen? Was für die meis­ten ganz nor­ma­le Orte sind, sind für an­de­re Orte, die be­wusst ge­mie­den wer­den. Der Stadt­spa­zier­gang führt an die­sen Orten vor­bei und macht die All­täg­lich­keit von Ras­sis­mus auch für all jene sicht­bar, die nicht davon be­trof­fen sind.
19.00 Uhr Friedel 54: Kinoabend
Anlässlich des Todestages von Sacco und Vanzetti, zwei Anarchisten und Gewerkschaftern, die wegen ihrer politischen Tätigkeiten im Rahmen der Arbeiterbewegung in den USA ermordet wurden, zeigt die Rote Hilfe (OG Berlin) den gleichnahmigen Film "Sacco und Vanzetti" im Kinoraum der Friedel 54. Kommt zahlreich und in Bezugsgruppen. Kein Eintritt, kein Hartalk, keine Hunde. Die Einnahmen aus dem Chipstütenverkauf gehen zugunsten der Organisation von Antirepressionsarbeit in Berlin.
19.00 Uhr Wagenburg Lohmühle: Kintopp Solar Cinema
"Lunacy" (Tschechien 2005, R.: Jan Švankmajer, 118 Min.). Mit Snacks und Drinks.
20.00 Uhr Café Mio'l (Muskauer Str. 15): Soliparty + Infoveranstaltung
Soliparty und Infoveranstaltung für React or Be Killed Campaign in Brazil. This event Supports the Reaja Ou Sera Mort@ Campaign (React or Be Killed) who are organizing the 2nd National March Against the Black Genocide on August 22nd. The theme is: The Transnational struggle against Racism, The Black Diaspora Against the Genocide.
20:00 Andreia Beatriz Silva Santos will give a speech, via Skype from Brazil, about the movement and present to us the 2nd March, happening this year on the 22nd of August, in many cities in Brazil and in other countries. Andreia is activist in the movement. The speech will be in English.
22:00 Soliparty for the campaign and march. Eintritt: 1-10 EUR.
20.00 Uhr Maxim (Charlottenburger Str. 117, Weissensee): Konzert
Konzertreihe Abgang. Live on stage: "King Machine", "Natural Born Grinders", "Medi Crunch".
20.00 Uhr Selbsthilfetreffpunkt (Boxhagener Str. 89): Musikalisch-literarische Reihe
"Be – Hinderung: Wer hat die Macht zur Meinung, ich sei nicht unbehindert?" Musikalisch-literarischen Reihe: Kontrapunkte setzen. Ich-Du-Wir: ungehindert, unbehindert, unverhindert und Ausstellung "Der Traum vom Paradies".
20.00 Uhr Musikalisches Programm, 20.45 Uhr Ausstellungseröffnung.
Gefragt wird, was "Behinderung" ist, wer die definiert, wie zugeordnete Menschen und ihre Angehörigen das sehen und die Gesellschaft. Genannt werden Bedrängnisse und Bedränger. Hinterfragt wird "Fürsorge", "Mitleid" und "Fremdbestimmung". Träume von Anteilnahme, Mitsorge und Selbstbestimmung kommen mit Musik, Liedern und Rezitationen zum Vorschein.
Mitwirkende: Miriam Bondy (Gesang, Instrumental), Olaf Garbow (Stimm- und Instrumentalkunst), Frau zu Kappenstein (Kabarett), Anne Allex (Texte).
20.30 Uhr K19 Café: Film
"Mosconi - oder wem gehört die Welt" (D/Arg 2007, R.: Janine Meerapfel) - Ohne festen Job, aber nicht ohne Würde: Das sind die Frauen und Männer in Janine Meerapfels Dokumentarfilm "Wer sich nicht wehrt kann nicht gewinnen". Mosconi, eine Kleinstadt in Argentinien, wurde bis 1993 von der staatlichen Ölindustrie dominiert. Nach der Privatisierung von Öl und Gas verloren die meisten Bewohner ihren Arbeitsplatz. Ihre Krankenhäuser und Schulen wurden geschlossen, ungesetzliche Rodungen führten immer wieder zu Überschwemmungen: Mosconi drohte in Armut zu versinken. Doch die Arbeitslosen aus Mosconi organisierten sich. Aus staatlichen Almosen machten sie soziale Projekte, Hilfeempfänger wandelten sie zu selbstbewussten ArbeiterInnen. Sie wurden zu einem Beispiel von sozialem Widerstand für ganz Argentinien. Dieser Prozess wird in Meerapfels Film einfühlsam dokumentiert. Mehr noch: Die Filmemacherin gibt den Arbeitslosen eine Kamera in die Hand, und sie dokumentieren, was sie tun. Argentinien mag weit weg erscheinen, die Leute von Mosconi kommen uns mit diesem Film sehr nahe. (Akademie der Künste, Berlin) Abschluss der Weltfest-Reihe mit veganer Weltküche.
21.00 Uhr KvU (Kirche von Unten): Party
"Einmal und nie wieder". Elektronische Tanzveranstaltung mit elektronischer Tanzmusik.
21.00 Uhr Rauchhaus: Soli-Konzert
HipHop-Solikonzert für Repressionskosten mit "Autonomal" (Zeckenrap aus Mainz), "Holger Burner" (Rap aus Hamburg), "Der Reimteufel feat. Suncalina" (Rap aus Leipzig) und "Phuntiuz" (Rap aus F-Town).
21.00 Uhr Scherer8: Konzert
"Exmisja" (Screamo aus Polen), "Life Scars" (Punk Rock f-fronted aus Polen), "Social Crisis" (D-Beat 2x f-fronted aus Polen), "Victims Of Classwar" (f-fronted Metal Crust aus Leipzig), "Totenwald" (Post Punk f-fronted aus Berlin). Afterparty with Moppi Galoppi (80s, New Wave, Post Punk).
21.00 Uhr Schokoladen: Party
I smell a Rat! - Weird Vintage Rock'n'Roll. Señor Zonk läßt den ganzen Abend die Puppen tanzen, Rock'n'Roll, Blues, Rockabilly.
21.00 Uhr Tommy-Weisbecker-Haus: Konzert
"Skate Chords" (Skatepunk aus Berlin) und "Man is: Astronaut" (Skatepunk aus Tschechien).
21.00 Uhr Trickster: Konzert
"Resolutions" (Punkrock aus Hannover) und "Loveburgers" (Kuschelrock aus Berlin).
21.30 Uhr Fischladen: Soli-Party
Soli-Party for activists in Indonesia. DJ Zaiot Batch (Riot Grrrl), DJane Fair nett Blanka (Creatures of the Night collective - 80s, Punk, Wave & Trash). Karaoke with KJ Demanda Moore (prepare to be blown away). Also check out or daytime info-day termine. No dogs, no assholes.
21.30 Uhr Kurt-Lade-Klub: Freiluftkinonacht
Zum Abschluss unserer diesjährigen Open-Air-Kinonacht-Saison begeben wir uns erneut in die Gefilde der Superhelden. Dieses Mal sehen wir uns gemeinsam "X-Men", "X-Men 2" und "X-Men: Der letzte Widerstand" auf unserer gemütlichen Terrasse an.
22.00 Uhr X-B-Liebig: Konzert
"Scorpio" und "Neofung". Queerer elektronischer Act aus China plus Support - mit Videoperformance und möglicherweise Küfa und Cocktails.
23.00 Uhr Schreina47: Sweet Sensation
Re-Open after the summer break. Enjoy Jamaican Ska, Rock Steady and Original Reggae. Rudewoi, Smart Soul, The Rhythm Ruler and their special guest DJane Renata present the best of the Golden Age of Jamaican Music. The Entrance is barrier free.

radar

August 2014
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

September 2014
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

  heute
  bis 5 Termine
  bis 10 Termine
  über 10 Termine

Terminseiten

inforiot
Brandenburg
links-lang.de
Mecklenburg-Vorpommern
Störungsmelder
Mecklenburg-Vorpommern
left-action
Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Terminal
Dresden
Bewegungsmelder
Hamburg
Planlos
Bremen
MOG
Göttingen
Terminrevolte
Hildesheim
Hermine
Ruhrgebiet
bo-alternativ
Bochum
Plotter
Köln
untergrund
Rhein-Main
Ausrasten
Rhein-Neckar
Kalinka
Karlsruhe
Stressmob
Marburg
Info-Pirat
Nürnberg u.a.
Eroding Empire
London

Kontakt

Internet- und Papierausgabe des Stressfaktors sind zwei getrennte Projekte. Beachtet beim Kontakt bitte die unterschiedlichen Email-Adressen.

stressfaktor@squat.net
nur Internet

papier@squat.net
nur Papier

termine@squat.net
beide