Nazis in Neukölln - Jour fixe der IL Berlin

Kneipe/Café
Diskussion/Vortrag

Ein Überblick über Neonazi-Strukturen in Neukölln, ihre Verstrickungen mit dem Sicherheitsapparat - und was wir dagegen tun können

Neukölln ist, insbesondere südlich des S-Bahn-Rings, seit Jahren ein Schwerpunkt rechtsradikaler Übergriffe: Autos werden angezündet, Menschen bedroht, eingeschüchtert und ermordet. Stolpersteine werden gestohlen, Gedenkstätten zerstört, es gibt Angriffe auf Geflüchtetenunterkünfte und Moscheen. Neukölln ist umkämpft. Rassist:innen wollen ihre politischen Vorstellungen durchsetzen und fühlen sich dabei von den Wahlerfolgen der AfD bestärkt. Vor den Ermittlungsbehörden müssen sie keine Angst haben, im Gegenteil: Immer wieder werden Skandale öffentlich, die darauf hinweisen, dass Nazi-Netzwerke in Neukölln mit Polizei und Verfassungsschutz verstrickt sind.

Wir wollen in dieser Veranstaltung einen Überblick geben über die Entwicklungen und das Personal der Neuköllner Naziszene – aber auch die vielen Initiativen und das vielfältige Engagement gegen Nazis im Bezirk vorstellen.

Im Anschluss an den inhaltlichen Teil findet unser offener Kneipenabend statt. Alle, die sich dafür interessieren, bei der IL Berlin mitzumachen, haben hier die Gelegenheit, die Gruppe besser kennenzulernen.

Image
Ort

B-Lage
Mareschstr. 1
12055 Berlin
Deutschland

S-Bhf Sonnenallee